• 13.12.2019, 04:43
  • Register
  • Login
  • You are not logged in.

 

Diago

Full Member

Monday, December 2nd 2019, 11:08am


Ja genau, Silent Wings 3 PWM
Muss aber gestehen, dass ich mich überhaupt nicht mit der Thematik auseinandergesetzt habe, als ich mich für die Lüfter entschieden hab bzw. als ich den Rechner und die Kühlung letztes Jahr zusammengestellt habe. Absolut keine Ahnung ob die Teile jetzt eher guten Airflow haben oder eher guten static Pressure... Und ich weiß auch überhaupt nicht, welche Lüfter man für den Radical und die AMS verwenden sollte.

Prinzipiell Lüfter, die man abdichtend montieren kann, so dass die Luft durch den Radiator geht und sich nicht neben dem Lüfter im Kreis gelüftet wird.
Dann ist statischer Druck natürlich hilfreich, aber dass es nicht sinnvoll ist, einfach stupide nen Lüfter zu kaufen, der bei einer praxisfremden Drehzahl den höchsten statischen Druck erreicht gibt Noctua (die den Lüfter mit dem höchsten statischen Druck produzieren) sogar selbst zu!
Siehe hier: https://noctua.at/de/nf-a12x25-performan…f12-and-nf-s12a
Aufgrund dessen warte ich auf den AF12 der mitte 2020 in schwarz kommen soll!
Wobei das tauschen meiner Arctic F gegen Arctic P bei gleicher Lautstärke 3K Wassertemperatur gebracht hat.

m4jestic

Senior Member

Monday, December 2nd 2019, 11:58am

Arctic kannte ich noch gar nicht.
Scheint wohl ein extrem gutes P/L Verhältnis zu sein

Diago

Full Member

Tuesday, December 3rd 2019, 12:24pm

Arctic kannte ich noch gar nicht.
Scheint wohl ein extrem gutes P/L Verhältnis zu sein
Kann man nicht anders sagen. Ich bin hochzufrieden! und für den Preis der 9 verbauten Arctic Lüfter hätte ich gerade mal 2-3 Noctua bekommen. Dank 5er Pack ein echter Schnapper gewesen.
10 Jahre Garantie geben die auf ihre Lüfter, also warten wir mal ab was mit denen so in 3 Jahren los ist - wenn die Lager da langsam den Geist aufgeben kann man das ja mal mit Garantie versuchen. Oder kauft halt neue.. das schmerzt halt nicht so wie bei den Noctua

Tuesday, December 3rd 2019, 11:42pm


Ja genau, Silent Wings 3 PWM
Muss aber gestehen, dass ich mich überhaupt nicht mit der Thematik auseinandergesetzt habe, als ich mich für die Lüfter entschieden hab bzw. als ich den Rechner und die Kühlung letztes Jahr zusammengestellt habe. Absolut keine Ahnung ob die Teile jetzt eher guten Airflow haben oder eher guten static Pressure... Und ich weiß auch überhaupt nicht, welche Lüfter man für den Radical und die AMS verwenden sollte.

Prinzipiell Lüfter, die man abdichtend montieren kann, so dass die Luft durch den Radiator geht und sich nicht neben dem Lüfter im Kreis gelüftet wird.
Dann ist statischer Druck natürlich hilfreich, aber dass es nicht sinnvoll ist, einfach stupide nen Lüfter zu kaufen, der bei einer praxisfremden Drehzahl den höchsten statischen Druck erreicht gibt Noctua (die den Lüfter mit dem höchsten statischen Druck produzieren) sogar selbst zu!
Siehe hier: https://noctua.at/de/nf-a12x25-performan…f12-and-nf-s12a
Aufgrund dessen warte ich auf den AF12 der mitte 2020 in schwarz kommen soll!


Hab bisher nicht die Lust aufgetrieben bekommen mich in dieses Thema einzulesen wenn ich ehrlich bin :D Hab aber auch nicht den Eindruck, dass ich dahingehend was optimieren muss... Hab die letzten Tage ein wenig mit meinem 9900KF ausprobiert und bei 5ghz mit 1,345v komme ich nach 2 Stunden Prime95 mit AVX auf eine Wassertemperatur von 32° bis 34° mit den Lüfter auf ca 700rpm.

Sebas

Junior Member

Wednesday, December 4th 2019, 8:42am

Ist meiner Meinung nach auch ausreichend. Hier wird über Optimierungen gesprochen, welche an Radiator-Kühlung par excellence errinnern. Ein eckiger Lüfter-Case und dazu Shrouds sorgen dafür, dass alle Fin-Bereiche des Radiators durchströmt werden. Wenn dies nicht der Fall ist, was aufgrund von runden Lüftergehäusen oder wegfallenden Druck aufgrund von Lücken zwischen Lüfter und Radiator (fehlende Shrouds oder einfach der Aufbau des Radiators) der Fall ist, dann ist dies kein Weltuntergang. Es strömt immer noch eine hinreichende Menge an Luft durch die Fins. Nur werden halt nicht 120/140mm² Fläche durchflutet, sondern 120/140mm Durchmesser und es geht mehr statischer Druck verloren. Es wird aber immernoch eine hinreichend große Fläche des Radiators gezielt verstärkt mit Luft durchströmt und der restliche Teil wird durch die normale Luftzirkulation (Wärme von den Fins wird an die Luft abgeben und warme und kalte Luft zirkulieren von alleine da warme Luft leichter ist) gekühlt. Effizienter ist natürlich die perfekte Durchströmung des Radiators. Diese findet man jedoch kaum, nichtmal in der Industrie, wo bei Wärmetauschern auch der Kompromiss ohne Shrouds statt dem perfekten Overkill gesucht wird. Ich bin von Noctua Lüfter (welche genau müsste ich in einer alten Rechnung nachschauen, waren aber damals gepriesene Radiator-Lüfter) und Shrouds (Phyoba 5mm) weg, da 1. meine Noctua Lüfter im Dauereinsatz aufeinmal Lagerschäden bekamen und meinen Radiator und Case mit Fett geflutet hatten. Und dies bei einer Leistung von ca 30-40% nach 2 Jahren. Einen großen Temperaturanstieg konnte ich dann nach dem Wechsel nicht verzeichnen.

Meinen zweiten Radiator (420mm) im neuen Build - bei dem ich mit Borosilikattubes arbeite - werde ich mit 6 bequiet BL071 anströmen. Aktuell warte ich aber noch auf meine neuen Gehäuseteile, welche sich noch im Zuschnitt befinden :)