• 18.12.2017, 06:14
  • Registrieren
  • Anmelden
  • Sie sind nicht angemeldet.

 

Montag, 10. September 2012, 16:09

hi zusammen,

wie bekomme ich denn den deckel vom aqualis ohne das ganze ding kaputtzubrechen?

Montag, 10. September 2012, 16:57

meinst du wie du den deckel abbekomst? wie ein glas abschrauben. oben an der metallstange ist ein gewinde und der deckel wird draufgeschraubt und an der stirnseite des glases abgedichtet.
Pommes Kyros > aquagrATIx 7950 > Radi AMS 420 > aqualis > Laing DDC

linear

Junior Member

Donnerstag, 13. September 2012, 21:56


Allerdings: Für alle die den Effekt der "normalen" aqualis auch mit Pumpenmodul haben möchten, wird es mit der Vorstellung der Gigant-Variante auch noch eine Version mit Rückführung in den AB geben, das sei schon mal verraten. Die Bodenplatte ist etwas dicker und hat einen weiteren Anschluss, so dass man sich wie bei der normalen Version für oder gegen den Effekt entscheiden kann


Ganz still und heimlich hat sich diese Basis in den Shop eingeschlichen.
Schön, dass auch das jetzt möglich ist. :thumbsup:

Donnerstag, 18. Oktober 2012, 17:29

Ahoi Wassersportler!

Ich höre heute das erste Mal von eurem Aqualis-System und bin begeistert. Besonders schön, dass es das Ding mit montierter Pumpe gibt. Besonders blöd, dass dadurch der Wassersäuleneffekt nicht mehr möglich ist. :/ Oder habe ich etwas übersehen, ein Zubehör oder eine Bastel-Option?
System: i7 2600K OC, ASUS P8P67 Deluxe, 16 GB 1600er-RAM, MSI GTX970 4G Gaming, Win10 x64

linear

Junior Member

Donnerstag, 18. Oktober 2012, 17:32

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »linear« (18. Oktober 2012, 17:34)

Donnerstag, 18. Oktober 2012, 17:38

Puuuh. Es ist echt kompliziert geworden mit all den neuen Systemen. Modularity, Aqualis mit zig Deckeln, Pumpen, etc. etc. etc.. Da muss man erstmal reinkommen und das Thema wieder einmal mehr zum Haupthobby erklären. :) Aber okay ... wie sieht's mit der Leistung und den Störgeräuschen/Vibrationen einer solchen Kopplung mit der Aqualis aus? Das wird ja hängend verschraubt - wie werden die Vibrationen der Pumpe aufgefangen? Ich habe noch eine alte Aquastream-Pumpe von 2006. Zeit für einen Wechsel auf USB-Steuerung. ;)
System: i7 2600K OC, ASUS P8P67 Deluxe, 16 GB 1600er-RAM, MSI GTX970 4G Gaming, Win10 x64

maexi

Senior Member

Donnerstag, 18. Oktober 2012, 17:41

ich würde die lange Version (250mm) vorschlagen, bei der kurzen (150mm) kommt der Effekt nicht so richtig.

Sonntag, 21. Oktober 2012, 11:18

22mm Anschlüsse passen beim aqualis, auch beim DDC-Modul. Keine Angst, die Größe täuscht....

Und mini-AGB: Das Ding ist groß, sehr groß. Das Volumen liegt bei einem halben Liter! Alle unsere anderen AGBs sind kleiner. Bei einer "normalen" 50er Röhre entspricht dass einer Länge von knapp 40cm Röhre !! Wir haben 65mm Innendurchmesser, die 50er Röhren haben 40mm. Das ist das 2,64fache !



Und es passt nicht, ohne distansstücke ist die verwendung von Monsoon Fitings oder andern großen verschaubungen nicht möglich :cursing:
Blubb

Ich haben den ersten 3360er und er ist noch immer Dicht

Sonntag, 21. Oktober 2012, 11:45

Jaa, deine Monsoon 16/13er scheinen auch 22,1mm Durchmesser zu haben. Die Bitspower 16/13er mit 22mm passen bei meiner D5-Basis exakt in die Versenkung an der Seite... Allerdings nicht in die Löcher an der Oberseite der Basis, die scheinen minimal kleiner zu sein. Da kann man aber dank der Rändelung das überschüssige Material auch mit sanfter Gewalt rausholen... :rolleyes:

Eventuell kannst du bei dir die betreffenden Stellen mit einem Bohrer etwas aufweiten? Vorausgesetzt es handelt sich wirklich nur um ein Zehntel...

Sonntag, 20. April 2014, 12:43

Hallo,

ich möchte mir einen Aqualis mit Pumpenadapter zulegen kann mich aber nicht zwischen diesen beiden entscheiden:

Pumpenmodul compact 600 Ultra für aqualis mit Füllstandsmessung, G1/4:
http://shop.aquacomputer.de/product_info…roducts_id=2932


Oder dieser Kombination:

Pumpenadapter für D5-Pumpen für aqualis Basis mit Füllstandsmessung, G1/4:
http://shop.aquacomputer.de/product_info…roducts_id=2926
mit der:
Aqua Computer D5-Pumpenmechanik mit USB- und aquabus Schnittstelle:
http://shop.aquacomputer.de/product_info…roducts_id=2901


Wie sieht es mit der Lautstärke aus?
Wie groß ist der Funktionsumfang unterschied? Gerade in der Software (bis auf den Integrierten Temperatursensor, Durchflusssensor Anschluss und den Lüfterausgang bei der Compact 600)

Pilo

Senior Member

Montag, 21. April 2014, 14:10

Ich persönlich würde zu der D5-Variante tendieren, da diese größere Leistungsreserven bietet als die Compact 600. Außerdem werden D5-Motormodule von verschiedenen Herstellern angeboten und somit auch über einen längeren Zeitraum weiterhin erhältlich sein im Falle man benötigt Ersatz. Desweiteren kann die D5 auch in vielen anderen Fremdprodukten weiter verwendet werden, falls man sein System mal ändert und keinen Röhrenausgleichsbehälter mehr verweden will, oder kann. Die D5 ist einfach die vielseitigere Pumpe, meiner Meinung nach.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Pilo« (21. April 2014, 14:12)

->Darin Epsilon - PERSPECTIVES<-
I SEE MONSTAS - Where Did I Go (Dillon Francis & Kill Paris Remix)
Cirez D & Acki Kokotos - Tomorrow (Original Mix)
Tom Holkenborg - Brothers In Arms
The Trammps - Disco Inferno
Sweet - Ballroom Blitz

Montag, 21. April 2014, 15:04

Besten Dank, da scheint die D5 wirklich die bessere Option zu sein.

Jetzt wäre nur noch interessant ob die Entkopplung der D5 über den Aqualis mit Halterung ausreichend ist?

Ähnliche Themen