• 13.11.2019, 19:08
  • Register
  • Login
  • You are not logged in.

 

mochti01

Junior Member

aqauero Temperturfühler Kalibrierung

Thursday, January 21st 2010, 3:54pm

Ich habe das zwar schon in den Aquaero Sammelthread im Hardwareluxx geschrieben, aber ich glaube da geht das irgendwie unter und hier ist es wohl besser aufgehoben :)




Habt ihr auch solche Unterschiede zwischen von realer Wassertemp zu der vom Aquaero gemessener Temp?

Ich hab die Aquacomputer Wassertemperaturmesser und als vergleich mit einem Voltcraft K101 und Einstechfühler im AGB gemessen.

Folgendes kam bei mir raus

VC 23,0 AE 21,5
VC 27,3 AE 24,7
VC 31,6 AE 28,5
VC 32,2 AE 28,8
VC 33,2 AE 29,6
VC 34,2 AE 30,5

Jetzt kann man die Sensoren zwar nachkalibrieren, wie man aber an den Messwerten erkennt wird der Unterschied zwischen VC und AE immer größer. Dies kann man zwar beim AE auch durch den Kalibrierfaktor einstellen, jedoch nicht in dieser Größenordnung.

Dieses "Phänomen" trat bei mir bei allen verwendeten Temperaturfühlern auf. Ich bin jetzt einfach mal so frei, dass mein Messgerät richtig liegt und der Fehler beim AE liegt. Gibt es vielleicht jetzt eine Möglichkeit den Kalibrierfaktor irgendwie höher als 127 einzustellen? Somit könnte man der Sache entgegenwirken.

Im Grunde jetzt kein Weltuntergang, trotzdem sind es diese Kleinigkeiten, die mich Nachts nicht einschlafen lassen. ^^

Thursday, January 21st 2010, 8:21pm

solange du nicht grad weit oben in den bergen wohnst könntest du dein voltcraft einfach überprüfen mit einmal Wasser + Eiswürfel und einmal sprudelnd kochendem wasser für 0 und 100°C

Zitat von »Dino«

...lauter spinner ;)
(wehe, das nimmt jemand in seine sig ;))
dino

Thursday, January 21st 2010, 9:15pm

solange du nicht grad weit oben in den bergen wohnst könntest du dein voltcraft einfach überprüfen mit einmal Wasser + Eiswürfel und einmal sprudelnd kochendem wasser für 0 und 100°C


Schwierig, Wasser beginnt bei ca. 100° das kochen, kocht aber auch bei 120° immer noch, ähnlich das mit den Würfeln....

Aber genauso würde ich es auch machen, es bleibt einem ja kaum eine andere Wahl.... ^^
Zumindest nicht ohne viel Geld in die Hand zu nehmen.....
Ich finde aber das sich "ich bin in 5 Sekunden mit meinem Ferrari auf 100" immernoch besser anhört als "gestern hab ich mit meiner SSD nen 100GB Pornoordner in 5 Sekunden gezipt"
Wenn du den Baum, den du gleich treffen wirst, sehen kannst, nennt man das untersteuern. Wenn du ihn nur hören und fühlen kannst wars übersteuern!

mochti01

Junior Member

Thursday, January 21st 2010, 10:30pm

Das habe ich natürlich schon gemacht. Zeigt 0 Grad bei Eiswürfelwasser ;)

Friday, January 22nd 2010, 7:59am

das aquaero wird im oberen und unteren Temperaturbereich zunehmend ungenauer.
Spich unter 10° und über 80°C. Das liegt einfach um verwendeten Messprinzip.

mochti01

Junior Member

Friday, January 22nd 2010, 9:26am

ok, also sind meine gemessenen werte ganz normal und nicht zu vermeiden?



Warum endet die Einstellung des Kalibirier Faktors eig. bei 127 bzw -127?

Friday, January 22nd 2010, 9:28am

Könntet ihr beim nächsten Firmeware update einen Maximalen anzeige Wert einbauen?

Also dass man einstellen kann wo der Maximale °C wert der sensoren liegt.
Es ist zwar schön das die Sensoren max. 100°C anzeigen können, aber das ist für den WaKü bereich ehr supboptimal.
Da Würde es scich schon mehr Lohnen wenn man bei der Sensorkalibrierung einstellen kann bis wo hin der Sensor anzeigen soll. Zb. max. 50°C
Dann müüste sich ja auch die Skala in der Übersicht ändern.

Gruß

Wenn es soweit ist werden Wir eine Ankündigung machen. Zeitpläne oder ähnliches gibt es von uns nicht mehr, da einige nicht damit umgehen können wenn es doch mal länger dauert.

mochti01

Junior Member

Friday, January 22nd 2010, 9:53am

Und wenn möglich den Kalibrierungsfaktor bis 300 oder so anpassbar machen. Das würde dann dem entgegenwirken, dass mit zunehmender Temperatur die Abstand zwischen gemessener und realer Temperatur kleiner wird :)



Außer alles über 127 würde einen crit error verursachen weil sich dann irgendwas durch 0 teilt oder so :D

Monday, January 25th 2010, 11:01pm

Warum endet die Einstellung des Kalibirier Faktors eig. bei 127 bzw -127?


SPEKULATION: weil der in dem Controller als Byte-Variable abgelegt sein wird ( also 8bit, und somit max 2^8=256 Werte annehmen kann).
Eheim1046->AD->CPU->NB->GraKa-APE240->AT AMD Sempron2500@2090MHz-K7VT4A+FSB333@380MHz-Maxtor80GB-Nvidia Geforce FX 5500

Tuesday, January 26th 2010, 6:25am

Ich würde mal sagen das gibt 100 Punkte!

Wenn es soweit ist werden Wir eine Ankündigung machen. Zeitpläne oder ähnliches gibt es von uns nicht mehr, da einige nicht damit umgehen können wenn es doch mal länger dauert.

Wednesday, January 27th 2010, 8:48am

Ja, das Thema hat mich auch gerade beschäftigt...

Ganz allgemein behaupte ich, dass das in etwa normal ist: Wenn in den Sensoren ein normaler NTC drin steckt (hab leider keine Information dazu gefunden?), dann liegt die Toleranz irgendwo zwischen 5% und 10%. Das macht bei 30° +-3°.
Für etwas mehr Goldstücke gibt es auch genauere Widerstände.

Nun rechne man das mal in die Leistungsmessung ein: Da sind 60W in meinem System ca. 1° Unterschied (IIRC und der Rechner keinen Pentium drin hat). Wenn ich jetzt also zwei gegensätzlich extremal abweichende Widerstände habe, dann kommt bei der Leistung nur noch Müll raus, ohne das zu kalibrieren.

Ganz konkret deshalb die Frage (ohne es ausprobiert zu haben): Wenn man das Ding gar nicht so genau kalibrieren kann, wie soll man je vernünftige Leistungen messen?

@mochti01: Hast Du für verschiedene Sensoren exakt dieselbe Abweichung gekriegt?
Wenn ja, dann dürften die 10% von oben zu hoch sein...

Soweit zu meinem (Halb)Wissen
/Bergtroll
sanity is just a weird form of madness

mochti01

Junior Member

Wednesday, January 27th 2010, 10:45pm

Ich habs auch mal mit nem normalen Tempsensor im Wasserbad probiert und das gehts auch so ungefähr mit den 10% hin.

Tuesday, February 2nd 2010, 8:56pm

Kleine Korrektur zu den Halbwahrheiten meines Halbwissens:
Um aus der Widerstandstoleranz die Temperaturtoleranz zu erhalten, muss man noch mit dem Koeffizienten multiplizieren...

Meine vier Sensoren am Wasser zeigen jedenfalls beim Start exakt dieselbe Temperatur. Ich muss meine verschwundene Energie woanders suchen ;)

/Emanuel
sanity is just a weird form of madness