• 18.06.2018, 07:30
  • Registrieren
  • Anmelden
  • Sie sind nicht angemeldet.

 

cage

Junior Member

Aquero 4.0 wieder ausmotten und Updaten???

Donnerstag, 8. Februar 2018, 10:14

Hallo zusammen

Ich habe im Keller einen Aquero 4.0 mit Powerboost gefunden und möchte den gerne meinem Kumpel geben. Leider habe ich keine Möglichkeit gefunden die Firmeware upzudaten usw. Habe das Teil auf die Werkseinstellungen zurückgesetzt und per USB an meinen Rechner gehängt. Dort ist die Aquasuite und ein Aquero 5 am laufen.


Leider wird der 4er Aquero nicht erkannt. Ich finde auch keine Software um das Teil zum laufen zu kriegen. Kann wer helfen?

Gruess

Cage
kind regards


Cage



TJ07 Bloodmod --> www.kessi.ch

Donnerstag, 8. Februar 2018, 16:45

Das Aquasuite-Setup-Programmsollte ein angeschlossenes vierer-Aquaero erkennen, und dann die Installation der Aquasuite 4.72 anbieten.
Inwiefern dabei ein Firmwareupdate durchgeführt wird, oder ob das ggf manuell vorher gemacht werden muß, läßt sich aus "Hilfe und Informationen" nicht entnehmen.

Zitat

Was passiert bei Verwendung von alten Geräten wie z. B. dem aquaero 4.00?
Werden Geräte erkannt, die nur zur aquasuite 4.72 kompatibel sind, so steht diese Version kostenfrei beim Setup in der Auswahl zur Verfügung.

P.S.: Das ist sogar ein's mit VF-Display...

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »LotadaC« (8. Februar 2018, 16:46)

Eheim1046->AD->CPU->NB->GraKa-APE240->AT AMD Sempron2500@2090MHz-K7VT4A+FSB333@380MHz-Maxtor80GB-Nvidia Geforce FX 5500

cage

Junior Member

Samstag, 10. Februar 2018, 09:55

Jop, allerdings bringe ich es nicht zum laufen.....keine Chance an meinem X99 Board. Dafür habe ich das Ding hübsch gemacht :-)
kind regards


Cage



TJ07 Bloodmod --> www.kessi.ch

Samstag, 10. Februar 2018, 20:21

Das AE4 funktioniert in den allermeisten Fällen an aktuellen Intel Boards nicht mehr. Intel hält sich schlichtweg nicht mehr an die USB1.1 Spezifikation.
Mehr dazu im Link aquaero 4 und aquaduct MK2/3 USB-Problembehebung

Als standalone Gerät lässt es sich aber trotzdem noch nutzen, auch wenn die Parametrierung doch etwas umständlich ist.