• 26.02.2020, 16:31
  • Registrieren
  • Anmelden
  • Du bist nicht angemeldet.

 

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Aqua Computer Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lese dir bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

Lüfter Aussetzer

Sonntag, 8. Dezember 2019, 11:05

Hallöchen Leuts,
Meine Lüfter haben wenn ich zocke immer wieder Aussetzer, soll bedeuten sie gehen ganz kurz aus und gleich wieder an. An was liegt das?
Ich besitze das Aquaero 5 LT

Lüfter.jpg
Lüfter2.jpg

Sonntag, 8. Dezember 2019, 14:46

Ich würde jetzt mal behaupten, dass Deine Frage, ohne jede Information, schwer zu beantworten ist ;)

Was für einen Rechner nutzt Du, Hardware und Netzteil?
Welche Lüfter nutzt Du?
Wie sind Deine Regler für die Lüfter eingestellt?
Gibt es besonderheiten zum Zeitpunkt der Aussetzer?
Es gibt bestimmt noch mehr Fragen, sie fallen mir aber momentan nicht ein :)

Sonntag, 8. Dezember 2019, 16:49

Ich nutze an dem einen Kanal 4 BitFenix Spectre Pro LED weiß/weiß, 120mm (BFF-WPRO-12025W-RP) Ich denke nicht das diese den Kanal überlasten, die Temperaturen sind ja auch nicht wirklich hoch von der Elektronik.

Gesteuert werden sie über einen Kurvenregler der als Sensor die Grafikkarten Temperatur nutzt.

Lüfterkurve.jpg
Ein anderer Kanal ist relativ identisch eingestellt, und dieser hat diese Aussetzer nicht.

Sonntag, 8. Dezember 2019, 17:10

Das erste was mir auffällt ist die Steuerung der Radiator und Gehäuselüfter nach der Grafikkartentemperatur, ergibt bei einer Wasserkühlung eher wenig Sinn, die Wassertempertatur wäre da die deutlich bessere Wahl.
Wenn Deine Grafikkarte einen starken Lastwechsel hat kann die Temperatur einer wassergekühlten Karte schnell fallen, hast du mal darauf geachtet ob dies der Grund sein könnte?

Sonntag, 8. Dezember 2019, 17:54

Ich betreibe den Aquaero als reine Lüftersteuerung da ich aktuell nur eine AiO besitze ;-)

und die Drops sind wenn ich in verschiedenen Online Spielen am zocken bin, also das sowas passieren kann wenn die Map vorbei ist oder ich in einem Ladescreen bin verstehe ich ja, aber die Drops sind ja so krass das die Beleuchtúng der Lüfter kurz ausgeh. Und dies ist schon irgendwie nervig da mein Oc auf dem Tisch steht.

Sonntag, 8. Dezember 2019, 18:15

Ok, was kühlst Du mit Deiner AIO?
Deine CPU oder die GPU?
Auch wenn die AIO an der Grafikkarte hängt ergibt es keinen sinn die Lüfter nach der Grafikkartentemperatur zu steuern, da eine Wasserkühlung nicht so schnell reagieren kann.
Wenn Du bei der AIO keine Wassertemperatur ermitteln kannst, wovon ich jetzt mal ausgehe, stell die Lüfter auf einen Wert, bei dem sie Dich nicht stören und schau Dir dann mal die Temperaturen an.
Warum Du die Drops hast kann ich schwer beantworten, ich kann nur versuchen eine Lösung zu finden, die keine Drops auslöst.
Die Frage nach der Hardware und dem Netzteil steht auch noch im Raum ;)

Sonntag, 8. Dezember 2019, 18:33

Selbst wenn ich einen Vorgabewert Regler verwende habe ich diese Drops, es ist also voll egal was wo wie geküht wird ;-)
Die AiO kühlt die CPU und die Lüftersteuerung ist deswegen an die Grakatemps gebunden das die warme Luft aus dem Gehäuse kommt.
Weis zwar nicht was meine Hardware damit zutun hat aber:
I7 7700K
Gigabyte GTX 1080ti Xtreme
Asus Prime Z270 Board
16GB Corsair Vegeance RGB 3600MHz
BeQuiet Dark Power Pro 11 650W

Montag, 9. Dezember 2019, 05:59

Hi,


so grob überrissen bist du knapp am Limit deiner PSU. Du kannst ja mal auf der bequiet Homepage im PSU-Calculator deine Spec eingeben und dies gegenprüfen. Aber da ich davon ausgehe, dass du den i7 und die 1080ti sicherlich übertaktet hast (gaming), dann sind bei AIO und 4+ Gehäuse Lüftern + ca 2 Laufwerke + aquaero die 650W sehr geizig kalkuliert. Insbesondere, da deine 1080ti um einiges über dem Powerlimit der Referenz 1080ti liegt.

Und wenn deine 12V Schiene des Netzteils dann mal zuviel Last bekommt hat dies natürlich eine Auswirkung auf das ganze Setup ;)

Beste Grüße,
Sebas

Montag, 9. Dezember 2019, 07:08

@Sebas
Danke, darauf wollte ich hinaus :)

@Mocom
Dein Netzteil könnte hier das Problem sein, daher war meine erste Frage die nach der Hardware und dem Netzteil ;)

Montag, 9. Dezember 2019, 07:31

wenn das einfach nur eine Störung ist und sich die Drehzahl nicht ändert wird das aus den Lüftern kommen, ignoriere das einfach.
Bei allem anderen musst du den Fehler erst mal isolieren -> Sprich Minimalkonfigurationen bauen und schauen woher das Problem kommt.

Montag, 9. Dezember 2019, 08:17

@Taubenhaucher
I Know :D Ich war nur schneller in der Rückmeldung in Bezug auf die Daten, aber deine Absicht hinter den Fragen war von Anfang an zielführend.

1. Versuch: Deaktiviere dein OC, also Takte deine CPU und der GPU auf Standard. Für die GPU benutzt du dazu am besten den Afterburner von MSI und schaust die Reference Clocks bei Nvidia nach. Dann bist du im Rahmen des Powerlimits vom Netzteil. Trifft der Fehler dann nicht mehr auf...größeres Netzteil nehmen.

Tritt der Fehler immernoch auf dann:

lt. der Online Anleitung:

"Die maximale Belastbarkeit jedes Ausgangs beträgt 19,8 W (1,65 A bei 12 V).
Die Belastbarkeit ist dynamisch begrenzt durch Temperaturüberwachung und
sinkt bei kleineren Spannungen erheblich."



Die Bitfenix sind mit 0.18A geführt, jedoch ist dies der Nennstrom, nicht die Max-Aufnahme bspw. beim Anlaufen oder dem Wechsel der Drehzahl.

Halte dich mal an sebastian sein Feedback und baue ein kleineres Testsetup, bei dem du nur 1-2 Lüfter an den Ausgang anschließt. Tritt das Problem nicht mehr auf...dann nimmst am besten einen aktiven Splitty und schließt diesen dazwischen ;)


Also ich habe auf dem Aquaero 6 XT auch je Ausgang mit mehreren Lüftern erst ein Splitty und dann jeweils die Lüfter :)

Montag, 9. Dezember 2019, 21:17

Also das Netzteil hat definitiv genug Reserven ;-) mein System liegt laut Rechner bei übertakteter Hardware bei 485W und ich hab ein 650W Premium Netzteil.

Bei einem Stresstest Prime95 & Furmark habe ich auch nach 15 min nicht einen Aussetzer und da wird definitiv mehr von dem Netzteil abverlangt als beim Zocken.

Dienstag, 10. Dezember 2019, 07:24

dann wird Dir da keiner Helfen können. So Aussagen wie "übertakteter Hardware bei 485W und ich hab ein 650W Premium Netzteil." sind absolut wertlos. Messwerte zählen da.
Wie gesagt entweder du suchst du den Fehler in dem du erst mal alle Unsicherheiten deaktivierst oder du lebst damit.
Irgendetwas läuft ja an dem System nicht richtig, wobei noch nicht mal klar ist ob das Problem aus der Software oder Hardware kommt.

Dienstag, 10. Dezember 2019, 12:55

@Mocom
Der Prime95 kommt immer auf den Test an und belastet nur die CPU. Furmark usw. sind auch nur kurzzeitige Tests. Meine Lasttests laufen bspw. 24-48h wobei ich dann noch den Stromverbrauch direkt am Netztteil auswerte. Außerdem ist der Stromfresser in deinem Setup nicht die CPU, sondern GPU. Die nimmt ~280Watt und bei Custom OC ~330-360Watt. Abhängig von deinen weiteren Verbrauchern, z.B. USB Geräten (Headset, Speaker oder die beliebte Smartphone PowerCharge Verbraucher) kann dies dann doch zu wenig sein. Betonung liegt auf kann. Daher der gut gemeinte Rat hier: „Trenne einige Verbaucher oder angeschlossene Geräte oder fahre den Takt auf Default“ und berichte dann erneut.
Wir versuchen zu helfen und nicht „zu ärgern“ oder „zu nerven“.