• 22.11.2019, 01:31
  • Register
  • Login
  • You are not logged in.

 

Dear visitor, welcome to Aqua Computer Forum. If this is your first visit here, please read the Help. It explains how this page works. You must be registered before you can use all the page's features. Please use the registration form, to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.

MrToni

Junior Member

Onboard HDMI mit einem i3 CPU für Full HD

Thursday, September 26th 2013, 9:34am

hallo
Wie die überschrift schon sagt, wollt ich wissen, ob eine Onboard HDMI Karte + einem Intel i3 reichen würde um einen TV mit 1080p laufen zu lassen ?
Soweit ich mich informiert habe, ist nicht der Anschluss massgebend, sondern eher die CPU.
Vielen Dank für eure Hilfe.
Grüsse Toni

Thursday, September 26th 2013, 11:03am

Selbst ein Raspberry Pi kann 1080p flüssig wieder geben...
Also ja.

MrToni

Junior Member

Thursday, September 26th 2013, 11:55am

Selbst ein Raspberry Pi kann 1080p flüssig wieder geben...
Also ja.
ok dankschön :-)

Thursday, September 26th 2013, 5:38pm

Selbst ein Raspberry Pi kann 1080p flüssig wieder geben...
Also ja.

Was eher am integrierten Decoder liegt.. ohne Hardwareunterstützung wäre es mit 1080p wohl eher knapp.

MrToni

Junior Member

Wednesday, January 8th 2014, 4:43pm

ich muss nochmals nachhaken.
Gibt es überhaupt heutzutage, eine CPU die probleme hat Full HD flüssig auf einem 55" TV abzuspielen ?
oder was für eine CPU solls sein ? je billiger desto besser für mich ;)

sowas wär nett z.B. wenn dies überhaupt reicht :D
AMD A4-5300 APU, 3.4GHz, Socket FM2

Oder halt was von INTEL.
hab noch nen alten cuplex vom 478 sockel oder so, evt. kompatibel ? :D

This post has been edited 4 times, last edit by "MrToni" (Jan 8th 2014, 4:47pm)

Grubka

Senior Member

Wednesday, January 8th 2014, 5:12pm

Also aktuelle CPUs sollten keine Probleme haben.
Es hängt nicht von der Bilddiagonale sondern rein von der Auflösung ab.
Ich hatte erst einen AMD E-350, selbst der konnte HD flüssig, aber Windows installieren, Updates oder der reine Startvorgang...
Dafür ein Mini-ITX mit einem 35 Watt Intel geholt und in ein HTPC-Gehäuse einen sehr leisen 120mm-Lüfter, da brauch man nix wasserkühlen

23

Full Member

Wednesday, January 8th 2014, 5:16pm

Die Frage die sich mir stellt ist, was du mit Onboard HDMI Karte meinst?
Alle aktuellen Intel i3-41xx/43xx haben eine integrierte Intel HD Graphics Lösung, die in der Lage ist, FullHD ohne Probleme auszugeben.
Als reiner Medienplayer aber eigentlich Perlen vor die Säue heutzutage, wo es mit Raspberry Pi und XBMC deutlich schlankere Lösungen für einen HTPC gibt.
Intel i9 7960x | ASUS ROG Rampage VI Extreme | 128 GB G.Skill Trident Z RGB 3600 MHz | ASUS ROG Strix GTX 1080 Ti | Samsung 960 Pro 1 TB | Corsair AX860i

Grubka

Senior Member

Wednesday, January 8th 2014, 5:19pm

Wahrscheinlich meint er den onBoard-chip, welche heutzutage n der CPU sitzt.
Ich hab nochmal nachgeguckt ich hab den Intel Core i5-3470T. Hab ihm wegen dem Turbo genommen.

MrToni

Junior Member

Wednesday, January 8th 2014, 10:53pm

Dass man nicht irgendwat wasserkühlen muss ist mir auch bewusst :D aber da ich no eine etwas ältere kühlung zuhause rumliegen habe und ich bisschen was basteln will und dies am ende im wohnzimmer stehen soll und cool aussehen dazu soll, passt des :D

Und n lüfter mag i au net verbauen.

Im endeffekt will ich mir nur net eine überpowerte hardeware kaufen wo es in 1. linie doch ums designe geht.

Vergesst onboard hdmi .... cpu soll einfach genug power für haben für full hd.
Ganze soll am ende auch über ubuntu laufen.