• 11.07.2020, 16:59
  • Register
  • Login
  • You are not logged in.

 

DonRedhorse

Junior Member

Leak Testing und Tips für Fittingsbefestigung

Friday, May 1st 2020, 11:27am

Hi,



so die Loop ist fertig. ABER.... ist sie auch dicht?



Ich versuche gerade mit dem EK-Leak Tester dies fest zu stellen.



Im Handbuch steht mindenstens 15 Minuten.



Bedeutet das kein Luftverlust für 15 Minuten?



Dann habe ich aktuell ein Problem glaube ich, also erstmal alle Fittings prüfen.



Habt ihr da noch Tips für Softtubes?

eisbehr

Full Member

Friday, May 1st 2020, 11:53am

Lass den Loop einfach 24 Stunden ohne eingeschaltete Komponenten laufen, dann siehst du ob du ein Leck hast.

Diago

Full Member

RE: Leak Testing und Tips für Fittingsbefestigung

Saturday, May 2nd 2020, 9:07am

Hi,



so die Loop ist fertig. ABER.... ist sie auch dicht?



Ich versuche gerade mit dem EK-Leak Tester dies fest zu stellen.



Im Handbuch steht mindenstens 15 Minuten.



Bedeutet das kein Luftverlust für 15 Minuten?



Dann habe ich aktuell ein Problem glaube ich, also erstmal alle Fittings prüfen.



Habt ihr da noch Tips für Softtubes?
Wie zuverlässig der Ek-Leak Tester ist solltest du im EK-Forum nachfragen.

Dr. Drop das Produkt von dem Hersteller der dieses Forum betreibt ist sehr zuverlässig. Ich teste damit gewöhnlich auf 4 Stunden und es darf keinerlei nennenswerter Druckabfall passiert sein.

Der Tipp mit abgeschalteten Komponenten laufen lassen geht natürlich auch, allerdings ist das eine Riesensauerei falls es wirklich ein größeres Leck gibt. Und auch das die Hardware keinen Schaden nimmt, selbst wenn sie abgeschaltet ist, würde ich nicht in jedem Fall mitgehen,

This post has been edited 1 times, last edit by "Diago" (May 2nd 2020, 9:09am)

DonRedhorse

Junior Member

Saturday, May 2nd 2020, 12:33pm

Hi, der EK Tester ist in Ordnung.

Habe den Schuldigen gefunden, die Dichtung im Deckel des Reservoirs ist nicht 100% dicht.

Warte jetzt auf Feedback vom Hersteller.

Mit dem "Nass" Test kann ich noch nicht starten da mir ein Anschlußkabel für die D5 Next fehlt X(

RE: RE: Leak Testing und Tips für Fittingsbefestigung

Monday, June 1st 2020, 5:27pm


Dr. Drop das Produkt von dem Hersteller der dieses Forum betreibt ist sehr zuverlässig. Ich teste damit gewöhnlich auf 4 Stunden und es darf keinerlei nennenswerter Druckabfall passiert sein.


Was ist ein "nennenswerter" Druckabfall? Ich hatte beim Abdrücken einen Druckabfall von 0,50 bar auf 0,48 bar binnen 24 Stunden. In der Praxis bedeutet das alle 2 bis 3 Monate Wasser nachfüllen, weil der Ausgleichsbehälter fast leer ist.

Die Leckage ist optisch nicht zu identifizieren.

Tuesday, June 2nd 2020, 4:38pm

Schon mal vor dem Ablesen des 'start' Wertes leicht ans Manometer geklopft? Da 'dropt' das meist ein Stück.

Eine solch kleine Undichtigkeit wirst du kaum realisieren können. Da sind Druckschwankungen aufgrund von Temperaturschwankungen wahrscheinlicher.

Bei 0,50 bar zu 0,48 bar würde ich mir keinen Sorgen machen, oder das ganze Experiment wiederholen.

Diago

Full Member

RE: RE: RE: Leak Testing und Tips für Fittingsbefestigung

Tuesday, June 2nd 2020, 4:47pm


Dr. Drop das Produkt von dem Hersteller der dieses Forum betreibt ist sehr zuverlässig. Ich teste damit gewöhnlich auf 4 Stunden und es darf keinerlei nennenswerter Druckabfall passiert sein.


Was ist ein "nennenswerter" Druckabfall? Ich hatte beim Abdrücken einen Druckabfall von 0,50 bar auf 0,48 bar binnen 24 Stunden. In der Praxis bedeutet das alle 2 bis 3 Monate Wasser nachfüllen, weil der Ausgleichsbehälter fast leer ist.

Die Leckage ist optisch nicht zu identifizieren.
Naja 0,02 Bar in 24h Stunden ist nicht nennenswert und ja schon fast innerhalb des Ablesefehlers. Wenn da ein wirkliches Leck ist, ist der Druck gewöhnlich innerhalb weniger Minuten fast auf 0 runter.

Similar threads