• 30.10.2014, 18:27
  • Register
  • Login
  • You are not logged in.

 

Dear visitor, welcome to Aqua Computer Forum. If this is your first visit here, please read the Help. It explains how this page works. You must be registered before you can use all the page's features. Please use the registration form, to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.

M24o

Junior Member

Radiator ohne Lüfter möglich bei High-End?/Frage zur Befüllung/Lautstärke/Dichtheit

Friday, February 10th 2012, 6:27pm

Hallo,
da die Anschaffung eines absoluten High-End-Computers geplant ist, dieser jedoch in ein microATX-Gehäuse passen und der PC eine absolut leise sowie leistungsstarke Kühlung braucht, bin ich auf Aquacomputer gekommen. Ich habe mich bereits ein wenig mit dem Sortiment auseinander gesetzt, habe nun aber einige Fragen zu meinem Konzept:


Der PC wird wohl einen i7-3930k bekommen, eine radeon hd 7970 und das socket 2011 rampage IV gene mainboard von asus.
Komponenten, die unter Last also ziemlich viel Hitze produzieren. Doch ich plane, den Radiator oben auf ein microATX-Gehäuse (nicht rein) zu schrauben und mir somit einen Lüfter zu ersparen.
Nun wollte ich fragen, ob das überhaupt möglich ist? Kann der Radiator da genug Wärme abgeben, und falls ja, wie groß muss dieser mindestens für dieses System sein?

Weitere Frage: Ich plane, das System mittels eines Überlaufbehälters, den man an die Pumpe anschließt oder der Aquabox zu betreiben. Doch ein Ding verstehe ich nicht: Wie befülle ich das System vollständig, ohne dass die Pumpe und damit auch der PC anläuft? Denn ansonsten wären ja der Prozessor und die Grafikkarte beim ersten Betrieb kurz ohne Wasser und damit ohne Kühlung. Oder ist das kein Problem? Ich kann mir das nur irgendwie gerade nicht gut vorstellen, dass das gut geht. ;)

Eine weitere Frage habe ich zur Lautstärke der Pumpe: Das einzige, was ja dann einen Motor hat ist ja die Pumpe. Wie laut ist diese idle und unter Last ca.?

Auch wollte ich fragen, ob der Überlaufbehälter dicht ist (der PC soll auch auf LAN-Parties mitnehmbar sein).

Auch wollte ich fragen, welchen Prozessorkühler ihr mir für diesen Prozessor empfehlen würdet.

Ich weiß, das waren ziemlich viele Fragen, aber ich will eben sicher gehen.
Vielen Dank im voraus! :)

Friday, February 10th 2012, 7:13pm

Herzlich Willkommen im Forum,

einen Radiator auf den Deckel schrauben geht, doch würde ich nicht auf einen oder mehrere Lüfter verzichten. Passiv bringt der Radi nur einen Bruchteil seiner Leistung und ein paar langsam drehende Lüfter hört sowieso keiner. Auch im Gehäuse selbst würde ich mindestens einen langsam drehenden Lüfter verbauen, da Ram und SpaWas passiv gekühlt werden.

Zum Befüllen: Beim ersten Befüllen wird das System mit einem ATX-Überbrückungsstecker "kurzgeschlossen". Das bedeutet, dass das Netzteil ohne Mainboard gestartet werden kann und dementsprechend laufen auch nur die Komponenten (Pumpe, Lüfter) die zu diesem Zeitpunkt an das Netzteil angeschlossen sind. Zudem solltest du dein System ein paar Stunden ohne eingeschaltete Hardware auf Dichtigkeit überprüfen und erst dann alle Komponenten ans Netzteil anschließen. Das heißt, dass das Mainboard, die Grafikkarte und die CPU erst zum Schluss mit Strom versorgt werden, wenn du sicher bist, dass dein System auch wirklich dicht ist. Und ja, die Aquabox ist aus Erfahrung 100% dicht.

Ich hab mein System auch mit der Kurzschlussmethode zum ersten Mal in Betrieb genommen. Dabei hab ich nur Netzteil, Lüfter und Pumpe laufen gelassen und war überrascht, dass man wirklich gar nichts gehört hat. Nur wenn man mit dem Ohr direkt an die Pumpe ran ist, dann hat man leise die Pumpe arbeiten hören. Für dieses Ergebnis muss die Pumpe aber entkoppelt werden. In meinem Fall war dies ein Shoggy-Sandwich.

Für den Prozessor würde ich dir ein Cuplex Kryos empfehlen. Dabei ist egal, welche Variante (nur auf den Sockel achten:D ) du nimmst. Delrin für die Sparfüchse und reines Kupfer für die High-End Besitzer.

Grüße

Manuel

Edit: Zudem solltest du dir über die Radiartorabmessungen Gedanken machen. Wenn du es wirklich silent haben willst, dann kann man nie genug Radifläche haben. :)

This post has been edited 1 times, last edit by "Manuel_31" (Feb 10th 2012, 7:16pm)

M24o

Junior Member

Friday, February 10th 2012, 7:47pm

Vielen Dank für deine schnelle Antwort!
Den Cuplex Kryos habe ich gemeint, den habe ich auch angepeilt - der soll ja seit 2001 der beste sein. :D

Im MicroATX-Gehäuse befindet sich oben ein Lüfter, den ich jedoch ausbauen möchte. Stattdessen möchte ich Spannungswandler, RAM und Chipsatz auch mit Wasser kühlen, die restliche Wärme wird wohl nach oben aufsteigen. Du meintest, der Lüfter wäre unhörbar? Auf welcher Geschwindigkeit dann, und wie groß ist dieser? Und was verstehst du unter "unhörbar"? Der PC sollte auch unter Last und bei ausgeschaltetem Ton lautlos sein. :D

Friday, February 10th 2012, 7:56pm

Hi,

es wäre vielleicht eine Hilfe, wenn du hier dein angepeiltes Gehäuse verlinken würdest.

Natürlich is unhörbar subjektiv. Ich hab meine Gehäuselüfter auf 9V gedrosselt und könnte mit Sicherheit auch noch locker auf 7V runtergehen. Zudem machte sich bei mir kurz nach dem vollständigen Zusammenbau Ernüchterung breit: Man hört immer was vom PC. Ob jetzt die Festplatte rumort oder sonst was, der Rechner will einfach nicht still werden. Pumpe (Aquastream), Lüfter und Netzteil kann ich ausschließen, da diese Teile separat total silent sind. Von den Lüftern hört man dann maximal den Luftstrom, der durch die Lamellen vom Radiator weht. :D

Die Lüfter kannst du entweder mit Adaptern drosseln oder von der Pumpe (Ultra) oder Aquaero temperaturgesteuert regeln lassen.

M24o

Junior Member

Friday, February 10th 2012, 8:45pm

Hallo, es handelt sich um dieses hier:
http://de.thermaltake.com/products-model.aspx?id=C_00001664
Achja, ich habe mir natürlich bereits Gedanken gemacht. :D Daher kommt in den PC keine Festplatte, sondern nur eine SSD.
Welches Netzteil hast du denn, das so leise ist? Das interessiert mich nun doch. :D Und welcher Lüfter ist lautlos? Der vom Radiator?
Sollte ich wirklich Gehäuselüfter nutzen, werfe ich einen Widerstand rein der das Ding auf 5V runterdrosselt. ;)

Friday, February 10th 2012, 11:40pm

hmmm, einen 230er Lüfter im Top? Und wenn du dann einen Radiator draufpackst, dann reicht dir die Leitung nie aus. Je kleiner dein Radiator ist, desto schneller muss der Lüfter drehen, um die gleiche Menge Wärme abzuführen. Du solltest dir vielleicht eine externe, freistehende Radiatorlösung überlegen. Den Radiator kannst du dann mit Schnellkupplungen mit dem Rest des Kreislaufes verbinden, und wenn du dann mal auf ne Lan willst, dann einfach abkoppeln und am Ziel wieder ankoppeln.

Das Gehäuse erscheint mir auch ziemlich klein (microATX eben :D ). Ich halte es für ziemlich unwahrscheinlich, dass da eine Aquastream mit Entkopplung reinpasst. Da müsstest du dann eher zur Laing greifen, mit welcher ich persönlich noch keine Erfahrung gemacht habe. Die einen behaupten, dass die Laing ein wenig lauter als die Aquastream ist, die anderen sagen, dass es keinen Unterschied gibt.

Zu den Lüftern: Ich persönlich nutze nur Noiseblocker. Hab insgesamt 6*120er und 1*92er verbaut. Davon sind aber 4 120er am Radiator (480mm Radiator AMS). Und mit den Lüftern war ich bis jetzt immer zufrieden. Die haben zwar einen stolzen Preis (17€ für einen 120er) aber wer Qualität will muss halt zahlen. :whistling: Vielleicht kann dir noch jemand anderes im Forum billigere Lüfter empfehlen, aber ich hab ja wie gesagt nur Erfahrung mit den Noiseblockern gemacht.

Die Aussage mit den lautlosen Lüftern bezog sich auf die Gehäuselüfter. Da diese aber auch auf dem Radiator verbaut sind, kann ich generell von lautlosen Lüftern sprechen. Vor allem, weil die Lüfter auf dem Radi gesteuert sind und nur auf minimaler Leistung laufen. Die Drehzahl der Lüfter hängt aber wie schon erwähnt von der Größe des Radiators in Bezug auf das System ab.

M24o

Junior Member

Saturday, February 11th 2012, 10:52am

Naja, geplant ist ja, dass der Radiator quer oben draufkommt. Weil im Gehäuse wohl auch kein Platz ist. Die Pumpe werde ich schon einbauen können, ein Platz ist immer gefunden, und wenn sie an einer Wand hängen muss. :D

Ok, Noiseblocker werde ich mir ansehen. Dann müsste ich noch ne Lüftersteuerung finden. :D
Dürfte ich noch fragen, welches lautlose Netzteil du denn nimmst?

Saturday, February 11th 2012, 11:55am

Ich hab ein etwas betagtes Cooler Master Real Power M520. Mir fällt da auch gerade der Fehler in meiner Aussage auf. Wenn ich nur Pumpe und Lüfter am Netzteil habe, dann ist die Last ja extrem gering. Dementsprechend langsam dreht der Lüfter. Ich muss mir mal was überlegen, wie ich das Netzteil unter Last (sprich alle Komponenten angeschlossen und ausgelastet) von der Lautstärke her beurteilen kann.

Außerdem hab ich mit diesem Netzteil richtig schlechte Erfahrungen gemacht. Als ich mein Pc umbauen wollte, hab ich eine neue Komponente mit einem 4 Pin Molexstecker des Netzteils verbunden. Die Genies bei Cooler Master haben aber zwei Kabel vertauscht gehabt und deshalb ist mir mein Mainboard, der USB-Hub und der Cardreader abgeraucht. :cursing: (Netzteil und die restlichen Komponenten waren aber noch intakt)

Vielleicht machst du noch einen Thread im Hardwaretopic auf, um dich nach extrem leisen Netzteilen und Lüftern zu erkundigen. Ich glaube, dass es immer besser ist, mehrere Meinungen zu hören, als nur eine. :)

Wenn du die je einen Platz für die Aquastream findest, dann würde ich dir die Ultravariante empfehlen. Da kannst du am Lüfterausgang deine Lüfter anschließen (max. 5 Watt) und diese dann per Aquasuite regeln lassen.

M24o

Junior Member

Sunday, February 12th 2012, 12:45am

Achso, ich denke da eher gerade an ein passiv gekühltes Netzteil. ;)
Das mit dem Thread werde ich noch machen. Ok, das mit dem Aquastream und Lüfterausgang klingt nicht schlecht, damit hab ich ja eine automatische Regelung drinnen soweit ich weiß. Irgendwie muss der Radiator in dieses Gehäuse hineinpassen. Es ist doch eigentlich kein Problem, diesen schräg an der Gehäusewand aufzubauen? Da habe ich ja dann den Vorteil, dass mir eigentlich eine Menge Platz bleibt (der fette Prozessorkühler fällt ja weg). Welchen Radiator würdest du mir denn empfehlen, für mich ist der Onlineshop leider sehr unübersichtlich teilweise, vor allem bei den Radiatoren. Ich dachte an den 360-420, aber was heißt das? Dass der sich größer macht oder was? :DDD

Sunday, February 12th 2012, 8:41am

Hi,
ja es gibt passiv gekühlte Netzteile, evtl. Silverstone oder andere, eine Sache ist aber dabei : Die Leistung ist nicht sehr hoch ca. 400W +/- !
Netzteile mit Wasserkühlung haben da mehr Leistung, aber der Preis ist dann auch eine Mehrleistung :(
Zu den Radiatormaßen: 360er bekommt z.B. 3x 120er Lüfter, 420er bekommt dann 3x 140er Lüfter, entsprechend Höhe x Länge nicht " dicker " beim AMS- System !!
MfG

This post has been edited 1 times, last edit by "Rostiger" (Feb 12th 2012, 8:44am)

Sunday, February 12th 2012, 10:15am

Von Netzteilen mit Wasserkühlung würde ich die Finger lassen.
Einfach weil Fehler da tödlich enden können.

Wenn es soweit ist werden Wir eine Ankündigung machen. Zeitpläne oder ähnliches gibt es von uns nicht mehr, da einige nicht damit umgehen können wenn es doch mal länger dauert.

EnigmaG

Senior Member

Sunday, February 12th 2012, 10:26am

Hab das Seasonic Platinum Series 860 Watt das ist bis ca.30-35% Last Passiv, da ich meinen Rechner aber erst im Laufe der nächsten Woche zusammenbaue kann ich dir leider noch nichts aus erster Hand sagen (ich sag Bescheid wen es mal Läuft). Bis 460W hat Seasonic auch völlig Passive Netzteile, die brauchen aber einen luftigen Platz.

M24o

Junior Member

Sunday, February 12th 2012, 11:28am

Ich stelle mir Netzteil mit WaKü auch nicht besonders harmlos vor, lieber nicht. Ich habe mir das mal angesehen, der PC kommt auch unter Last nur auf maximal 350 Watt. Bitte beantwortet mir noch diese Frage: "Ok, das mit dem Aquastream und Lüfterausgang klingt nicht schlecht, damit hab ich ja eine automatische Regelung drinnen soweit ich weiß. Irgendwie muss der Radiator in dieses Gehäuse hineinpassen. Es ist doch eigentlich kein Problem, diesen schräg an der Gehäusewand aufzubauen? Da habe ich ja dann den Vorteil, dass mir eigentlich eine Menge Platz bleibt (der fette Prozessorkühler fällt ja weg). Welchen Radiator würdest du mir denn empfehlen, für mich ist der Onlineshop leider sehr unübersichtlich teilweise, vor allem bei den Radiatoren. Ich dachte an den 360-420, aber was heißt das? Dass der sich größer macht oder was? :DDD"
Danke!

Sunday, February 12th 2012, 11:41am

Also mich hat das Konzept des Airplex Modularity Systems überzeugt. Ich habe ja einen 480mm (4*120er Lüfter) verbaut. Wenn ich nun mehr Leisung benötige und dann noch in ein kleineres Gehäuse umziehe, dann kann ich den zusätzlichen Radiator mit dem schon vorhandenen Radiator verbinden, sodass nur noch ein Radiator extern vorhanden ist.

Neue Radiatoren: airplex modularity system

Du solltest schon in Richtung 480/420 als Minimum gehen. Bei der 7970 und dem i7 dürfte schon ordentlich Abwärme entstehen, die es möglichst leise abzuführen gilt. Natürlich ist mehr immer leiser. Der Thread hier dürfte deinem Projekt in etwa entsprechen:

***kupfermod***

Natürlich musst du das ganze nicht als Mod mit Kupferrohren nachbauen. :D Nur halt wegen dem Prinzip.

Sunday, February 12th 2012, 12:10pm

Tach erstmal
Der PC wird wohl einen i7-3930k bekommen, eine radeon hd 7970 und das socket 2011 rampage IV gene mainboard von asus.
Komponenten, die unter Last also ziemlich viel Hitze produzieren. Doch ich plane, den Radiator oben auf ein microATX-Gehäuse (nicht rein) zu schrauben und mir somit einen Lüfter zu ersparen.
Meine Meinung: - ein i7-3930k und eine 7970 zu kühlen in dem Gehäuse(intern) und das noch silent geht nicht
- das Gehäuse hat eine Länge von ca 450mm da bekommst du (niemals) einen 420 rein
- mit einem 420 das Ganze CPU,GPU,SpsWas,Ram und Chipsatz kühlen :thumbdown: silent :cursing:
- und ein airplex evo 1080 obendrauf sieht Sch... aus



Ich stelle mir Netzteil mit WaKü auch nicht besonders harmlos vor, lieber nicht. Ich habe mir das mal angesehen, der PC kommt auch unter Last nur auf maximal 350 Watt.
Ein i7-3930 und eine 7970 nur 350W glaube ich nicht.
Vermutlich sind es ca 500W.
Mein Tip: nim ein neues Aquaduct 720 mit Schnellkupplungen.
da brauchst du keine Pumpe,keine Steuerung ,keine AGB und kein gesäge und gebastel
Das sind keine Schreibfehler nur Krümel in der Tastatur.

M24o

Junior Member

Sunday, February 12th 2012, 12:34pm

Ich habe nun an folgendes gedacht: Den Lüfter x3: Noiseblocker NB-Multiframe M12-S1 auf einen 360er Radiator, und zwar den Airplex XT 360, die werden mit der aquastream XT ultra geregelt, als Gehäuse dann das Thermaltake Armor A30 wobei ich bei diesem die beiden hinteren superlaut-Lüfter ausschalten würde und die anderen beiden Lüfter runterregeln würde. Würde das gehen?

This post has been edited 1 times, last edit by "M24o" (Feb 12th 2012, 12:35pm)

maexi

Senior Member

Sunday, February 12th 2012, 2:03pm

Ich lese immer wieder von Lanpartys und das ein kompakter Rechner besser wäre. Muss man den Rechner auf solch einer Party immer mit sich rumtragen? Aus dem Angelbereich gibt es Trollys, die sich gut händeln lassen, wenig wiegen, kein großes Packvolumen haben und eine Menge Gewicht ab können. SInd solche Hilfsmittel verboten oder verpönt? Wenn nicht, wäre das Gewicht und die Größe des Lanrechners doch egal oder sehe ich das falsch?

M24o

Junior Member

Sunday, February 12th 2012, 5:10pm

Sowieso, Gewicht ist ziemlich egal.
Ich habe nun doch eine Idee gehabt: Ich baue zwei Airplex 360er auf die Gehäuseseiten, und zwar auf jede Seite einen. Da sollte ich doch bei meiner Konfiguration ohne Lüfter auskommen? Die Dinger würde ich in Serie schalten. Oder soll ich doch lieber 4 davon kaufen? Dann spare ich mir auch ein paar Lüfter und habe trotz des kleinen Gehäuses die Möglichkeit, große Radiatoren zu verbauen.

maexi

Senior Member

Sunday, February 12th 2012, 7:37pm

ohne Lüfter wirst Du nicht zurecht kommen. Zu dieser Jahreszeit wird es vielleicht klappen, aber im Sommer bekommst Du mit Sicherheit Probleme. Ich persönlich habe zwei große externe Radis mit insgesamt 18 Lüfter verbaut, jetzt laufen die nur an wenn ich das System hochfahre, sie schalten sich kurz danach ab und regen sich bis zum nächsten Start nicht mehr, selbst unter Last nicht. Im Sommer wenn es richtig warm ist, laufen sie aber hin und wieder an, zwar nur kurz aber sie laufen. Auch im inneren des Gehäuses wirst Du auf Dauer nicht ohne ausreichend Belüftung auskommen.

Ausser

Full Member

Sunday, February 12th 2012, 11:26pm

Obs rein passiv geht oder nicht hängt davon ab, welche Wassertemperatur Du fahren willst, und wo+wie die Radis angeordnet sind. Bei nem nicht übertakteten System kann man enorm mit der Temperatur hochgehen (z.B. 35°-45°) und die Radis packen das dann hübsch passiv. Taktest Du bis zum Anschlag und regelst auf 25° um das letzte MHz rauszuholen, wirst Du passiv vergessen können, oder ordentlich AMS/GIGANT hinstellen müssen.

Passiv+Highend gleichzeitig ist weder was für lightweight noch für eco oder gar kompakt.
Aktuelles Projekt: Laing E6 Parallel High Flow Fun - hier im AC Forum

Similar threads