• 22.09.2020, 02:34
  • Register
  • Login
  • You are not logged in.

 

Dear visitor, welcome to Aqua Computer Forum. If this is your first visit here, please read the Help. It explains how this page works. You must be registered before you can use all the page's features. Please use the registration form, to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.

Steuerung von Pumpe und Lüfter über Temp mittels PowerAdjust

Friday, June 20th 2014, 1:15pm

Hallo liebes Forum,

Vor habe ich folgendes:

- Regelgröße = Wassertemperatur (1 Sensor)

Mit dieser Regelgröße von 1x Sensor möchte ich mind. 2x Regelkreise aufbauen.

Regelkreis 1:

Pumpenleistung

Regelkreis 2:

Lüfterdrehzahl

Verbaut werden sollen
- > 20 Lüfter. Diese brauchen rechnerisch 2x PowerAdjust 2, damit ausreichend Leistung vorhanden ist.
- 1x D5 Pumpe

Die Regelgröße soll, wie gesagt, für beide Regelkreise gleich sein. Aber ich möchte die Regler für Lüfter und Pumpe unterschiedlich einstellen können (PID Anteil, Schwellwerte, Hysterese, Totzeit etc)
Ich besitze aktuell 1x PowerAdjust 2 Ultra und kann mit diesem immerhin ein paar Lüfter nach meinen eingestellten Regelparameter nach der Temperatur regeln. Kann ich einfach 3x PA2 über den Aquabus OHNE Aquaero koppeln und dennoch dieses Vorhaben realisieren?
Was ich mir vorstellen kann, ist das ggf. eine Restriktion vorhanden ist, dass jeder Regelkreis seine eigene Regelgröße braucht (also eigenen Sensor)?
Ich habe leider online keine Handbücher gefunden, die mir bei der Fragestellung Gewissheit gegeben haben, deswegen wollte ich mich hier informieren.

Noch eine weitere Frage:
kann ich, wenn ich eine D5 mit Aquabus kaufe, mir 1x Poweradjust 2 sparen? Kann diese mittels Sensorwert (angeschlossen am PowerAdjust 2) die Leistungssteuerung selbst übernehmen? (sind die Aquacomputer D5 Pumpen eigentlich mechanisch kompatibel zu den gängigen D5-Deckeln?)

This post has been edited 3 times, last edit by "robbitop" (Jun 20th 2014, 1:19pm)

3DCenter.org

Friday, June 20th 2014, 4:56pm

aquabus geht nur in verbindung mit dem aquaero als master. Die PA machen am aquabus nur das was vom aquaero vergegeben wird.

Wenn du alles mit einzelnen PA machen willst benötigst für jedes Gerät einen eigenen Sensor. Die Geräte können nicht untereinander kommunizieren.
Die D5 (USB) kann nicht automatisch geregelt werden. (nur in verbindung mit dem aquaero)

Friday, June 20th 2014, 10:08pm

Hallo Sebastian - das war sehr hilfreich! Vielen lieben Dank! :)

OK - also entweder 1x Sensor am Aquaero + 3x Poweradjust 2 oder 3x Poweradjust 2 Ultra + 3x Sensoren?

Wird die D5 (Aquabusversion) denn über den Aquaero per Aquabus geregelt und stellt selbst die Spannung ein (hat also in der Pumpe eine eigene PWM Elektronik) oder braucht sie unbedingt die Endstufe des Aquaero?
Falls letzteres der Fall ist bringt mir eine Aquabus/USB Version der D5 bis auf das Tachosignal keinen Vorteil.
3DCenter.org

Saturday, June 21st 2014, 5:07am

Wird die D5 (Aquabusversion) denn über den Aquaero per Aquabus geregelt und stellt selbst die Spannung ein (hat also in der Pumpe eine eigene PWM Elektronik) oder braucht sie unbedingt die Endstufe des Aquaero?
Die D5 bekommt nur die Steuersignale per aquabus und belastet das aquaero nicht zusätzlich.

Saturday, June 21st 2014, 8:00am

Vielen lieben Dank, Sebastian! :)
Besseren Support kann man sich nicht wünschen.

Dann werde ich einen Aquero kaufen!
3DCenter.org

Saturday, June 21st 2014, 8:38am

Ich habe gerade gesehen, dass der Aquero 6 deutlich mehr Leistung pro Ausgang schafft und sogar 4 PIN Ausgänge hat.

Hier meine Fragen:

1.) bedeutet 30 W pro Kanal, dass er 4x30 W also 120 W an Leistung für die Regelung von Lüftern und Pumpen zur Verfügung hat? Gilt das also auch für 3 PIN Lüfter?
2.) Wie regelt der Aquaero eigentlich 4 PIN Lüfter? Über Versorgungsspannung oder gibt er den 4 PIN Lüftern über das 4. Kabel nur die Information, wie die Lüftereigene PWM Elektronik regeln soll?
3.) sollte ich daraus folgend also für die 22 Lüfter meines Waküprojektes eher 3 oder 4 PIN Versionen nehmen? Welche Vorteile hat welche Wahl?

Vielen lieben Dank im Voraus :)

edit:
habe mir die Bedienungsanleitung gerade angesehen. Hier fix die Antworten für Mitlesende:

1.)Ja 30 W pro Kanal - also insgesamt 120 W.
2.) Regelungsmethodik ist auswählbar ob PWM oder Spannung. (kann man 4 PIN Lüfter eigentlich auch über die Spannung regeln oder gibt es da Probleme mit der PWM Elektronik der Lüfter?)


Frage 3 kann ich nicht einschätzen. Ist die PWM Elektronik von guten Lüftern eventuell schlechter als die des Aquaeros - und führt damit zu Klackern der Lüfter?

This post has been edited 1 times, last edit by "robbitop" (Jun 21st 2014, 8:49am)

3DCenter.org

Saturday, June 21st 2014, 2:44pm

(kann man 4 PIN Lüfter eigentlich auch über die Spannung regeln oder gibt es da Probleme mit der PWM Elektronik der Lüfter?)
Kommt auf den Lüfter an... meine Lüfter (9x Phobya Nano-G 12 PWM Silent 1500rpm RED LED) laufen bei 12V ohne PWM-Signal bei ca. 500rpm... also kann ich spannungsgeregelt nicht die 1500rpm erreichen.

Monday, June 23rd 2014, 7:02am

1.)Ja 30 W pro Kanal - also insgesamt 120 W.
Wenn du so viel Last hast solltest du unbedingt prüfen ob deine Stromversorgungsstecker das aushalten. Es gibt Stecker/Kabel die bei schon bei unter 100W Last sehr warm werden.

Moldstar

Unregistered

Tuesday, July 1st 2014, 7:40pm

Hallo

ich hab mal ne frage es steht ja bei dem Poweradjust 2 Ultra

dabei das der leistungsausgang 25w hat das heist quasi ich kann an dem einen ausgang den so splitten das z.b. 9 lüfter oder gleichen anschlissen kann solang hald die 25w nicht überschritten werden.

hab das richtig verstanden

?(

Wednesday, July 2nd 2014, 7:31am

Du kannst so viele Lüfter anschließen bis das Thermische Limit oder 25W Gesamtleistung erreicht sind.
Sprich wenn sich die Elektroniktemperatur der 80°C nähert. Das ganze hängt auch etwas von der Umgebung ab. Also ob du einen Luftstrom um das PA hast oder einen Wärmestau.