• 13.08.2020, 15:56
  • Register
  • Login
  • You are not logged in.

 

D5 Next an Octo anschließbar

Saturday, May 30th 2020, 6:32pm

Hallo zusammen,

ich habe beide Geräte jeweils per USB angeschlossen. Kann ich die Octo Lüftersteuerung direkt mit der D5 Next verbinden (via aquabus)? Falls ja, welches Kabel bräuchte ich hierzu (Bestellnr.)? - mittels Aquasuite-SW kann man ja beispielsweise die Drehzahl aller am Octo angeschlossenen Lüfter abhängig von dem Temperatursensor der Pumpe einstellen - meine (ggf. falsche) Vorstellung wäre, die Temp. der Pumpe direkt der Lüftersteuerung zu übergeben, sodass dies auch ohne Verwendung von Windows läuft (Dual Boot, teilweise Linux - und hier drehen die Lüfter leider mit voller Lautstärke); andernfalls müsste ich wohl über eine konstante Drehzahl nachdenken ?(


Vielen Dank schon einmal für die Antworten :)

This post has been edited 3 times, last edit by "poly123" (May 30th 2020, 9:10pm)

Saturday, May 30th 2020, 7:26pm

Das geht wohl nicht, die Shopseite sagt:

Quoted

Verwendung als aquabus-Erweiterungsgerät möglich
Neben
der Verwendung als autonome USB-Lüftersteuerung kann das OCTO auch als
aquabus-Erweiterung für ein aquaero 5 oder aquaero 6 eingesetzt werden.
In diesem Fall stehen dem aquaero die acht Lüfterausgänge des OCTO für
die Regelungsfunktionen zur Verfügung.
Und in der Anleitung sind auch nur Aquaeros als kompatible Geräte aufgeführt.
Es gibt keinen Ausweg, den ein Mensch nicht beschreitet, um die tatsächliche Arbeit des Denkens zu vermeiden.
Thomas Alva Edison (1847-1931), amerik. Erfinder

Saturday, May 30th 2020, 8:50pm

Danke, hatte ich bereits gelesen, aber die Hoffnung stirbt bekanntlich zuletzt - zumal die Elektronik der Next ja eigentlich recht mächtig ist :|

This post has been edited 1 times, last edit by "poly123" (May 30th 2020, 9:10pm)

Erzi

Full Member

Sunday, May 31st 2020, 1:55pm

Kann das Octo die Steuerung von Lüftern oder Pumpe autonom übernehmen oder kann das nur das Aquaero? Ich meine reicht das Octo für eine autonome Steuerung oder muss man im Falle von DUAL Boot Systemen auf ein Aquaero ausweichen?
Die Frage hier war ja wohl auch mehr nach der D5 Next. Kann diese autonom? Oder kann man seine Lüfter und/oder Pumpe nur Betriebssystemunabhängig steuern wenn man dazu ein Aquaero 5 oder 6 einsetzt?
Ich konnte dem Ersteller des Threads hier sicher nicht helfen aber mich selbst interessieren die Antworten auf diese Fragen.
Ich benutze selbst Windows und Linux parallel und mich ärgert es etwas das ich mir über die Steuerung so viele Gedanken machen muss da ich leider nur unter Windows alle Möglichkeiten der Steuerung optimal nutzen kann.

Für dich wäre ja evtl. der Tausch von Octo gegen AE5 oder besser 6 interessant. Das sollte dir ja wirklich helfen. Das Octo danach vielleicht verkaufen. Oder du nutzt einen extra Temperatursensor den du direkt am Octo anschliesst zur Steuerung deiner Lüfter. Das sollte dein Problem doch auch lösen, oder sehe ich das falsch?


Gruß Erzi

This post has been edited 3 times, last edit by "Erzi" (May 31st 2020, 2:00pm)

Sunday, May 31st 2020, 2:04pm

Die AC Gerätschaften funktionieren alle autonom, sind sei einmal konfiguriert laufen sie auch ohne Software.
Das Problem ist halt der Austausch von Informationen zwischen verschiedenen Geräten!
Will ich eine D5NEXT mit einem Octo koppeln brauche ich die USB Verbindung und die Aquasuite, die D5NEXT kann Lüftersteuerung und LEDSteuerung aber auch alleine ohne Octo und das dann auch, wie oben geschrieben, autonom unter Linux z.B.
Im Falle des Threaderstellers müsste er einen zusätzlichen Temperatursensor für die Kühlflüssigkeit einbauen, um über den Octo die Lüfter per Wassertemperatur steuern zu können.
Es gibt keinen Ausweg, den ein Mensch nicht beschreitet, um die tatsächliche Arbeit des Denkens zu vermeiden.
Thomas Alva Edison (1847-1931), amerik. Erfinder

Erzi

Full Member

Sunday, May 31st 2020, 2:49pm

Ok. Dann habe ich das wohl so richtig verstanden. Eine Aquabusverbindung läuft aber wohl auch nur unter Windows?

Sonst wäre es doch eigentlich auch möglich den Temperaturfühler aus der D5Next als Quelle für den Octo zu benutzen wenn der Austausch der Werte über den Aquabus auch ohne Windows funktionieren würde. Das Problem von den einzelnen USB Verbindungen ist ja das die Geräte über USB mit der Software kommunizieren und sich erst dort miteinander austauschen. Bei Aquabus sind die Geräte ja eigentlich direkt miteinander verbunden. Frage mich manchmal welchen Vorteil Aquabus eigentlich hat wenn man es praktisch gerade in solchen Fällen nicht nutzen kann. Wozu eine Direktverbindung wenn man mit USB und unter Windows einfach mehr machen kann?

An Polys Stelle würde ich mir auch einfach noch einen Temperaturfühler einbauen und den einfach ans Octo anschließen. Erstens eine recht günstige Angelegenheit, 2. etwas mehr Sicherheit im System weil 2 Tempsensoren verbaut sind, 3. sind seine Probleme unter Linux weg. Also die Lüfter drehen eben nur dann hoch wenn die Temperatur höher geht.

Sunday, May 31st 2020, 3:35pm

Der Aquabus ist unabhängig vom OS oder sonstigen Verbindungen, der Octo kann aber darüber nicht mit anderen Geräten kommunizieren, er ist nur als Slave des Aquaero ansprechbar.
Es gibt keinen Ausweg, den ein Mensch nicht beschreitet, um die tatsächliche Arbeit des Denkens zu vermeiden.
Thomas Alva Edison (1847-1931), amerik. Erfinder

Sunday, May 31st 2020, 6:49pm

Beide können die Einstellungen autonom übernehmen, aber wohl leider nicht die Temperatur.der Next als Grundlage für den Octo.

Bastel gerade mit konstanten Lüfterdrehzahlen, sodass die Wassertemperatur im gewünschten Rahmen bleibt.

Erzi

Full Member

Monday, June 1st 2020, 3:28pm

Das würde ich nicht machen. Bzw. nur als Übergangslösung. Lieber noch einen Tempsensor kaufen und einbauen. Für schwache Leistungsaufnahme sind doch sonst die Lüfter zu laut und wenn du doch mal Leistung abfragst wird zu wenig gekühlt.

Similar threads