• 26.04.2018, 19:08
  • Registrieren
  • Anmelden
  • Sie sind nicht angemeldet.

 

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Aqua Computer Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Samstag, 30. November 2013, 18:01

PWM geht nur auf dem Master-AE

Samstag, 30. November 2013, 18:19

Aber er lässt sich ja auch als 3 Pin nicht regeln der hält stur die 12 V. AC meinte das ich neu flashen soll aber auch das hat nichts gebracht habe das 3 mal wiederholt. Nutze ich das Aquaero normal funktioniert alles....nutze ich es als Erweiterungsplatine lässt sich Kanal 8 nicht steuern.

Samstag, 30. November 2013, 19:24

Auch fehlt da in der Aquasuite der Auswahlpunkt ihn als PWM zu steuern.
Das geht nicht wenn man das aquaero als erweiterungsplatine nutzt.

Eventuell ist der Kanal überlastet und läuft deshalb mit 100%.

Samstag, 30. November 2013, 19:48

Nein 26 Grad passt schon ausserdem wäre ja dann Kanal Nummer 7 auch auf 100 % da ja jeweils 2 Kanäle sich einen Tempsensor teilen wenn ich die Aqusuite so betrachte.

Also ich weiss ja nicht aber würde echt sagen das es ein Problem mit der Software/Firmware ist. Habe jetzt auch noch beide Aquaeros gegeneinander getauscht und das selbe Problem und auch mit Aquaero eines Freundes ......wir haben alle Kombinationen durchprobiert und jedesmal wenn ein Aquaero als Erweiterungsplatine genutzt wird ließ sich bei uns Kanal 8 nie steuern....es liegt immer Spannung von 12 V an........Das Diagramm was die Leistung zeigt im Reiter Lüfter ändert sich zwar wie man die Spannung einstellt aber das Aquaero gibt immer die 12 V aus auch wenn das Diagramm 0 Leistung anzeigt und der Lüfter sich mit max. drehzahl dreht.

Nein ist nichts zu machen.....Kanal 8 bleibt immer bei 12 V....auch mit 2 neuen von Caseking extra geholt. Mit der neuesten Aquasuite von der Webseite. Auch gibt es wohl noch ein Problem mit dem kleinen Aquainlet mit Füllstandsmessung......der Füllstand steigt nach Kalibrierung innerhalb von 30-40 Minuten immer auf 100% obwohl Füllstand gleich bleibt und nach einem Neustart sind es sofort 100%.

Ich bin mittlerweile echt gefrustet und so langsam auch enttäuscht dachte eigentlich das die ganzen Sachen mittlerweile ausgereift sind.

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Mecki Messer« (2. Dezember 2013, 11:47)

Dienstag, 3. Dezember 2013, 08:14

Das ist leider ein Bug. Eine neue Firmware für die slave aquaeros steht bereits zum Download bereit!

Samstag, 7. Dezember 2013, 18:31

Unter Windows 8.1 scheint der Autostart nicht zu funktionieren, ich habe in der Aquasuite alle 3 Häkchgen unter den Einstellungen gesetzt aber die startet nicht mit Windows.

Sonntag, 8. Dezember 2013, 10:30

Wenn ich über ein Script zeitverzögert starten lasse, funktioniert es. Dazu das Script einfach in den Aquasuite Ordner kopieren und eine Verknüpfung von dem Script in den Autostartordner einfügen. Ich habe 5s Zeitverzögerung eingestellt, kann man beliebig ändern.

zeitverzoegert_starten.zip

Mittwoch, 11. Dezember 2013, 15:22

Beim aquaduct mark V mit 1019er Firmware: Ich habe über das Menü am Gerät eine Füllstandskalibrierung gemacht (also den Ist-Stand als 100% definiert).
Wenn ich das aquaduct aus- und wieder einschalte zeigt es mir wieder einen Füllstand von 0 an, als würde er sich den zuvor kalibrierten Zustand nicht merken.

Ein bekannter Fehler oder mache ich etwas falsch?


Update:
OK, sieht so aus als habe ich nur eine Füllstandsmessung gemacht statt den zweiten Menüpunkt "Kalibriere Füllstand auf 100%" zu wählen. Zumindest habe ich letzteres bewusst gestern (noch einmal) gemacht und und heute Morgen hatte er den Wert noch.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Whistl0r« (13. Dezember 2013, 13:32)

Samstag, 21. Dezember 2013, 11:46

Habe leider auch ein paar Probleme festgestellt:

firmware aquaero 1033
firmware mps p500 1007
windows 7 64bit

  • Die Übertragung des Signals vom mps Pressure 500 per aquabus an das aquaero5 xt ist Fehlerhaft. Der Wert ist um eine Dekade zu klein. (mps sagt z.B. 74mbar, im aquaero kommen 7,4mbar an)
  • Ich kann auf der Übersichtseite des aquaero unter "NeuesElement hinzufügen/aquaero" mein Drucksensor nicht finden (siehe Bild im Anhang). Nur wenn ich direkt den mps auswähle kann ich den gemessenen Druck in meine Übersicht eingliedern.
  • Der interne Temperatursensor des mps wird über den aquabus weiterhin als "MPS 1 external" gesendet. (halb so wild, kann man ja selber umbenennen, aber trotzdem unschön)
  • Warum kann ich den Leistungsmessungen keine individuelle Bezeichnung zuweisen? Geht bei allem anderen ja auch (z.B kann ich jedem Temperatursensor, Drucksensor, Lüfter einen anderen Namen zuweisen). Bei den Leistungsmessungen geht nur default "Leistungsmessung 1", "Leistungsmessung 2", ...

EDIT:
Habe soeben auf firmware 1034/1008 (aquaero/mps) geupdatet. Leider bestehen alle Probleme nach wie vor.
»TheMechanic« hat folgendes Bild angehängt:
  • aquaero_kein_Drucksensor_auswählbar.png

Dieser Beitrag wurde bereits 6 mal editiert, zuletzt von »TheMechanic« (26. Dezember 2013, 15:21)

Mittwoch, 1. Januar 2014, 18:04

Vorab erst mal ein gutes neues Jahr. :thumbsup:

Kleines Problemchen mit der Firmware 5.2, resp. seit dem Update auf die Version 5

Wenn der PC vor dem hochfahren komplett stromlos war ist alles Perfekt. Die Auquasuite zeigt alle Geräte korrekt an.
Schalte ich den PC aus und lasse ihn am Netz ist beim nächsten Hochfahren die Situation diese, dass die Aquaeros im Prinzip an der gleichen Stelle hängen wie sie beim letzten runterfahren waren.
Das zeigt sich beispielsweise so: Dei Lüfter laufen (eigentlich geregelt nach Wassertemp.) obwohl die Temp noch nicht mal ansatzweise so hoch ist. Wie viele Lüfter laufen hängt davon ab wie die Situation beim vormaligen rutnerfahren war.
Ausserdem sind die Aquaeros in der Suite nicht mehr verfügbar. Also das Icon ist rot durchgestrichen.

Macht man den PC stromlos und fährt wieder hoch: Alles wieder da.

Jemand ne Idee?

Habe bereits mehrfach neu geflasht. Problem bleibt. Allerdings habe ich immer das Konfig-Backup der vorherigen Firmware wieder draufgeladen.

Balu193

Junior Member

Donnerstag, 2. Januar 2014, 17:07

Frohes neues Jahr wünsche ich Euch allen,

ich habe seit dem umstieg auf die Aquasuite 5.2 ein Problem mit der Füllstandsmessung meines Aqualis XT 880.

Ich hatte die ersten Wochen keine Probleme bis vor ca. 3 Wochen, da fing es an mit irgend welchen Werten (konstant 100%, 0% oder irgendwas dazwischen, falls Werte ausgegeben wurden stimmten diese nicht (~35%, ~50% oder ~10%) und / oder sie sprangen um bis zu 10% hoch und runter. Der Wasserstand war immer gleich (beim manuellen Kalibrieren bei ca. 75%), das System lief ca. 9 Monate ohne Änderungen.

Ich habe jetzt mal meine 3 Jahren alte Schläuche getauscht (total angelaufen von der Kühlflüssigkeit und wohl schon angegriffen da ich immer mehr Ablagerungen im oberen Bereich des AGB hatte) und das Wasser komplett getauscht (destilliertes Wasser).

Ich habe die Aquasuite deinstalliert und neu installiert. Meine Aquaero LT/Pro auf Werkseinstellung zurückgesetzt und die Profile neu angelegt (aktuelle Firmware bei beiden 1034), der MPS Drucksensor auf die aktuelle Firmware 1008 ? upgedatet und auch auf Werkseinstellung zurückgesetzt und neu kalibriert (Wasserstand bei ca. 78%).

Jetzt fängt er wieder an die Werte entweder konstant anzuzeigen =100% und oder sprunghaft hoch und runter zu springen, jedenfalls nicht die richtige Füllhöhe die um die 75% liegen dürfte.
System ist entlüftet und der Wasserstand ist konstant.

Habe hier irgendwo gelesen das es ein Problem mit einer Temperatur um die 30° geben sollte.
Das Wasser hat eine Temperatur Idle ca. 20°, Last um die 26°.

Bis zur Version 5.1 hatte ich solche Probleme nicht mit der Anzeige des Füllstandes.

mfg
Balu

ps.: habt Ihr mal darüber nachgedacht: Geräte die über den Aquabus angeschlossen sind, auch direkt zu kalibrieren?
Es ist umständlich extra dafür das usb-Kabel rauszusuchen und am Mainboard anzuschließen nur um die Werte einzugeben.

Dienstag, 7. Januar 2014, 10:40

Verwendest du nur destiliertes Wasser ohne Zusätze, oder das DP Ultra aus dem Shop?
Da du von Ablagerungen gesprochen hast, würde ich dir auch empfehlen die Kontakte der Füllstandsmessung zu reinigen, z.B. mit Reinigungsbenzin oder Isopropanol + Klinex oder Baumwolltuch.

Dienstag, 7. Januar 2014, 13:21

das Problem mit dem Füllstand wurde schon mal behandel, mein das es an den 2 kleinen Schläuche liegt. da sich in den Schläuchen Luftblasen gebildet haben kann es zu Messabweichungen kommen das dürfte sich aber wieder einpendeln

mfg sikutux

ps: du kannst beide kabel USB und Aquabus (3 polig) zugleich verwenden Prio.des Geräte umstellnen
Blubb

Ich haben den ersten 3360er und er ist noch immer Dicht

Balu193

Junior Member

Donnerstag, 9. Januar 2014, 17:58

danke für die Antwort.
hatte bis zum Wechsel: ca. 10% G40 als Zusatz drin.

Wo ist den beim Aqualis der Sensor? müsste sich doch innen befinden, die zwei kleinen Löcher bei den LED Fenster oder nicht?
Müsste ich dann den Sensor nicht ausbauen oder gibt es eine Möglichkeit den durchzublasen? oder reicht einfaches schütteln?

gleich mal testen, nur auf die kleinen Schräubchen aufpassen die das schwere Ding hält! :cursing:

Jeak

Junior Member

Donnerstag, 23. Januar 2014, 22:18

Nachdem ich mich mal wieder mit den LED-Einstellungen auseinandergesetzt habe, ist mir erneut das alte Problem aufgefallen, dass die LED nicht schön linear regelbar ist. Besser gesagt gehe ich davon aus, dass sie zwar linear angesteuert wird (z.B. 2% -> 255/100*2 = 5), dies jedoch zu keiner gleichmäßigen Helligkeitsregulierung führt.

Könnte mir daher jemand sagen, ob die LED linear oder logarithmisch angesteuert wird? Und falls ersteres der Fall ist, ob man dies für eine bessere Regelung der Helligkeit ändern könnte? :)
Bei Interesse am Jeak RGB Amp nutze einfach dieses Formular.
If you are interested in the Jeak RGB Amp please use this form.

Freitag, 24. Januar 2014, 07:12

Die LED wird Linear angesteuert, das kann man auch nicht ändern.

Jeak

Junior Member

Freitag, 24. Januar 2014, 15:54

Danke für die schnelle Antwort :) Aber voll schade, dass ihr das nicht implementieren könnt! ;(
1% ist nämlich echt schon ziemlich hell und spätestens ab 50% sieht man dann so gut wie keinen Unterschied mehr.
Was für einen Grund hat es denn, dass der Code nicht geändert werden kann?
Bei Interesse am Jeak RGB Amp nutze einfach dieses Formular.
If you are interested in the Jeak RGB Amp please use this form.

Sonntag, 26. Januar 2014, 21:14

Sry wahrscheinlich schn 1000x gefragt aber habe so schnell nix gefunden.
Kann man an das Aquero 5 LT eine Laing an den Lüfteranschluß hängen?
Sollte man den Kühler montieren ?

Sonntag, 26. Januar 2014, 21:54

Aquero 5 LT eine Laing an den Lüfteranschluß hängen?
Sollte man den Kühler montieren ?
ohne Kühler wird das nix.

Sonntag, 26. Januar 2014, 22:30

Aquero 5 LT eine Laing an den Lüfteranschluß hängen?
Sollte man den Kühler montieren ?
ohne Kühler wird das nix.


Aber dann kein Problem ?