• 26.02.2020, 14:44
  • Registrieren
  • Anmelden
  • Du bist nicht angemeldet.

 

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Aqua Computer Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lese dir bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

AQUADUCT MK V Defekt

Sonntag, 8. Dezember 2019, 18:01

Leider ist mein gerade erst 2,5 Jahre alter Aquaduct 720 MK V Kühlturm kaputt gegangen, nichts geht mehr, es hat direkt nach dem Ausfall etwas verbrannt oben rum gerochen, also wird wahrscheinlich eine Platine defekt sein.
Mein damaliger 720er MK III hat immerhin noch irgendetwas von 6,5-7 Jahre gehalten, bis auch da die Elektronik die grätsche gemacht hat, aber nur 2,5 Jahre beim MK V empfinde ich persönlich schon sehr kurz.
Wie läuft das mit einer Reparatur bei Euch ab, wäre ja Blödsinn das Teil direkt in die Tonne zu kloppen ?

Montag, 9. Dezember 2019, 07:41

Einfach mal per Mail beim Support melden.

Montag, 9. Dezember 2019, 10:50

In die Tonne muss da nichs. Die Geräte werden natürlich repariert.

Wenn da etwas abgebrannt ist, dann ist meistens etwas feucht geworden.... Von alleine passiert das nahezu nie.

Freitag, 10. Januar 2020, 15:11

Das Aquaduct habe ich noch im Dezember zwecks Reparatur an Euch geschickt, und heute kam eine Mail das mein Gerät nun repariert wäre.
Folgende Positionen wurden von Euch genannt:

• Lagerung der Pumpe verschlissen, wurde ersetzt
• Beide Kugelhähne ausgetauscht
• Größeren Passivkühler für Spannungsregler montiert
• Gerät intern gesäubert
• Dichtigkeitstest an Prüfgerät in Ordnung
• Testlauf mit Wasser in Ordnung

Das was ich mich nun Frage ist, warum das Gerät plötzlich ausging und sich nicht mehr starten ließ, und warum es danach ziemlich stark nach verbrannten Bauteilen roch.
Es muss doch irgendeine Ursache in der Steuerungselektronik haben, nur an z.B. den Gummilagern der Pumpe kann es doch gelegen haben ?
Ich habe nun die Sorge, das mir das Aquaduct nach einer Gewissen Laufzeit wieder den Dienst Quittiert, weil sich vielleicht so etwas wie eine Temperaturanhängige kalte Lötstelle auf der Steuerungsplatine gebildet hat.

Samstag, 11. Januar 2020, 12:42

Servus, also von meiner DDC Pumpen Erfahrung ist das wichtigste wohl passiert mit "Größeren Passivkühler für Spannungsregler montiert ". Im 24/7 Betrieb ist die Temperatur die Hürde, welche zu nehmen ist und i.d.R. wenns verschmorrt roch waren es die Spannungsregler der Elektronik. Natürlich erhöht eine verschlissene Lagerung der Pumpe den Widerstand und damit die benötigte Leistung von der Pumpe, aber 2.5 Jahr klingt ziemlich mau. Würde mich interessieren wie die so schnell verschlissen werden konnten.