• 26.09.2018, 12:45
  • Registrieren
  • Anmelden
  • Sie sind nicht angemeldet.

 

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Aqua Computer Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Donnerstag, 16. Juni 2011, 16:09

Wie würde das aussehen?
Das musst du bitte Direkt mit dem Support klären.

Donnerstag, 16. Juni 2011, 16:20

- Sensibilität wurde komplett heruntergefahren
- Blende stosst nirgends an
- AE wurde nicht extra geerdet, da ich zu 100% der Meinung bin, dass mein Coolermaster Cosmos und mein Corsair AX850 den geltenden Sicherheitsvorschriften entsprechen. Den Schwachpunkt "Hausnetz" kann ich ausschließen, da ich die betreffende Steckdose bereits mit einem Schutzmassnahmen Prüfgerät getestet habe!
- Der Anzugsmoment der Schrauben für die Blende spielt definitiv eine Rolle! Das klackern hört beim Lösen der Schrauben auf, allerdings erst dann, wenn sie schon fast/ ganz rausfallen!! Trotzdem, kommt das klicken hin und wieder - selbst bei entfernten Schrauben!
- Das Problem bestand mit der silbernen, so wie mit der schwarzen Blende. Die Kunststoffringe waren und sind alle eingebaut.
Vielleicht ist es ja ein simples Problem wie: Ausschuss bei den Kunststoffringen? Wenn der Abstand Gerät zu Blende größer wird, bessert sich die Situation ja etwas. Könnt Ihr statt diesen Ringen nicht so etwas wie nen Rahmen verwenden? Vielleicht liegt der zu kleine Abstand zum Gerät ja zwischen den Verschraubungen, dann könnte ein Kunsstoffrahmen abhilfe schaffen. Nur so ne Idee, da mir ja vorkommt euch interessiert es nicht wirklich das Problem weiter zu verfolgen.
Was mir grad auffällt: In der neuen Firmware find ich grad das Menü zum Einstellen der Sensibilität net. War das nicht unter dem Punkt "Tasten"?????

Donnerstag, 16. Juni 2011, 17:04

Probier einfach mal das mit der Erdung des AE5, vielleicht gibt es doch ein Problem mit dem Gehäuse oder dem Netzteil. Einfach probieren, irgentwo muss man ja bei der Fehlersuche anfangen. Nichts ist ärgerlicher wenn man irgenteine Sache von vornherein ausschliesst und zum Schluss feststellt, daß genau dort der Fehler liegt.
Da fällt mir ein, daß bei meinem LanBoy Air eine Erdungsleitung ist, die man anschliessen soll. Das habe ich auch damals gemacht. Die Tasten meiner AE5 XT machen keinerlei Probleme.
Einstellung der Empfindlichkeit in Menü/Benutzeroberfläche/Tasten/Tastaturempfindlichkeit.

Misteeq

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Misteeq« (16. Juni 2011, 17:14)

Donnerstag, 16. Juni 2011, 19:10

btw. wenn man vom teufel spricht soeben hat mein AE5 XT zum ersten mal nach 5 tagen total verrückt gespielt und irgendeine taste ist amok gelaufen :D

das ding hat doch einen schuss weg den geändert oder sonst was hab ich definitiv nix bis auf firmware 1012 heute.

Donnerstag, 16. Juni 2011, 19:26

Vielleicht hat AC was in der Firmware wegen den Tasten geändert oder es gingen Einstellungen beim Update verloren. Bei mir waren die Namen für Sensoren, Lüfterausgänge und Kurvenregler nach dem Upgrade auf Default zurückgesetzt.

Misteeq

Donnerstag, 16. Juni 2011, 21:09

soeben gleich wieder ein problem mit der runter taste. es scheint als ob AC da was gedreht hat oder es besteht echt ein seltsames problem mit dieser eingesetzten touchtechnik. das sie bei anhauchen schon ausgelöst hat zeigt mir auch eine krasse empfindlichkeit gegenüber feuchtigkeit - und bei uns regnet es stark und zwar genau seit das ding spukt 8|

bei zwei kaltstarts war einmal das datum drin da kein neustart vom AE, beim zweiten mal hat das AE neugestartet, datum weg. grund ist und bleibt mir also noch immer völlig unklar und die sache ist willkürlich und nicht reproduzierbar.

ich kann aber nun bestätigen das der timesync geht mit der neuen exe. sobald das AE im windows ankommt syncronisiert sich das.

seltsam dabei ist das bisher immer auch die intervalle der logdaten aufzeichnung rausgeflogen sind und auf "aus" standen wenn das AE neugestartet ist. jetzt nicht mehr - obwohl das AE einen neustart gemacht hat wurden die intervalle gespeichert abgerufen für meine zwei logdaten displays.
firmwarefix?

wenn das zuverlässig klappt ist es nun nämlich vollkommen egal ob das AE beim start auf standby mitläuft oder nicht.

die beta 4 der AS startet nun auch wie gewünscht minimiert wenn man den haken setzt.

da geht also was - mir fehlt nun noch die kurvenregelung in der AS, ansonsten macht das ding langsam was es soll. :thumbup:

Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von »McErono« (16. Juni 2011, 21:13)

Donnerstag, 16. Juni 2011, 21:19

Es wurde in der Firmware 1011und 1012 nichts mit der Tastenempfindlichkeit oder am Touch gemacht.

Donnerstag, 16. Juni 2011, 21:45

aber dann sitzt da der wurm drin - es kann nicht sein das hier 5 tage kein problem herrscht bei mir und dann das ganze anfängt durch zu drehen wenns draussen regnet ?(

Donnerstag, 16. Juni 2011, 22:47

Unter Lüftereinstellungen erscheinen Lüfter 1 bis Lüfter 4. Diese klicke ich nacheinander an um sie einzustellen. Klicke ich auf das Kästchen Lüfter 4 um diesen einzustellen , beginnt Lüfter 3 wieder zu laufen bis 8,9V. Ich stelle Lüfter 4 ein, gehe dann zurück zu 3, stelle diesen wieder ein und gut ist. Die Einstellungen bleiben gespeichert. Klicke ich jedoch irgendwann wieder auf Lüfter 4, fängt zunächst die Nummer 3 wieder an zu laufen. Nach Änderung von Nummer vier, muß ich dann Nummer 3 wieder neu einstellen. Ist nur zwischen 3 und 4. :?:

Donnerstag, 16. Juni 2011, 23:42

Edit: Falscher Threat.

Misteeq

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Misteeq« (17. Juni 2011, 11:44)

Samstag, 18. Juni 2011, 02:23

Bei mir rennt's zwischendurch auch immer mal wieder. Es scheint mir auch so zu sein, dass die Empfindlichkeit etwas driftet - angefangen hab ich mal mit ner Empfindlichkeit von 32-35, dann war ich runter auf 20-23, nach dem Update auf 1012 eben ist's wieder sehr schwergängig, d.h. ich werd wieder rauf müssen.

Wegen der Zeit-Weg-Probleme: Es gibt Mainboards, die haben eine Stromspar-Schaltung und schalten den Strom im S5 komplett ab. Mein GA-880 hat das beispielsweise - lässt sich aber im BIOS ein-und ausschalten.
Hier geht's zum RGBAmp
Hinweis: Der RGBAmp stammt nicht von AC und wird nicht offiziell supported!
Note: The RGBAmp is not an AC product and isn't officially supported.

Jacke

Junior Member

Samstag, 18. Juni 2011, 09:31

Gibt es irgendeine chance den Kurvenregler beim LT einzustellen da er ja noch nicht in der software implementiert ist.
Mal Off Topic gibt es denn den Plan ein nachrüst Display für das lt rauszubringen

Samstag, 18. Juni 2011, 09:52

Gibt es irgendeine chance den Kurvenregler beim LT einzustellen da er ja noch nicht in der software implementiert ist.
Mal Off Topic gibt es denn den Plan ein nachrüst Display für das lt rauszubringen


Beim LT wirst Du darauf warten müssen bis der Regler in der Aquasuite 2012 drin ist, soweit ich gelesen habe steht dieses Modul aber ganz oben auf der Prioritätenliste für die AS.


Misteeq

Samstag, 18. Juni 2011, 14:39

gibt es denn den Plan ein nachrüst Display für das lt rauszubringen
Ein Display für das LT gibt's schon. Wird im Pack mit dem LT verkauft, nennt sich dann PRO oder XT :thumbsup: :P
Hier geht's zum RGBAmp
Hinweis: Der RGBAmp stammt nicht von AC und wird nicht offiziell supported!
Note: The RGBAmp is not an AC product and isn't officially supported.

Samstag, 18. Juni 2011, 14:50

Kauf dir ein Pro und baue es da ab.
Dann kannst du es am Lt anbauen.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »spritzring« (18. Juni 2011, 14:52)

Das sind keine Schreibfehler nur Krümel in der Tastatur.

Sonntag, 19. Juni 2011, 01:17


Dann kannst du es am Lt anbauen.
...und den Rest davon als LT verkaufen... :D
Hier geht's zum RGBAmp
Hinweis: Der RGBAmp stammt nicht von AC und wird nicht offiziell supported!
Note: The RGBAmp is not an AC product and isn't officially supported.

Montag, 20. Juni 2011, 08:13

Wie genau setzt man eigentlich die Leistungsmessung ein?

Montag, 20. Juni 2011, 08:24

Wie genau setzt man eigentlich die Leistungsmessung ein?
das ist die Temperaturdifferenz von 2 Sensoren mit dem Durchfluss verrechnet. Dadurch gibt es eine Leistung.

http://de.wikipedia.org/wiki/Spezifische…ekapazit%C3%A4t

Montag, 20. Juni 2011, 08:32

Hmm ja, okay. Ich formuliert meine Frage anders :)
Welche 2 Temp Sensoren nimmt man da für gewöhnlich?

Montag, 20. Juni 2011, 08:42

Einen vor und einen hinter dem Radiator. Dann kannst du grob ausrechnen wie viel Leistung der Radiator an die Luft abgegeben hat, was dann etwa der Gesamtwärmeleistung der zu kühlenden Komponenten entspricht.