• 22.10.2019, 13:18
  • Register
  • Login
  • You are not logged in.

 

Dear visitor, welcome to Aqua Computer Forum. If this is your first visit here, please read the Help. It explains how this page works. You must be registered before you can use all the page's features. Please use the registration form, to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.

seaslug

Senior Member

lüfterloser server

Friday, July 13th 2012, 8:19pm

hallo liebes forum,

wie der titel schon sagt, möchte ich einen lüfterlosen server bauen. nt habe ich noch. ich dachte an ein itx o. ä., muß von der leistung her nichts wildes sein.
es soll dann eine 240er ssd ran, auf die ich als host os win7 64 installieren möchte. der eigentliche server soll dann in einer vm-ware laufen (erst mal meinen bestehenden 2003er server, später 2010er standard).
da ich auf dem aktuellen hardware-markt mal wieder so gar nicht informiert bin, wäre ich für tips dankbar.

gruß,
seaslug

Friday, July 13th 2012, 9:14pm

ITX Mainboards mit passiv gekühlter CPU gibts. Da wirst Du aber um ein aktiv gekühltes Gehäuse nicht drumrum kommen.
Z.B. sowas
http://geizhals.at/de/650694
http://geizhals.at/de/684532
Wenn ich die Folgen geahnt hätte wäre ich Uhrmacher geworden.

seaslug

Senior Member

Friday, July 13th 2012, 9:35pm

hi,

ja sowas in der art. aber in jedem fall ohne irgend einen lüfter. sonst kann ich auch bei meiner wakü-lösung bleiben...
da der rechner wahrscheinlich sowieso nurm "rum-idled", könnte das nicht gehen? wär ja prima, die max. 8 gb rein, und gut is...
wie sehen die leistungstechnisch so aus?

gruß,
seaslug

Friday, July 13th 2012, 10:45pm

Ich hab das da:
http://geizhals.at/de/623214
dazu so ein Ghäuse:
http://www.chenbro.com/corporatesite/pro…ail.php?sku=167
OK das ältere was nicht mehr hergestellt wird für nur 2 HHD´s + 1 SSD
Darin sind zwei 60er Lüfter soweit runtergeregelt das die HDD´s lauter sind.

Die Boards mit AMD E-350, AMD E-450 könne schon SATA 6GB und sind im Schnitt etwa 15% schneller wie mein Atom Board.
Und für nen Server reichen schon 4GB Speicher, aber das ist bekanntlich ne Glaubensfrage.
Wenn ich die Folgen geahnt hätte wäre ich Uhrmacher geworden.

seaslug

Senior Member

Friday, July 13th 2012, 11:16pm

hi,

danke für die tips, aber es sollen gar keine lüfter rein, auch keine hdds.
die 8 gb speicher sind ja auch nicht für win7 selbst, sondern für den server in der vm.

gruß,
seaslug

Saturday, July 14th 2012, 12:19am

Ah jetzt versteh ich Dich richtig. OK. ;)
Wenn Du nun noch ein Gehäuse mit viel Gitter, also viel Durchlüftung hast wird das sicher kein Problem darstellen.

Wie wärs mit sowas:
http://geizhals.at/de/692226
http://geizhals.at/de/571220

This post has been edited 1 times, last edit by "Athlonheizer" (Jul 14th 2012, 12:21am)

Wenn ich die Folgen geahnt hätte wäre ich Uhrmacher geworden.

Saturday, July 14th 2012, 7:51pm

Guck dich doch mal bei Nofan um also:
http://www.pc-cooling.de/advanced_search…ncvbpn0&x=0&y=0


Da kannst du dann billigere Matx Komponenten und eine Cpu bis 95w TDP benutzen. Das gibt mehr Wechselsicherheit und wenn mal etwas kaputt geht gibt es leicher Ersatz.

23

Full Member

Saturday, July 14th 2012, 8:42pm

Da du von 2003 und 2010 redest gehe ich einmal davon aus, dass du einen Windows Home Server meinst. Rein von der Logik würde ich immer erst das Serverbetriebssystem installieren und dann in der virtuellen Maschine das Windows 7. In der VM später der Gast OS zu migrieren ist teilweise gar nicht so trivial.
Du solltest außerdem beachten, dass je nachdem was du an Diensten beim Server laufen hast kannst du das nicht mit einem regulärem System mit der Leistungsaufnahme vergleichen. Kommt da noch eine NAS Box dran oder wozu dann überhaupt noch den Home Server?
Bei komplett Lüfterlosen Gehäusen achte auf jeden Fall auf ein Mainboard mit sehr guten Kondensatoren ansonsten bekommst du im Sommer bei 35°C plus Probleme.
Intel i9 7960x | ASUS ROG Rampage VI Extreme | 128 GB G.Skill Trident Z RGB 3600 MHz | ASUS ROG Strix GTX 1080 Ti | Samsung 960 Pro 1 TB | Corsair AX860i

seaslug

Senior Member

Saturday, July 14th 2012, 8:59pm

hi,

wie ich oben bereits geschrieben habe, soll ie serverversion der 2003er standard sein, kein home server.
mein jetziger server ist noch ein PIII dualprozessor mit 1 gb ram, auf dem exchange und noch ein paar kleinigkeiten laufen.
den möchte ich mit vmware abziehen und weiter laufen lassen. später, wenn es die zeit zuläßt, werde ich auf 2010 upgraden.
win7 64 als host nur wegen des speichers, die kleinen asus boards bieten ohnehin keine treiber für server-betriebssysteme.
das noch mal zur erklärung. an daten sind es nur ca. 100 gb flacs, plus exchange, diverse datenbanken etc., zusamen vielleicht 130 gb...
soll halt nur lautlos sein, dann kann ich auch die wakü einmotten, und wegen vm problemlos hochskalieren, wenn es nötig werden sollte.

gruß,
seaslug

23

Full Member

Saturday, July 14th 2012, 11:06pm

Schonmal über einen SBS 2011 nachgedacht und die virtuelle Maschine sparen?
Und einen eigenen Exchange der feine Herr :thumbsup:
Richtig mit SSL Zertifikat und allem?

Und die arme Wakü einmotten ... tsetse. Bei komplett lüfterlosen Gehäusen und gleichzeitig Dauerbetrieb bin ich mal auf deine Erfahrungsberichte gespannt.

Hmm da fällt mir gerade noch ein, es interessiert mich welche SSD du ins Auge gefasst hast? Mit nem SQL Server und einem Exchange hast du in der Regel doch recht viele Schreib/Lesezugriffe.

This post has been edited 1 times, last edit by "23" (Jul 14th 2012, 11:11pm)

Intel i9 7960x | ASUS ROG Rampage VI Extreme | 128 GB G.Skill Trident Z RGB 3600 MHz | ASUS ROG Strix GTX 1080 Ti | Samsung 960 Pro 1 TB | Corsair AX860i

seaslug

Senior Member

Sunday, July 15th 2012, 12:42am

hi,

grade beim sbs installiert man normaler weise in die hyper-v des dafür extra mitgelieferten standard servers....
aber egal, auch wenn ich es schon alles geschrieben habe, ich möchte ohne viel aufwand meinen laufenden 2003er server auf neue, lautlose hardware umziehen, und dies hardwareunabhängig, sonst ginge das genannte asus system auch nicht.
die ssd nur weil lautlos, nicht aus performance gründen. ocz vertex 3.

gruß,
seaslug

ps. der nofan kühler ist ja mal ein guter tip!!! den werde ich mal gleich in meinem arbeitsrechner ausprobieren. danke!

This post has been edited 2 times, last edit by "seaslug" (Jul 15th 2012, 12:51am)

seaslug

Senior Member

Sunday, August 12th 2012, 4:21am

hi,

hat jetzt alles etwas gedauert... den nofan-kühler habe ich gleich für meinen neuen arbeitsrechner bestellt, und der funktioniert prima...
das asus-board mit einem e-450 und einer vertex 4 steckt jetzt in dem antec gehäuse, ohne lüfter.
habe noch nichts installiert, nur mal so "im bios" eine stunde an gelassen. cpu-temp bei 75° C, MB bei 45° C.
das ist zwar noch unter der max. temp von 90° C, aber das wird wohl nichts. mist.
gibt´s noch ne möglichkeit, die kiste kühler zu halten, ohne lüfter?

gruß,
seaslug

hugoLOST

Foren-Inventar

Sunday, August 12th 2012, 8:53am

Ein Kühler selber bauen.
Intel I7 4790K@4,9GHz | Gigabyte G1.Sniper Z97 | 16GB Teamgroup Vulcano Red 1866MHz | Asus STRIX 1070TI STRIX Advanced 2012MHz/4400MHz | Crucial M500 480GB | Coolermaster Silentgold 800W

Sunday, August 12th 2012, 11:04am

Öhm denk dran was Nofan sagt: Keine Lüfter im Gehäuse, keine extra Öffnungen steht da alles.

Dann funktioniert das Ding auch richtig gut: Siehe: http://www.computerbase.de/artikel/gehae…fan-pc-set-a43/

Quoted

Fast ebenso spannend wie die Geräuschemissionen ist die Frage, ob der Passivkühler die 95 Watt Verlustleistung unseres Intel Core i5 2500K bändigen kann. Kurz gesagt, er kann! Bei einer Raumtemperatur von 21,3 °C erreichten wir nach zwei Stunden prime95 eine Maximaltemperatur von 78 °C. Von der Tatsache einmal abgesehen, dass eine solche Belastung im Alltag eigentlich nicht vorkommt, ist das für einen Passivkühler ein sehr guter Wert. Zwar kann schon ein verhältnismäßig günstiger Luftkühler diese Temperatur unterbieten, lautlos bleibt er dabei allerdings nicht. Nach einer Stunde 3DMark06 wird der Prozessor nicht wärmer als 62 °C, auch das ist ein sehr gutes Ergebnis.



Also wenn das Ding einen 2500K schafft dann sollte der popelige E450 kein Problem darstellen...

EnigmaG

Senior Member

Sunday, August 12th 2012, 1:25pm

Für itx rein passiv und nur einen ssd hätte das Gehäuse genommen, oder braucht du noch Platz für was anderes?

Überlege mir gerade darin einen Media-PC fürs Wohnzimmer zu bauen, mit Ivo-CPU und Blu-ray-Player

This post has been edited 1 times, last edit by "EnigmaG" (Aug 12th 2012, 1:32pm)

seaslug

Senior Member

Sunday, August 12th 2012, 4:40pm

hi,

sorry, das habe ich mißverständlich geschrieben... mit dem nofan-kühler ist alles super, der kühlt einen normalen arbeitsplatzrechner.

ich habe mir für den SERVER das asus-itx board mit der e-450 cpu geholt, sowie das antec-gehäuse, daß auf der oberseite fast nur aus gitter besteht.
bis jetzt ist nur der standard-asus-kühlkörper drauf.

kann ich den ggf. tauschen?
bei eigentlich nur 18W leistungsaufnahme max. muß das ding doch kühlbar sein...
notfalls kommt ein loch ins gitter, damit was größeres paßt.

gruß,
seaslug

ps. das andere gehäuse HÄTTE ich vielleicht auch genommen.

Sunday, August 12th 2012, 11:23pm

Hm VMware und ne SSD? den ESXi auf ne SSD zu schmeißen finde ich Verschwendung... Nimm doch einfach nen 2GB Stick oder SDCard und wirf da den ESXi drauf und die SSD mountest du ihm einfach als Datenspeicher für dein Gast OS rein...
Was die Kühlung betrifft:
Wenn du von der "reinen" passivkühlung absehen kannst, dann nimm nen 40er Lüfter (oder was vergleichbares) was ab Werk schon "Silent" ist und häng ihn an die 5V Leitung vom Netzteil, oder alternativ ein Vorwiderstand... Das dürfte dann auch nicht zu hören sein, aber etwas Luftbewegung sollte der dann auch schaffen.

This post has been edited 1 times, last edit by "SMLunchen" (Aug 12th 2012, 11:24pm)

Fürchtet den furchtbaren Fluch des Finsterwald-Fuchses!

seaslug

Senior Member

Monday, August 13th 2012, 12:27am

hi,

die ssd mit 250 gb ist eh groß genug, soll ja auch platz für die daten haben.
platz wäre sogar für einen 120er lüfter, nur das möchte ich eben nicht. keine bewegten teile... und lautlos.
sonst hätte ich den aufriß nicht gemacht.

gruß,
seaslug

Monday, August 13th 2012, 12:44pm

Quoted

hi,



die ssd mit 250 gb ist eh groß genug, soll ja auch platz für die daten haben.

platz wäre sogar für einen 120er lüfter, nur das möchte ich eben nicht. keine bewegten teile... und lautlos.

sonst hätte ich den aufriß nicht gemacht.



gruß,

seaslug
Das mein ich nicht ;) sondern dass der ESXi, der an sich überhaupt keine performante Platte braucht auf ner SSD liegt...
Wie gesagt, aufm USB Stick hat den Vorteil dass wenn der ESXi sterben sollte, du auch einfach den ESXi neu installieren kannst, ohne dass deine Daten angefasst werden.
Der Datenspeicher (SSD) wird dann einfach wieder reingemapped, und alles ist gut.

This post has been edited 1 times, last edit by "SMLunchen" (Aug 13th 2012, 12:46pm)

Fürchtet den furchtbaren Fluch des Finsterwald-Fuchses!

Monday, August 13th 2012, 2:44pm

Âxo^^ :)

Dachte schon so schlecht kann der Nofan nicht sein.


Du hast den großen oder den kleinen Kühler auf dem Asus?

Similar threads