• 19.05.2019, 16:36
  • Register
  • Login
  • You are not logged in.

 

Dear visitor, welcome to Aqua Computer Forum. If this is your first visit here, please read the Help. It explains how this page works. You must be registered before you can use all the page's features. Please use the registration form, to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.

ToaStarr

Senior Member

Outdoor Temperaturfühler

Sunday, June 28th 2015, 11:25am

Gibt es von AC einen Temperaturfühler für den Outdoorbereich? Vielleicht sogar wireless? Würde gerne in meinem Arbeitszimmer neben der Zimmertemperatur noch die Außentemperatur messen...

Shoggy

Sven - Admin

Sunday, June 28th 2015, 12:39pm

Ham wa nit :D

Du könntest aber einfach einen der Foliensensoren verlängern und draußen anbringen. Ggf. musst du den Offset etwas anpassen.

Sunday, June 28th 2015, 2:41pm

Ich sehe den Doc schon wieder ankommen:
Draussen einen Sensor mit Btm222 oder so, innen ein gekoppeltes Btm und'n DAC (oder meinetwegen auch'n Digipoti als Rheostat), und das dann stett 'nem 10K-NTC an's Aquaero...

Entweder mit diskreter Chip-Logik, oder mit kleinen µC's (ATtiny4/5/9/10, ATtiny24/45/85, ATtiny441/841)
Eheim1046->AD->CPU->NB->GraKa-APE240->AT AMD Sempron2500@2090MHz-K7VT4A+FSB333@380MHz-Maxtor80GB-Nvidia Geforce FX 5500

Sunday, June 28th 2015, 3:14pm

Hi,

Könntest Dir z.B. so einen

http://www.ebay.de/itm/NTC-10K-Aussenfue…g-/300498803824

besorgen und per 2-adrigem Kabel ams AE klemmen!
Saying that Java is nice because it works on all OS's is like
saying that anal sex is nice because it works on all genders.

Xyne

Junior Member

Monday, June 29th 2015, 2:41pm

hi,

wenn du viel spass am selber basteln hast, dann schau dir
http://nathan.chantrell.net/tinytx-wireless-sensor/ und ggf den Tiny328 auf der Seite an.

Dabei handelt es sich um Board designs, Bestückungspläne/anleitungen und Code um kleine Funk-Sensorknoten zu bauen, ist OpenSourceHardware und wenn man 5-10 baut landet man bei unter 10€ pro Knoten.

Mögliche Sensoren sind: Temperatur, Feuchtigkeit, Druck, Umgebungslicht, Magnetfeld und vieles mehr...

Gefunkt wird mit den freien Frequenzen 433mHz oder 868mHz ... Empfänger für PC oder Arduino etc gibts sowohl zum selberbauen als auch zum kaufen.

see you
Xyne

This post has been edited 1 times, last edit by "Xyne" (Jun 29th 2015, 2:44pm)

Monday, June 29th 2015, 7:54pm

Ich hatte das so verstanden, daß der Sensor vom Aquaero ausgewertet werden soll (und zwar als Hardware-Sensor, also nicht als Software-Sensor, welcher ja eine laufende Aquasuite vorraussetzen würde).
'N stinknormaler Aussen-NTC ist kein Thema, ich bin also auf

Quoted

Vielleicht sogar wireless?
eingegangen.
Wenn der zu messende Wert aber eh draussen digitalisiert wird, in digitaler Form übertragen wird (ob nun seriell über Bluetooth oder das RFM is Wurscht), ist es eigentlich Quatsch, den Wert wieder zu reanalogisieren, um ihn dann durch das Aquaero wieder digitalisieren zu lassen...
Dann könnte der Empfänger das auch gleich über den Aquabus weitergeben - dummerweise wird AC (natürlich!) auch hierfür nichts über seinen Bus preisgeben...

@Xyne: Warum unbedingt den mit dem Mega328? Der ist dazu doch viel zu groß. Beim TX2/3 wird ja mit dem ATtiny84 quasi der Vorgänger des von mir empfohlenem ATtiny441/841 verbastelt. Der 441/841 hätte allerdings 2 volle UARTs und ein TWI und ein SPI - statt nur einem USI.
Überträgt man in Software das digitalisierte Ergebnis eines NTC-Spannungsteilers, reicht bereits der ATtiny5/10 aus...
Eheim1046->AD->CPU->NB->GraKa-APE240->AT AMD Sempron2500@2090MHz-K7VT4A+FSB333@380MHz-Maxtor80GB-Nvidia Geforce FX 5500

Xyne

Junior Member

Wednesday, July 1st 2015, 10:09am

@LotadaC
ich hab die Hardware nicht entwickelt, kenne nur die Seite/das Projekt. Man kann sicherlich viele ATtiny oder auch Megas nehmen, von den Features reichen die meisten. Ggf hat man mit den kleineren Probleme alle Bilbliotheken unterzubringen (ich musste bei einem ATtiny schonmal von Floating auf Fixpoint ungewollter Weise wechseln).

Das schöne ist das Nathan Chantrell den gesamten Code und Hardware inklusive der Eagle/Gerber Files und Bestückungsplänen und Anleitungen zur freien Verfügung stellt und das Nachbauen damit problemlos auch für Anfänger auf dem Gebiet ermöglicht. Daher auch der link auf den Tiny, denn das mit dem Reflow ist dann doch nicht für jedermann :-)

Welchen ATtiny oder Mega man nimmt spielt bei solch kleinen Stückzahlen ja auch kaum eine Rolle, ob ich nun 1 oder 2 oder auch mal 5 Euro ausgebe ist nicht sooo relevant. Hauptsache ich ärger mich hinterher nicht weil es unterdimensioniert ist und hab spass am basteln.

drdeath

Senior Member

Thursday, July 2nd 2015, 7:48pm

Ich sehe den Doc schon wieder ankommen:
Hehe, ich sehe mein Ruf eilt mir voraus... Muss ich mich mal bissel anstrengen, sonst läuft mir Xyne noch den Rang ab... Ich glaub mich aber auf der anderen Seite dunkel zu erinnern, dass in den Frühtagen des Aquaero5 irgendwann schon mal von digitalen Sensoren die Rede war...
Hier geht's zum RGBAmp
Hinweis: Der RGBAmp stammt nicht von AC und wird nicht offiziell supported!
Note: The RGBAmp is not an AC product and isn't officially supported.

Thursday, July 2nd 2015, 8:44pm

... Ich glaub mich aber auf der anderen Seite dunkel zu erinnern, dass in den Frühtagen des Aquaero5 irgendwann schon mal von digitalen Sensoren die Rede war...
Was technisch kein Thema wäre - der "Aquabus" is ja nix anderes als'n I2C-Bus (wobei wenn ich mich recht erinner das Aquaero keine Multi-Master-Arbitrierung zuläßt).
Jedenfalls gibt es I2C-Temperatursensoren ja von allen möglichen Herstellern, teilweise sogar mit Luftfeuchte und Druck in Kombination.
Wäre also nur'ne Sache der Firmware im Freescale, die Scratchpads der angeschlossenen Sensoren auslesen zu lassen.

Aber die Sensoren gäbe es quasi überall zu kaufen - nicht nur bei Aquacomputer ;)
Eheim1046->AD->CPU->NB->GraKa-APE240->AT AMD Sempron2500@2090MHz-K7VT4A+FSB333@380MHz-Maxtor80GB-Nvidia Geforce FX 5500