• 06.02.2023, 22:57
  • Register
  • Login
  • You are not logged in.

 

Apollo13

Junior Member

Leakshield Alarm bei jedem cold Boot

Tuesday, August 23rd 2022, 9:37pm

Hallo,

seit Anfang Jahr habe ich das Ultitube-Leakshield in Betrieb. Die ersten 5 Monate hatte ich keine Probleme mit Fehlalarmen. Nach einem Flüssigkeitstausch vor 2-3 Monaten bekomme ich bei jedem cold Boot einen Alarm "frequent pump activation indicates leakage", siehe angehängtes Bild cold_boot_alarm. Manchmal stehen da auch nur die ersten beiden Zeilen. Selten gab es auch bei den Fülstandsmessungen einen Alarm (selbe Meldung). Mir ist aufgefallen, dass der Pumpvorgang beim Boot seit dem Flüssigkeitstausch aus mehreren kurzen, rasch aufeinanderfolgenden Pumpstössen besteht, während es vor dem Tausch ein einziger, kontinuierlicher Pumpstoss war.
Nach dem Flüssigkeitstausch zeigte die Füllstandsmessung stets 100%, obwohl der Flüssigkeitsstand etwa gleich hoch war wie vor dem Tausch und es da stets 76% waren, siehe Bild reservoir_76.
Ich habe dann etwas Flüssigkeit aus dem Reservoir entfernt. Der Deckel des Leakshield war innen nass, die Membran leicht feucht. Ich habe sie mit einem Wattestäbchen vorsichtig getrocknet. Mehrere Füllstandsmessungen ergaben danach die Ergebnisse 55%, 68% und 100%, siehe Bild reservoir_55_68_100. Weiterhin gibt es bei jedem cold Boot weiterhin Alarme, und manchmal bei der Füllstandsmessung.

Ich habe die Version X.57 von aquasuite. Ich verwende ein Quadro (Aquacomputer D5 PWM Pumpe ist via PWM angeschlossen) und ein High Flow Next, welche ebenfalls im Leakshield Setup gemappt sind (Pumpendrehzahl und Durchflussrate), beide Sensorwerte sind unter Sensors sichtbar und zeigen korrekte Werte (3088 rpm, 73.6 l/h). Das Reservoir ist ein Ultitube 150, auch im Setup gemappt.
Die Membran sieht aus wie neu, keine Risse o.ä, siehe Bild membrane. Aufgrund der Platzverhältnisse im Gehäuse muss ich den Display-Teil des Leakshield bei der Installation ständig zurückdrehen (entgegen der Schraubrichtung), analog beim auseinanderbauen, da sonst das Display mit den Fittings kollidiert. Eventuell hat das viele Drehen intern etwas beschädigt?


Wenn der PC läuft und sich die Wassertemperatur eingependelt hat, so scheint der Unterdruck stabil zu sein, das Leakshield pumpt nicht mehr nach. Ich gehe also davon aus, dass es alles Fehlalarme sind.

Ich habe aquasuite neu installiert, habe das Leakshield auf Factory Defaults zurückgesetzt und schon etliche Male den Setup durchlaufen. Ich habe auch mehrfach die Entlüftungsprozedur laufen lassen.
Ich weiss ehrlich gesagt nicht mehr, was ich probieren soll. Ich verwende den PC täglich, da nervt mich der Alarm schon.

Serial Nr. ist 03913-38894, Firmware auf 1017. Leakshield Log von heute Abend ist auch angehängt, hier habe ich zwei mal den Füllstand messen lassen (beides mal mit Alarm). Ebenso angehängt ist ein Export der aktuellen device Settings (im txt Format).

Weitere System Specs:
Kühlmittel: DP Ultra clear
Hardware: 10/16 EK ZMT Tubing, 1x Pumpe D5 PWM, 1x360er, 1x240er, 1x120er Radiatoren. 1x CPU Block Heatkiller IV (schwarz vernickelt), 1x GPU Block von Bykski (vernickelt), 1x PCH Block von Watercool (nicht vernickelt), 1x High Flow Next flow meter. 6x45* und 6x90* Fittings. Hardware ist Ryzen 5 3600, Asrock X570 Taichi, GPU eine 3070.
Alle Blöcke sind aus Kupfer/Plexi/Acetal (teils vernickelt), Fittings aus Messing. Radiatoren ebenfalls Messing/Kupfer.

Kann mir hier jemand weiterhelfen?


Edit: System Specs erweitert
Apollo13 has attached the following files:

This post has been edited 4 times, last edit by "Apollo13" (Aug 24th 2022, 5:39pm)

Stephan

Administrator

Wednesday, August 24th 2022, 2:09pm

Wahrscheinlich ist Deine Membrane verstopft. Dies führt zu dem mehrfachen Pumpen beim Start, da dann der Unterdruck kurz erreicht wird und wieder abfällt.
Entsprechend geht das LEAKSHIELD dann von einem undichten System aus.

Bitte mal zur Info: Welches Kühlmittel setzt Du ein?

Die Membrane kan man durch Auftropfen von Isopropanol reinigen. Auftropfen, 3 Minuten warten, mit Tuch absaugen. Dies mindestens 5 mal wiederholen. Danach erneut probieren.
Wichtig: Die Membrane nicht mechanisch belasten.

Apollo13

Junior Member

Wednesday, August 24th 2022, 5:29pm

Danke für die Auskunft, dann versuche ich mal die Membrane zu reinigen.

Ich verwende DP Ultra clear. Die Radiatoren habe ich erst mit Leitungswasser und dann destilliertem Wasser gespült.

Apollo13

Junior Member

Monday, November 14th 2022, 7:53am

So, vor etwa 10 Tagen habe ich das Leakshield gereinigt wie beschrieben. Das hat das Problem dann auch vorübergehend gelöst, der Füllstand wurde nun auch korrekt bei 50% gemessen und ich hatte ein paar Tage Ruhe von den Fehlalarmen.
Knapp 10 Tage nach der Reinigung ist das Problem wieder da. Frequent pump activation indicates leakage, beim Systemstart. Fehlalarm, das Leakshield piept.

Ich habe eigentlich keine Lust, alle 10 Tage das Leakshield manuell zu reinigen.
Habe ich vielleicht einen schlechten Batch DP Ultra erwischt? Gibt es ähnliche Meldungen?

Stephan

Administrator

Monday, November 14th 2022, 10:39am

Hast Du das Kühlmittel mal gewechselt? Wenn da Weichmacher/gelöste Kunststoffe drin sind, dann wird das die Poren verkleben.

Apollo13

Junior Member

Monday, November 14th 2022, 1:48pm

Hast Du das Kühlmittel mal gewechselt? Wenn da Weichmacher/gelöste Kunststoffe drin sind, dann wird das die Poren verkleben.
Das werde ich diese Woche mal probieren. Habe zwar EKs EPDM Schläuche verbaut, da sollten meines Wissens nach keine Weichmacher rauskommen. Aber wenn 10 Tage reichen um die Membran wieder zu verkleben, dann wird da wohl was faul sein.
Danke für den Ratschlag.

Apollo13

Junior Member

Monday, November 28th 2022, 5:58pm

Am 19.11 habe ich den Loop komplett geleert, alles komplett auseinander genommen und mit destilliertem Wasser in mehreren Durchgängen gereinigt (Radiatoren, Schläuche, Blöcke aufgemacht), ebenso habe ich die Membran des Leakshield wie oben beschrieben erneut mit Isopropanol gereinigt. Den Loop habe ich wieder zusammengebaut und nach Dichteprüfung mit neuem Double Protect Ultra Clear befüllt.Das Leakshield hat mich dann auch gut 5 Tage in Ruhe gelassen. Bei den letzten drei cold boots hatte ich wieder denselben Fehlalarm, Frequent Pump Activation indicates Leakage.Das Reservoir ist zu 64% gefüllt, das kommt wohl ganz gut hin. Die Messung stammt vom 19.11, ich möchte lieber nicht neu messen, das endet sonst eventuell wieder in einem Fehlalarm-Loop.
Kann ich sonst noch etwas probieren?

Stephan

Administrator

Monday, November 28th 2022, 7:35pm

Eine verstopfte Membrane muss man mehrfach reinigen um sie wieder richtig frei zu bekommen. Ich denke, Du solltest beim Support eine neue bestellen und einbauen. Da Du jetzt neues Kühlmittel im System hast wird es dann sicher keien Probleme mehr geben.
Was hattest Du für einen Eindruck beim Reinigen: Gab es Ablagerungen? War etwas klebrig im System?

Apollo13

Junior Member

Monday, November 28th 2022, 10:36pm

Ich hatte im CPU Kühler auf den Finnen ein paar wenige Ablagerungen, diese konnte ich aber mit einem Pinsel einfach entfernen, das hat nicht geklebt. Sonst hatte ich keine Ablagerungen.
Das Kühlmittel war ganz klar, allerdings war es leicht klebrig an den Fingern an den Fingern (wenn es ein wenig eingetrocknet ist).
Ich habe gerade mit frischem Kühlmittel aus der Flasche verglichen, das frische klebt nicht. Da war also definitiv etwas im Loop. Ich frage mich, von welchem Teil das kam.

Ich frage mal beim Support nach einer neuen Membran nach. Danke für Deine Hilfe.