• 25.01.2020, 01:12
  • Register
  • Login
  • You are not logged in.

 

Shoggy

Sven - Admin

Neu: SPLITTY9 ACTIVE - aktiver Splitter für bis zu 9 PWM-Lüfter

Wednesday, October 30th 2019, 1:09pm

SPLITTY9 ACTIVE ist ein aktiver 9-fach Splitter für 4-pin PWM-Lüfter mit Spannungseinspeisung, Verstärkung des PWM-Signals und einstellbarer Einschaltschwelle.



Gegenüber einem passiven Splitter bietet Splitty9 ACTIVE entscheidende Vorteile:

Spannungseinspeisung über SATA-Stecker
Die Spannungsversorgung der Lüfter erfolgt nicht aus dem angeschlossenen Lüfterausgang, sondern über einen SATA-Steckverbinder, der direkt an das PC-Netzteil angeschlossen wird. So können die Lüfter unabhängig von der Ausgangsleistung des Lüfterausgangs mit der maximalen Leistungs eines SATA-Steckers versorgt werden - das sind gemäß Spezifikation üppige 4,5 A bzw. 54 Watt.



Verstärkung des PWM Signals
Bei passiven Splittern belasten die PWM-Lüfter direkt das PWM-Signal des Lüfterausgangs - je nach Lüfterausgang und Lüftertyp kann schon bei einer kleinen Anzahl von Lüftern das PWM-Signal überlastet sein, die Lüfter lassen sich dann nicht regeln. SPLITTY9 ACTIVE verstärkt das PWM Signal, um auch problematische Lüfter mit nicht normgerechtem PWM-Eingang ansteuern zu können.

Einstellbare Schaltschwelle
PWM-Lüfter lassen sich in der Regel über das PWM-Signal nicht komplett ausschalten - SPLITTY9 ACTIVE ergänzt diese nützliche Funktion. Über einen Drehknopf kann die Einschaltschwelle für die angeschlossenen Lüfter eingestellt werden, bei eingehendem PWM-Signal unterhalb der Schwelle wird die Spannungsversorgung der Lüfter vom SPLITTY9 ACTIVE ausgeschaltet. Eine LED auf dem Splitter zeigt an, ob die Lüfter aktuell eingeschaltet sind.

Der Splitter kann mittels selbstklebenden Klettbands beliebig im Gehäuse befestigt werden, alternativ stehen zwei Befestigungsbohrungen zur Verfügung.





Die Bestellung ist ab sofort im Shop möglich und der Preis beträgt 12,90 Euro.
Die Auslieferung beginnt in ca. einer Woche.

m4jestic

Senior Member

Monday, November 4th 2019, 12:08pm

Zum Glück habe ihc mir gerade 2 alte Splitty gekauft :huh:

N3rD

Junior Member

Monday, November 4th 2019, 4:18pm

Wenn man den SPLITTY9 ACTIVE in Verbindung mit einer D5 NEXT verwendet, kann dann die D5 den Lüfterausgang so steuern, dass die neun Lüfter an dem Splitty geregelt werden?

Stephan

Administrator

Monday, November 4th 2019, 6:54pm

In Verbindung mit der D5 NEXT kann man mit dem SPLITTY9 ACTIVE klar die 9 Ausgänge steuern.
Er erhöht die Leistung des Ausgangs, da somit 4,5A = 54W gesteuert werden können.

Die Lüfter können weiterhin über das Signal der Pumpe abgeschaltet werden (komplett aus). Hierzu besitzt SPLITTY9 ACTIVE eine spezielle Schaltung. Diese erkennt, ob eine Abschaltung durch die aktive Steuerung erfolgt ist.

Bei Steuerungen die diese Funktionalität nicht bieten kann eine Schwelle über das Poti festgelegt werden. Dann werden die Lüfter komplett ausgeschaltet, wenn eine entsprechend geringe Leistung ausgegeben wird.

N3rD

Junior Member

Monday, November 4th 2019, 8:12pm

Aber geregelt kann immer "nur" ein Wert für alle neun Ausgänge?

Monday, November 4th 2019, 8:24pm

Aber geregelt kann immer "nur" ein Wert für alle neun Ausgänge?
Ja, man hat ja nur einen Steuereingang der auf 9 Lüfter Verteilt wird.

Mehr als 9 Lüfter

Friday, December 13th 2019, 2:41am

Wenn ich mehr als 9 Lüfter betreiben möchte kann ich dann einfach ein 2. Splitty Active hinter den ersten schalten (im Sinn vom 1. SA9 auf den Input eines weiteren) :?: :?: :?:

Stephan

Administrator

Friday, December 13th 2019, 3:16pm

Ja klar. Du kannst beliebig viele aneinander reihen.

Sebas

Full Member

Friday, December 13th 2019, 8:27pm

@Stephan
Ich habe in meinem neuen Hauptbuild zwei aktive Splitty im Tower verschraubt. Beim Anschließen des Stroms beim 1. Splitty alles ok, nach dem Anschließen des zweiten ist beim 1. der SATA Stecker abgegangen. Ich habe ihn nun wieder ausgebaut und ein Foto gemacht.

Foto

Ich verwenden ein Bequiet Dark Power Netzteil. Die SATA Power Kabel sind bei diesem Netzteil 15cm auseinander, sodass mMn ein zu starker Druck auf dem Anschluss wirkt. Jetzt wo er los ist habe ich bemerkt, das dieser mittels 2 kurzen 1mm Plastikstifte fixiert ist. Ein bisschen wenig, oder? Der SATA vom Hubby7 oder die HDD-Power Anschlüsse auf dem Farbwerk 360 und Aquaero sitzen bombenfest auf der Platine. Nur die SATA Anschlüsse auf dem Splitty sind sehr fragil. Falls ihr den Anschluss so belassen wollt packt vllt. noch Abstandshülsen oder so dazu, denn wenn man diesen flach an sein Case fixiert wirkt sonst auf Grund der Nähe des Anschlusses zum Gehäuse ein Momentum darauf und er bricht wie bei mir ab.

Saturday, December 14th 2019, 9:59pm

Allgemein sind Sata "Stromanschlüsse" relativ empfindlich. Da kann schnell was brechen.
:D Dieser Beitrag wurde bereits 46 mal editiert, zuletzt von »IICARUS« (14. Juni 2017, 00:15) :D

Sebas

Full Member

Sunday, December 15th 2019, 10:07am

Das ist korrekt, ist auch der erste SATA Anschluss der mir flöten gegangen ist :(

Da ich eigentlich sehr strukturiert die Komponenten anordne und nicht mit Kraft arbeite. Der SATA Anschluss vom aktiven Splitty ist nur 6-7 mm vom Boden entfernt. Egal welche Netzteile ich nun verwende, meist sind ja die SATA Stromkabel hintereinander am Kabel aufgreiht. Mit diesem Abstand zum Gehäuse hat man ohne Distanzplatten dann ein Problem, da auch mit dem Vorbiegen des Kabels der Abstand zu kurz ist. Ich habe mir die Gedanken schon vorher gemacht und die Splittys daher so verbaut, dass der SATA Stromanschluss im freien Raum ist. Dann ist entscheidend, wieviel Abstand zwischen den Anschlüssen ist. Bei meinem halt 15cm und wenn ich dann Splitty-2 nach Splitty-1 verbinde wirkt über die 15cm Kabel auch ein permanenter Druck. Dort dachte ich, dass dies der Anschluss aushält, vorallem, da ich bombenfeste Anschlüsse von AC beim Hubby gewohnt war. Tja, war nicht so und da habe ich bemerkt, dass die Anschlüsse nur mit zwei sehr dünnen Plastik Pins verbunden sind.

Hier ein Foto von meinem Build: https://share.icloud.com/photos/0_hrec7MLYRPJE80zKN5ueZVg
Ich habe 2cm platz zwischen der Edelstahl Rückwand und der Verschraubung, gehe auf der Rückseite mit dem Kabel hoch, dann gehe ich vom ersten Splitty auf den 2 Splitty und nutze die 2cm Platz innen für den Kabelbogen. Ich habe durch die Positionierung der Splittys keinen Druck aufgrund der Verschraubung nach oben auf die Splittys, sondern nur noch über die Kabelbiegung einen Druck nach Außen. Daher ist auch nur ein Pin abgebrochen und hat den Sata Anschluss verdreht.

Alle Komponenten einzeln anschließen wäre vermutlich die Lösung, was bei Hubby, 2 Splitty, Aquaero, Farbwerk 360, Aquastream und SSD dann vermutlich meine Netzteilanschlüsse ausreizt. Vermutlich werde ich mein Kabel ändern und neusleeven, sodass ich es sauber verbinden kann, ich gehe jedoch nicht davon aus, dass dies hier alle machen oder machen können.