• 17.08.2019, 22:48
  • Register
  • Login
  • You are not logged in.

 

PC piept nach Einbau von neuem RAM

Thursday, August 1st 2019, 7:03am

Hallo,

ich habe gestern Abend verzweifelt versucht meinen Arbeitsspeicher auszutauschen. 2 x 2 Gb gegen 2 x 4 Gb (Corsair Vengeance).

Sobald ich das Netzteil einstecke piept der Computer im Sekundentakt. Der Bildschirm bleibt schwarz.

Ich habe kaum Ahnung von Hardware, eher weniger.

Online lese ich überall andere Sachen. Mal soll ein Bios-Update helfen, dann sind vermutlich die RAM Riegel defekt ...

Kann ein BIOS-Update wirklich helfen? Kann ich das BIOS selbst updaten?

Ich hoffe hier kann mir jemand helfen, ich bedanke mich schon mal im voraus!

This post has been edited 2 times, last edit by "ProKill" (Aug 1st 2019, 7:05am)

Thursday, August 1st 2019, 11:09am

Hallo,

aktuell ist die Informationsdichte etwas zu dürftig um eine sinnvolle Lösung für Dein Problem zu liefern ;)

Interessant wäre mal welche Komponenten verbaut sind, also CPU Board, alter und neuer Speicher, nach möglichkeit etwas genauer beschrieben als Hersteller und Serie.

Eine Antwort kann ich Dir aber direkt geben, das Bios kannst Du selber updaten, wenn Du nicht irgendein Komplettsystem hast, für das der Hersteller nichts anbietet.
Zur Speicherkompatibilität kann Dir die Webseite des Motherboardherstellers helfen, da gibt es zu jedem Board eine Liste mir kompatiblen Speichern.
Zum Grund des Piepens sollte sich hoffentlich etwas in der Anleitung des Motherboards finden.

Wenn Du einen Komplettrechner mit einem proprietären Motherboard hast hilft wahrscheinlich nur eine umfassende Internetrecherche :(

Thursday, August 1st 2019, 11:46am

Hast du den korrekten Sitz der RAM-Riegel gecheckt? Optisch können die Riegel korrekt sitzen, aber sind nicht elektrisch verbunden. Ausbauen und wieder einbauen schafft dann Abhilfe.
Hauptrechner: Intel i9-9900K @5,0 GHz/1,45V | MSi MEG Z390 ACE | 32GB Corsair Vengeance LPX DDR4 3000MHz | Nvidia Geforce RTX 2080 Ti | Samsung 850 Evo 4TB + 850 Pro 2TB | Asus BW-16D1HT | Win10 Pro 64-bit
Retrorechner/Zweitrechner: Intel i7-6700K @4,6 GHz/1,30V | MSi Z170I Gaming Pro AC | 16GB Corsair Vengeance LPX DDR4 3000MHz | Nvidia Geforce RTX 2080 Ti | Samsung 850 Pro 512GB | Asus BW-16D1HT | Win7 Pro 64-bit

Thursday, August 1st 2019, 12:05pm

Erstmal vielen Dank für eure Antworten.

Alter Ram: pc3-10600u-9-10-a0 2x2GB
Neuer Ram: cmz8gx3m2a1600c9b 2x4GB Corsair Vengeance

Mainboard:Ist ein Fertig-PC (Medion Akoya P4385 D (MD 8890). Ich finde leider nirgends Infos über das verbaute Mainboard. Auch nicht in der Anleitung.

Die neuen Ram Riegel habe ich von einem Freund geschenkt bekommen. Dort funktionierten die Riegel.

Laut Anleitung soll mein Mainboard 8 Gb unterstützen. Die Spannung ist auch richtig.

Die Riegel sitzen richtig drin.

Thursday, August 1st 2019, 2:03pm

Das erste was mir nach kurzer Recherche auffällt ist, dass die alten Riegel 1333 MHz und die neuen 1600 MHz haben, sollte eigentlich nicht stören, bei proprietären Boards ist das aber nicht so sicher, leider.
Da ich auf die Schnelle nicht wirklich viel zu dem Rechner finden kann, ausser dem bisschen was auf der Medion Seite noch zu finden ist muss ich leider passen.
Ich kann Dir aber sagen, dass es passenden Speicher noch zu kaufen gibt, auch wenn ich bei dem Rechner nicht dazu raten würde.

EnigmaG

Senior Member

Friday, August 9th 2019, 12:47am

Hast du die neuen Riegel mal einzeln getestet?

Similar threads