• 28.05.2017, 22:43
  • Registrieren
  • Anmelden
  • Sie sind nicht angemeldet.

 

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Aqua Computer Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Neue Flüssigkeit? Fernsehsendung vom 04.04.05?

Dienstag, 5. April 2005, 13:28

ich habe gestern durch zufall in eine sendung gezappt, in der es um erfindungen ging.

man zeigte unter anderem einen fallschlauch zur evakuierung in brandfällen, und einen feuerlöschtraktor.

aber das spektakulärste war, als der moderator eine flüssigkeit über seinen laptop schüttete und sein handy unter tauchte. es funktionierte einfach noch. es soll eine flüssigkeit sein, die wahrscheinlich nicht leitet. leider hab ich nicht drauf geachtet, auf welchem kanal die sendung lief.

hat die jemand gesehen? es muss in der zeit von ca 16:30-19:00 gewesen sein. vielleicht kann ja jemand seinen highend-fernseher mit diesen infos füttern. manche haben ja eine programmvorschau. (nextview)

mit dieser flüssigkeit wäre es auf jeden fall denkbar, alles ohne risiko zu kühlen, komplett.

edit: hab`s gefunden! ist keine direkte flüssigkeit die nicht leitet sondern eher ein löschgas, das flüssig aufbewahrt wird. interessant ist, dass es rückstandsfrei ist.

http://www.mdr.de/einfach-genial/erfindungen/1885946.html

Re: Neue Flüssigkeit? Fernsehsendung vom 04.04.05?

Dienstag, 5. April 2005, 13:35

schließen wir mal aus:

Pro7
RTL
Sat1
RTL2
Kabel1
Super RTL
KIKA
MTV
VIVA

was haste denn noch für programme vielleicht Phönix, N24 oder so oder MDR, WDR die machen viel sowas

edith: guck noch mal in eine TV zeitschrift dann gehst du alles durch und guckst wo es in Frage kommt. Dann guckst du auf den Webseite nach gibt doch meinstens sowas wie Sendearchif oder?

greetz

Re: Neue Flüssigkeit? Fernsehsendung vom 04.04.05?

Dienstag, 5. April 2005, 13:40

Hi!

Also ich weiss nicht was daran so besonders ist?

Soviel ich weiss leiten sämtliche Kohlenwasserstoffe den elek. Strom nicht. Leider eignen die sich aber kaum als Kühlmittel (zu geringer Wärmetransport).
keep my perspective straight
keep me away from hate
keep my eyes uncovered

Re: Neue Flüssigkeit? Fernsehsendung vom 04.04.05?

Dienstag, 5. April 2005, 13:45

Löschmittel NOVEC 1230 bei googel eingeben und mal ein bisschen informieren. klingt interessant.

nicht leitend, bei raumtemperatur flüssig, umweltverträglich.

Novec 1230 hat folgende physikalische Eigenschaften:
Siedepunkt: 49°C Gefrierpunkt: -108°C Dampfdruck: 40,4kPa (bei 25°C) Verdampfungswärme: 95kJ/kg (von 25°C)

Re: Neue Flüssigkeit? Fernsehsendung vom 04.04.05?

Dienstag, 5. April 2005, 13:53

Zitat von »peter.sbg«


nicht leitend, bei raumtemperatur flüssig, umweltverträglich.


Das alles kann Salatöl auch ;) Trotzdem ist es kein brauchbares Kühlmittel.

Das Zeug mag vielleicht als Löschmittel gut sein, aber schon alleine die Tatsache, dass es bei 49°C verdampft dürfte zu argen Problemen führen wenn man es als Kühlmittel im PC einsetzen will.
keep my perspective straight
keep me away from hate
keep my eyes uncovered

Re: Neue Flüssigkeit? Fernsehsendung vom 04.04.05?

Dienstag, 5. April 2005, 13:56

wie du willst das so in den PC kippen? rofl

Re: Neue Flüssigkeit? Fernsehsendung vom 04.04.05?

Dienstag, 5. April 2005, 13:59

salatöl ist aber nicht rückstandslos und muffelt irgendwann. in einem geschlossenen system, welches nicht leckt, kann doch keine flüssigkeit bzw gas austreten. wäre doch egal, ob es im betrieb gasförmig oder flüssig ist. gesundheitsschädlich ist es jedenfalls nicht.

"....für personen im raum unbedenklich...."

edit: erst mal muss man das irgendwo kaufen können. dann wäre es einen test wert (vorausgesetzt es ist bezahlbar)

Re: Neue Flüssigkeit? Fernsehsendung vom 04.04.05?

Dienstag, 5. April 2005, 14:01

joa das gas kommt dann langsam immer höher höher schlengelt sich ins netztteil und dann Oo könnte es ein Problem geben....

greetz

Re: Neue Flüssigkeit? Fernsehsendung vom 04.04.05?

Dienstag, 5. April 2005, 14:19

ich hab mal bei planetopia (sat1) gesehen das es sowas wie einen spray gibt, mit dem sprüt man die elektrischen sachen ein und dann kann man sie auch in wasser tauchen und es passiert nix

die haben einen test gemacht in der sendung
test: eine glühbirne die in der fassung ist (ohne lampenschirm) und wo die kabel die von der fassung weggehen nicht isoliert waren (also blank waren und außerhalb der fassung lagen) die haben das ganze mit dem spray zeugs eingesprüht und die ganze sendung lang in ein aquarium gelegt und man staune es is absolut nichts passiert, die lampe hat die ganze sendung lang leuchtend im wasser gelegen. kein kurzer nix

das wärs doch, damit die komponenten des rechners einsprühen und dann alles ins aquarium damit (die fische werden sich freuen)

Re: Neue Flüssigkeit? Fernsehsendung vom 04.04.05?

Dienstag, 5. April 2005, 14:23

Für diese Flüssigkeit müsste man das Konzept einer Wasserkühlung abwandeln. Ähnlich, wie bei Heatpipes gibt es dann eine Strecke für den Gastransport vom Kühlkörper weg. Der Radiator kühlt das Gas wieder ab und verflüssigt es. Danach wird es dem Kreislauf wieder zugefügt. Das ganze ist komplizierter und erfordert deutliche Umbauten.
Arbeiten am Mac ist natürlich keine Arbeit, sondern sinnvoll gestaltetes Glück.

Re: Neue Flüssigkeit? Fernsehsendung vom 04.04.05?

Dienstag, 5. April 2005, 14:26

das zeug gabs auch auf der cebit zu sehen, da standen 2 oder 3 flachbildschirme in einem aquarium, und das handy vom kollegen wurde einmal gewaschen ;)
alles in allem eine gelungene präsentation gewesen

preis war afair >30 € pro kilo
Verwende keine sinnlose Gewalt. Hol einen größeren Hammer.

Re: Neue Flüssigkeit? Fernsehsendung vom 04.04.05?

Dienstag, 5. April 2005, 14:46

wie sieht es denn mit der wärmeaufnahme aus, wenn dieses löschmittel gasförmig ist?

es muss ja keine wasserkühlung direkt sein, es geht ja nur um den sicheren abtransport der wärme.

normale pumpen sind dann sicherlich nicht zu empfehlen, aber pneumatik ist ja ein standartisiertes gebiet.

wobei es eigentlich flüssig bleiben sollte, weil wer hat schon eine wassertemperatur von 49°C

Re: Neue Flüssigkeit? Fernsehsendung vom 04.04.05?

Dienstag, 5. April 2005, 17:55

Das Zeug kühlt durch Verdunstung. Wieviel Wärme es dabei aufnimmt, habe ich nicht gefunden - aber es löscht Feuer durch diese Abkühlung (und nicht durch Sauerstoffverdrängung), also muss das Kühlpotenzial erheblich sein. Da es den Luftsauerstoff nicht verdrängt, darf es in personenbesetzten Räumen zum Löschen eingesetzt werden, man erstickt also nicht dran. Soweit schön.

Aber auch im PC kann das Zeug nur durch Verdunstung kühlen und es ist ein Fluorketon, also ein fluorierter Kohlenwasserstoff. Das würde ich nicht gerne ständig in meiner Atemluft in der Wohnung herumzufliegen haben...

Ein geschlossenen System macht damit also erstens keinen Sinn, weil die Kühlwirkung auf Verdunstung beruht und diese im geschlossenen System nicht stattfindet und zweitens neigen leichtflüchtige Substanzen bei Erwärmung dazu, ein geschlossenens System zum Platzen zu bewegen...

Edit: In einer Heatpipe sieht das natürlich ganz anders aus, da wird im geschlossenen System durch Verdunstung gekühlt. Aber wie Bluefake oben schreibt - das baut man nicht mal eben im Keller zusammen...

Re: Neue Flüssigkeit? Fernsehsendung vom 04.04.05?

Dienstag, 5. April 2005, 18:23

Zitat von »Bluefake«

Das ganze ist komplizierter und erfordert deutliche Umbauten.


Ich finde ne Wasserkühlung ist ein deutlicher Umbau...

Re: Neue Flüssigkeit? Fernsehsendung vom 04.04.05?

Dienstag, 5. April 2005, 19:08

Zitat von »Limbachnet«

Das Zeug kühlt durch Verdunstung. Wieviel Wärme es dabei aufnimmt, habe ich nicht gefunden - aber es löscht Feuer durch diese Abkühlung (und nicht durch Sauerstoffverdrängung), also muss das Kühlpotenzial erheblich sein. Da es den Luftsauerstoff nicht verdrängt, darf es in personenbesetzten Räumen zum Löschen eingesetzt werden, man erstickt also nicht dran. Soweit schön.

Aber auch im PC kann das Zeug nur durch Verdunstung kühlen und es ist ein Fluorketon, also ein fluorierter Kohlenwasserstoff. Das würde ich nicht gerne ständig in meiner Atemluft in der Wohnung herumzufliegen haben...

Ein geschlossenen System macht damit also erstens keinen Sinn, weil die Kühlwirkung auf Verdunstung beruht und diese im geschlossenen System nicht stattfindet und zweitens neigen leichtflüchtige Substanzen bei Erwärmung dazu, ein geschlossenens System zum Platzen zu bewegen...

Edit: In einer Heatpipe sieht das natürlich ganz anders aus, da wird im geschlossenen System durch Verdunstung gekühlt. Aber wie Bluefake oben schreibt - das baut man nicht mal eben im Keller zusammen...


falsch, zumindest nachdem was auf der cebit erzählt wurde.

der stoff verdrängt einen teil des sauerstoffes, aber nicht soviel als dass es lebens oder gesundheitsgefährdent wäre.
in dieser atmosphäre kann nichts mehr brennen, weil die moleküle des stoffes energie aufnehme, sie fangen an zu schwingen und rotieren etc. dadruch und nciht durch den vorgang des verdunstens wird gelöscht

einen ähnlichen stoff gab es schonmal, nur war der leider extrem ozonschichtschädlich
Verwende keine sinnlose Gewalt. Hol einen größeren Hammer.

Re: Neue Flüssigkeit? Fernsehsendung vom 04.04.05?

Dienstag, 5. April 2005, 19:26

Aha, na gut, interessant. Wieder was gelernt. Trotzdem verdampft das Zeug leicht udn hat daher nicht dauerhaft etwas in der Atemluft verloren. Jedenfalls nicht in meiner...

Die Ozon-Schädlichkeit von dem Zeug ist übrigens auch nicht gleich Null, sondern gleich der von Kohlendioxid.

Also als Löschmittel ist das IMHO schon genial, aber zur Komponentenkühlung wüsste ich jetzt wegen des niedrigen Siedepunktes keine sinnvolle Vorgehensweise.

Re: Neue Flüssigkeit? Fernsehsendung vom 04.04.05?

Dienstag, 5. April 2005, 19:54

Eine der intressantesten Sachen, die ich auf der Cebit gesehen hab...



PoRo69

Senior Member

Re: Neue Flüssigkeit? Fernsehsendung vom 04.04.05?

Dienstag, 5. April 2005, 20:01

Tag,

Zitat


Novec 1230 hat folgende physikalische Eigenschaften:
Siedepunkt: 49°C Gefrierpunkt: -108°C Dampfdruck: 40,4kPa (bei 25°C) Verdampfungswärme: 95kJ/kg (von 25°C)


falls die angegebenen Daten stimmen, geht ja hierraus schon hervor, dass das nicht durch Verdunstung kühlen kann. 1 Kg dieser Substanz nehmen von 25 Grad C bis zum vollständigen verdampfen eine Energie von "nur" 95 KJ auf. Zum Vergleich: Die selbe Menge Wasser (1Kg) nimmt von 25° bis 49° C ungefähr 96 KJ auf. Ist aber 1.) nicht verdampft (Verdampfungsenthalpie kenn ich nicht auswendig, und will nicht gucken ;-) ), und 2tens kocht es noch lange nicht........

Fazit: Wie schon sooooooooooo oft: Zum Kühlen im herkömmlichen Sinne (Wakü Prinzip) taugt es nicht. Alle Diskussionen um neue "Kühlmittel" in einer Wakü sind ohnehin sinnlos......(Wärmekapazität Wasser im Vergleich sehr hoch, ungiftig).

Mfg PoRo
Zu Verkaufen: Cuplex, Airplex 240 (orginal verpackt) bei Interesse Pm

Re: Neue Flüssigkeit? Fernsehsendung vom 04.04.05?

Dienstag, 5. April 2005, 20:03

Zitat von »Limbachnet«

Ein geschlossenen System macht damit also erstens keinen Sinn, weil die Kühlwirkung auf Verdunstung beruht und diese im geschlossenen System nicht stattfindet und zweitens neigen leichtflüchtige Substanzen bei Erwärmung dazu, ein geschlossenens System zum Platzen zu bewegen...


Erklär mir mal, wie Dein Kühlschrank funktioniert.
Arbeiten am Mac ist natürlich keine Arbeit, sondern sinnvoll gestaltetes Glück.

Re: Neue Flüssigkeit? Fernsehsendung vom 04.04.05?

Dienstag, 5. April 2005, 20:05

Hey, über die Frage diesen Stoff als Kühlflüssigkeit zu verwenden, brauchen wir in meinen Augen nicht diskutieren...

1. ist und bleibt es ein Löschmittel
2. ist Wasser immernoch günstiger ;)