• 19.02.2018, 14:51
  • Registrieren
  • Anmelden
  • Sie sind nicht angemeldet.

 

Nach Installation CU KB4051963 für Windows 10 1709 funktioniert Aquasuite 2017-3.1 nicht mehr.

Samstag, 9. Dezember 2017, 15:43

Hallo Ihr Freunde der Wasserkühlung :).

Das
was ich hier zu sagen habe gilt nur mal zur Info. Insbesondere für die
Abteilung der Software-Enwicklung für die Aquasuite-Software. Hier auch mal
Danke für die Klasse Software :)

Ich
habe derzeit die Windows 10 Version 1709 und die Aquasuite 2017-3-1
installiert. Es lief alles Super, bis ich dann das grandiose
Windows-Update durchgeführt habe. Hier wurde mir das cumulative Update
für Windows 10 1709 KB4051963 angeboten, welches ich dann installiert
habe.
Nach dem Neustart konnte die Aquasuite-Konsole nicht mehr gestartet werden und brach immer wieder mit einem Fehler ab ?(
. Dann dachte ich mir, dann deinstallier die Aquasuite und installiere
sie neu. Weit gefehlt, mit diesem oben genannten Update wird die
Setuproutine nicht gestartet und macht gar nichts.

Erst als ich
dann das Update deinstalliert habe, konnte ich die Setup-Routine
ausführen und die Aquasuite wurde wieder installiert. Wird nach einem
Neustart auch wieder gestartet und alles ist gut.

Nur falls mal jemand hier auch das Problem hat. Tja! Microsoft und deren Updates machen wirklich Freude :D .

Montag, 11. Dezember 2017, 07:17

Das läuft hier auch mit dem Patch ohne Auffälligkeiten.

Mittwoch, 13. Dezember 2017, 07:05

Bei mir stürzte die Aquasuite nach dem Patch auch ab.
Ich konnte bei mir aber (wieder mal) den RivaTuner als Auslöser ausmachen. Es ließ sich dann (wie beim letzten Mal) dadurch beheben, dass ich für die Aquasuite im RivaTuner ein eigenes Profil angelegt und dort dann alles deaktiviert habe.

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »SpyderHead« (13. Dezember 2017, 07:08)

Mittwoch, 13. Dezember 2017, 07:12

Ich konnte bei mir aber (wieder mal) den RivaTuner als Auslöser ausmachen. Es ließ sich dann (wie beim letzten Mal) dadurch beheben, dass ich für die Aquasuite im RivaTuner ein eigenes Profil angelegt habe und dort dann alles deaktiviert.
Danke. Hier läuft natürlich KEIN Rivatuner,.. wozu auch ;).
Rivatuner macht recht seltsame dinge im DirectX/Direct 3D die dazu führen können das Net Anwendungen (mit WPF) nicht mehr richtig funktionieren.
Viele UI Elemente der aquasuite werden vom Direct 3D Renderer gezeichnet.

Montag, 18. Dezember 2017, 21:24

Hallo.

Nur um eins Klar zu stellen, es war keine Kritik an eurer Software oder den Entwicklern :) . Ich bin super zufrieden mit der Aquasuite und finde diese absolut klasse :thumbsup:! Weiter so.

Danke für den Tip mit dem Rivatuner. Der war auch der Auslöser des Problems, nachdem ich wieder den Patch installiert habe. Habe ebenfalls ein Profil für die Aquasuite angelegt und alles deaktiviert, wie SpyderHead es schon beschrieben hat.
Klappt wieder alles :thumbsup: .

Nochmals Danke für die Unterstützung :) .

Viele Grüße.

Montag, 18. Dezember 2017, 21:41

Hat heute auch das Problem das die Aquasuite nicht mehr starten wollte. Stürzte mit der Fehlermeldung "auqasuite funktioniert nicht mehr".

Der Auslöser scheinen 2 Komponenten zusammen zu sein und zwar das Windows Update KB4054817 in Verbindung mit dem MSI Afterburner v4.4.0.11945. Der Afterburner lief in der besagten Version ohne Probleme mit Aquasuite zusammen. Erst nach Installation des Windows Updates, laufen beide nicht gemeinsam zusammen. Deaktiviere ich Afterburner lässt sich die Suite starten. Starte ich ihn wieder, läuft die Suite zwar im Hintergrund aber jeder Aufruf zur Konfiguration führt zum absturz. Deinstalliere ich besagtes Windows 10 Update, laufen beide ohne Probleme und zwar gleichzeitig. Interessant ist auch, dass das Installationsprogramm sich ebenso verhält wie die Suite. Mit Update und laufendem Afterburner startet dieses ebenso nicht usw.

Derzeitiger Stand: Update blieb drauf, MSI Afterbruner runter. Den habe ich erst mal durch das EVGA Tool ersetzt.

Dienstag, 19. Dezember 2017, 00:04

@Sepuko
Das eigentliche Problem ist nicht der MSI Afterburner, sondern der RivaTuner, der mit dem Afterburner zusammen installiert wird.

Dienstag, 19. Dezember 2017, 07:06

sondern der RivaTuner, der mit dem Afterburner zusammen installiert wird.
und seid einiger Zeit bei JEDEM großem Windows Update zu diversen Problemen führt.

Dienstag, 19. Dezember 2017, 09:49

@SpyderHead
Zusammen mit dem Afterburner wird nur der Rivatuner Statistic Server (RTSS) installiert. Dieser macht keinerlei Probleme. Der Afterburner selbst basiert jedoch auf dem Rivatuner. Dieser wird ja schon seit 2009 nicht mehr mit Updates versorgt (anders als der RTSS) sondern nur an Hardware Vendor lizenziert für deren Overclocking Tools. Ich habe den Afterburner auch in der Version 4.4.2 getestet aber auch dieser verursacht den selben Fehler. Die bereits aufgeführte Ausnahmeregelung funktioniert jedoch.

@sebastian
Genau deshalb habe ich den Afterburner jetzt erst mal mit dem EVGA Tool ersetzt.

Dienstag, 19. Dezember 2017, 17:26

Also bei mir läuft der MSI Afterburner ohne den RTSS ohne Probleme zusammen mit der Aquasuite und den aktuellen Win 10 Updates.
Mit RTSS stürzt die Aquasuite ab, wenn ich kein eigenes Profil dafür im RTSS angelegt habe. Mit angelegtem Profil und dort allem deaktiviert geht's auch.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »SpyderHead« (19. Dezember 2017, 17:27)