• 10.07.2020, 08:43
  • Registrieren
  • Anmelden
  • Sie sind nicht angemeldet.

 

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Aqua Computer Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Farbwerk360 & LianLi Strimer

Dienstag, 8. Oktober 2019, 14:56

Funktionieren eigentlich die LianLi Strimer am Farbwerk360?
Ryzen 3950x - Asrock x570 Aqua - 4x16 GB G.Skill Trident Z Royal - RTX 2080Ti
Acer Predator x27 - Thermaltake Core P5 - Toughpower iRGB Plus 850W
-> Bilder und weitere Details <-

Dienstag, 8. Oktober 2019, 16:28

Das wird dir niemand beantworten können, solange du nicht herausfindest, über welches Protokoll die angesprochen werden.
Schau mal in meinem Thread hier weiter unten, da gibt es weitere Informationen.

Dienstag, 8. Oktober 2019, 17:02

Das Protkoll lt Webseite ist "5v ARGB", also "Adressable RGB", was offenbar der Oberbegriff für alle digital angesteuerten LED Strips ist.

Die Dinger sind mit ASUS Aura kompatibel - jetzt muss ich nur noch rausfinden, ob ASUS das selbe Protokoll wie Farbwerk 360 (also WS2812) verwendet...

Im Netz wird ASUS öfter im Zusammenhang mit WS2812B genannt. Das kling ja schon mal nicht so schlecht...

Warum können die Anbieter nicht einfach dazu schreiben, was sie unterstützen?!

Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von »Grestorn« (8. Oktober 2019, 17:11)

Ryzen 3950x - Asrock x570 Aqua - 4x16 GB G.Skill Trident Z Royal - RTX 2080Ti
Acer Predator x27 - Thermaltake Core P5 - Toughpower iRGB Plus 850W
-> Bilder und weitere Details <-

Dienstag, 8. Oktober 2019, 18:51

Soweit ich das verstanden habe, sollte es auch möglich sein, das einfach ans Farbwerk dran zu hängen und zu schauen ob es funktioniert, sofern man +, - und Steuerungsleitung nicht vertauscht und den maximalen Strom fürs Farbwerk nicht überschreitet - aber den kann man ja vorher messen.
Im schlimmsten Fall dürfte dann auf der Datenleitung nur unsinn kommen, den der Controller nicht versteht, aber man würde nichts abbrutzeln.
Vielleicht haben wir ja Glück und LodataC äußer sicht nochmal dazu :)

Dienstag, 8. Oktober 2019, 22:28

"Adressable RGB", was offenbar der Oberbegriff für alle digital angesteuerten LED Strips ist.

Ja, wobei das "adressable" mißverständlich sein kann. Die Adresse ist die Position in der Kette. Die LEDs haben 'ne Farbtiefe von 24bit (je ein Byte für jede Grundfarbe). Jede Led nimmt sich seine 24 Bit, und leitet den Rest weiter (zur nächsten).
Warum können die Anbieter nicht einfach dazu schreiben, was sie unterstützen?!
Auch AC hat sich lange nicht zu den LEDs geäußert.

Wenn Du dieses "Regenbogen-Sleeve-System" hast, insbesondere die "Controller-Platine", was'n da für'n IC drauf? Ist auf den Bildern nicht wirklich erkennbar... (LEDs sieht man ja erst recht nicht).

Zu den unterschiedlichen digital-ansteuerbaren LEDs hatte ich hier schonmal irgendwo 'n Link.

P.S.: Anschlusstechnisch sieht das schon nach WS2812 aus (möglicherweise auch WS2813) - wenn ich(!) das rausbekommen müßte(!), würde ich einfach mal 'n Logikanalysator an diese Steuerplatine klemmen, und mir das mit unterschiedlichen Farben ansehen...

P.P.S.: Du meinst mit Farbwerk das neue Farbwerk (also nano/360), und nichtdas alte, korrekt?
Eheim1046->AD->CPU->NB->GraKa-APE240->AT AMD Sempron2500@2090MHz-K7VT4A+FSB333@380MHz-Maxtor80GB-Nvidia Geforce FX 5500

Dienstag, 8. Oktober 2019, 23:06

Danke für die Antworten :)

Man muss sich schon fragen, warum die Hersteller da so ein Geheimnis draus machen.

Also: Ja, es geht mir ums Farbwerk 360, das besitze ich bereits.

Diese LianLi "Strims" habe ich heute zufällig im Netz gefunden und fand die echt schnucklig. Aber ich besitze sie nicht, ebenso wenig wie die Controller Karte. Ich kann das also nicht ausprobieren. Bevor ich die bestelle, wollte ich einfach wissen, ob die Teile am Farbwerk360 funkionieren würde.

All zu viel kann man ja nicht kaputt machen, aber den neuen Rechner werde ich erst in einigen Monaten aufbauen, spätestens dann werd ich's dann rausfinden!
Ryzen 3950x - Asrock x570 Aqua - 4x16 GB G.Skill Trident Z Royal - RTX 2080Ti
Acer Predator x27 - Thermaltake Core P5 - Toughpower iRGB Plus 850W
-> Bilder und weitere Details <-

Mittwoch, 9. Oktober 2019, 02:01

I have both Fabwerk 360 and Strimer. For one thing they have different connectors. Strimer has 3-pin chain able connector, much larger than 360 connectors. Does anyone known if connector adapter is available for 360?

Mittwoch, 9. Oktober 2019, 07:08

Das wird recht wahrscheinlich funktionieren. Das Problem an der Sache ist das einige eigentlich kompatible LEDs ein leicht verändertes Timing benötigen.
Deshalb kann es funktionieren, muss aber nicht.
Bestes Beispiel ist das Corsair, die bewegen sich irgendwo am anderen ende Timing Spektrums.

Mittwoch, 9. Oktober 2019, 07:40

Danke Sebastian!

Wenn man jetzt noch irgendwie zu einem Adaper köme... Mit passenden Steckern würde ich mir zutrauen, da was selbst zu basteln. Ggf. kann man das beiliegende Kabel und eines vom Farbwerk ja einfach kanibalisieren. Dann muss man "nur" noch die Pinbelegung richtig hinkriegen.
Ryzen 3950x - Asrock x570 Aqua - 4x16 GB G.Skill Trident Z Royal - RTX 2080Ti
Acer Predator x27 - Thermaltake Core P5 - Toughpower iRGB Plus 850W
-> Bilder und weitere Details <-

Geni783

Junior Member

Mittwoch, 9. Oktober 2019, 10:55

DIe Pinbelegung vom Farbwerk 360 habe ich hier gepostet:

RGBpx Pin Belegung

Samstag, 11. April 2020, 17:19

3pin ARGB sollte doch eigentlich 3pin ARGB sein.
Wenn ich mir das Kabel des Strimers angucke (und sogar Aura-kompatibilität angepriesen wird), denke ich mal, die lassen sich ganz normal mit diesem Kabel: https://shop.aquacomputer.de/product_inf…roducts_id=3840 anschließen lassen. Genau wie Phanteks Produkte.

Oder übersehe ich da jetzt was?

Nachtrag: Das Kabel scheint genau umgekehrt zu sein. RGBpx an Asus und nicht Asus an RGBpx.
Keine Ahnung wer auf die Idee kommt RGBpx an standard 5v ARGB anzuschließen. Ich weiss auch nicht, was passiert wenn man die Asus RGB-kompatible Komponente entgegen der Laufrichtung anschließt.

Wenn die Laufrichtung stimmen muss, dann muss scheinbar tatsächlich der umständliche Weg gegangen werden.
RGBpx anschlusskabel + https://www.aquatuning.de/kabel/argb-rgb…nboardanschluss

Kann mir gut vorstellen, dass dieses so umständlich gelöst ist um mehr eigene RGB Stripes zu verkaufen. Drauf festnagel will ich mich nicht.

Aber da Aquacomputer unter einem Video, wo ein Anwender fragte ob auch " WS2812B kompatibel ist" mit "Das möchten wir nicht kommentieren" kommentiert wurde, glaube ich das doch schon wieder.

Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von »nob0dy« (11. April 2020, 17:56)

Samstag, 11. April 2020, 18:27

Zitat

Kann mir gut vorstellen, dass dieses so umständlich gelöst ist um mehr
eigene RGB Stripes zu verkaufen. Drauf festnagel will ich mich nicht.
AC möchte, wie alle Firmen, Geld verdienen, warum also perfekt konfektionierte, teure, Kabel anbieten, die dazu führen dass andere Hersteller mehr verkaufen?
In diesem Forum wurde die Kompatibilität zu ARGB Standarts breit diskutiert und bestätigt, dass ist also kein Geheimnis ;)
Es gibt keinen Ausweg, den ein Mensch nicht beschreitet, um die tatsächliche Arbeit des Denkens zu vermeiden.
Thomas Alva Edison (1847-1931), amerik. Erfinder

Samstag, 11. April 2020, 18:37

Hey, ich habe nur spekuliert und nicht das Forum durchforstet. Dafür bin ich noch zu neu.
Aber schön zu hören, dass ich nicht ganz falsch liege mit meiner Vermutung. :-)

Zitat

Kann mir gut vorstellen, dass dieses so umständlich gelöst ist um mehr
eigene RGB Stripes zu verkaufen. Drauf festnagel will ich mich nicht.
AC möchte, wie alle Firmen, Geld verdienen, warum also perfekt konfektionierte, teure, Kabel anbieten, die dazu führen dass andere Hersteller mehr verkaufen?
In diesem Forum wurde die Kompatibilität zu ARGB Standarts breit diskutiert und bestätigt, dass ist also kein Geheimnis ;)