• 13.12.2018, 09:37
  • Registrieren
  • Anmelden
  • Sie sind nicht angemeldet.

 

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Aqua Computer Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Farbwerk Status Led abschalten

Mittwoch, 15. Februar 2017, 21:08

Hallo,

leider stört die blaue Status-Led vom Farbwerk mein "Farbkonzept".
Lässt sie sich irgendwie abschalten?

Mittwoch, 15. Februar 2017, 21:11

War schon mehrmals Thema. Antwort: Nein.

Mittwoch, 15. Februar 2017, 23:04

Ist die für irgendwas relevant, oder kann man die einfach entfernen?
(Oder austauschen, wober dann der Vorwiderstand (der am "U" auf der anderen Seite?) angepaßt werden müßte)
Eheim1046->AD->CPU->NB->GraKa-APE240->AT AMD Sempron2500@2090MHz-K7VT4A+FSB333@380MHz-Maxtor80GB-Nvidia Geforce FX 5500

Samstag, 18. Februar 2017, 15:48

Ich würd's ja einfach versuchen.
Hier geht's zum RGBAmp
Hinweis: Der RGBAmp stammt nicht von AC und wird nicht offiziell supported!
Note: The RGBAmp is not an AC product and isn't officially supported.

Samstag, 18. Februar 2017, 16:33

Die Garantie ist dann aber weg... :cursing:

Samstag, 18. Februar 2017, 16:37

Abkleben? :D

Freitag, 24. Februar 2017, 23:11

Die Garantie ist dann aber weg... :cursing:
Einen Tod musste sterben. Kannst ja auch den Vorwiderstand rausnehmen, der ist leichter zu ersetzen, wenn du sie mal zurückhaben willst.
Hier geht's zum RGBAmp
Hinweis: Der RGBAmp stammt nicht von AC und wird nicht offiziell supported!
Note: The RGBAmp is not an AC product and isn't officially supported.

Samstag, 25. Februar 2017, 10:18

Nach den Bildern zu schließen ist das 'ne konventionelle bedrahtete LED, kannste also eigentlich auch abkneifen (jaja, Garantie...).
Aber das Grundproblem des TE ist ja das gestörte Farbkonzept, also kann er die LED entweder in irgendeiner Art "deaktivieren", oder aber dem Farbkonzept entsprechend ersetzen.
Eheim1046->AD->CPU->NB->GraKa-APE240->AT AMD Sempron2500@2090MHz-K7VT4A+FSB333@380MHz-Maxtor80GB-Nvidia Geforce FX 5500

Donnerstag, 2. März 2017, 19:03

Abkneifen wird schwer, weil sie den Bildern nach vermutlich flach aufsitzt. Ersetzen ebenfalls, denn es ist eine von den dussligen Sonderformen mit integriertem light guide. Auslöten wäre die einzige Lösung, bei der die LED eine reelle Überlebenschance hat.

Was man aber machen könnte, wäre mal den Support anschreiben, vielleicht lassen die sich erweichen, das gegen eine geringe Gebühr unter Garantieerhalt zu erledigen.
Hier geht's zum RGBAmp
Hinweis: Der RGBAmp stammt nicht von AC und wird nicht offiziell supported!
Note: The RGBAmp is not an AC product and isn't officially supported.

Freitag, 3. März 2017, 17:26

Abkneifen wird schwer

Ach... mit 'nem guten Vornschneider kommste auch durch den Kunststoff durch...

Wegen der Sonderform könnte es interessant sein, als Ersatz 'ne SMD zu verlöten, und einen Teil des originalen Lightguides zu verwenden.

(Ich hab übrigens mal 3mm-LEDs mit planer Oberfläche gebraucht, ohne Kuppel -> ließ sich mit Schleifpapier und etwas Geduld improvisieren.)
Eheim1046->AD->CPU->NB->GraKa-APE240->AT AMD Sempron2500@2090MHz-K7VT4A+FSB333@380MHz-Maxtor80GB-Nvidia Geforce FX 5500

Freitag, 3. März 2017, 20:47

Ach... mit 'nem guten Vornschneider kommste auch durch den Kunststoff durch...
...und reißt dabei die Leiterbahnen von der Platine. Besten Dank. Übrigens, mit nem Schneidbrenner kriegst se auch ab, wenn dir die Kollateralschäden wurscht sind :D Scherz beiseite, sei vorsichtig was du schreibst, irgend ein Noob glaubt es am Ende. Alte Hasen wie Du und ich müssen da bissel vorsichtig sein.

(Ich hab übrigens mal 3mm-LEDs mit planer Oberfläche gebraucht, ohne Kuppel -> ließ sich mit Schleifpapier und etwas Geduld improvisieren.)
Ich hab gleich den Minimot mit der Minikreissäge genommen, dann noch bissel Sandpapier und gut is.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »drdeath« (3. März 2017, 20:49)

Hier geht's zum RGBAmp
Hinweis: Der RGBAmp stammt nicht von AC und wird nicht offiziell supported!
Note: The RGBAmp is not an AC product and isn't officially supported.