• 14.11.2018, 01:32
  • Registrieren
  • Anmelden
  • Sie sind nicht angemeldet.

 

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Aqua Computer Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

ATX-Break Anschluss als Notaus für Doofe

Samstag, 22. Januar 2005, 14:29

Hallo ihr,

also irgendwie will das mit dem ATX-Break als Notaus bei mir nicht. Wie mann die Kabel am AE anschließt ist klar. Grün trennen dann an den Relaisanschluss. Das andere an den Standby Stromanschluss des AE. Jumper auf Stromversorgung aus Standby.

Wenn ich das nun so anschließe startet er nicht. Ok hatte irgendwo gelesen, zum ersten starten Grün überbrücken, da das Relais noch offen ist. Also gemacht. Dann im AE Relais geschlossen. PC runter Grün an AE er startet aber nicht.

Nach viel Rumprobieren hat es dann irgendwann geklappt, aber seit ich den PC vom Strom hatte, geht es nicht mehr. Und da ich nicht genau weiß was ich wie und wo eingestellt hatte, wäre mir so ne genaue Schrittt für Schritt Anleitung ganz lieb.

Zur Info hab ne Rev 4.00 des AE mit Firmware 3.99.

Gruß Brainiac

P.S: Fällt mir gerade auf: Die Lüfter laufen hin und wieder mal etwas schneller werden dann aber wieder auf die eingestellte Drehzahl runtergeregelt. Hab aber keine Regelkurven eingestellt. Nur ne Drehzahlvorgabe. Ist das normal?

Re: ATX-Break Anschluss als Notaus für Doofe

Samstag, 22. Januar 2005, 14:35

Zitat von »BrainiacSmiley«

Hallo ihr,

also irgendwie will das mit dem ATX-Break als Notaus bei mir nicht. Wie mann die Kabel am AE anschließt ist klar. Grün trennen dann an den Relaisanschluss. Das andere an den Standby Stromanschluss des AE. Jumper auf Stromversorgung aus Standby.

Wenn ich das nun so anschließe startet er nicht. Ok hatte irgendwo gelesen, zum ersten starten Grün überbrücken, da das Relais noch offen ist. Also gemacht. Dann im AE Relais geschlossen. PC runter Grün an AE er startet aber nicht.

Nach viel Rumprobieren hat es dann irgendwann geklappt, aber seit ich den PC vom Strom hatte, geht es nicht mehr. Und da ich nicht genau weiß was ich wie und wo eingestellt hatte, wäre mir so ne genaue Schrittt für Schritt Anleitung ganz lieb.

Zur Info hab ne Rev 4.00 des AE mit Firmware 3.99.

Gruß Brainiac

Also der Typ steht auf Schließer und die Verwendung auf ATX-Break? Klemm mal StandBy Strom an das AE an.

Zitat von »BrainiacSmiley«

P.S: Fällt mir gerade auf: Die Lüfter laufen hin und wieder mal etwas schneller werden dann aber wieder auf die eingestellte Drehzahl runtergeregelt. Hab aber keine Regelkurven eingestellt. Nur ne Drehzahlvorgabe. Ist das normal?

Durch das andrehen auf Volllast wird gewährleistet, dass alle Lüfter auch wirklich anspringen. Danach drehen sie wieder runter. Also ja, das hochdrehen ist normal.

CP

Full Member

Re: ATX-Break Anschluss als Notaus für Doofe

Samstag, 22. Januar 2005, 15:56

Das mit dem ATX-Break funktioniert im Moment mit deiner Firmware (oder sollte ich sagen unserer) nicht. Aber das Update soll Ende des Monats rauskommen. Lass den Computer laufen oder lass den Break weg bis das Update da ist.

Re: ATX-Break Anschluss als Notaus für Doofe

Samstag, 22. Januar 2005, 19:03

@ Dr. P.:
Ok dann warte ich halt.

@ KingofBohmte:
Danke für die Beschreibung, hilft aber nicht, und Standbystrom war wie beschrieben schon dran. Ich meinte nicht, das die Lüfter beim starten hochdrehen. Das ist ja normal. Sondern im laufenden Betrieb!

Gruß Brainiac

Re: ATX-Break Anschluss als Notaus für Doofe

Samstag, 22. Januar 2005, 20:00

Zitat von »BrainiacSmiley«

Sondern im laufenden Betrieb!

Ist auch normal, wenn die betroffenen Sensoren schlecht eingestellt sind oder die Lüfter bei gegebener Leistung nicht mehr andrehen.

-Andy-

Senior Member

Re: ATX-Break Anschluss als Notaus für Doofe

Samstag, 22. Januar 2005, 23:19

Zitat von »BrainiacSmiley«

@ Dr. P.:
Ok dann warte ich halt.

@ KingofBohmte:
Danke für die Beschreibung, hilft aber nicht, und Standbystrom war wie beschrieben schon dran. Ich meinte nicht, das die Lüfter beim starten hochdrehen. Das ist ja normal. Sondern im laufenden Betrieb!

Gruß Brainiac



Dann musst du die Steuerung nach Drehzahl deaktivieren
und nach Lesitung regeln lassen.

Dei Umdrehungszahl der Lüfter wird trotzdem angezeigt.

Re: ATX-Break Anschluss als Notaus für Doofe

Sonntag, 23. Januar 2005, 14:38

Wie in meinem ersten Post schon beschrieben, hab ich die Drehzahlvorgabe eingestellt und da ne Drehzahl vorgegeben. Trotzdem laufen die Lüfter hin und wieder an.

Gruß Brainiac

CP

Full Member

Re: ATX-Break Anschluss als Notaus für Doofe

Sonntag, 23. Januar 2005, 19:19

Kann es sein das sie dabei unter ihre Mindestdrehzahl fallen und dann wieder aufdrehen um dann wieder deine Drehzahlvorgabe zu erreichen. Hatte das als ich drei Lüfter mittels Weiche an einem Lüfterport hatte. Die Weiche hat nicht die genauen Umdrehungen des langsamsten Lüfter übertragen, weswegen die Lüftersteuerung die immer zu niedrig laufen liess, so dass sie stehen blieben und neu angeschoben werden mussten (volle Drehzahl). Versuch doch mal deine Drehzahlvorgabe etwas höher zu legen. oder schliess nur einen Lüfter pro kanal an, falls da mehrere dranhängen.