• 24.05.2019, 09:15
  • Register
  • Login
  • You are not logged in.

 

Dear visitor, welcome to Aqua Computer Forum. If this is your first visit here, please read the Help. It explains how this page works. You must be registered before you can use all the page's features. Please use the registration form, to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.

Lucky567

Junior Member

Durchfluss Differenz zwischen Sensoren

Monday, March 12th 2018, 4:33pm

Ich habe ein kleinen Testloop aufgebaut nach den beiden D5 kommt der mps Flow 400 ca 70cm Schlauch und dann der high flow Durchflusssensor und zurück in den AGB.
Bei 10% Pumpenleistung zeigt der mps flow 400 250 l/h und der high flow Durchflusssensor 200 l/h
Wo liegt das Problem?
Zudem klackert der high flow Durchflusssensor Luft ist keine im system
Teamspeak 3 Server: Games | Hardware | Wasserkühlung

Monday, March 12th 2018, 5:42pm

Wo liegt das Problem?
Nirgends. Wenn du Absolut richtige Werte willst musst du beide Sensoren mit DEINER Schlauch und Anschlusskonfiguration auslitern/messen.

Stephan

Administrator

Tuesday, March 13th 2018, 4:55pm

Etwas ausführlicher:
Die Anschlüsse verfälschen das Messergebniss. Der HighFlow wird recht genau messen, beim mps gibt es größere Fehler. Wenn man es genau haben will, dann muss man auslitern und kalibrieren.

Lucky567

Junior Member

Tuesday, March 13th 2018, 6:14pm

Der Durchfluss war auch ca 10 l/h höher bevor ich den mps flow installiert hab.

Wieso ich das ganze überhaupt gemacht habe war, der high flow klackert hörbar
Teamspeak 3 Server: Games | Hardware | Wasserkühlung

Wednesday, March 14th 2018, 8:51am

Sieh es halt so: Die Aufgabe ist festzustellen ob es Durchfluss gibt. Ob das 200 oder 105 oder 300l/h sind ist völlig egal.

Das selbe Thema gibt es schon ewig mit Tempsensoren, die müssten für gute Ergebnisse auch ausgemessen und gleich eingestellt werden.

Wednesday, March 14th 2018, 12:41pm

Bei PCGH hat sich ein Leser die Mühe gemacht, den Einfluss eines (!) 90°-Winkels auf den Durchflusswiderstand zu ermitteln. Er ist erstaunlich hoch. Selbst wenn ein MPS also auf 1% geeicht ab Werk zu dir käme, würden deine Werte deshalb nicht exakter werden, da es auf deinen Einbau ankommt. Und das erklärt es, warum Stephan und Sebastian darauf hinweisen, dass man für exakte Werte auslitern muss.

Dennoch sind auch die ungefähren Durchflusswerte hilfreich, da sie erkennen lassen, ob ein System im erwartbaren Bereich arbeitet. Bei mir hat sich einmal im Lauf der Zeit der Wert auf ein Drittel verringert, da sich Weichmacher im Mikrokühler festgesetzt hat. Das hätte ich sonst nicht erkennen können, da die höheren Temperaturen auch aufgrund des Wechsels von Winter zu Sommer erklärbar gewesen wären.