• 17.01.2020, 21:04
  • Register
  • Login
  • You are not logged in.

 

Dear visitor, welcome to Aqua Computer Forum. If this is your first visit here, please read the Help. It explains how this page works. You must be registered before you can use all the page's features. Please use the registration form, to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.

Re: HTPC zu lahm für HD?

Friday, February 29th 2008, 9:24pm

die 3450 is ja auch der namens- und detailveränderte nachfolger der 2400, da is es relativ logisch, dass die langsamer is, als das nächst höhere modell vom gleichen hersteller.

wie schnell oder lahm die karte sonst is, is für nen htpc relativ irrelevant. interessanterweise haben sich auf meinem htpc über 2 jahre eh nur spiele vom schlage worms und risiko durchgesetzt. sowas kann heutzutage auch jede onboardgrafik.
Zim: You're nothing Earth boy! Go home and shave your giant head of smell with your bad self!
Dib: Okay... There's all kinds of things wrong with what you just said.

Re: HTPC zu lahm für HD?

Friday, February 29th 2008, 9:52pm

Quoted from "Napalm"

wie schnell oder lahm die karte sonst is, is für nen htpc relativ irrelevant.

da bist du im irrtum...
es geht mir da primär auch nicht um spiele ;)
schaue/lese dir den artikel durch, in dem es um hd-wiedergabe geht, den ich im post nr. 7 verlinkt habe.
da wirst du sehen, das z.b. im vergleich zu einer hd 2400, die hd 2600 in teilbereichen deutlich besser abschneidet, da mehr power, das sollte man dabei nicht ausser acht lassen - auch im zusammenspiel mit der entsprechenden cpu.
und wenn ich für annähernd das gleiche geld ein besseres produkt bekommen kann, dann entscheide ich mich doch nicht für das schlechtere.

Alex

Senior Member

Re: HTPC zu lahm für HD?

Saturday, March 1st 2008, 12:14am

Quoted

dafür ist die bildqualität bei nvidia etwas besser Wink


Wie kommst du denn da drauf? Zumindest im Heimkinosektor ist Ati auch bei der Bildqualität erste Wahl, da die neuen NVidia Karten nicht von Powerstrip unterstützt werden.
Bei Spielen ist NVidia dafür etwas schneller.

Re: HTPC zu lahm für HD?

Saturday, March 1st 2008, 12:30am

bei mir ist bisher jede bluray sowas von locker gelaufen mit der HD 2400 Pro.... cpu ist ein X2 BE-2400 @2GHz
von daher würd ich mir da kein stress machen und ne bessere kaufen, selbst wenns nur 5€ sind, die kann man sich sparen.
Intel Core i7-4770K | Asus Z87-C | G.Skill Ripjaws 16GB DDR3-1600 | Asus DirectCU HD5850 | 250GB Samsung 840 SSD | Samsung F4 2TB | Musical Fidelity VDAC | BeQuiet Straight Power E9-CM 480W | Lian Li PC6
Zu verkaufen: LIAN LI PC-S80, 5x Noiseblocker XL1, div. Radiatoren, Laing DDC 12V, Aquadrive für 1 HDD

Re: HTPC zu lahm für HD?

Saturday, March 1st 2008, 2:48am

ich möchte jetzt ungern anfangen aus dem artikel von computerbase zu zitieren.
lest euch also bitte den artikel durch.

@Alex
es ist ja nun kein geheimnis, dass nvidia die bildqualität der 8xxx serie stark verbessert hat und teilweise besser ist als die der ati.
dies wurde auch in dem artikel bestätigt, das die bildqualität geringfügig besser ist, steht dann auch nochmal im fazit.
ob man sich nun für nvidia oder ati entscheidet, bleibt dann jedem selbst überlassen, die geschmäcker sind halt verschieden.

desweiteren ist mir etwas unklar, wozu man unbedingt powerstrip braucht?

@Steinman
warum ich nicht unbedingt ne hd 2400 empfehlen würde, steht z.b. auch in dem artikel drin, diese zeigt doch ein paar deutliche schwächen gegenüber der hd 2600, welche mittlerweile auch für kleines geld zu bekommen ist.
auch die cpu spielt eine wichtige rolle bei hd-material, all zu schwach darf diese nicht sein.
im testsystem wurde dort ein core 2 extreme x6800 2,93 GHz verwendet und zum schluss des tests wurde nochmal die "cpu-only auslastung" verschiedener prozessoren getestet.
da stößt manch ein "noch" aktueller prozessor bei hd-material schon an seine grenzen und kann somit nicht mehr für eine ausreichende beschleunigung sorgen. es muss also ein guter mix/kompromiss aus gk und cpu gewählt werden, sonst hat man daran keine freude.

Re: HTPC zu lahm für HD?

Saturday, March 1st 2008, 11:53am

wie gesagt ich hab mittlerweile schon einige BR's geguckt und keine hat geruckelt... cpu auslastung meistens bei 20-30%.
deshalb lohnt sich meiner meinung nach keine bessere grafikkarte... und wenn es eng wird kann ich die cpu nochmal mindestens 800mhz hoch ziehen, die ist nämlich momentan sogar UNTERtaktet damits weniger strom frisst :P
Intel Core i7-4770K | Asus Z87-C | G.Skill Ripjaws 16GB DDR3-1600 | Asus DirectCU HD5850 | 250GB Samsung 840 SSD | Samsung F4 2TB | Musical Fidelity VDAC | BeQuiet Straight Power E9-CM 480W | Lian Li PC6
Zu verkaufen: LIAN LI PC-S80, 5x Noiseblocker XL1, div. Radiatoren, Laing DDC 12V, Aquadrive für 1 HDD

Re: HTPC zu lahm für HD?

Saturday, March 1st 2008, 12:37pm

hab mir den artikel noch nicht durchgelesen, nachdems gestern zu spät und heute zu früh ist ;)

versagt die 2400pro dann bei eineigen kopierschutzen oder am codec? ich hätte halt zwecks der abwärme und der prinzipiellen hd fähigkeit (steht ja meist nirgens, dass es einschränkungen haben kann) die kleinere karte genommen.
Zim: You're nothing Earth boy! Go home and shave your giant head of smell with your bad self!
Dib: Okay... There's all kinds of things wrong with what you just said.

Re: HTPC zu lahm für HD?

Saturday, March 1st 2008, 2:17pm

Da ich bald eine x1650xt über habe werde ich die wohl vorübergehend einbauen und mal gucken was die neuen Chipsätze von ATI und Nvidia bringen. Aufgrund des Stromverbrauchs hätte ich nämlich lieber eine onboard Grafikkarte.

Alex

Senior Member

Re: HTPC zu lahm für HD?

Saturday, March 1st 2008, 2:29pm

Quoted

ich möchte jetzt ungern anfangen aus dem artikel von computerbase zu zitieren.
lest euch also bitte den artikel durch.

@Alex
es ist ja nun kein geheimnis, dass nvidia die bildqualität der 8xxx serie stark verbessert hat und teilweise besser ist als die der ati.
dies wurde auch in dem artikel bestätigt, das die bildqualität geringfügig besser ist, steht dann auch nochmal im fazit.
ob man sich nun für nvidia oder ati entscheidet, bleibt dann jedem selbst überlassen, die geschmäcker sind halt verschieden.

desweiteren ist mir etwas unklar, wozu man unbedingt powerstrip braucht?


Ich kenne den Artikel. Bei Ati werden die veralteten Modelle verglichen, die neuen bieten eine viel bessere Beschleunigung. Powerstrip wird u.a. zur genauen Frequenzanpassung benötigt. Insbesondere bei 24Hz HD-Medien wichtig.

Schau mal ins beisammen-Forum. Auch dort werden ausschließlich Ati-Karten eingesetzt.

Re: HTPC zu lahm für HD?

Saturday, March 1st 2008, 4:25pm

Quoted from "Alex"

Ich kenne den Artikel. Bei Ati werden die veralteten Modelle verglichen, die neuen bieten eine viel bessere Beschleunigung.

die hd 2400 ist doch vergleichbar mit der 3450 und viel geändert hat sich auch nicht an der beschleunigung bzw. an "Avivo HD".
ein vergleich der aktuellen generation, wäre natürlich interessant.

Quoted

Powerstrip wird u.a. zur genauen Frequenzanpassung benötigt. Insbesondere bei 24Hz HD-Medien wichtig.

da scheinst du nvidia bzw. deren treiber nicht zu kennen ;)
im nvidia-treiber hat man ne ganze menge einstellungsmöglichkeiten wie z.b. stufenlose "Noise Reduction" und "Edge Enhancement".
und eben auch die einstellung der frequenz von z.b. 48Hz, ein ganzzahliges vielfache von 24Hz, wenn es denn nötig ist (und noch zahlreiche einstellungen mehr in dem bereich).
zusätzlich könnte man noch mit reclock arbeiten (23,976)
da kann man gut und gerne auf powerstrip verzichten ;)

Alex

Senior Member

Re: HTPC zu lahm für HD?

Saturday, March 1st 2008, 4:37pm

Warum werden dann in HTPC-/Heimkino-Foren die Ati-Karten empfohlen?

Re: HTPC zu lahm für HD?

Tuesday, March 4th 2008, 8:19pm

hier nochmal was interessantes zum kommenden powerdvd 8
http://www.heise.de/newsticker/meldung/104486

Quoted

PowerDVD 8 wird die HD DVD nicht mehr unterstützen, Cyberlink spart dadurch Lizenzkosten und Support. Dafür werden die Blu-ray-Funktionen weiter ausgebaut. So unterstützt die Software alle Funktionen der Formatversion 1.1 wie Picture in Picture für Videokommentare und BD-J. Online-Funktionen des Formats 2.0 sollen kostenlos nachgereicht werden. Die Dekodierung der VC-1, H.264 und MPEG-2 kann durch die Grafikchips von AMD/ATI und Nvidia beschleunigt werden, Onboard-Grafikchips von Intel beherrschen derweil noch nicht alle Codecs. Für eine flüssige Wiedergabe von Blu-ray-Filmen würden dann kleine Zweikern-CPUs ausreichen, wobei die Software aufgrund von Compiler-Optimierungen Intel-Prozessoren weniger belastet als AMD-Prozessoren.

Die Anfang April in den Handel kommende Version 8.0 Ultra bringt allerdings noch keinerlei Funktionen zum Hochskalieren von Filmen in Standard-Auflösung und für die Berechnung von Zwischenbildern bei der Ausgabe von Blu-ray-Filmen auf 60-Hz-Monitoren mit. Diese Funktion soll erst im dritten Quartal in einem kostenlosen Update nachgereicht werden. Die Berechnung von hochaufgelösten Zwischenbildern in Echtzeit benötige jedoch erhebliche Prozessor-Ressourcen, sodass nur die schnellsten Quadcore-CPUs dazu in der Lage seien. (hag/c't)

Alex

Senior Member

Re: HTPC zu lahm für HD?

Thursday, March 6th 2008, 4:13pm

Na dann kann man sich das LG Combo-LW jetzt wohl echt sparen. ;)