• 24.03.2019, 06:45
  • Registrieren
  • Anmelden
  • Sie sind nicht angemeldet.

 

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Aqua Computer Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Tubemeter Rev.1 zeigt immer 100% an ??

Donnerstag, 27. Dezember 2018, 13:57

Hallo zusammen,

ich bis jetzt immer ganz zufrieden mit meinem System und es hat alles funktioniert.
In Betrieb ist ein AE4 mit tubemeter ( Aquabus Anschluss ) sowie eine AS XT ( USB ).
Ich hatte zuletzt im Aquatube ein gluckern weil der Füllstand niedrig war... leider hat mir das Tubemeter füllstand 100% angezeigt :?:


In der Vergangenheit hat das alles zuverlässig funktioniert, kennt jemand das Problem ?
EDIT habe mal das Tubemeter direkt mit USB angeschlossen und ausgelesen....Füllstand 100% Wellenbewegung 0
»nutsman« hat folgende Datei angehängt:

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »nutsman« (27. Dezember 2018, 14:25)

Donnerstag, 27. Dezember 2018, 14:38

Eventuell ist irgendwo feuchtigkeit hin gekommen wo keine sein sollte.
Du kannst mal versuchen das tubemeter 1-2 Stunden bei 50 °C im Backofen zu trocknen oder 2-3 Tage auf der Heizung (die muss aber auch mal an sein).
Wenn es dann immer noch nicht geht wird es wohl defekt sein.

Donnerstag, 27. Dezember 2018, 14:49

Hi Sebastian,

Habe das Tubemeter gerade mit einem Wattestäbchen von beiden Seiten gereinigt.
Die LED an der Spitze funktioniert noch und lässt sich ein/aus schalten.
Leider hat das reinigen nichts geholfen.

Macht es überhaupt noch Sinn das Teil zu trocknen ?

Ich meine danach wird es sowieso wieder nass im Aquatube im eingebauten Zustand.....Auf der Anschlussseite ist definitiv nichts nass geworden.... auch elektisch funktioniert hier alles am Aquabus und USB Anschluss bestens.
Gerade gesehen den Tubemeter gibt es auch nicht mehr zu Kaufen.... ;(

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »nutsman« (27. Dezember 2018, 15:05)

Donnerstag, 27. Dezember 2018, 15:16

Probieren kannst Du es. Das tubemeter gibt es seit mindestens 5 Jahren nicht mehr in unserem Programm...

Donnerstag, 27. Dezember 2018, 15:25

Gibt es eine Alternative in Verbindung mit dem Aquatube ???

Freitag, 28. Dezember 2018, 12:28

Probieren kannst Du es. Das tubemeter gibt es seit mindestens 5 Jahren nicht mehr in unserem Programm...
Ich habe den Rat befolgt und das Tubemeter ausgebaut. Wollte es dann nochmal testen und an USB anschliessen.
Leider hab ich dabei die Pins verdreht angeschlossen ( Pin1 ist ja NC).
Was bewirkt es wenn ich die Pins einmal verdreht angeschlossen habe ggf. ein Reset ?
Hab es dann gemerkt und richtig rum connected.
Tubemeter wurde wieder erkannt in der Aquasuite und Füllstand war 0.
Weil es ja eh schonmal ausgebaut war hab ich es dann mit einem weichen Tuch unter Leitungswasser gereinigt... danach bei 50-60 Grad für 1,5h in den Backofen.
Jetzt wieder per USB angeschlossen und Kopfüber in ein Glas mit destillierten Wasser bis zum Gewinde gestellt.
So zeigt es Füllstand 100% an.... nehme ich das Tubemeter aus dem Glas raus fällt der Füllstand auf 0%.
War es das jetzt ?!? ich bin skeptisch :thumbsup:
Was meint ihr dazu ?
Ich kann auch garnicht verstehen warum man das Tubemeter für den Aquatube eingestellt hat.... ist doch ein mega geiles Gimmick :D

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »nutsman« (28. Dezember 2018, 12:38)

Freitag, 28. Dezember 2018, 12:55

wenn du auf Nummer sicher gehen willst versiegelst du mit irgend einem Lack oder Kleber noch die Fräskante an der Leiterplatte neu. bzw. alles ausser die Kontaktflächen am Sensor.

Freitag, 28. Dezember 2018, 13:42

wenn du auf Nummer sicher gehen willst versiegelst du mit irgend einem Lack oder Kleber noch die Fräskante an der Leiterplatte neu. bzw. alles ausser die Kontaktflächen am Sensor.

hab mich zu früh gefreut.... gerade wieder eingebaut, Tube halb voll.... Tubemeter zeigt 100% an..... verdammt.

Was meinst du mit Fräskante, was ich hier rot markiert habe ???


Tubemeter2.jpg
Welchen Lack kann man da nehmen?
Oder habt ihr vielleicht noch so ein Tubemeter bei euch rumliegen?

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »nutsman« (28. Dezember 2018, 13:44)

Freitag, 28. Dezember 2018, 15:09

hab das Tubemeter wieder ausgebaut und nochmal unter Wasser mit Tuch gereinigt... Es scheint der ganze Lack abzugehen !?

Die losen Stellen hab ich jetzt vorsichtig weggerieben. Hier das Ergebnis: Tubemeter2008.jpg
Kann man das Teil noch retten ?
Welche Flächen müssen da mit Lack überzogen werden und vor allem welchen Lack brauche ich :?:

Freitag, 28. Dezember 2018, 15:35

Die Flächen sind egal - die andere Seite die OK aussieht ist wichtig. Also keinen Lack auftragen!
Allerdings war die LED ab Werk mit einem speziellen Lack versiegelt - die würde ich in jedem Fall abschalten.

Freitag, 28. Dezember 2018, 16:46

@Stephan, Problem ist aber nach wie vor das im eingebauten Zustand immer Füllstand 100% angezeigt wird. Da muss also irgendwo eine Verbindung sein wo keine hin soll.
Kann ich das Tubemeter nun irgendwie aufarbeiten ?
Wenn ich hier mit Lack ran soll, kannst du mir vielleicht auf dem Bild makieren wo?

Danke im Voraus.

Freitag, 28. Dezember 2018, 19:45

Das sieht dann leider nach nicht reparierbar aus. Wenn es trocken immer noch 100% anzeigt, dann ist der Fehler im vergossenen Bereich. Es ist möglich, dass hier Wasser für Korrosion gesorgt hat.
Machen kann man dann leider nichts mehr.

Freitag, 28. Dezember 2018, 20:43

NOPE ..... wie ich oben geschrieben habe, wenn es trocken ist zeigt es 0% an


Hab es gerade ausgebaut neben dem Rechner liegen und mit USB Kabel angeschlossen 2018-12-28_204128.jpg
Sogar die LED an der Spitze geht ohne Probleme.
Sobald es eingebaut ist und der Tupe gerade mal halb voll ist dann zeigt das tubemeter immer 100% Füllstand...

Montag, 31. Dezember 2018, 12:45

Ok. Dann muss der Lack erneuert werden. Der Fehler kommt dann von den feinen Leiterbahnen an denen der Lack fehlt.
Die Große Fläche an der Rückeite kann so bleiben. Auf der Vorderseiten einmal mit Klarlack oder besser 2K-Lack/Epoxy alles abstreichen außer die kleinen Sensorflächen. LED ebenfalls und am Übergang zu der Vergussmasse ebenfalls nicht.
Danach am besten bei 60-80° im Ofen ein paar Stunden aushärten.

Montag, 31. Dezember 2018, 13:55

Super Danke.... dann schaue ich mal das ich irgendwie günstig eine kleine Menge 2K-Lack/Epoxy besorgen kann um den kleinen Schatz wieder fit zu machen,
wenn jemand noch Tipps hätte nur her damit :thumbsup:
Guten Rutsch alle zusammen :!:

Donnerstag, 7. Februar 2019, 11:48

Nochmal kurze Rückmeldung...
Hab von einem Kumpel noch 2K-Epoxykleber aus dem Modellbau bekommen können, ich brauchte ja nicht viel.
Damit hab ich die ganze Platine ( außer Kontakte auf beiden Seiten ) vorsichtig mit einem Zahnstocher bestrichen.

Man muss echt aufpassen das der Kleber nicht auf die Kontakte läuft.
Trocknung erst 24 Std. auf die Heizung gelegt, dann 2 Std. im Ofen bei 50-60 Grad, dann nochmal 2 Tage auf die Heizung.
Das Epoxid hat auf der Oberfläche eine ganz feine Marmorierung bekommen ?! denke mal durch das trocknen.

Gerade eingebaut das Tubemeter in den Aquatube (nicht ganz befüllt ) und siehe da sehr SEXY :love:
2019-02-07_114049.jpg

Funktioniert wie am ersten Tag..... Echt mega schade das AC es aus dem Programm genommen hat!
8|
EDIT: nach wenigen Stunden wieder der gleiche Salat....zeigt immer 100% an. Habe es nun ausgebaut und werde Tubemeter begraben :cursing:

Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von »nutsman« (7. Februar 2019, 16:32)