• 19.01.2020, 09:53
  • Register
  • Login
  • You are not logged in.

 

WAKÜ NT "mit" Lüfter

Friday, November 24th 2006, 1:54pm

Generell geht ja die Diskussion bei wakü nts darum das zwar die Hauptelemente gekühlt werden aber der Rest zu Heiss wird. (Wie z.B. Spannungswandler am Mainboard die nicht mehr im Luftstrom des CPU Kühlers liegen...)

Wer sich nen Wakü NT holen will der will den LETZTEN Lüfter ausem Gehäuse. -> das bei mir auch so der nervt der Lüfter vom Bie Quiet <- Reine wakü ist denk ich mal wie richtig zu bedenken gegeben wurde nicht optimal. Frage daher: Warum nicht ein 120iger Lüfter über Sensor und Aquaero gesteuert eingebaut lassen im WAKÜ NT. ? Erfahrungsgemäss läuft das Perfekt und da ich beim Film sehen keine hohe Leistung brauch sollte gerade in dieser Situation der Lüfter aus oder extrem langsam drehen. Beim Spielen hört man auch eine rein Luftgekühltes NT nicht wirklich. Ausserdem könnte so auch die Nachkühlfunktion erhalten bleiben :)

Gruss Papa
M.-Sys: Gigabyte GA-FX-58-extreme / 920@4Ghz / 6gig Corsair / r9 290 all AC



Wäre es nicht adäquat, den Usus heterogener Termini zu minimieren?
(Sollte man nicht weniger Fremdworte verwenden?)


Religionskriege sind Konflikte zwischen erwachsenen Menschen, bei denen es darum geht, wer den cooleren, imaginaeren Freund hat

Re: WAKÜ NT "mit" Lüfter

Friday, November 24th 2006, 2:13pm

Sowas hab' ich auch mal gebaut, den Ansatz finde ich richtig. Ein von Haus aus leises LuKü-NT wie das BeQuiet kann man durch unterstützende Wasserkühlung sicher auf leisem Level halten, weil man die Wärme der Leistungshalbleiter gesondert abführt.

Aber: Modifikationen an Netzteilen sollen, können und dürfen nur fachkundige Zeitgenossen ausführen!! Und für diese Modifikationen sind die besagten Fachkräfte dann auch haftbar!

Und kommerziell halte ich das Konzept für schwer verkaufbar, da man eben nicht mit "0db" werben kann.

Fazit: IMHO eine der vielen existierenden guten Ideen, die sich dennoch nicht durchsetzen werden.

Re: WAKÜ NT "mit" Lüfter

Friday, November 24th 2006, 2:28pm

Im prinzip richtig trotdem befinden wir uns hir bei AC D.H. da darf man GERADE lösungen mit Köpfchen erwarten. Mainstreem bekomm ich wo anders billiger o0 8)
M.-Sys: Gigabyte GA-FX-58-extreme / 920@4Ghz / 6gig Corsair / r9 290 all AC



Wäre es nicht adäquat, den Usus heterogener Termini zu minimieren?
(Sollte man nicht weniger Fremdworte verwenden?)


Religionskriege sind Konflikte zwischen erwachsenen Menschen, bei denen es darum geht, wer den cooleren, imaginaeren Freund hat

@re@50

Foren-Inventar

Re: WAKÜ NT "mit" Lüfter

Friday, November 24th 2006, 11:28pm

soweit ich weiß hat jogibär sein wakü nt zusätzlich mit nem 120er lüfter augestattet.
Intel I7 4790K@4,9GHz | Gigabyte G1.Sniper Z97 | 16GB Teamgroup Vulcano Red 1866MHz | Asus STRIX 1070TI STRIX Advanced 2012MHz/4400MHz | Crucial M500 480GB | Coolermaster Silentgold 800W

St.K

Senior Member

Re: WAKÜ NT "mit" Lüfter

Saturday, November 25th 2006, 10:10am

Du willst also den letzten Lüfter im Rechner dadurch abschaffen, dass du ihn durch einen neuen Lüfter ersetzt?

Da würde ich mir dann doch erst mal überlegen, ob meine Annahmen auch zutreffend sind.

Das fängt z.B. bei der Gleichung viel Lüfter = viel Lärm an.
Wenn der Lüfter in der PSU der einzige ist, der die ganze restliche Abwärme abtransportieren muss, dann hat man zwangsläufig eine hohe Temperatur im Gehäuseinneren, was sich wiederum negativ auf die Kühlung des Netzteiles auswirkt und einen höher drehenden Lüfter zur Folge hat. Wenn man sich dann noch für ein ineffizientes Netzteil mit Billiglüfter entschieden hat, kann das natürlich recht nervig werden.

Geht man jedoch den anderen Weg und verteilt die Last auf mehrere Lüfter, die dadurch langsamer drehen und ihre Arbeit sehr leise verrichten können, kann man sehr angenehme Resultate erzielen. Aufgrund der niedrigeren Temperatur im Gehäuseinneren ist ein wirklich effizientes Netzteil mit temperaturgesteuertem Lüfter dann so gut wie nicht mehr wahrnehmbar. Und eben solche Netzteile gibt es schon eine ganze Weile zu kaufen.

Kurz, die Notwendigkeit das Rad neu zu erfinden kann ich nicht erkennen.

TryPod

Senior Member

Re: WAKÜ NT "mit" Lüfter

Saturday, November 25th 2006, 11:00am

Hi,

einen ähnlichen Ansatz sehe ich schon auf dem Markt, nämlich das aktuelle Antec Phantom 500 W. Das ist zwar nicht wassergekühlt, aber setzt auch auf einen Lüfter, der (je nach User-Einstellung) immer dann unterstützend eingreift, wenn die Temperaturen zu hoch werden.

Ein wassergekühltes NT mit einem Lüfter zu unterstützen, finde ich unsinnig. Das hebt den Sinn eines WaKü-NTs auf. Dann kann man sich für wesentlich weniger Geld auch gleich ein Silentmaxx 400 Watt Passiv-NT kaufen und einen leisen Lüfter von der Seite anbauen. Dank der sehr luftdurchlässigen Oberfläche ist das kein Problem.
Gruß TryPod

St.K

Senior Member

Re: WAKÜ NT "mit" Lüfter

Saturday, November 25th 2006, 11:21am

Da gibt es durchdachtere Ansätze.

Was will ich denn mit einem passiven Netzteil, dass seine Abwärme solange an die Umgebung abgibt, bis es im Gehäuseinneren so heiß ist wie in der PSU?
Und ein 80er Lüfter wird nie leise sein, erst recht nicht wenn er direkt hinter großen Bauteilen platziert wird.

Grundsätzlich würde ich bei der Wahl einer PSU auf das "Plus 80" Effizienzsiegel und einen +120er Lüfter achten.
Die Verlustleistung, die erst gar nicht ensteht, muss später auch nicht als Abwärme abgeführt werden.

DaReal

Senior Member

Re: WAKÜ NT "mit" Lüfter

Saturday, November 25th 2006, 3:49pm

Gibts sowas nicht von der Konkurenz? Habe letztens nen Wakü-Netzteil gesehn (Kühlblock war hinten außen dran) und es war noch nen 60 mm Lüfter (geschätzt) hinten dran ...
Intel Core 2 Duo E6750 / 4 GB G.Skill / DFI LANparty DK P35-T2RS / Leadtek GF 8800 GTS 512 MB / LianLi PC 71

LianLi PC71 *updated* jetzt mit Core Pro

35712

Senior Member

Re: WAKÜ NT "mit" Lüfter

Saturday, November 25th 2006, 4:03pm

@ Real: Aber dieser Lüfter dreht erst ab einer Wassertemperatur von ca. 50°C. Den wird man vermutlich niemals drehen sehen ;)

Re: WAKÜ NT "mit" Lüfter

Sunday, November 26th 2006, 12:01am

Quoted from "St.K"

Du willst also den letzten Lüfter im Rechner dadurch abschaffen, dass du ihn durch einen neuen Lüfter ersetzt?

Da würde ich mir dann doch erst mal überlegen, ob meine Annahmen auch zutreffend sind.

Das fängt z.B. bei der Gleichung viel Lüfter = viel Lärm an.
Wenn der Lüfter in der PSU der einzige ist, der die ganze restliche Abwärme abtransportieren muss, dann hat man zwangsläufig eine hohe Temperatur im Gehäuseinneren, was sich wiederum negativ auf die Kühlung des Netzteiles auswirkt und einen höher drehenden Lüfter zur Folge hat. Wenn man sich dann noch für ein ineffizientes Netzteil mit Billiglüfter entschieden hat, kann das natürlich recht nervig werden.

Geht man jedoch den anderen Weg und verteilt die Last auf mehrere Lüfter, die dadurch langsamer drehen und ihre Arbeit sehr leise verrichten können, kann man sehr angenehme Resultate erzielen. Aufgrund der niedrigeren Temperatur im Gehäuseinneren ist ein wirklich effizientes Netzteil mit temperaturgesteuertem Lüfter dann so gut wie nicht mehr wahrnehmbar. Und eben solche Netzteile gibt es schon eine ganze Weile zu kaufen.

Kurz, die Notwendigkeit das Rad neu zu erfinden kann ich nicht erkennen.



ähm... da ich nen qube hab hab ich die bauteile auf der einen seite und die festplatten und das NT auf der anderen. Leider hat mein wakü NT (480W) wegen überlastung den geist aufgegeben und da ich so schnell kein neues bekommen habe hab ich nen bequiet geholt. DEN LÜFTER HÖR ICH ABER DEUTLICH... Also so weit zu deinem gedankengang... Auch der Radiator wird mit lüftern in der regel gekühlt. Da mein aufbau noch einen grossen passiven beinhaltet laufen die lüfter so gut wie nie und wenn dann über den aquaaro kaum warnehmbar. GENAU SO soll auch der zusatzlüfter laufen. Das doch logisch. Tatsache ist das wakü nt hat eine schwäche bauteile die nicht direckt mit der kühlung in verbindung stehen braden vor sich hin dh alter schneller... muss nich sien. Abgesehen davon das nen NT tot teuer werden kann
M.-Sys: Gigabyte GA-FX-58-extreme / 920@4Ghz / 6gig Corsair / r9 290 all AC



Wäre es nicht adäquat, den Usus heterogener Termini zu minimieren?
(Sollte man nicht weniger Fremdworte verwenden?)


Religionskriege sind Konflikte zwischen erwachsenen Menschen, bei denen es darum geht, wer den cooleren, imaginaeren Freund hat

St.K

Senior Member

Re: WAKÜ NT "mit" Lüfter

Sunday, November 26th 2006, 9:51am

Das ist nicht logisch, das ist Käse.
Nur weil dein Netzteil laut ist, heißt das doch nicht, dass alle Netzteile mit Lüfter laut sind. Das ding heißt ja auch be quiet! (= "Halt endlich die Fr*sse!") und nicht I'm quiet!. ;)

Nach deinem Ansatz lasse ich immer wieder einen Hitzestau entstehen, den ich dann bei Erreichen einer Schwelle wieder abbaue. Dieses An/Aus empfinde ich aber als viel störender als ein konstantes, sehr leises Lüftergeräusch.

Recht gebe ich dir in dem Punkt, dass es unmöglich ist alle Hotspots mit WaKü zu kühlen. Die Chips auf der Unterseite der HDDs, einzelne Spannungswandler auf dem Board und Zustatzkarten wie TV-Karten sind alle auf Luftkühlung angewiesen. Nur das spricht erst recht dafür, dass man das Gehäuse nicht als Sauna gestaltet, die man immer nur dann kühlt, wenn sie gerade auf dem Sprung zum Backofen ist.
Und gerade beim Cube Gehäuse hat man doch viele Gestaltungsspielräume.

Technisch ist es natürlich möglich die globigen Kühlrippen aus einem NT zu entfernen und durch Kühlrohre zu ersetzen. Nur solange es leise luftgekühlte 650W Netzteile gibt, fehlt die Notwendigkeit und damit der Bedarf. Ein Hersteller, der sich Besitzer von Dualboards mit zwei 8800GTX als Zielgruppe aussucht, dürfte nicht gerade mit Aufträgen überhäuft werden.

Re: WAKÜ NT "mit" Lüfter

Sunday, November 26th 2006, 1:53pm

wozu über so etwas nachdenken wenn es wakü netzteile von ct100 gibt ? ich weiss nit ob er noch aktiv ist, aber ich habe vor 3 jahren ca. mal eines bei ihm gekauft. es war ein enermaxx 460watt das mich 220€ gekostet hat und seit 3 jahren einen super dienst verrichtet und mir nicht einmal probleme bereitet hat !
Fas - Ite, Maledicti, in Ignem Aeternum

Re: WAKÜ NT "mit" Lüfter

Sunday, November 26th 2006, 7:07pm

Quoted

Nach deinem Ansatz lasse ich immer wieder einen Hitzestau entstehen, den ich dann bei Erreichen einer Schwelle wieder abbaue. Dieses An/Aus empfinde ich aber als viel störender als ein konstantes, sehr leises Lüftergeräusch.


Ständiges Ein- und Ausschalten irgendeiner Geräuschquelle ist so ziemlich das Störendste was ich mir vorstellen kann.

Mein damaliger Ansatz war ja eher, dass mein in kaltem Zustand recht leises NT nach dem Erreichen seiner Betriebstemperatur die Lüfterregelung wieder auf eine störende Lautstärke hochgeregelt hat. Das habe ich ihm durch die Zusatzkühlung der Leistungshalbleiter abgewöhnt - und zwar ohne den Lüfter zu drosseln und damit einfach die NT-Temperatur unzulässig zu erhöhen. Doch, das ging ganz gut. Es war leise und die NT-Innentemperatur blieb unter 45°.

Alle lüfterlosen NTs, die ich bisher gesehen habe werden innen deutlich wärmer.