• 02.02.2023, 13:05
  • Register
  • Login
  • You are not logged in.

 

Schlauch gesucht (16/10mm)

Monday, December 5th 2022, 10:10am

Guten Morgen,

ich möchte zum Weihnachtsurlaub meine aktuelle WaKü von 13/10mm auf 16/10mm umbauen.

Welchen Schlauch würdet Ihr denn empfehlen?


Ich habe auf die Schnelle diesen hier gefunden:
https://www.aquatuning.de/wasserkuehlung…-id-clear?c=362
Und noch eine weitere Frage:

Warum gibt es hier bei Aquacomputer keine 90° Anschraubtüllen für 16/10mm?

Der Schlauch sollte keine Bestandteile ablösen und längere Zeit haltbar sein. Auch sollte er sich beim Leakshieldeinsatz nicht zu sehr zusammenziehen.
Wenn er deswegen teurer ist, ist das kein Problem. Die Qualität muss in jedem Fall stimmen.
Schwarze EPDM Schläuche oder Hardtubes kommen nicht infrage.

Als Kühlwasser kommt DP Ultra zum Einsatz. Wahrscheinlich das klare. Ich weiß nicht, ob die gefärbten Versionen eine höhere Leitfähigkeit aufweisen.
Oder gibt es ein noch besseres Kühlwasser?

Vielen Dank schonmal.

This post has been edited 5 times, last edit by "DungeonKeeper1" (Dec 5th 2022, 10:12am)

Monday, December 5th 2022, 11:07am

Wie schaut es mit dem hauseigenene Schlauch aus?
Ich habe bei den kleineren Durchmessern immer Lebensmittelechte Schläuche ohne Weichmacher genutzt, bei der 16/10er Größe hatte ich zum Zeitpunkt des Umstiegs aber keine gefunden.

Ich habe dann den von Watercool genommen, weil es hier noch keinen 16/10 in transparent gab, der war aber sehr milchig als ich auf Hardtubes gewechselt habe, den würde ich also auch nicht zwingend empfehlen.
Von Tygon habe ich bisher nur den Norprene 13/10 ausprobiert, der knickt sofort und hat sich selbst auf einem geraden Stück von ca. 40 cm zusammengezogen, daher stehe ich einem Tygon Schlauch, gerade bei dem Preis etwas kritisch gegenüber :D
Es gibt keinen Ausweg, den ein Mensch nicht beschreitet, um die tatsächliche Arbeit des Denkens zu vermeiden.
Thomas Alva Edison (1847-1931), amerik. Erfinder

Monday, December 5th 2022, 11:28pm

Grüß Dich Taubenhaucher,

Danke für die Info.

Ich bin mir nicht sicher, ob der 16/10er hier nicht zu groß sein könnte?

Der bei Aquatuning hat 15,9mm Aussendurchmesser.

Bei meinem 13/10er ist es so, dass die Schlauchtüllen wahnsinnig streng drübergehen. Ich musste mit Silikonspray nachhelfen, dass ich die Tüllen einigermaßen gut drüberbekam.

Beim Material der Schläuche gehen die Meinungen ja auseinander.

Beim jetzigen Tygon 3606 konnte ich nicht feststellen, dass sich das Wasser trübte bzw. verfärbte, nach einem Jahr Nutzung.

Wie gesagt, werde ich nur mit wenig Unterdruck fahren, daher glaube ich, sollte der 16/10er schon deutlich formstabiler als der 13/10er sein.

Schlau wird man meist erst danach. Aber man kann es ja zumindest ausbessern. Und schön ist die Bastelei ja auch. Grade in den Wintermonaten. :)

Schade, dass es hier keine Winkeltüllen für 16/10 gibt, so muss ich wohl bei Aquatuning bestellen.

Möchte, wenn es geht, alles von einem Shop bestellen.

Tuesday, December 6th 2022, 12:29am

Was ich noch gefunden habe, ist die Vakuumausführung des Tygonschlauches mit nur 6,4mm Innendurchmesser.
Der sollte in jedem Fall etwas aushalten, aber ob damit noch vernünftige Radien zu realisieren sind?
https://www.carlroth.com/de/de/schlaeuch…ehrung/p/yl97.1


edit:

Ich schwanke nun zwischen diesen beiden:
https://www.aquatuning.de/wasserkuehlung…-id-clear?c=362
und

https://www.aquatuning.de/wasserkuehlung…retailbox?c=362

This post has been edited 2 times, last edit by "DungeonKeeper1" (Dec 6th 2022, 12:39am)

Tuesday, December 6th 2022, 8:55am

Meine Erfahrung.

Ich hatte verschiedene klare Schläuche und diese sehen gut aus. Leider werden diese immer trüb und die Weichmacher waschen sich raus, womit der Kühler verstopft.
Dies dauert eine Weile, aber das ist immer passiert. Es ist das gute Aquacomputer Double Protect Ultra Wasser zum Einsatz gekommen.

Ich bin dann auf den 16/10 mm EPDM bzw. ZMT umgestiegen. Aktuell habe ich den ZMT Schlauch.

Seit über einen Jahr mit dem Aquacomputer Double Protect Ultra Wasser (> 1.3 L) mit dem ZMT Schlauch und bis heute ist das Wasser glas klar.

Auf alle fälle immer das Aquacomputer Double Protect verwenden.


Schwarz findet nicht jeder hübsch. Mir gefällt es. Habe hierfür verchromte Fittings verwendet und leuchte diese mit den Aquacomputer RGBpx an.



Schlauch Aqua Computer 16/10 mm EPDM schwarz
https://shop.aquacomputer.de/product_inf…roducts_id=4069

EK Water Blocks EK-Tube ZMT Schlauch 16/10 mm - mattschwarz, 3m 300cm


Aquacomputer Double Protect Ultra
https://www.aquatuning.de/wasserkuehlung…ct-ultra-1000ml

Tuesday, December 6th 2022, 9:38am

Danke für die Info.

Also gegen schwarz habe ich prinzipiell gar keine Einwände, es sieht auch toll aus, wenn ich mir Fotos von solchen anschaue, aber ich würde sehr gerne sehen, was im Schlauch so los ist. Grade wenn Luftblasen drin sind, sehe ich diese einfach.

Und ich habe gelesen, dass die EPDM beim Einsatz von Leakshield eher zum zusammenziehen als andere neigen.


Wenn die Kühler zwei Jahre lang halten, auch wenn sie etwas Ablösungen sammeln, dann würde mir das vollkommen reichen.

Ich kühle nur die CPU mit einem Heatkiller IV, welchen ich zweimal da habe. (Einmal als Ersatz).
Das Pumpengitter könnte ich dann auch gleich mit reinigen.

Das wäre dann eigentlich stets eine Arbeit für den Winter. :)
Da fällt es nicht so ins Gewicht.

Was meinst Du bzw Ihr dazu?

Tuesday, December 6th 2022, 10:22am

Wir haben unterschiedliche Vorstellungen :)

Die Kühler gehen nicht kaputt, man braucht also auch nicht mehrere, Du solltest Deinen Loop eh in gewissen Abständen kontrollieren/reinigen, je nach dem welche Kühlflüssigkeit und Schläuche Du benutzt, meistens wird so ein Intervall von einem Jahr empfohlen, inkl Wasserwechsel.
Zumindest das Letztere ist bei mir mit DP Ultra nicht nötig, wenn ich mir die high flow NEXT Wasserqualitätsanzeige anschaue.
Ich lasse mein DP Ultra ab, bastele und fülle es zurück in den Loop, dann noch Verluste ausgleichen und weiter gehts :D
Wenn ich Verschmutzungen im abgelassenen Wasser sehe filtere ich es nochmal durch, das habe ich aber zuletzt vor 3 Jahren machen müssen.

Wenn sich Deine Kühler zusetzen merkst Du das an steigenden Temperaturen und sinkendem Durchfluss eh recht deutlich.
Was in den Schläuchen vorgeht ist eigentlich nicht wichtig, da verschwinden die Luftblasen sofort, wenn die Pumpe startet, in den Blöcken sieht es ähnlich aus, im Radiator hört man sie irgendwann.
Wenn Du das System mit guten Fittings ausstattest, was bei Deinem bevorzugten Händler, solltest Du Alphacool drehbare Winkel kaufen, eher ein Glücksspiel ist, wird das System auch dicht genug sein.
Zum EPDM von Aquacomputer, der zieht sich bei mir natürlich auch zusammen, aber nur an einer Stelle, da ist eine ca. 70° Biegung, die macht der Schlauch ohne zu murren und zu knicken, mit Unterdruck wird es dann aber Kritisch und meine Lösung sind auch Kabelbinder :D , die restliche Verschlauchung im Unterteil meines Rechners kommt nicht über 90° hinaus und da passiert nichts, der klare Watercool Schlauch hat sich auch bei 90° und auch davor schon abgeflacht.

Natürlich fahre ich einen deutlich höheren Unterdruck als Du es planst.
PS:
Eigentlich kannst Du Dir die ganzen Ausgaben für Schläuche und Fittings sparen, irgendwann landest Du doch bei Hardtubes, wenn Du ein Spielkind bist :D Ich habe fittings von 11/8 bis 16/10 in rauhen Mengen, das sind hunderte von € :rolleyes:

This post has been edited 1 times, last edit by "Taubenhaucher" (Dec 6th 2022, 10:25am)

Es gibt keinen Ausweg, den ein Mensch nicht beschreitet, um die tatsächliche Arbeit des Denkens zu vermeiden.
Thomas Alva Edison (1847-1931), amerik. Erfinder

Tuesday, December 6th 2022, 11:25am

Hihi, nein die gehen ganz gewiss nicht kaputt.

Der erste ist noch aus dem System von 2015 und den anderen habe ich letztes Jahr gekauft.

Mein altes Loop von 2015 lief bis letztes Jahr ohne Schlauch- oder Wasserwechsel durch. Einzig an und wann nachkippen war erforderlich.

Aber so richtig merkte ich, was da schon alles drin war, als ich das System letztes Jahr zerlegte und die sonst durchsichtigen PUR-Schläuche, gar nicht mehr so durchsichtig waren.

Das merkte ich aber nicht, weil ich zum einen grüne Schläuche verwendete und der Prozess ja sehr langsam vonstatten ging, so dass es mir nicht auffiel.

Aber trotzdem: sechs Jahre lang lief es einwandfrei.
Jetzt will ich alle zwei, besser jedes Jahr im Winter mal lieber alles gut kontrollieren. Schon aus dem Grund, dass PVC-Schläuche anfälliger sind.

Wegen den Anschlüssen muss ich noch schauen. Die jetzigen habe ich von Watercool. Die Marke weiß ich jetzt gar nicht.
Der Radiator ist von Alphacool. Da habe ich schon gelesen, dass es bessere gibt, aber mit dem ersten aus 2015 hatte ich keine Probleme und dieser werkelt nun auch im Zweitsystem an einem kleinen Loop.

Oh, das streite ich gar nicht ab, mal bei Hardtubes zu landen. Aber ich gehe gerne den längeren Weg. Man möchte ja alles ausprobiert haben. :D

Achso. Du filterst Dein Wasser?
Mit nem feinem Sieb?

edit: Entschuldigt, dass meine Texte immer so "zerissen" aussehen. Das Board scheint wohl Probleme mit Zeilenumbrüchen zu haben. :wacko:

This post has been edited 1 times, last edit by "DungeonKeeper1" (Dec 6th 2022, 11:36am)

SH501

Full Member

Tuesday, December 6th 2022, 12:39pm

Was ich noch gefunden habe, ist die Vakuumausführung des Tygonschlauches mit nur 6,4mm Innendurchmesser.
Der sollte in jedem Fall etwas aushalten, aber ob damit noch vernünftige Radien zu realisieren sind?
https://www.carlroth.com/de/de/schlaeuch…ehrung/p/yl97.1


edit:

Ich schwanke nun zwischen diesen beiden:
https://www.aquatuning.de/wasserkuehlung…-id-clear?c=362
und

https://www.aquatuning.de/wasserkuehlung…retailbox?c=362


Der eine 20 Euro der Meter ,der andere 26 Euro der der Meter. Irgendwie bin ich im falschen Film gelandet bei den Schläuchen. Sind die mit Goldeinlagen mittlerweile?

Tuesday, December 6th 2022, 9:25pm

In Sachen klaren Schlauch kann ich nur den Primochill Advanced LRT empfehlen. MMn der beste 16/10er Schlauch. Wie das mit der Lieferbarkeit aussieht, weiß ich grad nicht

Wednesday, December 7th 2022, 10:56am

Das mit dem Primochill hab ich auch gelesen, aber den scheint es kaum mehr zu geben, was ich so sehe.

Wenn der wirklich so gut ist, wäre der meine erste Wahl gewesen.

Aber mal schaun. Vielleicht finde ich noch was.

Mal eine andere Frage:

Habt ihr gesehen, was die Anschraubtüllen kosten?

Die haben ja den Hintern offen.

16/10er Anschraubtüllen 90° gewinkelt für über 10€ das Stück?

Nur weil Alphacool draufsteht? Das ist schon gelinde gesagt eine Übertreibung.

Was haltet ihr von Tüllen für um die 2-3 Euro?

Zb hier:

https://procooling.de/wasserkuehlung/ans…lt-black-nickel

Wednesday, December 7th 2022, 11:19am

Aus meiner Erfahrung ist es eher von Nachteil wenn auf Fittings Alphacool draufsteht meine ersten 11/8 Fittings waren auch von Aquatuning gekauft, aber es waren no Name Teile, Deinem Link sehr ähnlich.
Die no Name Teile waren zwar nicht schön, haben aber gut funktioniert, der Wechsel auf 13/10 Alphacool drehbare 90° Winkel war dann ein totaler Reinfall.
Danach habe ich erst EK und dann Barrow probiert, bei denen bin ich jetzt auch hängen geblieben, günstiger als andere mit teils deutlich besserer Qualität.
Das was ich noch nicht versucht habe ist BitsPower, die sind aber preislich auch jenseits von Allem :)
Es gibt keinen Ausweg, den ein Mensch nicht beschreitet, um die tatsächliche Arbeit des Denkens zu vermeiden.
Thomas Alva Edison (1847-1931), amerik. Erfinder

Wednesday, December 7th 2022, 11:30am

Gell, ich habs mir fast gedacht. :D

Dann werde ich um Anschlüsse von einen von Deinen genannten Herstellern schauen.
Besten Dank für die Info. :)

00:00

Junior Member

Saturday, December 17th 2022, 1:05pm

Hi,
ich habe ein ähnliches Problem, ich habe mir einen 10/16 EK-Tube mit Alphacool 16/10 Fittings bestellt, Nur ist das kein 10/16-Schlauch, sondern 9,5/15,9. Habe es gerade ausprobiert es ist extrem schwer die Überwurfmutter auf das Gewinde zu bekommen, ich mache mir wirklich sorgen, dass mir die Bauteile G1/4"-Anschlüsse aus Plastik oder die Platinen (MB Graka) kaputt gehen, wenn ich so viel Druck/Gewalt aufbringen muss um die Überwurfmutter zu montieren. Gut ich könnte jetzt mit Wasser oder gar Seifenwasser versuchen die Überwurfmuttern zu verschrauben, aber was mache ich, wenn ich später mal alles demontieren will, ich denke nicht dass es dann genauso gut funktioniert sie zu lösen.

Habe ich eine falsche Kombo gewählt? Ist der Schlauch ungeeignet? Oder soll ich andere Fittings wählen? Warum hat der Schlauch so einen kleinen Innendurchmesser, ist der nur für bestimmte "Haus-Eigene" Fittings entworfen worden?
Die Schlauchtüllen "Fatboy" von Alphacool funktionieren ganz gut, abziehen gestaltet sich nur etwas schwerer.

Sunday, December 18th 2022, 9:26pm

ich habe den genannten Schlauch zwar nicht, aber da stimmt etwas nicht... wenn der Außendurchmesser kleiner (!) ist als angegeben, muss die Überwurfmutter doch gerade locker flockig drübergehen?

00:00

Junior Member

Monday, December 19th 2022, 10:26am

ja das lässt natürlich den Trugschluss zu.
Da der Innendurchmesser des Schlauches aber nur 9,5mm beträgt, und der Außendurchmesser der Tülle so um die 11mm liegt, wird der Schlauch natürlich stark nach außen gedehnt, da reichen 0,1mm natürlich nicht aus, um das auszugleichen. Wäre das Loch der Überwurfmutter etwas größer, wäre das sicher kein Problem gewesen, es ist aber zu klein, somit ist es schon schwierig die beiden Gewindestücke überhaupt zueinander zu führen. Zudrehen ist dann nochmal um einiges schwieriger, da muss man ordentlich drücken, was so nicht sein darf. Der EK-Tube mag ja in vielen dingen sehr gut sein, kann ich nicht beurteilen. Warum der aber auf so manch einem WaKü-Guide angepriesen wird, ohne auf die Inkompatibilität hinzuweisen, ist mir ein Rätsel. Absolut nicht nachvollziehbar.

Ich hab das ganze Geraffel jetzt Retour geschickt und hier den AC EPDM-Schlauch mit Barrow Tüllen bestellt, die Tüllen sind echt billiger als die von Alphacool der Schlauch ist auch günstig und wird sogar in Meterware geliefert, was für meine Zwecke eh besser ist. Zur Qualität kann ich nichts sagen, da ich diesbezüglich einfach keine Erfahrung vorweisen kann.

Ich habe jetzt nur noch den Radi, 4x Schnellkupplungen und 2x 45° Tüllen von Alphacool. Ich werde zukünftig wohl auch eher einen Bogen um die Firma machen, der Fatboy, passt z.B nicht auf die Schnellkupplungen, das Gewinde ist zu lang :thumbdown: , und dann noch dieses Youtube Video, das hat mir den Rest gegeben. Meine Supportanfrage wurde von denen ja auch nicht beantwortet. Ich habe quasi die selben Erfahrungen gemacht wie der Youtuber. Schon eine komische Firmenphilosophie :huh:

This post has been edited 2 times, last edit by "00:00" (Dec 19th 2022, 10:39am)

00:00

Junior Member

Monday, December 19th 2022, 11:05am



Schade, dass es hier keine Winkeltüllen für 16/10 gibt, so muss ich wohl bei Aquatuning bestellen.

Möchte, wenn es geht, alles von einem Shop bestellen.

45° 90° und 180° Tüllen findest du hier im Hauseigenem shop auch. Von Barrow, sie sind nur nicht so leicht zu finden, da sie nicht als 16/10 deklariert sind sondern als Adapter.

Siehe hier:
https://shop.aquacomputer.de/index.php?cPath=7_4726_4730

Dumm ist nur, dass man für jeden Adapter auch eine Anschraubtülle benötigt, man muss also zu jedem Adapter 3,99 € dazurechnen, was natürlich richtig ins Geld gehen kann. Daher habe ich auch meine zwei 45°-Anschlüsse von Alphadoof behalten.

This post has been edited 3 times, last edit by "00:00" (Dec 19th 2022, 11:09am)