• 13.08.2022, 11:15
  • Register
  • Login
  • You are not logged in.

 

m4jestic

Senior Member

Tuesday, July 12th 2022, 10:54am

Man könnte den Schritt zurück zu den guten, alten (und hässlichen) Plug&Cool Anschlüssen/Schläuchen gehen.
Diese hatten augenscheinlich eine deutlich bessere Qualität als die aktuellen China-Anschlüsse und werden zumindest auch für Pneumatik-Systeme mit Über/Unterdruck industriell verwendet :)

PierreV

Junior Member

Tuesday, July 12th 2022, 8:30pm

Man könnte auch von einem Schritt nach vorne träumen.... wie schön aussehende und qualitative Anschlüsse, für LeakShield zertifiziert.. ;)

Aber im ernst.... gibt es Anschlüsse die eine bessere Luftdichtigkeit erzeugen würden als andere ? Oder sind die Anschlüsse von Barrow genügend oder sogar die beste Wahl ?

This post has been edited 1 times, last edit by "PierreV" (Jul 12th 2022, 8:37pm)

m4jestic

Senior Member

Tuesday, July 12th 2022, 11:53pm

Bei geraden Anschlüssen kann man nciht viel verkehrt machen. Diese sind leicht mit Teflonband dicht zu bekommen.
Jedoch ist jeder drehbare Winkel undicht - einfach mal bissel Druck drauf geben und unter Wasser halten, dann sieht man sofort was Sache ist.

Wednesday, July 13th 2022, 8:52am

Die Gasdichtigkeit, oder besser Gasundichtigkeit, wird in den allerwenigsten Systemen ein Problem darstellen.
Wenn nicht exesessiv drehbare Fittings verbaut sind, die auch noch unter Spannung stehen, wird das kein wirkliches Problem.
Den LEAKSHIELD juckt das nicht.
Ich verliere ~ 10 mbar pro 24 h und habe jeden Morgen ein kurzes, fröhliches Blubbern im AGB, da sich über Nacht Luft im Frontradiator sammelt, das LEAKSHIELD pumpt bei mir ca. alle 7 Tage nach.
Vergiss den Traum vom gasdichten System, dafür sind die Komponenten einfach nicht ausgelegt und es ist auch mit einem LEAKSHIELD nicht nötig.
Selbst wenn Du Dein System 100% gasdicht bekomst fangen Deine Probleme mit jeder neuen Komponente von vorne an.
Es gibt keinen Ausweg, den ein Mensch nicht beschreitet, um die tatsächliche Arbeit des Denkens zu vermeiden.
Thomas Alva Edison (1847-1931), amerik. Erfinder

PierreV

Junior Member

Wednesday, July 13th 2022, 3:52pm

Alles klar ! Zusammenfassend lässt sich sagen, wenn wir gut arbeiten, wenn wir die Anschlüsse mit einem Teflonband dichten, wenn wir nicht zu viele drehbare Anschlüsse haben, wenn wir mit etwas Fett die O-Ringe einschmieren, können wir ein ausreichend dichtes System erwarten, auch wenn es nie ganz sein wird. Wir werden ein wenig Luft einströmen lassen, aber es wird belanglos sein und wir werden dafür ein sichereres und einfacher zu füllendes System erhalten. Ausserdem soll ein fröhliges Blubbern am morgen gut zum Kaffee passen ^^ Vielen Dank an euch beiden. :thumbup:

Saturday, July 16th 2022, 1:31pm

Auch ich finde Leakshield nervig und überflüssig.
Mit dem Voreingestellten Unterdruck von 425 mbar saugt mir das Biest nach einem halben Tag meinen CPU Kühler leer.
Mit 130 mbar komme ich zurecht (180 max, 130 soll, 80 min). Aber... das Mistding pumpt dann auf 85 mbar und nicht auf 130.Wenn ich die default Settings nehme (425 mbar) zeigt er mir danach 123 mbar als benötigten Unterdruck an. Okay...
Dann heult das Teil kurz darauf wegen einem nicht existenten Leck und pumpt dann später auf den richtigen Wert. OMG.

Beim Lecktest kommt er auf 0,15 mbar/Min nach 25 Minuten und irgendwann schwankt die Zahl zischen 0 und 1.

Die Füllstandsmessung ist auch ein Witz. Siehe Fotos.

Ein Reset bringt nichts.
Elektroschrott und Lebenszeitverschwendung, mehr ist es nicht.
Genau wie dieses Forum, ladet mal Fotos hoch... "Filename cannot be empty".
https://drive.google.com/drive/folders/1…B2e?usp=sharing

Saturday, July 16th 2022, 1:44pm

Ein Gerät, dessen Bedienung man nicht verstanden hat als Elektroschrott zu bezeichnen ist die hohe Kunst :D

Ich würde als Erstes mal die adaptive Druckvorgabe ausschalten, dann hält er sich auch an das was Du eingestellt hast.
Als Zweites sollte man wissen, dass das LEAKSHIELD die gesamte Luft im Kreislauf anzeigt, bedeutet, dass Du wohl noch so einiges an Luft im System hast ;)
Zuletzt möchte ich noch anmerken, dass 100 ml Luft im AGB sein sollten, damit das LEAKSHIELD einen Puffer zum Arbeiten hat, mehr schadet nicht, viel weniger schon.
Wie ich schon mehrfach geschrieben habe, das LEAKSHIELD ist selten das Problem.
Es gibt keinen Ausweg, den ein Mensch nicht beschreitet, um die tatsächliche Arbeit des Denkens zu vermeiden.
Thomas Alva Edison (1847-1931), amerik. Erfinder

Saturday, July 16th 2022, 2:09pm

Ein Gerät welches so viele Probleme verursacht (das sagt z.B. inzwischen sogar Watercool, die haben immer mehr Kunden die Probleme deswegen haben) als toll zu betiteln, klingt für mich nach hoher Kunst.

Bzgl. Füllstand: Ich hatte Anfangs exakt die benötige Menge an Luft im AGB weil ich alles korrekt machen wollte.
Inzwischen aber absichtlich mehr. Nichts davon hat den Füllstand korrekt anzeigen lassen.
Auch deine Aussage bzgl. der kompletten Luft im System kann ich nicht teilen.

Wenn z.B. im AGB 200 ml Wasser sind und er mir einen Füllstand von 50% anzeigt und ich nochmal Nachfülle und ich dann nur noch 40% habe... okay... klar, dann liegt es an der Luft im System.

Saturday, July 16th 2022, 2:37pm

Ich habe nichts von Toll geschrieben.
Die Luftmenge im AGB dient dazu, dass das LEAKSHIELD nicht bei jeder kleinsten Druckänderung im System pumpen muss, je weniger Luft im AGB ist umso schneller reagiert das LEAKSHIELD auf Druckänderungen.

Mit der Anzeige des Füllstandes hat das erst mal nichts zu tun, die Aussage, dass das LEAKSHIELD die gesamte Luft im Kreislauf zur Berechnung heranzieht kommt nicht von mir, sondern von Aquacomputer, ich denke sie sollten es wissen ;)
P.S.
Zum Thema Watercool, ich nutze einen HK Tube und einen HK GPU Block, ich vermute mal nicht, dass die Probleme vom LEAKSHIELD oder den HK Komponenten kommen :D

This post has been edited 1 times, last edit by "Taubenhaucher" (Jul 17th 2022, 2:32pm)

Es gibt keinen Ausweg, den ein Mensch nicht beschreitet, um die tatsächliche Arbeit des Denkens zu vermeiden.
Thomas Alva Edison (1847-1931), amerik. Erfinder

m4jestic

Senior Member

Sunday, July 17th 2022, 12:12pm

Wasserkühlung ist halt nach wie vor kein "auspacken, einschalten funktioniert" System - insofern für die meisten Menschen heutzutage einfach nicht mehr geeignet.
Leider ist es kein Nieschenmarkt mehr und so kommen immer mehr Menschen mit etwas in Berührung, von dem sie besser die Finger gelassen hätten :S

Sunday, July 17th 2022, 4:02pm

Wasserkühlung ist halt nach wie vor kein "auspacken, einschalten funktioniert" System - insofern für die meisten Menschen heutzutage einfach nicht mehr geeignet.
Leider ist es kein Nieschenmarkt mehr und so kommen immer mehr Menschen mit etwas in Berührung, von dem sie besser die Finger gelassen hätten :S

Stimmt, aber nur bedingt. Gerade solche Teile wie Leakshield versprechen doch quasi einen sorglosen Betrieb und ein einfaches Setup (Befüllen ist ja so hochkomplex, da braucht man schon 20 YouTube Anleitungen zu :P)
Nur hinterfragt heute kaum noch jemand und kaum wer kann noch selbstständig denken. Das verkompliziert natürlich einiges.
Meine erste WaKü hatte ich vor 20 Jahren und mein Ausgleichsbehälter war eine leere Jacky Flasche.
Aber ganz ehrlich, da hatte man weniger Probleme. Leakshield verkompliziert es doch nur.
In das zweite System kommt mir Leakshield nicht rein.

Stephan

Administrator

Monday, July 18th 2022, 12:53pm

Wasserkühlung ist halt nach wie vor kein "auspacken, einschalten funktioniert" System - insofern für die meisten Menschen heutzutage einfach nicht mehr geeignet.
Leider ist es kein Nieschenmarkt mehr und so kommen immer mehr Menschen mit etwas in Berührung, von dem sie besser die Finger gelassen hätten :S

Stimmt, aber nur bedingt. Gerade solche Teile wie Leakshield versprechen doch quasi einen sorglosen Betrieb und ein einfaches Setup (Befüllen ist ja so hochkomplex, da braucht man schon 20 YouTube Anleitungen zu :P)
Nur hinterfragt heute kaum noch jemand und kaum wer kann noch selbstständig denken. Das verkompliziert natürlich einiges.
Meine erste WaKü hatte ich vor 20 Jahren und mein Ausgleichsbehälter war eine leere Jacky Flasche.
Aber ganz ehrlich, da hatte man weniger Probleme. Leakshield verkompliziert es doch nur.
In das zweite System kommt mir Leakshield nicht rein.


Das ist ehrlich gesagt Blödsinn. ABS verkompliziert Dein Auto auch total, ESP noch mehr und der Airbag ist auch total komplex.....

LEAKSHIELD ist unkompliziert und ein "normales" System mit unseren Komponenten, sauber aufgebaut, erfüllt alle Dichtigkeitsanforderungen. Wenn es am Tag 10-20 Sekunden pumpt ist alles gut. Mehr würde ich da einfach nicht an Energie reinstecken.
Man muss ja nicht den ganzen Tag den Druckverlauf ansehen und das kleinste Gasleck suchen. Aber es sollte einem klar sein, dass durch diese Undictigkeiten IMMER Kühlmittel verdunstet. Wer ein dichtes System hat, der muss sehr selten nachfüllen.

calleone

Junior Member

Sunday, July 31st 2022, 11:55am

Hi Leute,
ich war einige Tage nicht mehr online da ich Corona hatte bzw. noch minimal habe. Ich habe mal 3 Test mit Leakshield gemacht. Irgendwie funktioniert es nicht mit einer Pumpenleistung von 53% = 2325rpm. Hier mal 3 Videos davon, was mache ich falsch?

https://www.youtube.com/watch?v=tPhwA1hlnPc

https://www.youtube.com/watch?v=FCn2iWpnOmk

https://www.youtube.com/watch?v=RlorcD9Y4_o
Meine kleine Höllenmaschine @builds.gg
Mainboard: Asus ROG MAXIMUS XI FORMULA Z390. CPU: i9-9900K R0. GPU: KFA² GeForce RTX 2080 Ti EX (1-Click OC). RAM: Ripjaws V DDR4 32 GB: 2 x 16 GB 3200 MHz CL14. SSD: 2000GB Patriot Viper VPN100 M.2. Netzteil: Be quiet! Dark Power Pro 11 1000W. Custom Wakü

Sunday, July 31st 2022, 12:06pm

Ich glaube eher nicht, dass 11 mbar Druckdifferent zwischen den 99 mbar Unterdruck und den von der Pumpe erzeugten 88 mbar Druck ausreichen um ernsthaft einen Wasseraustritt an einem Kugelhahn zu verhindern.
Für eine undichte Dichtung reicht das vielleicht, mehr denke ich nicht.
Mein Tipp, setze die Werte für den Unterdruck höher und stelle die adaptive Druckkontrolle aus, so kannst Du die Werte so einstellen, wie Du es haben möchtest und bei Deiner Pumpenleistung brauchst.
Es gibt keinen Ausweg, den ein Mensch nicht beschreitet, um die tatsächliche Arbeit des Denkens zu vermeiden.
Thomas Alva Edison (1847-1931), amerik. Erfinder