• 24.05.2019, 09:02
  • Register
  • Login
  • You are not logged in.

 

mditsch

Full Member

gelöst: kommt evtl ein AMBIENTpx Problem mit Win10 1903 auf uns zu?? --> siehe Post #13

Thursday, March 21st 2019, 10:13pm

Hallo Aquacomputer,

Bin Win10 Insider und ich weis, Ihr macht keinen Support dafür (was ja ok ist), aber nur zur Info, denn evtl kommt da ein kleines Problem auf Euch zu:

Bin aktuell auf der Win10 Version 1903 Build 18362.1 vom 20.03.2019. Seit einigen Builds fiel mir auf, dass mit dem Quadro AmbientPx nicht mehr funktioniert. Das Quadro und die Stripes sind alle ok, es funktioniert jeder Modus, nur eben bei AmbientPx bleiben die Strips schwarz. Wenn ich unter AmbientPx eine andere Hintergrundfarbe einstelle, leuchten die LED'S in dieser, aber eben ohne zu wechseln. Für mich sieht es so aus, wie wenn der Bildschirminhalt nicht mehr abgegriffen werden kann.

Machte natürlich schon diese Dinge wie VGA Treiber und Monitor inf file neu zu installieren (nachdem ich mit dem "Display Driver Uninstaller" die Treiber komplett entfernt hatte, die Registry mit ccleaner gesäubert hatte etc). Keine Veränderung. Bei meinem System ist eine nvidia 1080 und die GPU der CPU aktiv und alle Treiber topaktuell. Für beide GPU's das gleiche Verhalten.

Nur so zur Info..

Wenn ich Euch irgendwelche weiteren Infos geben oder was probieren soll, sagt einfach Bescheid..

This post has been edited 4 times, last edit by "mditsch" (Mar 27th 2019, 8:47pm)

Monday, March 25th 2019, 8:47am

Bis jetzt gab es immer irgendwelche Probleme in den Insider Builds.
Wenn dann das Release war oder 1-2 Monate später war es dann OHNE unser zutun behoben.


Microsoft rollt mittlerweise Windows als "Beta" aus.
Normalerweise ist man gut beraten diese Updates für 2-3 Monate zurück zu stellen.
Sprich wenn nach dem Release + 1..2 Monate immer noch Probleme auftauchen lohnt es sich da Zeit zu investieren.

mditsch

Full Member

Monday, March 25th 2019, 8:57am

Bis jetzt gab es immer irgendwelche Probleme in den Insider Builds.
Wenn dann das Release war oder 1-2 Monate später war es dann OHNE unser zutun behoben.


Microsoft rollt mittlerweise Windows als "Beta" aus.
Normalerweise ist man gut beraten diese Updates für 2-3 Monate zurück zu stellen.
Sprich wenn nach dem Release + 1..2 Monate immer noch Probleme auftauchen lohnt es sich da Zeit zu investieren.


?(

Wollte niemand blamen oder sonst was, nur darauf hinweisen und was meinst, warum es insider-tests uns sonstige Testverfahren gibt? Genau, um Probleme rechtzeitig aufzuzeigen.
Nur noch soviel: was glaubst, wo es aufschlagen wird, wenn MS intern doch wirklich was entsprechend geändert hat, wie z.B. aktuell wieder beim Audio stack?
Deinem Post entnehme ich, dass wir dann min 1-2 Monate dann also warten müssen, bis ihr überhaupt mal erwägt, euch damit gedanklich zu befassen?
Klasse Einstellung..

Bin raus.... :cursing:

Monday, March 25th 2019, 11:46am

Das war nicht böse gemeint.
Aber Microsoft interessiert es einen Dreck wenn man da Feedback gibt.
Da gab es in den letzten Version gravierende Bugs die einfach nicht behoben wurden und bei sehr vielen Anwendungen Fehler verursacht haben.
Microsoft benutzt die normalen User mit den kurzen Update Intervallen als Beta Tester.
Wer das mitmacht muss sich auf Probleme einstellen die sich eventuell erst Monate später lösen lassen.
Ein aktuelles Windows wird immer noch mind. 1 Jahr aktiv mit allen Updates versorgt nach dem eine neue Version ausgerollt wurde.

mditsch

Full Member

Monday, March 25th 2019, 12:25pm

Das war nicht böse gemeint.
Aber Microsoft interessiert es einen Dreck wenn man da Feedback gibt.
Da gab es in den letzten Version gravierende Bugs die einfach nicht behoben wurden und bei sehr vielen Anwendungen Fehler verursacht haben.
Microsoft benutzt die normalen User mit den kurzen Update Intervallen als Beta Tester.
Wer das mitmacht muss sich auf Probleme einstellen die sich eventuell erst Monate später lösen lassen.
Ein aktuelles Windows wird immer noch mind. 1 Jahr aktiv mit allen Updates versorgt nach dem eine neue Version ausgerollt wurde.


Sorry, das ist aber das ist eine Verallgemeinerung, die wahrscheinlich so nicht unbedingt haltbar ist.
Ich z.B. betreue privat ca 30 Win10 Systeme, die alle in der Form topaktuell sind, dass jedes Win update, jedes Treiberupdate auch direkt drauf kommt. Probleme: 0 Komma 0.. und das eigentlich schon immer, egal mit welcher Win Version. Klar, es gibt auch andere, die Pech hatten, deshalb knock on wood.

PS:
beruflich sind es noch viel mehr Systeme, mit im Prinzip dem gleichen Ergebnis.

Aber bin da jetzt wirklich raus, denn das geht jetzt eine Richtung, die ich abolut nicht gehen wollte und will und damit am eigentlichen Thema meines Posts komplett vorbei geht.

This post has been edited 1 times, last edit by "mditsch" (Mar 25th 2019, 12:27pm)

Monday, March 25th 2019, 12:47pm

Wenn alles läuft, ist ja alles toll. Aber bei konkreten Problemen dauert es ewig (also mehr als 3 Monate) bis MS reagiert.
Das ist jetzt nicht das was der Endanwender sieht. Aber wenn Dinge auf einmal nicht mehr gehen wird man bei MS ganz schön im Regen stehen gelassen.

Monday, March 25th 2019, 7:52pm

@mditsch
Ich muss Dich jetzt mal fragen wie Du Dir die Rückstellung vom 1809 Update erklärst, da war auch nachweislich von vielen Insidern ein Bugreport abgegeben worden, das Update ging aber ungepatcht mit dem Fehler live.
Wir wissen vermutlich beide, dass es nicht wenige Nutzer waren, die dann damit Probleme hatten. Wenn Du zurückschaust ist dies schon einige Male passiert!
Im übrigen habe ich auch bei noch keinem Update Probleme gehabt, bin mir aber der komplett verfehlten Politik von Microsoft bewusst.
Wenn man das im Auge behält kann man Sebastian nur zu 100% zustimmen, es ergibt schlicht keinen Sinn einen Fehler zu suchen, der 2 Monate später nicht mehr existent ist und auch nicht auf Seite von AC liegt.

mditsch

Full Member

Monday, March 25th 2019, 8:02pm

@mditsch
Ich muss Dich jetzt mal fragen wie Du Dir die Rückstellung vom 1809 Update erklärst, da war auch nachweislich von vielen Insidern ein Bugreport abgegeben worden, das Update ging aber ungepatcht mit dem Fehler live.
Wir wissen vermutlich beide, dass es nicht wenige Nutzer waren, die dann damit Probleme hatten. Wenn Du zurückschaust ist dies schon einige Male passiert!
Im übrigen habe ich auch bei noch keinem Update Probleme gehabt, bin mir aber der komplett verfehlten Politik von Microsoft bewusst.
Wenn man das im Auge behält kann man Sebastian nur zu 100% zustimmen, es ergibt schlicht keinen Sinn einen Fehler zu suchen, der 2 Monate später nicht mehr existent ist und auch nicht auf Seite von AC liegt.


wie gesagt: ich arbeite weder bei MS noch möchte ich MS verteidigen. Mein Intension war einfach auf einen Umstand hinzuweisen der entweder ein BUG sein kann, oder das Ergebnis einer bewussten Veränderung. Wer sonst könnte das prüfen, als der Programmierer einer SW?
Aber egal jetzt, es ist für mich beendet und ich werde hier in diesem Forum nichts mehr in dieser Art einstellen. Hab echt keine Lust und es auch nicht nötig, mich von jedem hier anfeinden zu lassen. Schönen Tag noch.

an einen Mod:
Thema bitte löschen

This post has been edited 1 times, last edit by "mditsch" (Mar 25th 2019, 8:04pm)

wpuser

Full Member

Monday, March 25th 2019, 8:13pm

Dass Aqua Computer nicht auf jede Insider-Build eingehen kann, versteht sich von selbst.

Falls das Problem aber auch in dem regulären Upgrade auftaucht - und das wissen wir jetzt noch nicht -, hoffe ich aber doch sehr, dass sich Aqua Computer schleunigst daraum kümmert und nicht erst nach 1-2 Monaten.

This post has been edited 1 times, last edit by "wpuser" (Mar 26th 2019, 7:42am)

Tuesday, March 26th 2019, 7:15am

Ich habe das mal kurz 1903 Version getestet die gerade im Slow-Ring ausgeliefert wird, und da geht alles so wie es soll.
Eventuell können das auch noch Treiberprobleme von AMD oder Nvidia sein.

Grestorn

Full Member

Tuesday, March 26th 2019, 9:29am

Nur kurz eine Anmerkung: Als Anbieter von SW muss ich auch immer informiert sein, ob meine SW mit neuen Versionen des Betriebssystems sauber funktioniert.

Ein Problem *kann* bei Microsoft selbst liegen (dann unterschreibe ich alles, was Sebastian sagt, ein solch riesiger Konzern ist echt schwer zu bewegen, auf einzelne Probleme zu hören). Das muss aber nicht der Fall sein. Es kann auch ein Bug in der eigenen Software sein oder eine falsche Verwendung einer API, was bisher funktioniert aber mit einer neuen Version bricht.

Alleine deswegen finde ich die Einstellung, die hier gezeigt wird (und bei weitem nicht nur hier, sondern leider bei sehr vielen SW-Herstellern) nicht sonderlich gut.

Außerdem: Selbst wenn der Fehler wirklich bei MS selbst liegt, hilft es nicht, wenn das Problem vin KEINEM Entwickler gemeldet wird. Ein Endanwender, der als Insider agiert, kann das ja gar nicht, weil er die Details der Fehlfunktion nicht ermitteln kann. Wenn aber alle Entwickler sagen "ej, ist MS' Problem, lass uns warten, bis die SW vielleicht mal gereift is und kümmern und so lange nicht drum", dann wird es NIEMAND melden und das Problem auch immer erst dann schmerzhaft auffallen, wenn es zu spät ist.

Nicht immer ist es opportun einfach mit dem Finger auf MS zu zeigen! Speziell bei einerm derart komplexen System wie Windows.

This post has been edited 1 times, last edit by "Grestorn" (Mar 26th 2019, 9:31am)

mditsch

Full Member

Tuesday, March 26th 2019, 10:28am

Ich habe das mal kurz 1903 Version getestet die gerade im Slow-Ring ausgeliefert wird, und da geht alles so wie es soll.
Eventuell können das auch noch Treiberprobleme von AMD oder Nvidia sein.
#


Danke und mehr wollte ich gar ich bewirken: nämlich, dass es wahrgenommen und beobachtet wird.

jetzt kann man erstmal sagen: am besten abwarten und Gewehr bei Fuß sitzen

DANKE :thumbsup:

mditsch

Full Member

Wednesday, March 27th 2019, 8:44pm

ihr werded es nicht glauben: es funktioniert wieder :thumbsup:

hab ein paar mal in der Aquasuite doof in den Einstellungen unter der Rubrik "Audio & Video --> Audio & Video analysieren" mit dem Häkchen rumgespielt, dabei noch bei "Audio & Video --> Audio & Video analysieren" bei dem Punkt "Audiofilter bearbeiten" und "Spektrum-Analyzer ausgeben an" rumgeclickt und auf einmal wurde erst ein Stripe hell und dann alle und auf einmal wechselten die Stripes sogar wieder die Farben ...


Versteh es aber nicht wirklich, denn hatte vor meinem Post schon ein paar mal das Quadro und das Aquero auf Werkseinstellungen gesetzt, die Aquasuite deinstalliert und wieder installiert, mal mit Konfiguration zurückspielen, mal mit neu config, Treiber erneuert, in deser Rubrik "Audio & Video analysieren" deaktiviert/aktiviert und nix hat was genutzt. .. Erst das doofe rumgeclicke in einem Einstellungsbereich, der doch eigentlich so gar nix mit AMBIENTpx zu tun haben dürfte, nämlich im Audiobereich..

...und bevor jemand fragt: nein, habe NICHT in der Rubrik darunter unter AMBIENTpx auf den Button "aktualisieren" geclickt. Definitiv nicht (zumindest nicht in den letzten zwei Tagen).


auf jeden Fall macht jetzt das Zocken gleich wieder noch viel mehr Spaß :thumbsup: :D

This post has been edited 4 times, last edit by "mditsch" (Mar 27th 2019, 9:04pm)

Similar threads