• 07.12.2019, 18:45
  • Register
  • Login
  • You are not logged in.

 

mditsch

Full Member

Friday, November 29th 2019, 7:05pm

wenn Du nicht lauter Schrott haben willst: SOFORT 230V Stromstecker aus dem Netzteil raus und erst wieder einstecken, wenn dich jemand vor Ort begleitet, der absolut Ahnung und Erfahrung hat. Sorry, aber das muss ich dir jetzt so sagen und manchmal kosten Fachleute halt sogar und deshalb Geld, weil sie damit ihre Familien ernähren müssen. Nicht jeder kann halt alles und du solltest besser keine PC zusammenschrauben, bevor dir sogar noch die Bude abbrennt oder du einen elektrischen Schlag kriegst. :!:

Hallo Mditsch, danke für deinen Tip, ich werde ihn beherzigen.
Ich denke aber nicht, dass die Hardware beschädigt ist. Beim Mainboard leuchten die LEDs vernünftig, die Grafikkarte leuchtet auch normal, Rauch ist auch noch nicht aufgestiegen :)
Ich werde mal rumtelefonieren, ob ich hier vor Ort jemanden finde, der beruflich PCs zusammen baut und der mir gegen Geld hilft.
Danke für eure ehrlichen Meinungen :)


Hut ab, dass du hier nicht beratungsresistent und beleidigt reagierst! Kann nicht jeder. Drücke dir die Daumen, dass es nicht viel ist..

und btw: meine ersten Versuche waren damals auch immer extrem teuer für mich und die zweiten Versuche deshalb auch immer nur gemeinsam mit einem Erfahrenen. Das ist zwar schon ca 39 Jahre her, aber daran wird sich nix geändert haben, dass das der Weg aller HW-Fetischisten ist, der schmerzlich zu gehen ist.

Grüsse aus dem beschaulichen Rhein-Main-Gebiet


FCB rules EINTRACHT ist für Kinder. ZWIST ist die Würze :D

This post has been edited 6 times, last edit by "mditsch" (Nov 29th 2019, 8:42pm)

Sebas

Junior Member

Monday, December 2nd 2019, 9:20am

Was bedeutet "Ich habe außerdem beobachtet, dass der Anschaltknopf des Gehäuses unter Strom blau leuchtet, aber keinerlei Funktion hat."?

Es bedeutet, dass der Rechner sofort startet, wenn ich hinten am Netzteil den Stromschalter einschalte. Und wenn der Rechner dann läft, ist es nicht möglich, den Rechner auszuschalten, indem ich den Ausschaltknopf drücke.
Außerdem flimmert das blaue LED des Anschaltknopfes mittlerweile, seitdem das CPU-Stromkabel installiert wurde. Deutet das darauf hin, dass der Stromstecker der CPU nicht richtig eigesteckt wurde ? Ich fand es ziemlich schwierig, diesen Stecker in dem vollen Gehäuse zu installeren...
Hi,

ein eindeutiges Indiz, dass die Schalter vom Gehäuse falsch angeschlossen sind und du ein Dauersignal auf dem Power-Button hast. Die exakte Verkabelung der Gehäusekabel (Power-Switch, Reset-Switch, Speaker, HDD-Led, usw.) steht immer in der MoBo Beschreibung und diese ist dann mit der Gehäuse Beschreibung zu vergleichen um keinen Pin falsch zu belegen. Den hier kann man nicht einfach die Stecker auf die Pins schieben.

Aber jetzt erstmal hier stop wie alle richtig sagen.

Wer nicht genau weiß wie diese Kabel, Pins korrekt angeschlossen werden sollte fix einen Helfer dazu holen, der dies mehrmals gemacht hat. Dem gibst du dann die Anleitung für das Gehäuse und das Mobo in die Hand. Er soll dann bitte auch gleich die USB-Anschlüsse checken, falls dort keine geführten Doppelanschlüsse rangemacht wurden, anderenfalls könnten dort auch die Pins vertauscht sein. Ich beziehe mich hier auf deinen Post Fragen zum Einbau einer D5 Next Pumpe mit Ausgleichsbehälter aqualis D5 150 ml, wo hervorgeht, dass du die USB Anschlüsse auf dem Mainboard gesucht hast und mit dem Anschluss D5 zu Mobo und Aquaero so deine Probleme hast. Nein, es ist noch kein Meister vom Himmel gefallen, daher wird auch keiner hier dumme Sprüche drücken ;)
Auch wenn du jetzt hier Case und MoBo auflistet und dir einer sagt, welches Kabel wie angeschlossen werden soll, lass jemanden vor Ort draufschauen ;)

Alles Gute bei deinem Build,
Sebastian

Edit: Bis dahin an mditsch halten und Netzkabel raus und den Rechner nicht erneut in Betrieb nehmen. Du beschädigst damit dann wirklich die Hardware des Gehäuses, bspw. Status Led's und oder sogar die Hardware für die Steuersignale auf deinem MoBo.

This post has been edited 2 times, last edit by "Sebas" (Dec 2nd 2019, 9:42am)

Garonthil

Junior Member

Tuesday, December 3rd 2019, 8:16pm

Morgen um 15 Uhr wird mich ein Profi besuchen, der hier vor Ort viel Erfahrung im Zusammenbau von PCs hat. Dieser Mann hat am Telefon auch schon einige Hypothesen geäußert, was das Problem bei meinem Rechner sein könnte.
Daher stelle ich euch jetzt 2 Fragen:
1. Läuft ein Gigabyte X570 Aorus Extreme im Werkszustand mit einem AMD Ryzen 9 3900X zusammen ? Oder braucht man dafür ein Bios-Update ?
2. Normalerweise läuft ein Prozessor ja mit einem Luftkühler. Und der Luftkühler bezieht Strom vom Mainboard, was das Mainboard ja bemerkt. Mein Prozessor läuft an der Custom-Wasserkühlung, und deswegen ist natürlich an der Verbindung des Mainboards für die Stromversorgung des Luftkühlers nichts eingestöpselt. Mein Experte sagt, dass das ein Problem ist, welches den Start des Rechners verhindern kann. Hat er damit Recht ? Und wenn ja, wie löst man dieses Problem ?

guruSMI

Junior Member

Tuesday, December 3rd 2019, 9:36pm

Ich habe ein Aorus X570 Master mit einem 3800x. Also Prinzipiell so ziemlich das identische Board. Du hast zusätzlich WaKü G1/4" Anschlüsse zum Kühlen und eine geringfügig bessere Stromversorgung.

Zu Deinen Fragen:

Zitat

1. Läuft ein Gigabyte X570 Aorus Extreme im Werkszustand mit einem AMD Ryzen 9 3900X zusammen ? Oder braucht man dafür ein Bios-Update ?

Das Board wurde minimal mit BIOS Version F4 ausgeliefert. Der Chipsatz ist speziell für den Ryzen 3000 gemacht. Um es kurz zu machen. Die laufen ohne weiteres Zutun problemlos miteinander. Wenn jemand sagt, daß dem nicht so sei, dann hat er zumindest von X570 und Ryzen 3000 keinen Plan.

Zitat

2. Normalerweise läuft ein Prozessor ja mit einem Luftkühler. Und der Luftkühler bezieht Strom vom Mainboard, was das Mainboard ja bemerkt. Mein Prozessor läuft an der Custom-Wasserkühlung, und deswegen ist natürlich an der Verbindung des Mainboards für die Stromversorgung des Luftkühlers nichts eingestöpselt. Mein Experte sagt, dass das ein Problem ist, welches den Start des Rechners verhindern kann. Hat er damit Recht ? Und wenn ja, wie löst man dieses Problem ?


Öfter mal was neues. Das Master läuft mit einem 3800x problemlos obwohl kein einziger Lüfter angeschlossen ist. Es ist auch unerheblich. Ich habe momentan eine Eisbär LT360 verbaut. Der einzig belegte Lüfterport ist bei mir der Sys_Fan_5/WaterPump . Das mit dem Wissen ist bei Deinem Experten nicht sehr weit. Ich würde ihn bei solchen Theorien nicht an meinen Rechner lassen wollen. Suche Dir besser einen Menschen, der Ahnung hat und nicht solch einen Cretin. Nur so als Tip.

Ich verfolge den Fred hier schon eine ganze Weile. Schaue Dir die Connections von Gehäuse und Board nochmals genau an. Achte auch auf die Polarität der Stecker. Der Gigabyte Connector für's Gehäuse ist zweireihig. Schau mal, ob Du bei einem Connect nicht in der Reihe verrutscht bist. Wenn Du hier alle Fehler ausgrenzen kannst, Schau Dir die Verbindung von Grafikkarte zum Board genau an. Ebenso würde ich den Prozessor nochmals genau kontrollieren. Insbesondere, ob Pins verbogen sind. Das passiert beim Ryzen gerne. Dann schau Dir mal den RAM an. Entnehme alle Riegel und setze nur einen einzelnen in den, von der CPU ausgesehen zweiten Slot. Die anderen kommen danach wieder rein.

Vor allem aber laß die Finger von Experten, die solche Theorien in die Welt setzen. Ein Experte wird keine Theorie in die Welt setzen, ohne vorher einen Blick darauf geworfen zu haben.

This post has been edited 3 times, last edit by "guruSMI" (Dec 4th 2019, 7:15am)

Tuesday, December 3rd 2019, 11:21pm

Zu 1. Ja, es läuft, ohne jede Einschränkung!
Zu 2. Ich habe hier drei Boards mit Wasserkühlungen, X370 Taichi, X570 Aorus Pro und Asus Prime X370 Pro, alle laufen ohne Prozessorlüfter am Board. Im schlimmsten Falle gäbe es einen Alarm.

Ich würde behaupten Dein Experte ist eher keiner^^

Sebas

Junior Member

Wednesday, December 4th 2019, 7:45am

Zu 1.&2., obwohl es hier schon ausgiebig beantwortet wurde.
Habe selber 2x ein ähnliches Setup aufgebaut und das Werksbios passt und ein fehlender Lüfteranschluss löst nur eine Warnung im Bios aus, dass keine Drehzahl festgestellt wird. Temperaturen und Kurzschlüsse stoppen dein System, nicht die Lüfter Drehzahl :D
Früher hatte man CPUs ausschließlich passiv gekühlt und der CPU-Fan Anschluss ist nur eine Vereinfachung für den Systembuilder.

Wie ich und nun guruSMI hinweisen, ist die Verkabelung vermutlich falsch. Du beschreibst eindeutig, dass dein System sofort hochstartet, wenn du das NT aktivierst. Das darf NIE und NIMMER der Fall sein. Egal welchen Experten du hier fragst, da kommt dir keiner mit CPU Fan Anschluss oder Bios Version, sondern sagt dir:

Zieh dein Stromkabel und verkabel Mobo und Gehäuse richtig.


Wenn du nun die Aquacomputer Devices über USB anschließt und dort den Anschluss gedreht hast, kommt das nächste Problem. Auch wenn ich jetzt für den Input gesteinigt werde, aber er hat es schon falsch und mir graut es, wenn ich den Thread hier verfolge.

I.d.R. hat ein USB Anschluss auf dem Mainboard eine Markierung (Pfeil oder Kennzeichnung) vom VCC Pin (5V). Dort hat fix das rote Kabel vom USB Anschluss zu sein...danach folgen dann USB-, USB+ und Ground. Grundsätzlich hilft der Trick, dass bei einem USB1-2 Anschluss der fehlende Pin dir anzeigt, wo das rote Kabel nicht hinkommt, denn sonst hat dein Device ja kein Strom ;)

Wichtig, nicht deinen Front-Audio Anschluss mit dem USB Anschluss tauschen. Beim USB-Anschluss fehlt unten rechts ein Pin. Beim Audio Anschluss fehlt in der unteren Reihe der 2 Pin von links.

Dann weiter zum Case Anschluss, der beginnt oben links mit power led, dann power switch, dann ganz rechts oben der speaker. Die zweite Reihe sind dann HDD-Act-Info, Reset-Button, Intr.Detect. Power-led (3Pin). Siehe Anleitung zum Mobo. Bei deinem Case hat du den 2 poligen power led anschluss.
Da dein Experte keiner ist und du hier sicherlich was falsch hast zieh alle Stecker ab!
Und dann schließt du nur Power led und Power Switch an. Die Polarität ist von links nach recht + dann -! Die Kabel sind in der Regel weiß und eine Farbe, bspw. grün oder rot. Weiß ist dann -. D.h. du nimmst dein power led anschluss und schließt ihn in der oberen Reihe korrekt an und dann den Power-Switch.


Wenn dass gemacht wurde gilt:
Das System sollte nur noch hochstarten, wenn du auch den Power-Button drückst!


Sollte das nun gehen, dann fehlt nur noch der Anschluss deiner weiteren Pins und die Info zu denen findest du unter F_PANEL (Front Panel Header) in deinem Handbuch. Du hast sicherlich auch einen Adapter beim Mainboard beiligen, der alle Anschlüsse aufnimmt und die Bezeichnung und +/- Info aufgedruckt hast. Diesen kannst du auch als Hilfestellung verwenden.