• 20.01.2018, 12:16
  • Registrieren
  • Anmelden
  • Sie sind nicht angemeldet.

 

Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-34 von insgesamt 34.

Freitag, 28. Juni 2002, 12:38

Forenbeitrag von: »negrophagus«

Re: Cuplex undicht !

Also ich würd sagen das das Wasser genau in der Ritze zwischen Plastik und Kupfer entweicht. Die schreibennsitzen bombenfest. Ich glaube kaum das sich das Acryl irgenwie verformt hat. So warm wird das ding doch nie. Ich hab die gewinkelte Version des Cuples. Kann es daran liegen? Ich werd evtl ein paar Fotos machen. Aber ich glaub kaum das man da was erkennen kann. Zwegs einschicken: Ist dieselbe Adresse wir rechts oben zu sehen ?

Freitag, 28. Juni 2002, 10:40

Forenbeitrag von: »negrophagus«

Re: Cuplex undicht !

Die schläuche habe ich auch kontrolliert. Nix zu sehen. Kein Schlau ist abgeknickt oder sonst wie blockiert. Die Pumpe ist die von Eheim die es ganz am ANfang im Packet hier gab. Wenn ich die Pumpe anmache läuft auch alles durch so wie es soll.

Freitag, 28. Juni 2002, 10:35

Forenbeitrag von: »negrophagus«

Re: Cuplex undicht !

Die Pumpe lief die ganze Zeit. Gezischt hat das nix. Jedenfalls hab ich es nicht gehört. An der CPU sind auch keine sichtbaren Zerstörungen zu sehen.

Freitag, 28. Juni 2002, 10:26

Forenbeitrag von: »negrophagus«

Re: Cuplex undicht !

Ja anscheinend. Ich das letzte mal als ich alles überprüft hatte ist ca 2 Wochen her. Der Pc lief eigentlich immer ohne Probleme. Die Temperatur war OK.

Freitag, 28. Juni 2002, 10:15

Forenbeitrag von: »negrophagus«

Cuplex undicht !

Hallo folgendes ist passiert. Gestern bleibt mein PC mit dem Bluescreen stehen. Ich boote also neu aber der PC fährt nicht mehr hoch, kein POST. Ich schau mir den PC von innen an und stelle fest das die Seiten des Cuplex feucht sind. Ich baue daraufhin den Cuplex aus und schaue ihn mir genau an und sehe, daß die seite kleine öffnungen haben. Alle 4 Seiten sind ganz leicht geöffnet. Wie kann denn das passieren frage ich mich jetzt ? Wenn ich pech habe ist die CPU und evtl das Mobo hin. Hat der Cu...

Sonntag, 2. Juni 2002, 20:11

Forenbeitrag von: »negrophagus«

Re: massive Temperatur Probleme

die Lüfter alaufen jetzt bei 5 Volt.

Sonntag, 2. Juni 2002, 04:52

Forenbeitrag von: »negrophagus«

Re: massive Temperatur Probleme

Ich hab jetzt die Lüfter umgedreht und im Bios auf Safe gestellt. Bis jetzt ohne absturz und die Temp ist jetzt bei 49 Grad.

Samstag, 1. Juni 2002, 19:01

Forenbeitrag von: »negrophagus«

Re: massive Temperatur Probleme

Also mit dem Hitzestau habt ihr recht. Im Gehäuse ist es ziemlich warm. Ich werd mal 2 Gehäuselüfter einbauen die werden das schon erledigen.

Freitag, 31. Mai 2002, 16:06

Forenbeitrag von: »negrophagus«

Re: massive Temperatur Probleme

Vielen dank für eure Antworten Ich werde erst mal die Lüfter umdrehen und außerdem die Speichertimings runtersetzten.

Freitag, 31. Mai 2002, 15:14

Forenbeitrag von: »negrophagus«

Re: massive Temperatur Probleme

Also ich messe die Temperatur per Motherboard Monitor der weiderum misst mit ner Diode unterm sockel. Wenn ich die schläuche anfasse sind die lauwarm. soll ich nun "einfach" die Lüfter nur umdrehen damit sie saugen?

Freitag, 31. Mai 2002, 14:51

Forenbeitrag von: »negrophagus«

Re: massive Temperatur Probleme

@JackRelax Ich versteh nicht ganz wie du das gemacht hast. Hast du nicht nen Bild davon? Soll ich die Lüfter saugend montieren? Hier ist ein Bild von meinem PC: http://mitglied.lycos.de/negrophagus1976…pc/IM000199.JPG Der Cuplex ist schön kalt und wird höchstens lauwarm.

Freitag, 31. Mai 2002, 14:26

Forenbeitrag von: »negrophagus«

Re: massive Temperatur Probleme

Also dir Lüfter blasen auf den Radi drauf, der Cuplex sitz wunderbar mit einem hauch von WLP. Ich werd mal ne weile mit Default BIOS laufen lassen um BIOS fehler auzuschließen. Aber ich denke ich hab ziemlich laue einstellungen im BIOS.

Freitag, 31. Mai 2002, 14:03

Forenbeitrag von: »negrophagus«

Re: massive Temperatur Probleme

Also zum System Elitegroup K7S5A mit Athlon XP 1800+ und sonst das übliche Geforce2, 2 Platten, usw. Ich hab mal ne kleine Umfrage im Hartware Forum gemacht und da haben andere mit dem gleichen Board und fast gleichen Prozzi viel niedrige Temeperaturen und das mit einem leisen Lüfter.

Freitag, 31. Mai 2002, 13:54

Forenbeitrag von: »negrophagus«

massive Temperatur Probleme

Hallo Ich habe eine großes Problem. Also ich hab mir hier das Set gekauft. Das Set besteht aus dem Radiator, dem Cuplex und ner Eheim Pumpe. Ich hab alles eingebaut so wie es empfohlen wurde. Die Pumpe ist unten, oben ist der Radiator mit 2 großen Lüftern drauf. So jetzt zum eigentlichen Problem - die Temperatur. Wenn ich die Lüfter auf 7 Volt laufen lasse sind sie sehr ruhig undkaum zu hören, dann ist aber die Temeperatur bei 54 Grad. Bei ca 55-56 grad stürzt der Rechner aber ab. Wenn ich die L...

Mittwoch, 20. März 2002, 18:49

Forenbeitrag von: »negrophagus«

Re: Mein fertiges Gehäuse

Es liegt an meinem Netzteil von Ennermax welches zu lang ist. ein Kumpel hat ein Noname NT und da passt alles.

Mittwoch, 20. März 2002, 16:04

Forenbeitrag von: »negrophagus«

Re: Mein fertiges Gehäuse

Den Airplex hab ich mit Kabelbinder befestigt. Und die bohren sich nun mal in die Lamellen rein. Aber hauptsache es hält. Außerdem war der Einbau auch nicht gerade einfach. Da kann der Airplex schon mal ein paar beulen abbekommen. Der Airplex ist schon soweit drinn wie möglich. Das er vorne rausschaut ist egal weil die klappe meist zu ist

Mittwoch, 20. März 2002, 14:49

Forenbeitrag von: »negrophagus«

Re: Mein fertiges Gehäuse

Im Moment hab ich keine Fenster drin und ich werde wahrwscheinlich auch keines reinmachen, da sonst die schöne Lackierung beeinträchtigt wird. Die Lackierung habe ich von einem professionellen Lackierer machen lassen (verwandschaft). Sollte ich denn die Pumpe abschirmen? Ich hab jetzt eine Platte rausgenommen. Die erste Platte ist ca 10 cm von der pumpe entfernt.

Mittwoch, 20. März 2002, 14:23

Forenbeitrag von: »negrophagus«

Mein fertiges Gehäuse

So nun is es fertig Ist ein CS 601. http://members.tripod.de/negrophagus1976…c/pcbilder.html

Dienstag, 27. November 2001, 21:34

Forenbeitrag von: »negrophagus«

Re: airplex-Halterung

Noch mal ne Frage: Warum haben die winkelteile eine unterschieliche größe? Dann wird doch zwangsläufig alles schief.

Dienstag, 27. November 2001, 18:03

Forenbeitrag von: »negrophagus«

airplex-Halterung "intern" passt nicht in CS 601

Hallo zusammen. Ich hab heute die airplex-Halterung "intern" bekommen und muss mit bedauern feststellen, das die ja gar nicht in mein Midi CS 601 passt. Oder wie soll man die dort befestigen? Ich wollte die Radi oben über die Laufwerke befestigen aber die halterung passt von der breite gar nicht rein. need help

Mittwoch, 14. November 2001, 00:40

Forenbeitrag von: »negrophagus«

Re: airplex-Halterung "intern" Montage

Da haste recht Gibts denn schon ne SChablone?

Dienstag, 13. November 2001, 23:26

Forenbeitrag von: »negrophagus«

airplex-Halterung "intern" Montage

Wenn ich die airplex-Halterung "intern" mal bekommen sollte, wie montiere ich das dann? Ich will morgen schon mal anfangen das Loch in die Gehäuse oberseite zu schneiden. Wie Große sollte ich das machen? Etwa so wie die Abmessungen da stehen?

Montag, 12. November 2001, 21:36

Forenbeitrag von: »negrophagus«

Re: CS 601 und Radiator Montage

Und was ist nun der unterschied?

Montag, 12. November 2001, 21:27

Forenbeitrag von: »negrophagus«

Re: CS 601 und Radiator Montage

Was ist denn der Unterschied zwischen dernormalen und der Pro version? Wo soll ich das ganze montieren?

Montag, 12. November 2001, 21:20

Forenbeitrag von: »negrophagus«

CS 601 und Radiator Montage

Wie oder besser gesagt wo kann ich am besten den Radiator unterbringen? Es sollen 2 Lüfter mit ran. Ich dachte mir hinten unter das netzteil. Geht das? Hat jemand andere vorschläge?

Sonntag, 11. November 2001, 22:20

Forenbeitrag von: »negrophagus«

Lüftergitter fürs Gehäuse

Wo bekomm ich denn diese Halterug her um 2 Lüfter und den Radiator im Gehäuse zu verbauen.

Sonntag, 11. November 2001, 01:52

Forenbeitrag von: »negrophagus«

Re: Bilder Airplex-Pro

Mal ne Frage: Wenn ich dieses Teil einsetze mit 2 120er Lüftern. Kann ich mir dann einen große ausgleichsbehälter sparen oder brauch ich den immer noch

Donnerstag, 11. Oktober 2001, 01:23

Forenbeitrag von: »negrophagus«

Re: Pumpenausfall: Null Problemo. Oder doch?

Ich hab das ganz einfach gelöst. Ich hab die Pump mit dem Netzteil verbunden. Wennich das netzteil einschalte geht die Pumpe los und dann geht auch erst der Pc an. Voher eben nicht.

Sonntag, 23. September 2001, 13:07

Forenbeitrag von: »negrophagus«

Re: Airplex Radiator in CS 601 Gehäuse

Also wenns geht is ja gut dann kann ich den Radiator auch aktiv kühlen.

Sonntag, 23. September 2001, 01:20

Forenbeitrag von: »negrophagus«

Re: Airplex Radiator in CS 601 Gehäuse

Mal ne Frage: Ist es möglich den Radiator hinten am Gehäuse zu befestigen. Also bei cs 601 da wo die Lüfterkäfige sind.

Mittwoch, 19. September 2001, 19:12

Forenbeitrag von: »negrophagus«

Re: 50 Grad trotz WaKü

Also die Cpu wird unter Vollast 54 Grad warm und nicht mehr. Das Wasser ist Lauwarm. Es ist ein 5Liter Kannister drann. Könnte ich den Radi beim CS 601 hinten rann machen?

Dienstag, 18. September 2001, 23:04

Forenbeitrag von: »negrophagus«

Re: 50 Grad trotz WaKü

Ich hab den Radi im Gehäuse und er ist nicht belüftet. Der Rest ist in Ordnung. Das mit der Luft muss ich mal probieren.

Dienstag, 18. September 2001, 19:10

Forenbeitrag von: »negrophagus«

50 Grad trotz WaKü

Wie kann das sein. Das wasser ist richtig warm. Meine CPU is eine 1.4 GHz. Ich hab das Set2. Alles ist korrekt angeschlossen. Beim Start sind es 35 Grad aber dann steigt die Temp an bis auf 55 Grad.

Mittwoch, 12. September 2001, 23:38

Forenbeitrag von: »negrophagus«

Strom anschluss der Pumpe im geschlossenen System?

Hallo ich hab mir das Set2 gekauft und will es demnächst einbauen. Nun wollte ich mal wissen wie ich das am besten mit der Pumpe mache. Ich möchte llaes in einem System haben (geschlossenes System). Da die Pumpe einen 220V stecker hat müsste ich ja das Kabel nach außen verlegen und noch eine Buchse bereit halten.