• 29.10.2020, 05:16
  • Register
  • Login
  • You are not logged in.

 

Dear visitor, welcome to Aqua Computer Forum. If this is your first visit here, please read the Help. It explains how this page works. You must be registered before you can use all the page's features. Please use the registration form, to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.

Charley2020

Junior Member

Aquaero Leistungsmessung

Wednesday, April 25th 2007, 6:18pm

Kann mir mal jemand erklären wo ich in meinem Wasserkreislauf die Thermosensoren anbringen muss um dieses Feature nutzen zu können?

Irgendwie check ichs nicht ganz.

@re@50

Foren-Inventar

Re: Aquaero Leistungsmessung

Wednesday, April 25th 2007, 6:19pm

vor und nach dem radiator ein temperatur sensor.
Intel I7 4790K@4,9GHz | Gigabyte G1.Sniper Z97 | 16GB Teamgroup Vulcano Red 1866MHz | Asus STRIX 1070TI STRIX Advanced 2012MHz/4400MHz | Crucial M500 480GB | Coolermaster Silentgold 800W

Charley2020

Junior Member

Re: Aquaero Leistungsmessung

Wednesday, April 25th 2007, 6:32pm

Danke!

Re: Aquaero Leistungsmessung

Wednesday, April 25th 2007, 10:58pm

Quoted from "area50"

vor und nach dem radiator ein temperatur sensor.

...Dann mißt Du die (Wärme-)Leistung, die dieser radi abgibt. Wenn das der einzige Radi ist, entspricht das in etwa der gesamten Wärme die Dein System erzeugt (bzw die Verlustleistung die Dein System verbrät)

ok, Wärmeabgabe über die Oberfläche der Komponenten im Kreislauf (Aquatube, Schläuche oder zB ne Festplatte (wenn die im Kreislauf hängt und kälter als das Wasser ist)) wird vernachlässigt.
Die Gleichheit gilt nur, wenn die Wassertemp konstant bleibt.
Eheim1046->AD->CPU->NB->GraKa-APE240->AT AMD Sempron2500@2090MHz-K7VT4A+FSB333@380MHz-Maxtor80GB-Nvidia Geforce FX 5500

Charley2020

Junior Member

Re: Aquaero Leistungsmessung

Thursday, April 26th 2007, 11:22am

Leider ist das nicht der einzige Radi im System. Hab 2 Dualradis. Dummerweise sind da momentan noch die Festplattenwasserkühler dazwischen. Sind also nicht direkt in reihe.

Die Rechnung funzt also nur wenn ich die Wassertemperatur auf einen Sollwert einpegel?

Momentan laufen bei mir alle Radiatorenlüfter (4 logisch) an einem Kanal mit profressiven Verhalten. Sensor = Wassertemp - Start 30 - Max 37 - Alarm 36

Dabei schwankt natürlich meine Wassertemp zwischen 26 und 33 Grad.

Re: Aquaero Leistungsmessung

Thursday, April 26th 2007, 11:42am

Wenn du deine Lüfter so konfiguriert hast is es natürlich auch klar, das die Leistung deiner Wasserkühlung schwankt, wenn die Lüfter aufdrehen steigt auch die Wärmetauschleistung des Radiators.
Man misst also eigentlich weniger die WärmeLeistung der hardware, sonder meher die Wärmeabgabeleistung des Radiators.
Wenn du die Hdds natürlich zwischen den Radiatoren hast, wird das Wasser wieder nen bisschen aufgehizt, und deine Wärmeabgabeleistung, deiner Radiator - HDDs - Radiator einheit sinkt um die Wärmeleistung der HDDs.

Vllt steht ja im Datenblatt der Hdds die Wärmeleistung der HDDs, dann könntest du diese einfach rausrechnen...

Oder einfachste methode, es is dir einfach egal was da für ne Zahl steht, die bringt dich eh nicht weiter ^^

Charley2020

Junior Member

Re: Aquaero Leistungsmessung

Thursday, April 26th 2007, 11:46am

nein weiter nicht... da hast du recht.

ich hab nur zuviele sensoren und da es das feature ja gibt, wollt ich es auch nutzen.

Ich könnte auch einfach meinen Schlauch so verlegen das Radi 1 und Radi 2 in reihe sind, und zudem auf 30 Grad Wassertemp Vorgabetemp einpegeln. Dann müsste die Rechnung aufgehen und vermutlich wären die Radis dabei auch gar nicht so laut.

Re: Aquaero Leistungsmessung

Thursday, April 26th 2007, 12:12pm

Was ich noch nicht so ganz nachvollziehen kann ist, warum die Temperaturen nicht schwanken sollen ?
Die Leistungsmessung wird doch nicht nur einmal durchgeführt sonder denke mal ka 2-3mal pro sekunde...
Und da bekomme ich doch immer die Wärmetauschleistung der Radiatoren ? Klar is das denn nicht den die 100%ige genaue Leistung, aber warum sollte die Leistung des Radiators denn nicht nen bissel schwanken dürfen? bzw das tut sie ja auch, wenn man die Wassertremperatur konstant halten will.

Der Radiator muss ja wesentlich mehr leisten bei vollast im gegensatzt zum idle bei gleichbleibender wassertemperatur

Re: Aquaero Leistungsmessung

Friday, April 27th 2007, 12:05am

nein, mit konstanter Wassertemp meinet ich, daß sonst die Gleichheit zwischen erzeugter Wärmemenge (an Deinen Kühlern) und abgegebener Wärmemenge (am Radi, und die mißt Du ja nur) nicht gegeben ist. Weil Du eben die erwärmung des Wassers in der Zeit nicht betrachtest.

Oder einfacher: wenn Du die Lüfter abschaltest, oder den Radi zuhälst geht da die Leistung runter (Wasser wird wärmer). Glaubst Du, daß Dein system jetzt weniger Wärme erzeugt? ;)
Eheim1046->AD->CPU->NB->GraKa-APE240->AT AMD Sempron2500@2090MHz-K7VT4A+FSB333@380MHz-Maxtor80GB-Nvidia Geforce FX 5500

Re: Aquaero Leistungsmessung

Friday, April 27th 2007, 12:07am

Ok wenn man das aus der Sicht der "Erzeugten" Energie betrachtet is das natürlich richtig...

Charley2020

Junior Member

Re: Aquaero Leistungsmessung

Friday, April 27th 2007, 10:39am

ah. jetzt hab ichs auch gerafft. Die leistungsmessung ist also eine momentaufnahme bei geregelten lüftern.

Ja dann passts doch oder. Hab ich sie am Radi in/out misst er halt die momentanen Energieabfuhr.

Drehen die lüfter langsamer -> Wassertemp steigt -> weniger Energie wird gemessen

Drehen die Lüfter schneller - > Wassertemp sinkt -> mehr Energie wird gemessen.

Da misst man doch nocht nicht mal mist. :)

Re: Aquaero Leistungsmessung

Friday, April 27th 2007, 10:47am

Jup...

Re: Aquaero Leistungsmessung

Friday, April 27th 2007, 3:05pm

Quoted from "Charley2020"

ah. jetzt hab ichs auch gerafft. Die leistungsmessung ist also eine momentaufnahme bei geregelten lüftern.

Ja dann passts doch oder. Hab ich sie am Radi in/out misst er halt die momentanen Energieabfuhr.

Drehen die lüfter langsamer -> Wassertemp steigt -> weniger Energie wird gemessen

Drehen die Lüfter schneller - > Wassertemp sinkt -> mehr Energie wird gemessen.

Da misst man doch nocht nicht mal mist. :)

Nicht ganz.
Die Leistung errechnet sich aus der Differenztemperatur der Sensoren, NICHT aus der absolut Temperatur.
Wenn Du also eine hohe Wassertemperatur hast und dann die Lüfter voll einschaltest, hast du am Radiator eine Maximale Energieabgabe. Diese Leistung sinkt aber dann wieder kontinuierlich, da das Wasser ja auch wieder kälter wird und die Differenz zwischend en beiden Sensoren nicht mehr so groß ist.
Wie das genau Funktioniert steht auch im Handbuch.

Sebastian

Charley2020

Junior Member

Re: Aquaero Leistungsmessung

Friday, April 27th 2007, 4:16pm

vielleicht sollte ich mir das nochmal durchlesen. Danke aber schon mal für die Info!!!