• 22.09.2019, 12:07
  • Register
  • Login
  • You are not logged in.

 

Search results

Search results 1-50 of 76.

Monday, June 8th 2009, 7:24pm

Author: Microwave

Aquduct pumpe läuft nicht

Kabel is drann Nach kräftigem hin und her schütteln zeigt auch der Flowsensor wieder was an. Is allerdings noch nicht da wo er vorher war...aber das wird wohl noch :-) Schickt mir doch einfach ein neues Aquaduct, ich sag euch dann ob es einfacher ist :-)) Vielen Dank nochmal ...von ganz weit UNTEN PS.: Für alle die es interessiert. Bei meinem Kollegen laufen ein Aquaduct 360 und kühlt 2xGTX295 (von Aquacomputer) im Sli Verbund und küht auch noch die CPU (i7) 15% overclocked. Das Aquduct 360 scha...

Monday, June 8th 2009, 6:07pm

Author: Microwave

Aquduct pumpe läuft nicht

Hab das Teil zerlegt und .....die Pumpe sagte garnix. Dann hab ich die Pumpe ausgebaut und an 12V AC getestet und siehe da sie läuft :-) Sah also so aus als ob mit der Huckepackplatine auf dem Aquero was nicht stimmt. Bin mir nicht sicher ob das Flachbandkabel da richtig aufgesteckt war. Hab aber auch noch den Stecker der Pumpe neu verdrahtet. Da waren die Drähte hinter dem Kabelschuh so ca. 1-2mm blank und hätten sich fast berürt. Mittlerweile hab ich auch die schwarzen kügelchengefunden und wi...

Sunday, June 7th 2009, 8:05pm

Author: Microwave

Aquduct pumpe läuft nicht

Hallo. Also nach langem suchen hab ich in letzter not den Molex stecker auf der PC-Platine nachgelötet und siehe da: zumindest mein Aquaduct läuft jetzt beim Kollegen. Das dort defekte Aquaduct, hab ich jetzt bei mir angeschlossen. Leider ohne Erfolg. Die Lüfter laufen zwar hier aber bei der Pumpe .....leider Fehlanzeige. @stephan Rücksendung ist leider keine Option, wir wohnen in Namibia (ehemals Südwest-Afrika) und die Transportkosten werden wahrscheinlich mehr kosten als ein neues Aquaduct! A...

Sunday, June 7th 2009, 3:31pm

Author: Microwave

Aquduct pumpe läuft nicht

Hmm NT haben wir gerade gewechselt, anderer Computer....auch ohne erfolg. Was mich nur wundert, das auch die Lüfter sich weder am Aquaduct, noch per Software einschalten bzw. regeln. lassen. Das Aquduact hab ich momentan per Laptop via USB verbunden und wird auch von der Aquasuite erkannt. Allerdings lassen sich auch hier die Lüfter nicht einschalten, testen oder regeln. und die Pumpe imAquaduct wird nicht erkannt und läuft nicht. SIeht also fast so aus als wären die 12V nicht da weitersuch.....

Sunday, June 7th 2009, 1:51pm

Author: Microwave

Aquduct pumpe läuft nicht

Hallo an alle Gestern morgen ist bei meinem Kollegen das Aquaduct im betrieb nachts plötzlich ausgefallen und blinkt nur noch und die Pumpe läuft nicht mehr!! Also hab ich mein Aquaduct ( das gerade noch lief) abgebaut und mitgenommen um es dort anzuschliessen. Mit dem Effekt, das mein Aquaduct dort auch nicht läuft und ebenfalls nur blinkt weiaaaa Egal also hab ich das Teil vom Kollegen mit zu mir genommen um auszuprobieren ob es irgendwo an der Verkabelung liegt.. Aber auch hier funktioniert d...

Friday, January 11th 2008, 1:43pm

Author: microwave

Re: Aquasuite in VirtualBox unter Kubuntu

@Grinchy Mag ja sein, aber es funktioniert auf jeden Fall nicht mit VirtualBox. Sobald da das Aquero fuer die VM freigegeben wird, bleibt die VM fast stehen bzw. ist mit irgendetwas anderem so sehr beschaeftigt, dass ein fluessiges arbeiten nicht mehr gegeben ist. VMware zeigt das aqeuro witzigerweise als: MCT Elektronikladen aquero 4.00 (UHCI Port1) Bei Virtual Box stand da: aqua computer aquaero 4.00 [0400] Vermutlich kann VirtualBox nur noch nicht richtig mit dem "USBHID" device umgehen.

Friday, January 11th 2008, 1:11pm

Author: microwave

Re: Aquasuite in VirtualBox unter Kubuntu

update Schlechte Nachricht: Also auch mit der aktuellsten Version von VirtualBox (v1.5.4) kann man die Aquasuite nicht ans laufen bringen. Gute Nachricht: Das ganze laeuft ohne Probleme unter VMWare (Gleiche Hardware unter Suse 10.3, Kubuntu muss ich noch checken. Glaube aber das es auch dort laufen wird) Der fehler liegt wahrscheinlich bei VirtualBox. VMware meldet beim start naemlich folgendes: The specified device appears to be claimed by another driver (usbhid) on the host operating system w...

Friday, November 30th 2007, 10:43am

Author: microwave

Re: 19" Rack, Server Wasserkühlung

Alles per USB ??? Kann denn das Aqero z.B. den bzw. die DFM via USB auswerten? Wenn nein, wie wird denn dann ne NOT-Abschaltung realiesiert?

Friday, November 30th 2007, 8:10am

Author: microwave

Re: 19" Rack, Server Wasserkühlung

Hab da jetzt mal ne Frage zur Verkabelung. Für die Überwachung und Auswertung habe ich vor einen komplett eigenständigen PC- ins Rack einzubauen. Fragen: 1. Lassen sich 3 Aqueros am gleichen Mainboard via USB betreiben und werden dann auch von der Aquasuite erkannt? 2. Wie und wo schließe ich am besten Tubemeter, DFM und AS-XT an? Alles via USB zum Motherboard? oder Tubemeter und AS-XT via Aquabus zum Aquero ? DFM an Pumpe ? ...oder wie ??? ??? ??? Was wäre die beste bzw. sinnvollste Lösung?

Thursday, November 29th 2007, 6:21pm

Author: microwave

Re: 19" Rack, Server Wasserkühlung

Quoted Druckstutzen zur Seite Da wär ich im leben nicht drauf gekommen : Das werd ich mal ausprobieren - ist halt nur wieder ein Winkel mehr im Kreislauf. Ich werde wahrscheinlich doch die Pumpen runtersetzen um dann wieder den Ansaugstutzen der Pumpe ohne Winkel mit dem AT zur verbinden

Thursday, November 29th 2007, 5:55pm

Author: microwave

Re: 19" Rack, Server Wasserkühlung

Hmmm, wenn ich die Pumpe nicht weiter runter setze werde ich wahrscheinlich ein Problem mit der Entlüftung bekommen, da ja auch der Druckstutzen dann nach unten weg läuft - oder?

Thursday, November 29th 2007, 5:38pm

Author: microwave

Re: 19" Rack, Server Wasserkühlung

Hab es gerade mal ausprobiert - geht prinzipiell. Allerdings liegt der Ansaugstutzen immer noch auf der Höhe des seitliche Anschlusses. Ob das was bringt? Wahrscheinlich muss ich dann die Pumpen ein Stück runtersetzen - oder was meinst du?

Thursday, November 29th 2007, 5:29pm

Author: microwave

Re: 19" Rack, Server Wasserkühlung

Quoted warum machst du die saugseite der Pumpe nicht an den Boden der aquatubes? Gute Idee, werde mir mal anschauen ob das bei der derzeitigen Pumpenmontage geht (die möchte ich nicht ändern)

Thursday, November 29th 2007, 5:11pm

Author: microwave

Re: 19" Rack, Server Wasserkühlung

Viele Dank für den Tip. Hier die link zur Gallery, hoffe das es funktioniert. http://www.pic-share.eu/gallery/523582503e Die 3te Einheit fehlt noch komplett und verdrahtet ist auch noch nichts. Dann legt mal los mit der kritik

Thursday, November 29th 2007, 2:42pm

Author: microwave

Re: 19" Rack, Server Wasserkühlung

Wollte gerade die ersten Bilder vom Rack hier hochladen aber wie geht das ohne webspace ???

Monday, November 26th 2007, 6:51pm

Author: microwave

Re: Aquasuite in VirtualBox unter Kubuntu

Hab nochmal ein bischen rumgespielt und siehe da, Aquasuite startet nach ner halben Ewigkeit. Allerdings wird jetzt nicht das Aquaduct angezeigt sondern ein Aquero und sämtliche Geräte die man noch so anschliessen könnte wie Tubemeter, Multiswitch Aquastream etc. ...und die sind garantiert nicht dran. ??? Die Anzeigen in der Übersicht ist null oder leer.( die anderen auch) Sollte ja eigentlich auch ein Aquaduct sein. In der USB Device List steht allerdings auch aquero von daher also richtig erka...

Monday, November 26th 2007, 6:03pm

Author: microwave

Re: Aquasuite in VirtualBox unter Kubuntu

VirtualBox zeigt folgendes an wenn Windows XP läuft: (mauscursor über dem USB Icon) aqua computer aquero 4.00 [0400] Canonon IP4000 [0106] USB Flash Drive [0100] Also alles da. Windows versucht auch dauernd die Treiber für den iP4000 zu installieren und auf den USB Stick kann ich auch zugreifen. Nur Aquasuite findet das aquero nicht ;-(

Monday, November 26th 2007, 4:28pm

Author: microwave

Re: Aquasuite in VirtualBox unter Kubuntu

Vielen Dank für den Hinweis, aber ganz so isses nicht. In der VirtualBox läuft "Windows XP" NET 2.0 ist installiert! Im Device Manager taucht unter USB Controllers folgendes auf: 1. Standard Open HCD USB Host controller 2. USB Root Hub Aquasuite startet auch ohne Probleme, findet halt nur das Aquaduct nicht ;-(

Monday, November 26th 2007, 9:02am

Author: microwave

Aquasuite in VirtualBox unter Kubuntu

Moin, moin. Ich hab mal ausprobiert ob die Aqusuite in ner VirtualBox unter Kubuntu läuft. Mit Anleitung habe ich es hinbekommen, das die USB devices in VirtualBox unterstützt werden. http://www.virtualbox.org/wiki/USB_on_Ubuntu_7.04 Die USB Geräte werden von VirtualBox auch erkannt und durch gepatcht. Unter USB device Filters taucht: "aqua computer aquaero 4.00 [0400]" auf und ist enabled. Leider findet die Aquasuite das Aquaduct nicht ;-( Hat da schon irgendjemand Erfahrung mit oder ist das ei...

Sunday, November 25th 2007, 7:07pm

Author: microwave

Re: BootHDD Auswahl VOR dem PC Einschalten?

Sowie ich das sehe wird bei Linux sowieso immer ein Boot Manager installiert. Ob da 2 Platten im System sind oder nicht ist dabei völlig egal. Gruß

Wednesday, November 7th 2007, 6:20am

Author: microwave

Re: 19" Rack, Server Wasserkühlung

Ich werd das mit den DFM's erstmal so ausprobieren, wie ich die am geschicktesten da einbauen kann...und dann mal sehen. wie cyberx21 schon geschrieben hat Quoted wobei der villeicht nimmer 100% genau geht, wenn er seitlicherschraubt is.. ka. aber wichtig is ja eh meist nur "durchfluss" und "kein Durchfluss" Mir geht's auch nicht um 100% Genauigkeit Der Aufbau der 19"Koffer von dasc1mt gefällt mir, leider kann ich die Aquatubes nicht so einbauen Interssant wäre mal ein Bild von der Rückseite. Gr...

Sunday, November 4th 2007, 4:18pm

Author: microwave

Re: 19" Rack, Server Wasserkühlung

@cyberx21 danke für den Hinweis mit der Einbaulage. Dann spricht also nichts dagegen die DFM's an die Seite zu schrauben. @palme|kex` Das Häckchen bei der Aquasuite werd ich mir mal anschauen. Würde ja sinn machen. @hotbytes Der Lufstromverlauf ist wie du richtig bemerkt hast ziemlich optimiert und besser als in einem ATX Gehäuse. In den Servergehäusen werden auch weiterhin Lüfter laufen. Allerdings werden die orginalen gegen leisere Lüfter ausgetauscht. Im moment ist der Lärm den die jewei...

Sunday, November 4th 2007, 12:46pm

Author: microwave

Re: 19" Rack, Server Wasserkühlung

@palme|kex` Quoted 2) Soweit ich das mitbekommen habe, kannst du nicht alle einstellungen der Pumpe über das aquaero steuern... zB kannst du übers aquaero nur eine max frequenz von 75Hz einstellen per USB allerding 100Hz. Also geht dir hier ein wenig funktionalität verloren. Ist das die einzige Einschränkung? Was passiert denn wenn die Pumpe per USB und Aquero angeschlossen ist? Welche Einstellungen haben dann Vorrang? Interessant wäre in dem Zusammenhang auch ob sich vieleicht der Einbau e...

Sunday, November 4th 2007, 10:24am

Author: microwave

19" Rack, Server Wasserkühlung

Hallo Leute. Ich beschäftige mich gerade damit wie man am geschicktesten ne Wasserkühlung für 3 Server im 19" Rack realisieren kann. Folgende Hardware ist vorhanden bzw. wird bestellt: a) 19" Rack, HP 10000 G2, Höhe:42U, Tiefe: 100cm b) Server: Intel Server Chasis ( SC5300 ) c) Airplex PRO 360 incl. Einbaublenden & Lüfter d) Aqueros e) Aqustream XT ULTRA f) Durchflussmesser g) Tubemeter Der Plan sieht bis jetzt wie folgt aus. Im Deckel des 19" Racks gibt es eine herausnehmbares Lochblech. Dort w...

Friday, October 26th 2007, 7:15pm

Author: microwave

Re: 5% Rückerstattung von Seagate für ALLE

Zum steak: medium-rare... alles andere ist (meiner Meinung nach) ein Vergehen ;-) Zum Kilo: Ist schon richtig das man kilo normalerweise mit 1000 bzw. 10^3 gleichsetzt. Aber wir sind nu mal im Computerbereich und da wird nicht in dezimal gerechnet! Im Binärsystem ist das Kilo halt 2^10 bzw. 1024 Ein Byte hat ja schließlich auch nur 8-Bit und nicht 10. Fehlt jetzt nur noch das einer die fehlenden 2bits pro byte einklagt ;D Von daher gesehen hatte ich schon immer das Problem den Leuten ( die es be...

Wednesday, October 10th 2007, 9:58am

Author: microwave

Re: Schrecklicher PC Defekt...POSTed nicht - HILFE

upps ... da hat Napalm natürlich recht. Alte Regel: Wenn irgendwas gar nicht mehr so recht will... dann immer erst mal das Netzteil checken!! Is mir gar nicht aufgefallen, das er das noch nicht gemacht hat :-[

Wednesday, October 10th 2007, 9:03am

Author: microwave

Re: Schrecklicher PC Defekt...POSTed nicht - HILFE

Noch was, Mein Techniker hier repariert mit diesem Messgerät fast sämtlich Schaltnetzteile. Zu 90-99% sind die Kondensatoren defekt!! Bei mir lief z.B. der CPU Lüfter noch einwandfrei an, aber kein piep. Hatte vorher schon alles mögliche getauscht GRAKA, NETZTEIL, RAM etc. Gesehen hab ich das erst als ich das MB rausgeholt hatte. An manchen von den C's konnte man das an der leichten Wölbung im Deckel schon erkennen, aber leider nicht bei allen. Gruß

Wednesday, October 10th 2007, 8:50am

Author: microwave

Re: Schrecklicher PC Defekt...POSTed nicht - HILFE

@5reimo Mit dem Ohmmeter wirst du leider nur den Gleichstrom-Wiederstand messen können und das auch nur richtig wenn der C ausgebaut ist ( wie Brandy schon bemerkt hat, sollte der dann gegen unendlich gehen ) Mein Fernsehtechniker hat hier so ein spezial Meßgerät. Mit diesem Teil kann man die C's sogar in der Schaltung messen. Soweit ich weiss legt das Teil ne Wechselspannung mit ner Frequenz von ?? Hz an. Dabei wird dann der Wechselspannungs-Widerstand ermittelt! ...und der sollte gegen Null ge...

Tuesday, October 9th 2007, 9:19am

Author: microwave

Re: Schrecklicher PC Defekt...POSTed nicht - HILFE

Hatte vor kürzlich ähnliches. Schau dir mal die Kondensatoren auf dem MB an. Bei mir hat sich nach langem suchen folgendes herausgestellt. Fast alle Kondensatoren auf dem MB, die irgendwie mit der Spannungsregelung zu tun hatten, waren defekt bzw. waren nicht mehr in den Tolleranzen. (Der Widerstand der C's hat sich zum schlechten hin verändert.) Erkärung: Der PC war vorher eigentlich ständig eingeschaltet. Dabei werden und bleiben die Bauteile warm und funktionieren. Aber im laufe der Zeit werd...

Wednesday, March 5th 2003, 6:08am

Author: Microwave

Re: Microchip PIC ?

Ich hab vor Jahren mit dem Kit von Bubblesoft angefangen. Hauptsächlich wegen des Simulators, der wirklich genial ist. Hier der Link http://www.bubblesoftonline.com/ Gruss

Sunday, February 9th 2003, 8:23pm

Author: Microwave

Re: lcd-lötanleitung verstaendnisfrage :P

Stereo scheidet ja wohl aus oda? Ansonsten wenn nicht anders angegeben, LINEAR. Die LOG-Potis sind im allgemeinen nur in der Lautstaerkeregeglung anzutreffen! Was nu fuer die Helligkeit und was fuer den Kontrast ist kenn ich dir leider nicht sagen. CIAO

Monday, February 3rd 2003, 1:50pm

Author: Microwave

Re: Was haltet ihr davon?.....

Vergiss die Dinger! Wenn die Teile aus dem Flugzeugbau stammen dann brauchen die 28V/400Hz!! (steht ja auch da) ....und die Drahzahl wird nicht durch die Spannung bestimmt, sondern durch die Frequenz. Bei 50Hz (Netzfrequenz) also nur noch 1/8 der Drehzahl Gruss

Monday, October 21st 2002, 3:57pm

Author: Microwave

Re: AC-Wakü scheint Hammer-ready zu sein...

... das ist die Röhrenendstufe der onboard soundkarte http://www.de.tomshardware.com/mainboard…/hammer-04.html mfg

Thursday, October 10th 2002, 6:30pm

Author: Microwave

Re: Druckverlust bei langem Schlauch?

Fuer alle die es ganz genau haben wollen http://www.druckverlust.com/ Da gibts ein Programm zur Berechnung von Druckverlusten

Thursday, October 10th 2002, 2:44am

Author: Microwave

Re: Suche Motherboardträger

Wenns dir nix ausmacht das ganze selber zu machen hier der link. http://www.formfactors.org/developer/specs/atx/atxspecs.htm So schwer isses nich

Sunday, October 6th 2002, 7:41pm

Author: Microwave

Re: 48v Lüfter betreiben am NT

@Hendrik Vielen Dank für die Aufklärung. @Wurzelsepp Es ging doch ums Prinzip Ich seh das ja genau so Zitat: Man nehme einen 12 Volt Lüfter oder kaufe ein passendes 24 Volt Netzteil. mfg

Sunday, October 6th 2002, 6:58pm

Author: Microwave

Re: 48v Lüfter betreiben am NT

..hmm, erden tut man doch gewöhnlich Wechselspannungsgeräte oder? GND ist ja nur ein festgelegtes Bezugspotential. Man könnte ja jede beliebige Spannung des NT "erden" (Natürlich nur eine von den Spannungen) Solange der Luefter nicht aus Metall ist und Minus nicht am Gehäuse des Lüfters anliegt, seh ich da immer noch nicht so recht nen plausiblen Grund warum das das System ruinieren sollte! Den einzigen Gründe den ich mir vorstellen kann, das a) das NT nicht genügend Strom auf der -12V Seite lie...

Sunday, October 6th 2002, 5:56pm

Author: Microwave

Re: 48v Lüfter betreiben am NT

@Hendrik Was bitte ist falsch daran? Ausser das das NT auf der -12V Leitung meist nur max ca.1A liefert? mfg

Friday, October 4th 2002, 12:36pm

Author: Microwave

Re: LED Signal invertieren ???

..so isses Mutzli2

Friday, October 4th 2002, 12:30pm

Author: Microwave

Re: Nero - Brenngeschwindigkeiten

Sieht so aus als wuerde das am Brenner liegen. Write CD-RW: 10x (1.5MB/sec), 4x, 2x CD-R: 32x (4.8MB/sec) 16x, 12x, 8x Jedenfalls laut Datenblatt gibt es kein 24X & 1X speed Allerdings steht das was von 16X http://www.lgeus.com/Product/CD/GCE_8320b.asp Gruss

Friday, October 4th 2002, 12:16pm

Author: Microwave

Re: LED Signal invertieren ???

Mit nem PNP Transistor sieht die Schaltung anders aus. Da muss dann der Emitter an Plus und die LED mit Vorwiderstand zwischen Kollektor und Masse!!! Bezueglich des Basisvorwiderstandes: Da haengt es nu vom MB ab. Die Frage ist nur ob das MB die LED aktiv nach 0V schaltete z.B. mit nem Open Collector Ausgang oder nach Plus? Wenns nen open collector ist dann brauchst du nen Vorwiderstand! (du verwendest ja nur einen Pin vom MB um deinen Transistor anzusteuern oder?) EDIT: Schau dir das vor der Pr...

Friday, October 4th 2002, 9:15am

Author: Microwave

Re: LED Signal invertieren ???

...hier noch ein link http://www.eseo.de/not.htm gruss

Friday, October 4th 2002, 8:27am

Author: Microwave

Re: LED Signal invertieren ???

@Motzky In deiner Schaltung sind leider 2 Dinge falsch. a) Da muss ein NPN-Transistor hin b) Es muss ein Vorwiderstand an die Basis (ca.10K) Noch was allgemeines: Ein Transistor so wie er hier beschaltet ist, ist nicht anderes als ein NOT Gatter. Ein Transistor verstärkt, wie richtig bemerkt Analogsignale. Aber mit den richtigen Bauteilen dimensioniert wird der Transistor zum Schalter (Ein-AUS) Gruss

Friday, September 27th 2002, 6:13pm

Author: Microwave

Re: Maxtor Platte putt !?

Ich hatte mal ein aehnliches problem. Bei mir lags daran das ich die Platten ueber 2 Y-Stromverteiler fuer Luefter (duennere Kabel & Uebergangswiderstaende der Stecker!) angeschlossen hatte. Die letzte Platte ging dann mitten im Betrieb immer mal wieder aus, wenn die andere Platte anlief. Hab das zuerst nicht bemerkt und hab mich nur gewundert warum die Platte immer wieder so klackte, wie beim einschalten! Das hat mir letztendlich meine saemtlichen Daten auf dieser HD zerschossen. Hab se dann di...

Friday, September 27th 2002, 4:27pm

Author: Microwave

Re: Temperaturschaltung die zweite

Der NTC ist ein 220 0HM Widerstand (NICHT 220KOhm). Normalerweise ist an dieser Stelle ein Festwiderstandes von 240 Ohm eingebaut. Steht auch so in der Beschreibung: "Will man den alternativen Temperatursensor nutzen, kann dieser natürlich durch einen Festwiderstand ersetzt werden." Der alternative Temperatursensor wird wie ebenfalls in der Beshreibung steht an das Bargraf-IC(LM3914) angeschlossen! "Wem die einfache Lösung nicht 'vornehm' genug ist, kann natürlich an den Signaleingang der Bargra...

Thursday, September 26th 2002, 9:02pm

Author: Microwave

Re: boxenimpedanz ?

Einfach messen mit nem Ohmmeter, geht NICHT! Die Impedanz der BOX setzt sich aus den Komponenten der Lautsprecherweiche und den Lautsprechern zusammen. Die Impedanz laest sich berechnen, wenn ALLE Werte der Bauteile bekannt sind (Widerstand, Kapazitaet und Induktivitaet). Ansonsten brauchst du ein LCR-Messgeraet und dann rechnen! Oder ein teueres Geraet wie dies hier Digitales RLC-Messgerät RLC 9000 von ELV mfg

Thursday, September 26th 2002, 3:01am

Author: Microwave

Re: Stillstandanzeige

T1 ist ein NPN-Transistor (Bipolar) T2 ist ein Feldeffekt-Transistor. Wenn mich nicht alles täuscht, ein P-Kanal Anreicherungstyp (selbstsperrend).

Wednesday, September 25th 2002, 7:38pm

Author: Microwave

Re: Stillstandanzeige

...hmmm also ich wuerde die Rote LED auch einfach unterhalb von T2 anbringen. Der Transistor sollte dann immer noch schalten. Allerdings musst du dann R4 neu berechnen. Ich wuerde mal sagen ca. 470Ohm Damit liegt die Kathode der LED an Masse und du kannst dir R5&R9 sparen.

Friday, September 13th 2002, 9:18pm

Author: Microwave

Re: 48v Lüfter betreiben am NT

...24V einfach an Plus(Luefter) an +12V vom NT und -12V die Masse des Luefters anschliessen. Koennte hoechstens sein, dass dein NT auf der -12V Leitung nicht allzuviel hergibt.

Friday, September 13th 2002, 12:29am

Author: Microwave

Re: HILFE --> Kondensator !!!

Wieso 60mA es sollen doch 2 LED's hin, also sollten es 40mA sein odaaa? Dann wird er Spannungsabfall über R1 aber noch grösser, richtig? Warum den Kondensator nicht gleich parallel zur LED und nur einen Vorwiderstand?? Kann sich ja nicht höher als auf ca 3.6V aufladen, vorausgesetzt die Diode ist nicht kaputt.