• 24.03.2019, 05:59
  • Registrieren
  • Anmelden
  • Sie sind nicht angemeldet.

 

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Aqua Computer Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Gogo

Junior Member

Aquaero 6 XT mit Poweradjust 3 ultra und externem Temperatursensor

Montag, 12. November 2018, 14:02

Hallo an die Enthusiastencomunity,

ich habe meinen PC wassergekühlt mit zwei Kreisläufen. Ein Kreislauf ist für die Grafikkarten und der andere Für CPU, RAM und Mainboard zuständig.
Daß alles wird gesteuert und überwacht von einem Aquaero 6 XT und zwei Poweradjust 3 Ultras. Ich habe pro Kreislauf einen integrierten Temperatursensor
der die Wassertemperatur misst. DIe Sensoren habe ich an die jeweiligen Poweradjusts angeschlossen um damitt die D5 Pumpen, anhand der Wassertemperatur, zu steuern.
Das klappt auch wunderbar. Mir ist aufgefallen das ich die Temperatur in der Aquasuite unter den Reitern der jeweiligen Poweradjusts sehen kann, dass aber das Aquaero diese nicht
verwenden kann als externer Temperatursensor. ?(
Jetzt habe ich die Sensoren auch an das Aquaero 6 XT angeschlossen und konnte wiederum nicht die Poweradjusts damitt ansteuern sondern nur meine Lüfter. :S ?(

Jetzt zu meiner Frage:

hat es einen bestimmten Grund warum das strikt getrennt ist? :thumbdown:
Ich verstehe nicht warum ich die Daten zwar in der Aquasuite sehen kann aber nicht auch für meine Lüfter verwenden kann.
Ich kann auch leider nicht die Temperaturen über das Display vom Aquaero 6 XT anzeigen lassen wenn die sensoren an die Poweradjusts angeschlossen sind.
Habe ich etwas übersehen oder falsch gemacht?
Ich möchte halt gerne meine Lüfter auch über die Wassertemperatur steuern weil sie viel stabiler ist als die Temperatur von der CPU zum Beispiel. Die CPU Temperatur hüpft je nach CPU Auslastung
hoch und runter und die Lüfter tun es dementsprechend dann auch was sehr störend und unnötig eigentlich ist, denn es kommt auf die Wassertemperatur an und nicht auf die temporäre CPU Temperatur.
Des weiteren gibt es einen weiteren negativen Effect, wenn der PC hochfährt hat er noch nicht die Temperatur der Softwaresensoren von CPU und GPU und der Aquaero stellt sie auf 50° C per Default, dass hat zur Folge
dass die Lüfter so lange hochdrehen biss die tatsächliche Temperatur dem Aquaero zur verfügung steht. Das macht die Einstellungen vom Startboost in der Aquasuite vollkommen überflüssig. Wenn die Sensoren am
Aquaero angeschlossen sind läuft alles super.
Ich möchte nicht meine Wasserkreisläufe komplett auseinanderbauen nur um zwei weitere Sensoren einzubauen. Diese Aktion wollte ich mir aufheben für einen späteren Zeitpunkt wenn ich die Kühlflüssigkeit erneuer
und dabei auch gleichzeitig villeicht zwei zusätzliche Durchflusssensoren einbaue.

Gibt es den keine Möglichkeit das Freizuschalten in der Aquasuite? Ich habe mir extra die Poweradjust 3 Ultras gekauft um meine D5 pumpen temperaturgesteuert zu regeln, dabei wäre ich nie auf die Idee gekommen
dass der Aquaero kein Zugriff auf die Temperaturdaten bekommt.

Jeder Rat oder Hilfe ist sehr willkommen. :rolleyes:

Viele Grüße

Gogo

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Gogo« (12. November 2018, 14:15)

Montag, 12. November 2018, 14:23

Du musst die 3 PA per aquabus an das aquaero anschließen. (Bitte Handbuch dazu durchlesen)
Dann siehst du die PA als zusätzliche Lüfterkanäle am aquaero. Das ganze läuft dann auch OHNE Software.

Gogo

Junior Member

Montag, 12. November 2018, 14:31

Vielen Dank für die schnelle Antwort ich werde es direkt heute abend versuchen und melde mich mit den Resultaten. :thumbup:

Viele Grüße

Gogo

Gogo

Junior Member

Verwirrende Ergebnisse

Montag, 12. November 2018, 22:12

Hallo Sebastian,
ich habe jetzt die zwei Poweradjust 3 Ultras mit dem Aquabus an den Aquaero 6 XT angeschlossen.
Aquabus Kabel sind angeschlossen wie folgt:

aus dem (Poweradjust 1 / Aquabus 1) in den --> (Poweradjust 2 / Aquabus1)
aus dem (Poweradjust 2 / Aquabus 2) in den --> (Aquaero 6 XT / Aquabus "high")
Die Temperatursensoren sind mit den jeweiligen Poweradjusts angeschlossen.
In der Aquasuite habe ich den Poweradjusts die Busadressen 51 und 52 zugeordnet und dann über den Aquaero nach Aquabusgeräten suchen lassen. Die beiden Poweradjusts wurden gleich erkannt und im reiter Lüfter wurden ihnen "Lüfter 6" und "Lüfter 7" Ausgänge zugeordnet.

Dadurch sind beide pumpen ersteinmal auf 100% gesprungen weil ihnen kein Regler zugeordnet war.

Ich war in diesem Augenblick ersteinmal verwirrt denn in den Einstellungen der einzelnen Poweradjusts habe ich schon Regeln bestimmt. Diese wurden scheinbar überschrieben oder verworfen. 8|

Als nächstes habe ich die Einstellungen und Erweiterte Einstellungen der neuen Lüfterausgänge eingestellt. Dann habe ich Regler erstellt und den Lüftern zugeordnet. Als Regler habe ich Sollwertregler gewählt weil diese den Regler vom Poweradjust gleichen.


Jetzt habe ich weitere Fragen um das System besser zu verstehen.

1. Welche Regeln werden jetzt bevorzugt behandelt, die vom Aquaero oder die vom Poweradjust selbst? So wie es für mich jetzt aussieht die vom Aquaero aber wenn ich im Poweradjust Änderungen vornehme beeinflussen diese auch das Verhalten der Pumpen. ?(

2. Die Anzeigeeinstellungen für die Temperatursensoren des Aquaero erlauben mir nur bestimmte Auswahlmöglichkeiten für die Anzeige.
Erstens eine Anzeige mit Poweradjust 1 und Poweradjust 2
Zweitens eine Anzeige mit Poweradjust 3 und Poweradjust 4 :huh: 8| ?(
Drittens eine mit allen 4 Poweradjusts :wacko: Wo kommen Poweradjust 3 und 4 her?

Es ist auch so dass die physikalisch existenten Poweradjusts irgendwie zu Poweradjust 2 und Poweradjust 3 zugeordnet wurden. So dass ich bei der ersten Anzeige eine leere Poweradjust 1 Zeile habe und dan die von dem CPU Loop Sensor, und bei der zweiten Anzeige ist der GPU Loop Sensor und eine leere Poweradjust 4 zeile... 8|
Am anfang habe ich instinktiv die Erste Anzeige gewählt und habe gedacht das etwas kaputt ist weil Poweradjust 1 keine Temperaturwerte anzeigt sondern nur Poweradjust 2.
Habe ich da was falsch gemacht? Kann ich das irgendwie korrigieren? Gibt es eine Möglichkeit eine eigene Anzeige zusammen zu stellen mit von mir gewählten Temperaturen?

3. Würden die Regeln sich vereifachen oder besser zu verarbeiten werden, wenn ich die Temperatursensoren der beiden Wasserkreisläufe an den Aquaero anschließen würde und nicht an die Poweradjusts?

4. Wenn ich jetzt in den Einstellungen des Poweradjust die Einstellung "Minimalleistung halten" anwähle springt die Pumpe auf 100 %, warum?
5. Als ich Regler erstellt habe für die neuen Lüfterausgänge habe ich als erstes einen Kurvenregler erstellt. Als ich versuht habe einen weiteren zu erstellen war die Option für Kurvenregler ausgegraut. Zur verdeutlichung ich hatte bereits drei weitere Kurvenregler für die Ventilatoren die Über den Aquaero gesteuert werden. Ist die Gesammtzahl aller Reglerklassen auf vier beschränkt?

Ich hoffe dass ich es geschafft habe relativ verständlich alles zu beschreiben und dass meine Fragen irgendwie sinn machen.Ich hätte ja gerne Screenshots von der Aquasuite und den Einstellungen die ich vorgenommen habe hier hochgeladen. leider habe ich keine Ahnung wie ich das machen kann. Bitte um verzeihung. :D Wenn es Fragen an mich gibt immer her damit ich antworte gerne.

Viele Grüße
Gogo

Dieser Beitrag wurde bereits 8 mal editiert, zuletzt von »Gogo« (13. November 2018, 01:21)

Dienstag, 13. November 2018, 09:25

1.) Wenn du Geräte per aquabus anschließt haben die Einstellungen aus dem aquaero die höhere Priorität. Was du am Gerät selbst per USB eingestellt hast wird nur noch als Fallback-Konfiguration verwendet falls es mal ein Problem mit der aquabus-Verbindung gibt.

2.) Du hättest bei deiner aquabus ID Vergabe mit der 50 beginnen müssen. Da poweradjust 1+2 und 3+4 nur paarweise in den Anzeigen erscheinen hast du aktuell auch ein poweradjust 1 und 4, die real nicht existieren.

3.) Macht keinen direkten Unterschied. Gäbe es ein Problem mit der aquaus-Verbindung wäre der Sensorwert für das aquaero nicht mehr verfügbar, was dann aber zugleich auch egal wäre da dann ebenso auch keine Steuerung des poweradjust mehr möglich wäre.

4.) Evtl. ist ein Startboost konfiguriert, der an Bedingungen wie fehlendes Tachosignal gekoppelt ist.

5.) Du kannst maximal nur vier Kurvenregler vergeben.

Vielleicht als Denkanstoß: nur weil etwas eine aquabus Schnittstelle hat heißt das nicht auch, dass man diese zwingend nutzen muss. Mir scheint du würdest vielleicht besser fahren wenn sich die poweradjust selber regeln.

Dienstag, 13. November 2018, 10:21

Wenn du die PA per aquabus betreibst würde ich die Temperatursensoren aber am aquaero anschließen.

Gogo

Junior Member

Dienstag, 13. November 2018, 20:26

Hallo,
danke erst mal für eure Tipps und Hilfe.

Ich habe die Busadressen der beiden PAs geändert auf 50 und 51. Jetzt ist alles wieder in Ordnung was die Anzeige angeht. Ich habe jetzt alle Einstellungen geprüft und sichergestellt dass alles richtig benannt und zugeordnet ist.
Das System ist wunderbar leise, es läuft sehr stabil seit ich die Lüfter über die Wassertemperatur regle und es reagiert ausgezeichnet auf Belastung. :thumbsup:
Die Temperatursensoren habe ich an den PAs gelassen da es eh nicht so einen großen Unterschied macht.

Das mit der Aquabusschnittstelle war nötig denn ich wollte meine D5 Pumpen und auch alle Lüfter anhand der Wassertemperatur steuern. Ohne Aquabus würde ich die Temperaturdaten nicht an alle Geräte verteilen können.

Ich bin begeistert von der menge an Einstellungen und Kontrolle die Euere Hardware und Software zu bieten haben. Jetzt ist erst mal so alles super aber für die Zukunft werde ich mit sicherheit noch zwei Durchflusssensoren, Temperatursensoren und zwei neue D5 Pumpen von Aquacomputer, wegen den Schnittstellen, anschaffen.

Vielen Dank nochmal für alles. :thumbup:

Viele Grüße

Gogo

Dieser Beitrag wurde bereits 5 mal editiert, zuletzt von »Gogo« (13. November 2018, 20:37)

Dienstag, 13. November 2018, 20:38

Pumpen anhand der Wassertemp steuern ist auch neue Mode oder?

Gibst da einen bestimmten Sinn dahinter?

Gogo

Junior Member

Dienstag, 13. November 2018, 21:18

Hallo gr3if,

die Wassertemperatur ist eigentlich das was gekühlt wird. Sie ist nicht so sprunghaft wie zum beispiel die CPU Temperatur. Das Kühlergebniss ist das gleiche nur anhand von anderen Faktoren.

Das ganze System läuft ruhiger und ausgeglichener. Ich habe eine Zieltemperatur bei den D5 Pumpen von 35 Grad eingestellt, ausgehend von einer Raumtemperatur von 22 Grad bei den Lüftern
habe ich einen Kurvenregler gemacht der eine Reichweite von 25 bis 45 Grad hat bei einer sehr "Flachen" Kurvenform, also der Kurvenformregler ist äuserst rechts eingestellt.

Die Temperaturen sind natürlich sehr von deinem System anhängig.

Ich habe in meinem CPU Loop einen Alphacool NexXxoS UT60 Full Copper X-Flow 480mm Radiator verbaut. Die CPU i7 4790K, auf 4,5GHz fest getaktet, hat eine Idle Temperatur von 35-36 Grad.
In meiem GPU Loop sind ein Alphacool NexXxoS UT60 Full Copper X-Flow 480mm und 240mm Radiator verbaut. Die zwei GTX 780Tis laufen Idle auf 26-27 Grad bei 22 Grad Raumtemperatur.
Das Wasser im CPU Loop ist auf 28,4 Grad und das Im GPU Loop auf 26 Grad.

Der PC ist in diesem Zustand fast unhörbar troz 12x 120mm + 1x140mm BeQuiet Silentwings Lüfter und 2x D5 Pumpen.

Bei Volllast zum Beispiel 1 Stunde Valey Benchmark laufen die GPUs auf 43-45 Grad und die CPU auf 40-45 Grad. Wasser ist bei 36,8-38 Grad in beiden Loops und auch die Lautstärke ist dem entsprechend hoch.
Das ist aber der Extremfall. So eine Situation hast du fast nie in Spielen.


Bei mir laufen AAA Titel bei einer GPU Temperatur von ca. 38-41 Grad und das system ist Relativ leise.


Gruß

Dienstag, 13. November 2018, 23:12

Mehr als 30L/h und die Pumpe hat ihren Job gemacht... Unterschied in Temps nicht vorhanden..

Deshalb frage ich: Alles was ich bisher gesehen habe ist das die Pumpe und die Fließgeschwindigkeit des Wassers ab einem gewissen Durchfluss keinen Unterschied mehr machen.
Es werden halt nur die Pumpen lauter und meine Wakü darf halt so leise sein, dass mein Pc annähern super silent ist.

Mittwoch, 14. November 2018, 14:55

Mehr als 30L/h und die Pumpe hat ihren Job gemacht... Unterschied in Temps nicht vorhanden..

Deshalb frage ich: Alles was ich bisher gesehen habe ist das die Pumpe und die Fließgeschwindigkeit des Wassers ab einem gewissen Durchfluss keinen Unterschied mehr machen.
Es werden halt nur die Pumpen lauter und meine Wakü darf halt so leise sein, dass mein Pc annähern super silent ist.
+1
Wobei ich 30L/h etwas knapp finde da gibt es vermutlich wirklich noch Unterschiede im °C Bereich. Ab 40L/h sind die Unterschiede vermutlich wirklich Homöopathischer natur. Wobei jedes System was mit 30L/h an die Grenze kommt eh ganz andere Probleme hat als die Pumpe. Ergo sind Regelbare Pumpen bestenfalls ein Gimmick als ein must have. Lediglich Eigenfrequenzen gilt es zu vermeiden.

Mittwoch, 14. November 2018, 17:43

Jo genauso

ich gucke das ich bei 40-80 Liter da lande wo die Pumpe leise ist.

maexi

Senior Member

Donnerstag, 22. November 2018, 10:09

Und was machste mit der Lautstärke, wenn die Pumpe diesen Gimmick nicht hätte. Ist schon von Vorteil wenn man die Pumpe durch verstellen der Drehzahl leiser bekommt. Meine D5 macht bei 65% ca.3700RPM bringt damit 87l/h und ist sehr leise. Weniger und mehr bringt die Pumpe zum dröhnen.

Donnerstag, 22. November 2018, 11:07

Und was machste mit der Lautstärke, wenn die Pumpe diesen Gimmick nicht hätte. Ist schon von Vorteil wenn man die Pumpe durch verstellen der Drehzahl leiser bekommt. Meine D5 macht bei 65% ca.3700RPM bringt damit 87l/h und ist sehr leise. Weniger und mehr bringt die Pumpe zum dröhnen.
Naja ordentlich entkoppeln hilft schonmal viel. Und ja natürlich ist es praktisch auch Einstellen zu können wie schnell die Pumpe Läuft. Ich nutze noch eine Aquastream v3.5 die über Jumper einstellbar ist. Aber eine Regelung im eigentlich Sinne, also mit Steuerung der Pumpe durch ein rückgeführtes Signal (z.B. Wassertemp.) ist bei einer Pumpe fraglich.
Wie du ja schreibst: Einmal einstellen das man keine Resonanz erwischt und gut ist dafür muss die Pumpe aber beim besten willen nicht regelbar sein (bei ganz simplen täte es da z.B. auch ein simpler Vorwiderstand).

Eine Regelung das die Pumpe mehr Leistung hat wenn die Temperatur steigt ist schlicht sinnfrei und daher Gimmick.

Donnerstag, 22. November 2018, 12:38

Eine Regelung das die Pumpe mehr Leistung hat wenn die Temperatur steigt ist schlicht sinnfrei und daher Gimmick.

auch ich habe so einen Regler für die Pumpe unter Anhängigkeit der GPU Temp konfiguriert. Warum? Einfach nur, weil es möglich ist und manchmal machen auch sinnfreie Sachen Spaß, wie z.B das ganze Geplinke rund um den PC :D

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »mditsch« (22. November 2018, 12:39)

Donnerstag, 22. November 2018, 13:13

Eine Regelung das die Pumpe mehr Leistung hat wenn die Temperatur steigt ist schlicht sinnfrei und daher Gimmick.

auch ich habe so einen Regler für die Pumpe unter Anhängigkeit der GPU Temp konfiguriert. Warum? Einfach nur, weil es möglich ist und manchmal machen auch sinnfreie Sachen Spaß, wie z.B das ganze Geplinke rund um den PC :D
Genau das ist doch die Definition eines Gimmicks. Keiner brauch es aber es macht Spaß es zu haben.