• 26.05.2018, 07:55
  • Registrieren
  • Anmelden
  • Sie sind nicht angemeldet.

 

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Aqua Computer Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Stromkabel selber machen (PC)

Montag, 18. September 2006, 23:40

Hallo ich würd gerne die Stromverkabelung im PC selber machen d.h. z.b. die Stromanschlüsse für ein CD Laufwerk. also praktisch ne Verlängerung. Muss man da irgendwas bestimmtes beachten?

Re: Stromkabel selber machen (PC)

Montag, 18. September 2006, 23:48

Keinen zu geringen Querschnitt nehmen, keinen starren Draht, sondern Litze verwenden, ordentliche Leitungsverbindungen (keine Lüsterklemmen), alles ordentlich isolieren.

Dann geht das ...

Re: Stromkabel selber machen (PC)

Dienstag, 19. September 2006, 00:28

Was spricht denn gegen Lüsterklemmen....wenn man sie nicht sieht?
Es gibt nur 10 Arten von Menschen:
Die, die das Binärsystem verstehen, und die, die es nicht verstehen. ;)

Re: Stromkabel selber machen (PC)

Dienstag, 19. September 2006, 00:29

Die sicherheit...
i5 2500k | MSI-P67A-GD55 | HD6950 @ 6970 | Intel SSD 80GB G2 | Samsung F3 1TB & Samsung F4 2TB | 8GB G.Skill

Re: Stromkabel selber machen (PC)

Dienstag, 19. September 2006, 00:35

Versteh ich nicht!
Lüsterklemmen werde auch bei Hausinstallationen verwendet
und es gibt extra Lüsterklemmen die besonders isoliert sind...

Was ist da nicht sicher?
Es gibt nur 10 Arten von Menschen:
Die, die das Binärsystem verstehen, und die, die es nicht verstehen. ;)

Re: Stromkabel selber machen (PC)

Dienstag, 19. September 2006, 00:50

wenn du aderendhülsen verwendest spricht da nichts gegen.
diese sind auch in der hausinstallation pflicht.
andernfalls passiert es dass du feine äderchen aus der leitung mit der schraube der lüsterklemme abquetschst und somit den querschnitt der leitung verringerst.

gruß
Ö

Re: Stromkabel selber machen (PC)

Dienstag, 19. September 2006, 01:24

Angesichts der Tatsache, dass wir uns hier in einem Wasserkühlungs-Forum befinden, sollte sich die Frage erübrigen, warum man keine Lüsterklemmen verwenden sollte, die hier und da Kontaktflächen bieten.
This is my sick nature.NorthCon // LANresort Bispingen // LANresort Bostalsee

mhund

Senior Member

Re: Stromkabel selber machen (PC)

Dienstag, 19. September 2006, 02:30

Also ich finde Lüsterklemmen gehen bei einem sauberen Arbeiten am PC garnicht - aus Prinzip schon. Das geht doch gegen die Ehre eines jeden Modders, oder?  ;)

Außerdem sind die für den Einsatz im PC auch ziemlich untauglich. Der Einfluss auf die Spannungsstabilität mag ja gering sein aber nicht auszuschliessen. Und dass kann zu Brummen, Knacksen usw führen. Ausserdem bin ich nicht sicher, ob denen das tropische Klima in einem PC gefällt  :D

Wenn ich solche Kabel verlängere, dann verlöte ich die Adern einzeln miteinander und isoliere sie mit kleinen Schrumpfschläuchen. Damit an der Nahtstelle kein allzu dicker Knubbel entsteht, setze ich die Stellen ggf. etwas versetzt zueinander.

Re: Stromkabel selber machen (PC)

Dienstag, 19. September 2006, 09:53

Also Schraubklemmen im allgemeinen sind nicht besonders toll, selbst mit Aderendhülsen, da der querschnitt immer verringert wird.
Besser ist das Verlängern mit diesen quetschverbindern, die Kann man mit einer Presszange quetschen und das geht sogar schneller und sieht moch besser aus. - das Sollte die Beste verbindungsart sein wenn ordetlich gepresst wurde.
Das ist sogar noch besser als Löten. Da Lötverbindungen bei Litze oder Kabeln hinter der Lötstelle brechen können, deshalb macht man das auch nicht mehr. - Aber immer noch besser als Schraubklemmen (im PC).

Sebastian

Re: Stromkabel selber machen (PC)

Dienstag, 19. September 2006, 23:57

Richt gecrimpte Verbindungen sind gasdicht und somit auch gleich gegen Korossion geschützt.

Wie Sebastian richtig sagte brechen gelötete Verbindungen sehr gerne direkt nach der Lötstelle ...


Gruß Max Payne

Re: Stromkabel selber machen (PC)

Mittwoch, 20. September 2006, 00:12

Also ich würde mich mal nach Klemmenvon Wago informieren.


Die sind sehr gut geeignet, da die Federtechnik nichts quetscht, aber trotzdem einen sicheren Sitz garantiert.
Darf man allerdings nur mit Aderendhülsen verwenden.
Der frühe Vogel kann mich mal ;)

Re: Stromkabel selber machen (PC)

Mittwoch, 20. September 2006, 01:02

Zitat von »Blaine_the_Pain«

Also ich würde mich mal nach Klemmenvon Wago informieren.


Die sind sehr gut geeignet, da die Federtechnik nichts quetscht, aber trotzdem einen sicheren Sitz garantiert.
Darf man allerdings nur mit Aderendhülsen verwenden.


es gibt auch genug Klemmen (gerade von Wago oder Phoenix) wo man die blanke litze klemmen kann,.. das beschleunigt das aufbauen von Schaltschränken extrem, immer ne Aderendhülse dranpressen braucht auch seine zeit ;).

Aber in einen PC würde ich das nicht verbauen,.. so wirklich kompakt sind die Klemmen ja nicht.

Re: Stromkabel selber machen (PC)

Freitag, 22. September 2006, 05:54

paß auf, daß du das ding nicht verpolst, wenn du die stecker selbst dranmachst. Miß am ende am besten nochmal nach. der rote und der gelbe Pol sind schnell ausversehen vertauscht, wenn man nicht genau auf die Kerbe guckt. einmal der gelbe ausversehen an den 5V-pin reicht ja aus, damit das ding kaputt geht.

drähte müßte 0,75mm2 oder theoretisch auch 0,55-0,6, wenns Kupfer ist, auf jedenfall stabil sein, so übertrieben verbraucht das laufwerk auch nicht strom. dünne schaltlitze ist vermutlich zu dünn, könnte vielleicht zu abstürzen führen.

wenn du gelötete stellen mit klebeband isolierst, mußt du aufpassen, daß sich spitze lötstellen nicht durch das klebeband durchdrücken. scharfe kanten im gehäuse und gefahr des einquetschen von kabeln wärend des zuschieben von gehäusen könnten auch eine gefahr darstellen.

aja wenn man 2 zu verbindende drähte wie bei einer 2poligen leitung nebeneinander legt, an der spitze zusammen lötet und weiter unten, wo die isolation noch ist mit klebeband zusammenwickelt, bevor man alles zuwickelt mit klebeband, dann kann die lötstelle nicht so gut brechen, da die drähte noch da zusammen gewickelt sind, wo die elastische gummi-isolation ist. ist schön stabil, sieht halt nur eben extrem un-ergonomisch aus.
Dieses Youtube-Video ist aufgrund von Urheberrechtsbeschränkungen in deinem Land nicht verfügbar.

Re: Stromkabel selber machen (PC)

Freitag, 22. September 2006, 14:01

Zitat von »fksystems«

wenn du gelötete stellen mit klebeband isolierst...

Ich würde stattdessen Schrumpfschläuche nehmen...
Eheim1046->AD->CPU->NB->GraKa-APE240->AT AMD Sempron2500@2090MHz-K7VT4A+FSB333@380MHz-Maxtor80GB-Nvidia Geforce FX 5500

Re: Stromkabel selber machen (PC)

Samstag, 23. September 2006, 22:50

Zitat von »Sebastian«


Besser ist das Verlängern mit diesen quetschverbindern, die Kann man mit einer Presszange quetschen und das geht sogar schneller und sieht moch besser aus.



Hast du oder jemand anderes vielleicht ein Beispiel dafür? Also z.B. einen Reichelt Link oder ähnliches zu so einem Set oder zu den Hülsen, Zange ? Würde mich sehr interessieren.

Re: Stromkabel selber machen (PC)

Sonntag, 24. September 2006, 00:54

link zu quetschverbindern:
http://www.pollin.de/shop/detail.php?pg=NQ==&a=NDY1OTQ1OTk=

ansonsten kann ich echt nur sagen, dass hier wiedermal mit kanonen auf spatzen geschossen wird.
wir sollten unterscheiden zwischen dem was gescheit funktioniert und erlaubt ist und dem was gut aussieht.

wenn ich die wago bzw phoenix klemmen seh fällt mir nichts mehr ein. das isn pc und kein schaltkasten. dann schraubt doch lieber gleich das netzteil auf und lötet passende leitungen ein.
macht den gleichen aufwand, kostet weniger und sieht am allerbesten aus.

gruß
Ö

Re: Stromkabel selber machen (PC)

Sonntag, 24. September 2006, 11:39

mal ne frage, wie dick muss der Querschnitt des Kabels sein??
1,5 oder 1
Grüße
cinhcet

Re: Stromkabel selber machen (PC)

Sonntag, 24. September 2006, 12:32

kommt drauf an, was du durch jagen willst.

freiluftverdrahtet ist 1mm² etwa bis 10Ampere zugelassen
1,5mm² etwa bis 16Ampere
ich würde das aber nicht unbedingt ausreitzen.

gruß
Ö

ich glaub diese angaben beziehen sich auf 20°C Raumtemperatur im PC isses jedoch wärmer!

Re: Stromkabel selber machen (PC)

Montag, 25. September 2006, 00:14

In Geräten nimmt man üblicherweise Pi mal Daumen 3A/mm².

Diese Quetschverbinder sind übrigens völlig o.K. - wenn sie mit der Crimpzange gequetscht werden und nicht mit der Rohrzange. Ein preisgünstiges Exemplar wie z.B Pollin 20-500 703 (etwa 10,-) reicht völlig, aber die Rohrzange nicht.