• 05.04.2020, 08:56
  • Register
  • Login
  • You are not logged in.

 

m4jestic

Senior Member

Board mechanisch beschädigt, Löthilfe im Raum München?

Friday, March 20th 2020, 10:42am

Hallo,
nach meinen letzten Bastelarbeiten habe ich wohl leider mein Mainboard mechanisch beschädigt und ein größeres Bauteil hat an einem Pin den Kontakt verloren:
https://abload.de/img/img_6641inje8.jpg
Hat jemand einen Tip oder ne Anlaufstelle im Raum München, der mir das wieder anlöten kann ohne dass es gleich die Hälfte von einem neuen Board kostet?
Ich würds mir ja zutrauen, aber da ich das noch nicht gemacht habe, habe ich bedenken, es zu verschlimnmern...

m4jestic

Senior Member

Friday, March 20th 2020, 2:15pm

Naja, hat sich für die nächsten 2 Wochen jetzt eh erstmal erledigt...

Kiwimensch

Junior Member

Friday, March 20th 2020, 5:04pm

Ich würde das Bauteil erst mal komplett runter löten. Dabei aufpassen dass du das Pad nicht mit raus reißt.
Dann beide Pads verzinnen, das Bauteil gerade drauf setzen und wieder anlöten.
Solltes du hinkriegen, die Pads sind ja relativ groß und seitlich gut zugänglich.

m4jestic

Senior Member

Friday, March 20th 2020, 5:37pm

Ich würde das Bauteil erst mal komplett runter löten. Dabei aufpassen dass du das Pad nicht mit raus reißt.
Dann beide Pads verzinnen, das Bauteil gerade drauf setzen und wieder anlöten.
Solltes du hinkriegen, die Pads sind ja relativ groß und seitlich gut zugänglich.

Danke für die Rückmeldung.
Ganz runternehmen traue ich mich nicht, da der Abstand zu dem linken Kondensator nur crica 0.5mm beträgt - wenn die Seite ab ist bin ich aufgeschmissen.
Ich habe versucht die rechte Seite wieder anzulöten, aber es ist mir einfach nicht gelungen. Das Lötzinn haftete entweder am Lötkolben oder an der Seite, aber nicht am Pad...
Ich lasse am Montag nochmal nen Arbeitskollegen ran, vielleicht hat der das bessere Händchen dafür

Friday, March 20th 2020, 9:54pm

da muss man mit größerem kaliber ran.
das Board entzieht dem lötkolben zu viel hitze.
Da hilft nur das Board im Backofen auf ca. 120.. 150 °C langsam vorheizen und dann mit dem Lötkolben nachlöten oder das Bauteil runter nehmen.
Alternativ mit einem Heißluftfön das Board vorwärmen und dann löten.
Nach dem Löten das Board wieder in den Backofen und langsam abkühlen lassen. (ofen aus, tür zu)

Kiwimensch

Junior Member

Saturday, March 21st 2020, 10:36am

Aber beim Heißluftföhn aufpassen, damit kann man auch ziemlich leicht die Leiterbahnen beschädigen, wenn es zu heiß wird.

m4jestic

Senior Member

Sunday, March 22nd 2020, 7:34pm

Danke an alle für euer Feedback.
Einen Heißluftföhn habe ich nicht und auch die Backofen Aktion traue ich mir nicht zu.
Dann werde ich wohl in den sauren Apfel beißen und das Board zu Asus schicken.

Habe natürlich den bestmöglichen Zeitpunkt erwischt für so ne Aktion... :(
Aktuell habe ich das Board übrigens wieder ans Laufen bekommen, indem ich das Bauteil mit einer Mini-Schraubzwinge "befestigt" habe.
Halt keine dauerhafte Lösung...

This post has been edited 1 times, last edit by "m4jestic" (Mar 22nd 2020, 7:36pm)

Similar threads