• 09.04.2020, 05:17
  • Register
  • Login
  • You are not logged in.

 

Dear visitor, welcome to Aqua Computer Forum. If this is your first visit here, please read the Help. It explains how this page works. You must be registered before you can use all the page's features. Please use the registration form, to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.

Grandm4ster

Junior Member

aquastream XT USB 12V Pumpe - Ultra Version ca 9 Lüfter anschließen / steuern

Wednesday, December 27th 2017, 9:47am

Guten Morgen



Ich plane gerade meinen neuen PC und möchte in das Gehäuse (be
quiet! DARK BASE PRO 900, Big-Tower-Gehäuse, schwarz) zwei 420er Radiatoren einbauen.
Als Pumpe möchte ich die aquastream XT USB 12V Pumpe - Ultra Version nutzen.
Ich habe die Pumpe in meinem jetzigen
PC und bin damit total zufrieden und steuere zur Zeit damit 3 Lüfter über aquasuite
software. Für die zwei Radiatoren im neuen PC brauche ich aber schon 6 Lüfter
und für die Abwärme im Gehäuse nochmal 3. macht dann insgesamt 9. Da bei dem Gehäuse
schon 3
be quiet! Silent Wings 3 PWM dabei sind würde ich gerne noch 6
dazukaufen. Nur kann ich leider nur 3 Lüfter an die Pumpe anschließen. Gibt es
eine Möglichkeit an der Pumpe 9 Lüfter anzuschließen?

Würde der SPLITTY9 Splitter funktionieren?

Oder was könne man sonst noch verwenden ?

This post has been edited 1 times, last edit by "Grandm4ster" (Dec 27th 2017, 9:48am)

Wednesday, December 27th 2017, 1:08pm

Abgesehen davon, dass die Silent Wings auf Grund ihrer Bauform nicht unbedingt die beste Wahl für Radiatoren sind, kannst du die Aquastream mit max. 5W belasten. be quiet gibt die 140mm Silent Wings 3 PWM mit 0,72W an. Du könntest also theoretisch max. 6 der 140mm Silent Wing 3 PWM Lüfter an die Pumpe anschließen (wenn ich mich nicht verrechnet habe und man vom Nennstrom ausgeht). Ein Splitty ist lediglich ein "Y-Kabel" und ändert daran nichts. Da die Pumpe kein PWM kann, gibt es auch nicht die Möglichkeit, den Strom direkt vom Netzteil ab zu greifen und von der Pumpe lediglich das PWM Signal zu nehmen.

Hier mal die Möglichkeiten, die ich auf die schnelle sehe:
Möglichkeit 1: Ein poweradjust 3, das dir einen weiteren Kanal zu Verfügung stellt, den du mit max. 30W belasten kannst. Allerdings kann das poweradjust kein PWM, die Lüfter würden also über die Spannung geregelt werden. Wobei die quastream XT das ja auch nicht kann. Ich habe allerdings noch kein poweradjust selber in Betrieb gehabt, kann dazu also auch nicht genaueres sagen. Die Wassertemp. kommt ja von der Pumpe, wenn du nach dieser die Lüfter regeln wolltest, müssten die Daten daher wohl, so wie ich das sehe, dann von der Pumpe über USB zur Aquasuite Software und von da zum Poweradjust. Die Software müsste also dazu laufen.

Möglichkeit 2: Ein aquaero und dann die Pumpe per aquabus damit verbinden. Das aquaero bietet 4 Kanäle, die je nach Version mit jeweils 19,8W (aquaero 5) bzw. 30W (aquaero 6) belastet werden können. Das 5er bietet leider nur einen PWM tauglichen Anschluss und produziert mehr Abwärme, die bei Regelung nach Spannung steigt, da die nicht verbrauchte Leistung mehr oder weniger in Wärme umgewandelt wird. Hier kann es daher schon mal angebracht sein, das aquaero 5 wenigstens mit einem passiven Kühler zu versehen. Beim 6er sind alle 4 Kanäle PWM-tauglich und es wird nicht so warm, ist dafür aber auch teurer. Neben den 4 Kanälen bietet ein aquaero noch den Vorteil, dass man daran nochmals verschiedene separate Sensoren anschließen kann (Wassertemp., sonstige Temp.-Sensoren, Durchfluss, Füllstand, etc.). Wenn alles per aquabus miteinander verbunden ist, können die Einstellungen im aquaero gespeichert werden und die Regelung funktioniert unabhängig von der Software, also auch komplett ohne Windows. Die Software und die USB-Verbindung würde man nur benötigen für Firmware-Updates, um Einstellungen vor zu nehmen und um zu sehen, was grade so los ist ;)

Möglichkeit 3: Eine gänzlich andere Lüftersteuerung.

Möglichkeit 4: Die Lüfter ans Netzteil hängen und immer mit voller Leistung laufen lassen.

Ich an deiner Stelle würde zum aquaero greifen. Damit hast du alles, um die WaKü sauber zu regeln und zu überwachen und hast Flexibilität. Wenn du kein Display brauchst und auf die Fernbedienung verzichten kannst, reicht die LT-Variante (habe beides bisher noch nie wirklich benötigt). Willst du sparen, dann ein 5er. Ansonsten das 6er. Die Vorteile des 6ers habe ich ja unter Möglichkeit 2 schon erläutert. Meine Empfehlung wäre daher ein aquaero 5 LT oder aquaero 6 LT.

wpuser

Senior Member

Wednesday, December 27th 2017, 1:40pm

Andere Möglichkeit: Die Pumpe auf die ULTIMATE-Edition upgraden. Die ULTIMATE hat einen "stufenlos einstellbaren 12 W Lüfterausgang für analoge 3-Pin Lüfter oder 4-Pin PWM Lüfter". Auch sonst stehen bei der ULTIMATE viel mehr Einstellungsmöglichkeiten zur Verfügung (einige müssen aber noch zusätzlich erworben werden).

Grandm4ster

Junior Member

Wednesday, December 27th 2017, 7:21pm

Danke für die antworten

Ich werde wohl die aquastream
ULTIMATE kaufen.

Und den Lüfter hub bestellen.

Für die Radiatoren werde ich
dann wohl doch andere Lüfter kaufen.

Welche Lüfter sind denn zu empfehlen ?

sunToxx

Junior Member

Friday, December 29th 2017, 5:52pm


Welche Lüfter sind denn zu empfehlen ?


Ich würde die Noctua Chroma nehmen. Das dürften die besten sein. Allerdings nicht ganz billig. Sollten aber ewig halten.



Und den Lüfter hub bestellen.


Weiss jemand was passiert wenn die Aquastream/Aquasuite die Lüfter die an dem Hub hängen auf 0 stellt? Drehen die PWM Lüfter dann auf 100% oder stellt der Hub die dann ab?

Tuesday, January 2nd 2018, 7:45am

Weiss jemand was passiert wenn die Aquastream/Aquasuite die Lüfter die an dem Hub hängen auf 0 stellt? Drehen die PWM Lüfter dann auf 100% oder stellt der Hub die dann ab?
das kann Dir nur der Hersteller des PWM Splitters sagen.