• 18.01.2019, 02:20
  • Registrieren
  • Anmelden
  • Sie sind nicht angemeldet.

 

GuRuY2K

Junior Member

Upcycling 2.0

Donnerstag, 3. Januar 2019, 17:10

Hallo Leutchen!



Endlich hab ich Zeit, meinem alten System neues Leben einzuhauchen und das ganz klassisch nach alter Bastelmanier mittels Dremel, Feile, Bohrer, Lackdose,... usw.
Die Basis meiner Überlegung ist ein Hackintosh Dualboot System unter Wasser!!

Als Unterbau hält ein Cooler Master HAF 932 schwarz als Vorlage her. Sicher schon ein Oldie, das geb ich gerne zu, aber ein Goodie meiner Meinung nach und mit 6 51/4 Slots eine aussterbende Rasse. Außerdem ist mir das Gehäuse egal und kann auch (mal wieder) :thumbsup: an einigen Stellen bearbeitet werden. Zumal ich es vor Zusammenbau auch noch innen lackieren werde, da die "Classic" Version von Cooler Master ja auch noch COMPUTERGRAU gehalten wurde :cursing: . ;)

Also, mal zu den Umbauen:

Gehäuse:
- Fill Port kommt oben rein und soll mit dem Ausgleichsbehälter verbunden werden
- Der Singleradiator bekommt vorne, unter den HDDs, ein neues Zuhause und dafür muss ne Halterung gebastelt werden und gleichzeitig bearbeitet werden
- Schlauchdurchführungen müssen gebohrt und entgratet werden
- der alte Mosfet Kühlkörper des MSI Motherboard wandert von vorne nach hinten und macht einem Wasserkühler Platz - was bedeutet, dass ich die MB Rückwand bearbeiten muss... Glücklicherweise nicht aber auch die Gehäuseseiten, da sie ausgestellt sind :D
- wenn ich dann mal fertig werde, muss alles gereinigt, grundiert und lackiert werden - ich habe mich zu mattschwarz/neongelb quer gestreift hinreisen lassen UND
- wenn dann mal die Lieferung kommen sollte - eine RGB Beleuchtungsleiste soll kommen und dezent im Hintergrund und an versteckten Stellen das Innenleben erhellen

Motherboard:
- Mosfet Kühler umarbeiten, weil Halterungen für Hinterseite gegengleich sind und somit neu gebohrt werden müssen und Bohrungen schaffen und/oder weiten - wider Erwarten hatte ich Glück, da man die vorne montierte Kühlerplatte mit 2 Schrauben und klein wenig Muskelkraft zum Lösen bewegen konnte (jetzt aber nicht gemeint vom MB! - uppe Pixs)
- Front Mosfetkühler anlackieren (WaKü)
- Southbridge Kühler demonierten und für WaKü vorbereiten

Aktuell hab ich mal die alten Systemkomponenten entfernt.

Zwecks Info was wieder alles rein kommt:

MB: MSI X99A SLI Plus
CPU: i7 5820K
RAM: Kingston HyperX Predator 4x4GB DDR4 Quadchannel
GraKa: 2x 970GTX SLI mit HB Bridge
HDD:
System Win -> Samsung 970Evo m2 500GB mit Kyro m.2 passiv Kühler + 2x2TB Samsung HDD
System Mac -> Seagate SSD 1TB + 1x Seagate 2,5" Momentus XT 320GB
Optical Drive: LG Bluray/DVD/Brenner Kombo

WaKü Basis/Kreislauf stellt eine AC Aquaero 5 XT mit Wasserkühler dar und darf überwachen & steuern:

Alphacool ST30 Full Cooper mit 3x Noctua A12-25 im Deckel
RETROSTYLE: ein Single Radiator aus meinem ersten WaKü Set von Innovatek mit 2x Enermax UCCL12
AC Aquasteam XT Ultra mit rotem Schaufelrad
AC Cuplex Kryos XT
AC Aquatube im Aquabay
Alibaba MOSFET Kühler 100mm Plexi/Kupfer
2x Heatkiller GTX 670 Fullcover auf meinen beiden GraKas
Innovatek Konvekt-O-Matic Pro+ (noch blau eloxiert -> wird auch matt schwarz)


So long fellows - ich geh mal dremeln und schleifen und uppe danach mal die ersten Pixs, damit ihr euch was vorstellen könnt.
Bis dahin
Greetz Chris


Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von »GuRuY2K« (5. Januar 2019, 01:09)

1. i7 2600k - Asrock z68 Extreme 4 - 16GB Corsair DDR3 CL7 1600 @ 9-11-11-27 1T 2133MHz 2x8GB - 2x Palit 970 GTX - Seasonic Semipassiv 650 Watt Gold NT - Dell U2515H WQHD - 120 GB Plextor m5p SSD - Windows 7 Pro
2. MacBook Pro Mid 2011 - 16GB Ram - 500 GB SSD Samsung Evo - i7 - iOS Maverick
3. HTPC1: i5 3570k - 16 GB DDR3 - Asrock Z77-ITX - 120 GB SSD Samsung Pro - Komplett Passiv
4. NAS: Synology DS-216Play 16 TB - 2x 8TB WD Purple - GBit
5. 3x 6TB WD My Books USB 3.0

GuRuY2K

Junior Member

Freitag, 4. Januar 2019, 00:17

Hallo - Ein Update vorm zu Bette gehen!!

Nachdem mein HAF jetzt komplett ausgeräumt, neue Löcher und Halterungsmöglicheiten bekommen hat, steht er nach dem anrauhen zum trocknen bei Ofen - in der Zwischenzeit ist der MosfetkühlerIMG_0203.JPG nach hinten gewandert! :D :D

Das Ganze schaut jetzt so aus! IMG_0205.JPG

P.S.: Kleines Funfact am Rande: Ich hätte es probiert, ABER ein komplettes, jedoch ausgeräumtes Gehäuse passt NICHT in den Geschirrspüler!! :love:

Guads Nächtle Forum :thumbsup:
»GuRuY2K« hat folgende Datei angehängt:
  • IMG_0204.JPG (923,94 kB - 44 mal heruntergeladen - zuletzt: Gestern, 04:11)

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »GuRuY2K« (4. Januar 2019, 00:33)

1. i7 2600k - Asrock z68 Extreme 4 - 16GB Corsair DDR3 CL7 1600 @ 9-11-11-27 1T 2133MHz 2x8GB - 2x Palit 970 GTX - Seasonic Semipassiv 650 Watt Gold NT - Dell U2515H WQHD - 120 GB Plextor m5p SSD - Windows 7 Pro
2. MacBook Pro Mid 2011 - 16GB Ram - 500 GB SSD Samsung Evo - i7 - iOS Maverick
3. HTPC1: i5 3570k - 16 GB DDR3 - Asrock Z77-ITX - 120 GB SSD Samsung Pro - Komplett Passiv
4. NAS: Synology DS-216Play 16 TB - 2x 8TB WD Purple - GBit
5. 3x 6TB WD My Books USB 3.0

Freitag, 4. Januar 2019, 15:58

kurze Frage.

Ist das mit dem Mosfet-Kühler nicht sinnfrei weil diese doch auf dem Board und nicht drunter sitzen? 8| 8|

GuRuY2K

Junior Member

Freitag, 4. Januar 2019, 19:15

Hallöchen Water-Noob,
Hallöchen Forum!


Komm grad heim!

Hmm, ist es sinnfrei? JA wahrscheinlich - bei erwarteten ca. 60 Grad Temperatur an dieser Stelle. :thumbup:
ABER: die Teile sind über und der Umarbeitungsaufwand war sehr überschaubar + Platz genug hinten und im Falle des Falles hab ich an dieser Stelle sicher Reserven!! :love:
Und wie immer gilt: Mit Kanonen auf Spatzen!! :D :D

Jedenfalls will ich auch meinen Alibaba Schnapper (MOSFET Kühler 100mm mit Zubehör ca. 9 Euro) nicht vorenthalten und poste mal das aktuelle, provisorische Ergebnis!

Bin dann mal wieder in der Werkstatt, geh jetzt mal grundieren und weiter machen!

Greetz @ all
Chris aka GuRuY2K
»GuRuY2K« hat folgende Datei angehängt:
  • IMG_0210.JPG (845,04 kB - 45 mal heruntergeladen - zuletzt: Gestern, 03:58)

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »GuRuY2K« (4. Januar 2019, 19:17)

1. i7 2600k - Asrock z68 Extreme 4 - 16GB Corsair DDR3 CL7 1600 @ 9-11-11-27 1T 2133MHz 2x8GB - 2x Palit 970 GTX - Seasonic Semipassiv 650 Watt Gold NT - Dell U2515H WQHD - 120 GB Plextor m5p SSD - Windows 7 Pro
2. MacBook Pro Mid 2011 - 16GB Ram - 500 GB SSD Samsung Evo - i7 - iOS Maverick
3. HTPC1: i5 3570k - 16 GB DDR3 - Asrock Z77-ITX - 120 GB SSD Samsung Pro - Komplett Passiv
4. NAS: Synology DS-216Play 16 TB - 2x 8TB WD Purple - GBit
5. 3x 6TB WD My Books USB 3.0

GuRuY2K

Junior Member

Samstag, 5. Januar 2019, 01:01

Hallöchen!!

So, jetzt kurz vorm schlafen gehen schnell meine aktuellen Arbeitsschritte heute:

nachdem ich ja gestern schon diverse Modifikationen (Schlauchdurchführungen, Bohrungen,...) am Gehäuse finalisiert habe, ging es heute ans grundieren. Deswegen steht jetzt mein HAF in gelüfteten Kellerraum zum trocknen!! :) Foto folgt morgen, wenn der Sprühnebel verzogen ist...

Im Anschluss hab ich mich an die Vorbereitungen zum mitlackieren der Peripherie gemacht -> damit es die guten Noctua A12-25 auch in einer "erträglichen" und angepassten Farbgebung gibt (Lüfterrad lasse ich Notgedrungen in rot - jeder der schon einmal einen Lüfter zerlegt hat, wird wissen, was das für eine Fuzlerei ist und ich mich auch an die vermeitlich präzise Fertigung ((Lüfterradspiel < 0,5mm!!)) nicht heran traue). :thumbsup:

Zum Thema Lackierung:

komplett entkerntes Gehäuse mit Wasser gereinigt, danach Isopropanol in eine Sprühflasche, abgesprüht um letzte Ablagerungen (Fingerabdrücke,...) auch noch zu erwischen, trockengewischt, Schraublöcher "professionell" mit Zahnstochern verschlossen und dann mit der am Heizkörper aufgewärmten, gut aufgeschüttelten Sprühdose die Grundierung rundherum aufgetragen. Eine Dose (400ml) reichte übrigens wider Erwarten für einmal innen und die Gehäuserückseite.

Tjo, dann gehtz morgen wieder weiter!!!! :love:

Dann an alle Mitleser - Guads Nächtle aus dem tief verschneiten Österreich
Greetz Chris aka GuRuY2K
»GuRuY2K« hat folgende Datei angehängt:
  • IMG_0211.JPG (943,8 kB - 53 mal heruntergeladen - zuletzt: Gestern, 03:58)
1. i7 2600k - Asrock z68 Extreme 4 - 16GB Corsair DDR3 CL7 1600 @ 9-11-11-27 1T 2133MHz 2x8GB - 2x Palit 970 GTX - Seasonic Semipassiv 650 Watt Gold NT - Dell U2515H WQHD - 120 GB Plextor m5p SSD - Windows 7 Pro
2. MacBook Pro Mid 2011 - 16GB Ram - 500 GB SSD Samsung Evo - i7 - iOS Maverick
3. HTPC1: i5 3570k - 16 GB DDR3 - Asrock Z77-ITX - 120 GB SSD Samsung Pro - Komplett Passiv
4. NAS: Synology DS-216Play 16 TB - 2x 8TB WD Purple - GBit
5. 3x 6TB WD My Books USB 3.0

GuRuY2K

Junior Member

Samstag, 12. Januar 2019, 17:49

Ach ja, da war ja was - ich wollte meine Foto-Love-Story weiterführen....

Also, Hallöchen Forum!!


ich schreibe einfach mal los, mehrere Themen heute, Fotos unten dann bitte einfach durchschauen.

Tjo, wo fange ich an? Beim Gehäuse:

in der letzten Woche hab ich das Gehäuse mittlerweile drei-schichtig schwarz matt lackiert und eben auch den MOSFET Kühler, die Lüfter(-rahmen) als auch den/die (Passiv-)Radiatoren! Ich denke, es ist ganz gut geworden. Zum trocken, gerade bei diesen Temperaturen, lies ich immer ca. 24 Stunden vergehen!

Am Sonntag sollte ich dann final gelb lackiert haben (auch drei mal) und bis Montag Abend sollte ich es auch geschafft haben, alles mit Klarlack zu versiegeln. Zum Thema lackieren und abkleben:
Ich lackiere ja schwarz - gelb gestreift, kleiner Tipp meinerseits: :!: ZUERST DUNKEL, DANN HELL lackieren :!: <-> dann kommen die Farben besser zur Geltung und es verläuft weniger!
Offtopic abkleben: es gibt das sogenannte "GOLDBAND"... Dieses verhindert, dass Farben sich unter das Kreppband ziehen. Jedoch kosten 10m ca. 9€ - für eine Profilackierung eine gute Investition, ich habe jedoch einfach die Kanten noch einmal schwarz übersprayt und sollte meiner Erfahrung nach auch ein gutes Ergebnis bekommen! :thumbup:

:!: Allgemein immer im Kreuzgang lackieren (rechts nach links und von oben nach unten pendelnd) und ganz wichtig - den Sprühvorgang schon außerhalb des zu lackierenden Bereichs beginnen. Gleichzeitig nie vergessen: weniger ist mehr und mehrere Durchgänge, wo ich immer auch andere Positionen vorsehe (Gehäuse am Kopf stehend, auf der Rückwand,...), einplanen! :!:

Konzeptionierung:
Die vergangenen Tage sind einige Sendungen eingangen und dadurch wurde meine Gesamtplanung des Zusammenbaus verändert:

Die Southbridge Kühlung wird diesmal von oben (am Mainboard "stehend") montiert werden können (ansonsten wären die Gewindestangen des Kühlers im Weg!), weil ich den Grafikkartenverbund von PCI-E Slot 1 + 2 auf 2 + 3 verschieben muss. Grund dafür ist, dass der Abstand zwischen PCI-E Slot 1 +2 auf dem neuen Mainboard zu gering ist (FÜR MICH!) und ich somit weder kühlen noch verbinden (HB/SLI Bridge und Verschlauchung) könnte. Dafür muss ich jedoch die Gehäuserückseite nicht wieder bearbeiten wie beim Build davor.
Mechanisch sollte ich mit keinen Problemen konfrontiert werden, weil Slot 2 ist noch x16-fach ausgeführt und Slot 3 zumindest noch x8! Also, schöne wäre eine GraKa PCI-E 3.0 x16 + x8 Anbindung ins System :love: - es werden jedoch "nur" 2mal PCI-E 3.0 x8 werden wegen Chipsatzanbindung und der x4 m.2...

?( :cursing: OFFTOPIC PCI-E 3.0 LANES: Ich muss echt sagen, dass ich von INTEL enttäuscht bin... Meine CPU hat 28 PCI-E 3.0 Lanes und kann diese FREI verteilen - folglich könnte ich KEIN x16 SLI realisieren. Sicher, über die damit verbundenen Vor&Nachteile könnte man jetzt vortrefflich diskutieren, mir geht es aber nur darum, meine Gedanken zu teilen! Bei meinen Recherchen zu meiner Kombination (x16/x8/x0/x0 oder x8/x8/x8/x0 oder oder oder) in Verbindung mit der m.2 SSD (<- x4) bin ich über selbst den AKTUELLSTEN SCHNELLSTEN CONSUMER INTEL CPU gestolpert, dem i9 9900k, dass dieser in SUMME NUR 16 PCI-E 3.0 Lanes zu Verfügung stellt (Quelle Intel ark!)..... :thumbdown: :thumbdown: Was soll das?? Die Kombination einer heute üblichen Ausstattung mit m.2 SSD (x4) KASTRIERT (Busweite) dein System auf PCI-E 2.0 Niveau oder (SB Chipsatzabhängig) entbindet den Enduser von SATA Anschlüssen oder USB Funktionalitäten!??? Selbst die kleinste AMD (Zen Architektur = Ryzen 3) CPU bietet reserviert 16 Lanes für GraKa idF mindestens...

Obgleich, würde ich aktuell ein NEUES System zusammenstellen, dann zumindest einen kleinen Threadripper (immer 64 Lanes!) in Kombination mit einer GTX 2080er Karte -> weil damit auch die Möglichkeit besteht, Freesync über die installationsreihenfolge zu realisieren und somit beim Monitor sparen könnte (https://www.pcwelt.de/a/per-trick-laesst…nutzen,34521789!! :cursing: :?:

Was noch? Mein Aquaero hat einen Wasserkühlkörper + Thermal Grizzly 8 Wärmeleitpad (1mm + 0,5mm) spendiert bekommen. Die gelb/schwarzen SATA Kabeln sind gekommen. Diverse Stromkabeln wurden gesleevt (schwarzes Netz, gelber Schrumpfschlauch).


Naja, das war jetzt einmal wieder ein kleines Update über die Fortschritte! :D :D

Greetz aus dem nachwievor tiefverschneitem Österreich @ all
Chris aka GuRuY2K
»GuRuY2K« hat folgende Dateien angehängt:

Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von »GuRuY2K« (12. Januar 2019, 18:12)

1. i7 2600k - Asrock z68 Extreme 4 - 16GB Corsair DDR3 CL7 1600 @ 9-11-11-27 1T 2133MHz 2x8GB - 2x Palit 970 GTX - Seasonic Semipassiv 650 Watt Gold NT - Dell U2515H WQHD - 120 GB Plextor m5p SSD - Windows 7 Pro
2. MacBook Pro Mid 2011 - 16GB Ram - 500 GB SSD Samsung Evo - i7 - iOS Maverick
3. HTPC1: i5 3570k - 16 GB DDR3 - Asrock Z77-ITX - 120 GB SSD Samsung Pro - Komplett Passiv
4. NAS: Synology DS-216Play 16 TB - 2x 8TB WD Purple - GBit
5. 3x 6TB WD My Books USB 3.0

Sonntag, 13. Januar 2019, 20:01

Naja beide Hersteller geben ihren consumer CPUs, die Konfiguration mit einer gpu und im wesentlichen des Rest via system controller.
Siehe Blockdiagramm: https://drive.google.com/file/d/19y2LYSL…ew?usp=drivesdk

Aber ja Intel ist da noch restriktiver als amd.

Ähnliche Themen