• 22.07.2018, 22:24
  • Registrieren
  • Anmelden
  • Sie sind nicht angemeldet.

 

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Aqua Computer Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Linux Steuerungssoftware: aeinfo 2.4 [munin] (aquaero4)

Dienstag, 31. Januar 2006, 23:37

Hallo beisammen,

nachdem nun auch alles mit aqua-computer geklärt ist, kann ich die Linux-Steuerungssoftware (aeinfo) endlich veröffentlichen. ;-)
Es handelt sich dabei um ein Konsolenprogramm (seit Version 2.0 mit Web-Interface), womit man alle wichtigen Einstellungen am aquaero durchführen kann, und sich einen kurzen Status über Temps, Fan-Speeds u.m. anzeigen lassen kann (am Ende hats so Spaß gemacht, dass ich die Ausgabe noch mit Farbe versehen habe).
In der Version 1.0 war das Programm noch eigenständig - seit Version 2.0 gibt es zusätzlich einen optionalen Daemon.

Den unter der LGPL lizensierten Quellcode könnt ihr euch unter http://breakbe.at/development/aquaero/ herunterladen.

Alle wichtigen Infos findet ihr darin ;-)

Updates:
munin-plugin von Mr. Monkey: sein Post

Version 2.4 (English Version)
  • This christmas present came from "EGA Wrangler" aka "John", who did a translation of the whole package into english! I needed some time to realize that it isn't online, yet. However, now you can find the package "aeinfo-2.4-src-eng.tar.gz" at the usual location. ;-)
  • ...moreover, John contributed prepared boot-scripts for Debian and SUSE in this package. Just to mention it, also Richard Kahn provided such a script, and it will be included in version 2.5. Thank you all, for your help.

Version 2.4
  • Webserver Verbesserungen (Linux: stark verbesserte Interaktivität, vor allem beim Schreiben zum ae; und nen Bug wegen 'nem unhandled signal gefunden)
  • Im Webinterface hat man jetzt Zugriff auf _alle_ Datenpunkte des ae
  • Etwas "runderes" Design 8)

Version 2.3
  • neues Feld: aquastream.X.rawFrequency (Frequenz in Hz/Anti_Air)
  • command-line-switch: --no-webserver
  • Verbesserungen für Linux-2.6
  • multithreaded webserver

Version 2.2
  • Probleme mit dem Webserver beseitigt ("Webserver hängt sich auf", wie beschrieben von GeminiServer)
  • Bug beim Starten von aquaerod beseitigt: Es konnte unter gewissen Bedingungen passieren, dass die Einstellungen im aquaero mit fehlerhaften/unvollständigen Werten überschrieben wurden. (thanks to GeminiServer & Spezies_8472)
  • von GeminiServer vorgeschlagene Erweiterung (zumindest partiell) übernommen: Ist man ausschließlich an FIELDVALUES interessiert, so kann man dies mit den Schalter --quiet oder -q erreichen: [tt]aeinfo info -q fan.1.rpm[/tt]

Version 2.1
  • viele viele kleine Fixes (danke auch an schnetzer, Syn74x)
  • Verbesserte Interaktivität (schnellere Übernahme von neuen Werten)
  • Verbesserte HTML-Ausgabe

Version 2.0beta2
  • Webfrontend
  • Aufteilung zwischen Client und Daemon
  • auch unter Windows lauffähig

Re: Linux Steuerungssoftware

Dienstag, 31. Januar 2006, 23:42

Sher schön - willst du die Ankündigung im "English"-Forum selbst machen?
Werd die Software die Tage mal ausprobieren, mal sehen, wie ich als Linux-Boob damit zurechtkomme ;D.
"Live free or die: Death is not the worst of evils."

Re: Linux Steuerungssoftware

Donnerstag, 2. Februar 2006, 20:59

Nice, auch wenn ich kein Aquaero besitze.

Aufteilung in Daemon und Client würd ich auch noch vorschlagen ;)

Re: Linux Steuerungssoftware

Freitag, 3. Februar 2006, 18:18

Sollte man vielleicht sticky machen sonst verschwindets ganz schnell in der Versenkung...

Re: Linux Steuerungssoftware

Freitag, 3. Februar 2006, 18:20

Zitat von »Giffi«

Sollte man vielleicht sticky machen sonst verschwindets ganz schnell in der Versenkung...


Vielleicht gibts ja noch ein Unterforum für Linux, jetzt, wo das Grundgerüst steht wollen vielleicht auch andere mitmachen. Und vielleicht "mirrored" AC das Projekt ja auch oder setzt zumindest einen Link in den DL-Bereich *mitdemZaunphalwink* ::).
"Live free or die: Death is not the worst of evils."

Re: Linux Steuerungssoftware

Samstag, 4. Februar 2006, 09:20

Ich hab noch kein Aquaero, aber ich kann dir ja ein wenig helfen. Also z.B. ein Init Script für ein bestimmtes Linux. Musst mir nur sagen, was ich machen soll ;)

Re: Linux Steuerungssoftware

Samstag, 4. Februar 2006, 15:17

doppelpost

Re: Linux Steuerungssoftware

Samstag, 4. Februar 2006, 15:18

Ja init-Scripte wären wohl nicht ganz verkehrt.. Zumindest kann man dann so die aquaero-Uhr beim booten automatisch setzen und (später mal) den Daemon starten..
Das Kommando um die Uhr zu setzten lautet schlicht

Quellcode

1
aeinfo set
Ist aber wohl nicht ganz einfach, wenn man das für mehrere Distris abdecken will...
Aber klar, jeder kann gerne etwas beisteueren und die Idee mit den Init-Scripten ist ganz gut...

Hab mich gestern mal (MSVC6 lang lang ists her) etwas mit der Portierung nach Windows gespielt. Hat mich nur interessiert wie viel Arbeit es ist, und nachdem ich ein tollen Beispiel-Quellcode gefunden hatte, hab ich's nach einer kleinen Copy'n'Paste-Aktion recht schnell zum Laufen gebracht :-) Demnach gibts jetzt auch Windows-Support ;-) ..nur die Farbausgabe ist noch nicht so das Gelbe vom Ei - naja, vielleicht kann ich's noch schnell fixen, ansonsten gibts für die Wimpies keine "perfekte" Farb-Ausgabe... :P

Re: Linux Steuerungssoftware

Samstag, 4. Februar 2006, 15:26

Man kann ja den Daemon beim booten starten, dann kann man es so machen, dass man nur noch mit dem Client drauf zugreifen muss.

Aber im Moment hab ich nur Windows zur Hand und auch kein Aquaero.

EDIT:Also wenn ich jetzt was falsches gesagt habe, liegt es daran, dass ich keins hab :D

EDIT 2:Kann man mit deiner Software auch AS und Multiswitch schalten? Wenn nicht, kommt das noch?

Re: Linux Steuerungssoftware

Samstag, 4. Februar 2006, 21:07

Zitat

Man kann ja den Daemon beim booten starten, dann kann man es so machen, dass man nur noch mit dem Client drauf zugreifen muss.
Genau so ist es geplant ;-)

Zitat

Kann man mit deiner Software auch AS und Multiswitch schalten? Wenn nicht, kommt das noch?
Ja und Nein. Einerseits kann man momentan einen ans aquaero angeschlossenen Multiswitch/Tubemeter/Aquastream mit den jeweiligen Datenattributen über das AE steueren (sprich andere Werte ans AE senden). Ob das praktisch funktioniert weis ich nicht (noch nicht getestet - hab weder MS noch TM noch AS-Kabel)... Lediglich die Steuerung vom AE ist getestet und läuft...

cheers

Re: Linux Steuerungssoftware

Montag, 20. Februar 2006, 04:00

Erstmal ein dickes Dankeschön für das Programm. Läuft schon wirklich gut.

Habe aber noch ein paar Ausgaben gefunden, die mir komisch vorkommen:

Quellcode

1
2
3
4
$ ./aeinfo info | grep UNKNOWN
aquaero.control = 0 =  UNKNOWN ENUM-VALUE!! (aquaero_ControlRegister, 0)
lcd.screen = 2 =  UNKNOWN ENUM-VALUE!! (aquaero_ScreenRegister, 2)
tubemeter.config = 0 =  UNKNOWN ENUM-VALUE!! (tubemeter_ConfigRegister, 0)


Ach ja:

Quellcode

1
time.day = 0 = Sonday
Soll wahrscheinlich Sunday heißen ;)

Gruß

derJoe

Re: Linux Steuerungssoftware

Donnerstag, 23. Februar 2006, 16:22

Wie schaut's aus mit der Linux Software? braucht ihr wen zum Testen? Habe Aquaero & Linux @ hands, also kein Problem.

Re: Linux Steuerungssoftware

Donnerstag, 23. Februar 2006, 17:02

Zitat von »distantvoices«

Wie schaut's aus mit der Linux Software? braucht ihr wen zum Testen? Habe Aquaero & Linux @ hands, also kein Problem.


Dann lad dir doch die Software runter und benutz/teste sie :P ;D.

Für dich der Link von Seite eins in

GANZ GROß
"Live free or die: Death is not the worst of evils."

Re: Linux Steuerungssoftware

Freitag, 24. Februar 2006, 02:08

Zitat von »distantvoices«

Wie schaut's aus mit der Linux Software? braucht ihr wen zum Testen? Habe Aquaero & Linux @ hands, also kein Problem.

*g* den Link wiederhol ich jetz nicht nochmal ;-)
...und zum Programm: Nochmal in aller Deutlichkeit, es befindet sich bereits in der STABLE-Version 1.0. Die Dinge die geplant sind, werden vielleicht mal irgendwann in der Zukunft kommen, wenn Bedarf besteht - sprich, wenn Leute da sind die gerne ein QT-Interface bauen oder HTML-Seiten für ein Web-Interface programmieren wollen. ;-)

@derJoe: thanx! Mit diesen UNKNOWN ENUM-VALUE!!'s ist es halt so, dass da AC selbst keinen Eintrag dafür in den Sources hatte.. Kann ich ja mal bei Gelegenheit nachpflegen. Allerdings ist der interne Wert von lcd.screen total eigenartig, da kann ich mir keinen Reim drauf machen - da müsste ich mir oder jemand sich mal die Arbeit machen und die Werte protokollieren (beim AE vorne schauen welche Seite angezeigt wird und den Wert aufschreiben)...

Re: Linux Steuerungssoftware

Freitag, 24. Februar 2006, 09:31

das Ominöse lcd.screen sagt in dezimal aus welcher screen angezeigt wird. Es ist meist nicht relevant für den Betrachter. Man kann daran aber ablesen welcher Screen gerade angezeigt wird.. deshalb ist der Wert public geworden.
Der Wert durchläuft also 0- 25 wenn alle Screens angezeigt werden.
AeInfo + AeControl ist auch nur für das flashen interessant.
Tubemeter Config steht auf 0 oder 1 je nach dem ob die LED an oder aus ist.

Sebastian

Re: Linux Steuerungssoftware

Freitag, 24. Februar 2006, 13:46

Na, dann auf zum downloaden *gg*

Müßt ich mein ae nur noch an den USB Port hängen und dann schau ma, was sich da tut - diesen sonntag frühestens, hab heute abend und samstag ganzen Tag lang Schule - FH Studium für Berufstätige, also immer langsam und gemütlich. ;-)

[edit 27.2.2006]
Nun ja, nach einigem Herumbasteln (hab noch ein paar modifikationen gemacht und ein lästiges Lüftergeräusch beseitigt - a paar schrauben zu streng angezogen, um genau zu sein) hab ich am sonntag die Linux software fürs ae getestet und für sehr brauchbar befunden.

Die geschichte mit dem langsamen fclose müßt ich ma noch anschauen. es kann ja sein, daß das VFS einen commit an das usb device (unseren ae) schicken will und einen Timeout kriegt.

wie dem auch sei, das ist ein feines stück software.

stay safe

Re: Linux Steuerungssoftware

Donnerstag, 1. Juni 2006, 02:14

hallo, ist es korrekt das man sich die aeinfo software unter linux nur anschauen kann wenn man auch die hardware dafür angeschlossen hat ? Danke für eine Info.

user@fips:/usr/local/bin$ aeinfo
aquaero-info 1.0 (c) 2006 Christian Unger

!! Is your USB-Module loaded?
!! Check the output of 'lsusb' for 'MCT Elektronikladen'..
FATAL ERROR: Unable to find device.

aborting...
user@fips:/usr/local/bin$

Re: Linux Steuerungssoftware

Donnerstag, 1. Juni 2006, 09:37

@filiale
doppelposts sind hier nicht gerne gesehen. Es reicht auch wenn du die Frage ein mal stellst!
Ja das aquaero muss angeschlossen sein, macht ja sonst auch keinen sinn.

Sebastian

Re: Linux Steuerungssoftware

Donnerstag, 1. Juni 2006, 14:07

entschuldigung :-[ war sicherlich etwas überstürzt von mir...sorry :-[

danke für die info. es wäre von vorteil wenn man erst einmal einen blick auf die oberfläche (GUI) werfen könnte bevor man die hardware kauft, eventuell hat man bei der einen oder anderen sache noch so seine "fragen und problemchen" und da ist es gut zu wissen was einen erwartet, wenn die hardware einmal bestellt ist gibt es kein zurück mehr :-/

insbesondere die linux anfänger (so wie ich) haben dann eventuelle echte konfigurationsprobleme, ich weiß zum Besipiel noch nicht einmal ob es eine grafische oberläche oder nur über Befehlszeile funktioniert...

das ist der grund warum ich noch unentschlossen bin auch die hardware zu bestellen...

nochmals sorry. gruß fili

Re: Linux Steuerungssoftware

Donnerstag, 1. Juni 2006, 14:42

Bisher ist es ein reines Kommandozeilenprogramm, Befehl eintippen und dann spuckt es je nach Parameter Einzel- oder alle Daten aus oder schreibt Werte in das Ae. Allerdings arbeiten z.Z. wohl noch mehrere andere Leute an eigenen Versionen - das allein sollte also kein Hinderungsgrund sein ::).
"Live free or die: Death is not the worst of evils."