• 26.06.2019, 01:52
  • Register
  • Login
  • You are not logged in.

 

Dear visitor, welcome to Aqua Computer Forum. If this is your first visit here, please read the Help. It explains how this page works. You must be registered before you can use all the page's features. Please use the registration form, to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.

Stromsparende CPU?

Friday, June 4th 2004, 3:24pm

Hallo,
ich möchte einen Rechner zusammenbauen, der 24 Stunden am Tag und 7 Tage in der Woche zuverlässig durchläuft, ohne allzu viel Strom zu ziehen. Performance ist Nebensache, WinXP und einige einfache Anwendungen sollen halt laufen. Welcher Prozessortyp ist hier am ehesten zu empfehlen, etwas von AMD oder Intel? Das ganze sollte ohne WaKü möglichst leise sein und der ATX-Bauform entsprechen. Könnt Ihr mir irgendeine Prozessor-/Mainboard-Kombination empfehlen, die diesen Anforderungen besonders gut entspricht?

Gruß Hannibal

Re: Stromsparende CPU/MB-Kombi?

Friday, June 4th 2004, 3:30pm

unter dem gesichtspunkt "performance ist nebensache": VIA epia system! guck mal zb unter www.techcase.de nach.

alternative: mobile athlonXP; untertackten und vcore runtersetzen.
[table][tr][td] [/td][td]

Quoted

kaum denkt man, die dummheit hat ihre untere grenze erreicht, kommt schon der nächste zum limbo-contest um die ecke...
Y0Gi [/td][/tr][/table]

Johnny2k3

Unregistered

Re: Stromsparende CPU/MB-Kombi?

Friday, June 4th 2004, 3:30pm

....wofuer willst du ihn denn einsetzen ? Downloadrechner, Spiele ? mfg.

Re: Stromsparende CPU/MB-Kombi?

Friday, June 4th 2004, 3:33pm

Danke schonmal für die raschen Antworten. An einen Epiarechner hatte ich zuerst auch gedacht, habe aber nix passendes gefunden, weil ich sowohl GBit-LAN als auch SATA-Schnittstellen brauche. Ich habe zwar beides jeweils als PCI-Karte hier rumliegen, aber bisher kein Epia-Board mit zwei PCI-Plätzen gefunden :(

Der Rechner soll als Downloadrechner und Netzwerkspeicher dienen, d.h. ich möchte rund um die Uhr von den anderen Computern auf die beiden Festplatten darin zugreifen können.

Gruß Hannibal

Johnny2k3

Unregistered

Re: Stromsparende CPU/MB-Kombi?

Friday, June 4th 2004, 3:36pm

...dann asus a7n8x -e deluxe rev. 2 hat gbit onboard und sata auch. dann nen kp 2000er athlon xp und darauf den leisten Kühler den du findest oder den SLK bla bla kühler (der riesige aus Kupfer) und dadrauf son papst mit 9db. ich denke das reicht an kuehlung ....

Re: Stromsparende CPU/MB-Kombi?

Friday, June 4th 2004, 3:47pm

OK,
Athlon XP-Plattform klingt ganz vernünftig. Zwar eigentlich völlig überdimensioniert, aber naja... Das Asus-Board ist sicherlich gut, aber onBoard-LAN und -SATA werden nicht zwingend benötigt, weil ich ja die passenden Einsteckkarten habe. Gibt es vielleicht auch ein Mainboard mit etwas weniger Schickschnack; ein paar PCI-Steckplätze reichen mir aus ;)

Gruß Hannibal

siemens

Senior Member

Re: Stromsparende CPU/MB-Kombi?

Friday, June 4th 2004, 3:52pm

Es geht ihn darum strom zu paren!

Ein P4 2,4c beötigt im idle in einen Jahr Strom für ca. 90 € bie last ca. 144 €.
Der P4 3,4e Prescott verbaucht idle 120 €und last 255€!

Re: Stromsparende CPU/MB-Kombi?

Friday, June 4th 2004, 4:18pm

Dann nimm nen Athlon XP M ( 1,45V standartspannung ) und nen Bord deiner Wahl ( das Asus hat halt Gigabit Lan Onbord )

Speicher und den Rest überlass ich dir , weis ich ja nicht was du alles brauchst

siemens

Senior Member

Re: Stromsparende CPU/MB-Kombi?

Friday, June 4th 2004, 4:22pm

Das mit dem Gigabyte ist eh schwachsin, jedenfasl beim AthlonXP.

Auf dem XP Boards ist die Anbinugn des GIgBit Lan Cips zu langsam was dazu führ das du nicht mal an 100 MBit heran kommst.

Ich weis net wie das jetzt beim Athlo 64 gelöst ist.

Der P4 und seine SChipsätzte (875, 865) sind imMoment die einizen die Wiklich sehr hohe geschwindigkeiten bringen, da auf diesen Boards der LAN Chip sehr schnell über einen eigene Leitung angebunden ist und nicht über umwege!

Edit: neh doch den hier "Pentium M 600 Mhz ULV" Der hat zwar nur 600 MHz, pruduzier abe nur 8 Watt abwäre --> Passivkühler, und braucht extrem wenig Strom. ;D

Hannus

Junior Member

Re: Stromsparende CPU/MB-Kombi?

Friday, June 4th 2004, 4:26pm

Kannst dir ja mal das hier anschauen Asus A7V8X-MX SE.

Prozessoren: AMD Athlon XP (Palomino, Thoroughbred, Thorton und Barton) 1500+ - 3000+, AMD Athlon (Thunderbird) 1000-1400 MHz, AMD Duron 1000-1800 MHz
 
Chipsatz: VIA UniChrome KM400
 
Steckplätze: 1x AGP
3x PCI (32 Bit)

AGP-Standards: AGP 4x (1,5V)
AGP 8x (0,8V)

PCI-Standards: PCI 32 Bit, 33 MHz, 5 Volt

Bustakt: 200-333 MHz (DDR)

BIOS: Award

Speicher: Speichersockel: 2x DDR-DIMM
Art des Speichers: SDRAM-DDR
Speicherstandard: DDR200 (PC1600)
DDR266 (PC2100)
DDR333 (PC2700)
Maximaler Speicher: 2048 MB

Formfaktor/Netzteil: Formfaktor: Micro-ATX
Netzteil: ATX

Anschlüsse: Seriell:   1
Parallel:   1
Maus PS/2:   Ja
Tastatur PS/2:   Ja
Floppy:   Ja

IDE Controller: unterstützte Protokolle: Ultra DMA/133
Anschlüsse intern: 2x 40-polig IDE

max. Datendurchsatz: 133.0 MB/s
Kanäle: 2
max. Geräteanzahl: 4

USB Controller: unterstützte Protokolle: USB 2.0
Anschlüsse extern: 4x USB-A

max. Datendurchsatz: 60.0 MB/s
max. Geräteanzahl: 127

Grafik: Hersteler: S3
Bezeichnung: UniChrome
Chip: S3 Graphics UniChrome
Auflösungen: max. 2048x1536 16 Mio.

Ausgänge: 1 x VGA

Sound: Hersteller: ADI
Bezeichnung: 1980 (6-Kanal)
Eingänge: 1x Line-In
1x Mikrofon

Ausgänge: 1x Line-Out

LAN: Hersteller: VIA
Bezeichnung: VT6103
Transferrate: 10/100 MBit/s
Anschlüsse: 1x RJ-45
**********************************************
Oder das hier Shuttle MK40VN

Prozessoren: AMD Athlon XP (Palomino, Thoroughbred, Thorton und Barton) 1500+ - 3000+, AMD Athlon (Thunderbird) 650-1400 MHz, AMD Duron 600-1600 MHz

Chipsatz: VIA UniChrome KM400

Steckplätze: 1x AGP
2x PCI (32 Bit)
1x CNR

AGP-Standards: AGP 4x (1,5V)
AGP 8x (0,8V)

PCI-Standards: PCI 32 Bit, 33 MHz, 5 Volt

Bustakt: 200-333 MHz (DDR)

BIOS: Award

Speicher: Speichersockel: 2x DDR-DIMM
Art des Speichers: SDRAM-DDR
Speicherstandard: DDR200 (PC1600)
DDR266 (PC2100)
Maximaler Speicher: 2048 MB

Formfaktor/Netzteil: Formfaktor: Micro-ATX
Netzteil: ATX

Anschlüsse: Seriell: 1
Parallel: 1
Maus PS/2: Ja
Tastatur PS/2: Ja
Floppy: Ja

IDE Controller: unterstützte Protokolle: Ultra DMA/133
Anschlüsse intern: 2x 40-polig IDE

max. Datendurchsatz: 133.0 MB/s
Kanäle: 2
max. Geräteanzahl: 4

USB Controller: unterstützte Protokolle: USB 2.0
Anschlüsse extern: 4x USB-A

max. Datendurchsatz: 60.0 MB/s
max. Geräteanzahl: 127

Grafik: Hersteller: S3
Bezeichnung: UniChrome
Chip: S3 Graphics UniChrome
Auflösungen: max. 2048x1536 16 Mio.

Ausgänge: 1 x VGA

Sound: Bezeichnung: AC 97 (6-Kanal)
Eingänge: 1x Line-In
1x Mikrofon

Ausgänge: 1x Line-Out

LAN: Hersteller: VIA
Bezeichnung: VT6103
Transferrate: 10/100 MBit/s
Anschlüsse: 1x RJ-45




Re: Stromsparende CPU/MB-Kombi?

Friday, June 4th 2004, 6:56pm

Quoted from "siemens"


Auf dem XP Boards ist die Anbinugn des GIgBit Lan Cips zu langsam was dazu führ das du nicht mal an 100 MBit heran kommst.


Dem kann ich mich so nicht anschließen, habe in mehreren XP-Systemen Gigabit-Netzwerkkarten und eine deutlich höhere Geschwindigkeit als mit 100 MBit. Bei Intelsystemen ist es zwar nochmals deutlich mehr, weil die Anbindung hier wie von Dir auch beschrieben halt nicht über den PCI-Bus erfolgt.

THG schreibt dazu:
"Für den Einsatz Zuhause oder im kleinen Büroumfeld sind die Unterschiede in der Praxis oft vernachlässigbar. Aus diesem Grund müssen wir trotz der eindeutigen Testergebnisse klar feststellen: Es besteht keine Veranlassung, Ihren vielleicht bereits vorhandenen, integrierten Gigabit-Netzwerkchip zugunstern einer PCI-Karte mit schnellerem Chip auszutauschen. Im Vergleich mit herkömmlichen Netzwerkadapter für 100 MBit/s sind die Gigabit-Modelle - einen entsprechenden Switch und brauchbare Kabel vorausgesetzt - noch immer um ein Vielfaches überlegen. "

Die beiden letztgenannten Boards gucke ich mir mal genauer an, besten Dank schonmal für die Info!

Kriegt man den XP-M auf jedem XP-Board zum Laufen, wie groß sind die Unterschiede in Sachen Verbrauch und Preis?

Gruß Hannibal

Re: Stromsparende CPU/MB-Kombi?

Friday, June 4th 2004, 7:30pm

bei mini-itx.de gibts riser-karten für die via-epia boards, auf denen dann 2 pci-karten platz finden.

ist dann nur nicht mehr atx-norm.

aber das thema via scheint ja eh erledigt wies scheint ;)
Gott hat die Welt ja nur in sieben Tagen erschaffen können, weil es keine installierte Basis gab.

siemens

Senior Member

Re: Stromsparende CPU/MB-Kombi?

Friday, June 4th 2004, 8:08pm

SOrry ich wieder einwenig über/untertreiben.

Re: Stromsparende CPU/MB-Kombi?

Friday, June 4th 2004, 9:09pm

Quoted from "siemens"

SOrry ich wieder einwenig über/untertreiben.


Ist doch nicht schlimm. Liegt mir manchmal auch - beim Springer-Verlag können sie Leute wie uns immer gut gebrauchen ;)

Gruß Hannibal

Re: Stromsparende CPU?

Sunday, June 6th 2004, 12:40pm

So,
Mainboard habe ich inzwischen besorgt...

Was für eine CPU bietet sich an? Lässt sich der Stromverbrauch durch "Untertaktung" oder Tools wie CPUIdle senken bzw. gibt es andere Tricks? Oder zieht ein Prozessor immer Maximallast?

Gruß Hannibal

SheeP

Senior Member

Re: Stromsparende CPU?

Sunday, June 6th 2004, 1:04pm

nur zur info: mit ner PCI riser card haste am EPIA 2 PCI slots!
Grammatik gelernt bei Yoda du hast! Vergessen du musst, was früher du gelernt!

FragFreak

Senior Member

Re: Stromsparende CPU?

Sunday, June 6th 2004, 1:17pm

ich hätte einen pentium 3 genommen die gibs doch bis 1.4 ghz und die sind schneller als diese 1.4 und als UltraLowVoltage braucht der nur 14 watt odeer so
dann einen zalman fächerkühler ohne lüfter für n paar euro und das wärs

Re: Stromsparende CPU?

Sunday, June 6th 2004, 1:36pm

Quoted from "SheeP"

nur zur info: mit ner PCI riser card haste am EPIA 2 PCI slots!


Das möchte ich mir in nem Standardgehäuse aber doch nicht antun....

Ich schwanke jetzt zwischen Duron und Athlon XP, bitte um Tipps!

Gruß Hannibal

Re: Stromsparende CPU?

Sunday, June 6th 2004, 1:44pm

Dann nimm nen 1600er Duron!
Wenn OC eh keine Rolle spielt.
Ich hab hier im Zweitrechner nen 1600er der grad mit 2,1GHz werkelt. ;)

Standard Vcore hat der 1,5Volt, aber im Standardbetrieb reicht es wenn ich im Bios 1,45Volt angeb.

Athlon
Wenn ich die Folgen geahnt hätte wäre ich Uhrmacher geworden.

capt2001

Senior Member

Re: Stromsparende CPU/MB-Kombi?

Sunday, June 6th 2004, 3:08pm

Quoted from "siemens"

Das mit dem Gigabyte ist eh schwachsin, jedenfasl beim AthlonXP.

Auf dem XP Boards ist die Anbinugn des GIgBit Lan Cips zu langsam was dazu führ das du nicht mal an 100 MBit heran kommst.

Ich weis net wie das jetzt beim Athlo 64 gelöst ist.

Der P4 und seine SChipsätzte (875, 865) sind imMoment die einizen die Wiklich sehr hohe geschwindigkeiten bringen, da auf diesen Boards der LAN Chip sehr schnell über einen eigene Leitung angebunden ist und nicht über umwege!

erst einmal im voraus: der fileserver mit i865 ist der einzige intel hier im haus (mal abgesehn von den laptops), und ich hab ihn auch aufgrund der bandbreite ausgesucht. aber was du da schreibst ist schlicht und einfach schwachsinn. über pci angebundene karten teilen sich die gesamtnettobandbreite von ~125 mb/s, das bezieht auch die festplatten mit ein (je nach anbindung eben). 100mbit karten liefern unter realistischen bedingungen 9-10 mb/s maximaldurchsatz, mit den gbit karten in den anderen rechnern sind über 40 mb/s überhaupt kein problem, und das bei gleichzeitiger auslastung der platten...

Quoted from "-ManiaC-"

unter dem gesichtspunkt "performance ist nebensache": VIA epia system! guck mal zb unter www.techcase.de nach.

alternative: mobile athlonXP; untertackten und vcore runtersetzen.

der einzige wirklich vollkommen sinnvolle vorschlag bisher. nachdem ja gbit lan usw. hermüssen, fällt dann via flach. was mich erstaunt: lauter vorschläge zu tollen boards, keiner hat jedoch bisher den minimal vcore zu seinen vorschlägen genannt. das a7n8x z.b. kommt imho nicht unter 1.55v - was bringt mir das, wenn die verlustleistung quadratisch von der versorgungsspannung abhängt? ziel könnte sein, ein system mit ca. 1-1.2 ghz und 1.2-1.3v zum laufen zu bringen...das board sollte aber dafür geeignet sein.

Quoted from "FragFreak"

ich hätte einen pentium 3 genommen die gibs doch bis 1.4 ghz und die sind schneller als diese 1.4 und als UltraLowVoltage braucht der nur 14 watt odeer so
dann einen zalman fächerkühler ohne lüfter für n paar euro und das wärs

an und für sich auch keine schlechte idee. hat nur 2 haken: 1. sind die ulv versionen nicht für die konventionellen sockel, sondern für notebook modelle, 2. haben die normalen modelle eine tdp von ~28 watt und reagieren sensibler auf unterspannung, einen xp-m kannst du auf unter 20 watt quetschen...