• 08.12.2019, 02:28
  • Register
  • Login
  • You are not logged in.

 

Dear visitor, welcome to Aqua Computer Forum. If this is your first visit here, please read the Help. It explains how this page works. You must be registered before you can use all the page's features. Please use the registration form, to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.

MadMan

Senior Member

Re: Tipps für's ABI gesucht

Friday, April 22nd 2005, 8:27pm

moin!

ich kann den vorrednern nur zustimmen:

wer zuviel macht iss selbst schuld!

ich hab im januar mein abi gemacht (rlp vorgezogenes)
und bin sehr gut zurecht gekommen mit dem "wenig-lernen"
hab im vergleich zu vielen andern recht spät angefangen was produktives zu machen...aber ich würds wieder so machen!!
(gut...deutsch ging in die hose...aber...da kann ich nix für ;D )

alles in allem wars so dass die aufschieber und weniglerner eigentlich bessere noten hatten als die schon-in-den herbstferien-zu-lernen-beginner ::)

detailwissen kann man nämlich zumeist aus den materialien entnehmen...insofern braucht man 2/3 einfach nicht im kopf zu haben (--> bezieht sich bei mir vor allem auf bio)

zumindest in der "aufwand-ergebnis-rechnung" sind die wenig-lerner weit vorne ;)

sonst noch: guck auf die ZEIT wenn du schreibst!
vor allem gegen ende könnts dann stressig werden...
ansonsten: VIEL GLÜCK! (es iss weniger schlimm als du denkst...)

cya

Re: Tipps für's ABI gesucht

Friday, April 22nd 2005, 8:33pm

ich hab damals 2 tage vor den klausuren angefangen zu lernen... und es hat gereicht! hab mir zwar drei oder vier 1er versaut aber es war immernoch ein gutes zeugnis ;)

hätte zwar noch mündlich gehen können um die 1er wieder reinzuholen, jedoch war mir das zu viel stress ;D

hatte insgesamt 7 schriftliche prüfungsfächer...

fürs abi: mathe, deutsch und englisch
für den tech. kommunikationsassisten: technische dokumentation, informations technik, kommunikationsdesign und bwl


wie schln gesagt, macht euch nicht verrückt, im nachhinein werdet ihr eh drüber lachen...

MRCS

Unregistered

Re: Tipps für's ABI gesucht

Friday, April 22nd 2005, 8:40pm

Einfach locker bleiben und versuchen Dich zu entspannen. Dann bissel was für die Konzentration tun und fertig.

Und wenn Du nicht gelernt hast ... eigene schuld!!

Re: Tipps für's ABI gesucht

Friday, April 22nd 2005, 8:44pm

lol, zentralabi is ja wohl das mindeste was man als Bildungsstandard erwarten kann. Wir hier in BaWü haben das hier ja schon ewig und drei Tage.
Trotzdem einige Tipps von mir (hab vor 2 Wochen geschrieben):

Lernen, lernen, lernen, wenns dem Ende entgegen geht dann is nich das lernen das schlimme sondern das schlechte Gewissen für jede Minute die man es nicht getan hat. Schaden kann es außerdem auch nicht. Einmal im (Schul-)Leben sollte man schließlich in der Lage sein ma ne Woche nix anderes zu machen. Wenn du danach zuviel gelernt hast is zwar doof, aber geschadet hat es sicher nicht.
Wie TOC auch schreibt kann man sich damit schnell ma nen 1er versauen, klar macht das eigentlich nix, aber ma ernsthaft, ne Woche oder 2 intensiv lernen bringt keinen um, und n paar 1er mehr sind immer gut.

Am Tag vor der ersten Prüfung nix mehr machen, mentale Vorbereitung is dann wichtiger.

Mut zur Lücke, soll nicht heissen Themen auslassen sondern wenn du das Gefühl hast ein Thema zu verstehen dann abhaken und weitermachen. Wenn du lange genug suchst findest du immer irgendwelche Abiaufgaben die du ned lösen kannst, macht aber nur nervös.

Ruhig bleiben, wir sind dieses Jahr auch Versuchskaninchen mit jetzt 4 schriftlichen Fächern, tendenziell sind diese Abis aber relativ einfach, man will schliesslich beweisen dass die Reform Sinn macht. Bei uns in BaWü wars sehr angenehm eigentlich.

Genug Schreibmaterial und Verpflegung mitnehmen, auch hier wirste nachher übrig ham, aber das gibt Sicherheit.

Englisch hab ich garnix gemacht, is einfach so dass du Englisch kannst oder nicht, kann man in 2 Tagen aber auch ned wirklich viel ändern. Höchstens inhaltliche Sachen wie USA, Empire, Economy etc. ma anschauen wenn du comments schreiben musst (kA wie das bei euch is)

Nicht zu sehr auf andere hören, Tipps sind gut, aber überleg dir genau auf welchem level du spielst und wessen tipps dich weiterbringen. Genau das is denke ich auch hier das Problem: Je nach Ziel mag die "lern nich zuviel" Strategie ganz in Ordnung sein, wenn du aber wie ich weniger auf Sieg nach Punkten sondern mehr auf Strike spielst dann versuch für dich selbst das beste rauszuholen.

Gönn dir Freizeit, aber nicht unkontrolliert, ich habe immer nach 2h etwa 1h Pause gemacht, Bedingung hierfür is allerdings dass du immer 2h extrem intensiv lernst, danach brauchste dann einfach ne Pause. Is effektiver als 4h am Stück mit wenig Lust.

Besorg dir Abiaufgaben und versuch rauszufinden wo du stehst. Dann fällt es leichter gezielt zu lernen (siehe "Mut zur Lücke")


Mag sein dass das Ani überbewertet wird, irgendwie stimm ich da sogar zu, aber von Anfang an mit der Einstellung ran zu gehen is u.U. fatal. Versuch zu kämpfen und das beste draus zu machen, dann kannste danach auch beruhigt feiern und das Gefühl es geschafft zu haben is umso besser.

letzter Tipp: Nach der letzten Prüfung vorsichtig sein mit dem Alkohol: Erfahrungsgemäß isst man während den Prüfungen wenig, hat insgesamt wenig geschlafen, ist körperlich wie geistig aufgekratzt und verliert etwas den Bezug zur Realtität. Da kann ne Flasche Met fatale Folgen haben ::)


wenns noch mehr fragen hast, nur los, wie gesagt kenn ich das gefühl noch sehr gut
"When mountains speak, wise men listen" - John Muir

Re: Tipps für's ABI gesucht

Friday, April 22nd 2005, 9:34pm

Mal ne andere Frage:

Nachm abi und dann nachm Zivi möchte ich gerne studieren.

Bisher tendiere ich zu Maschinenbau.

Hätte da 4 Möglichkeiten.
Entweder wohne ich in unserer Wohnung in Köln und studiere an der FH Köln (die ich irgendwie schäbig finde)

2. Möglichkeit.
Ich pendele ca70 km zwischen Köln und Aachen

3.Möglichkeit.
ich pendele zwischen unserem Haus in Lingen und Osnabrück (70km)

4.Ich besorg mir dort jeweils ne Wohnung.
Hat wer ne ungefähre Ahnung was mieten in Osna bzw. Aachen kosten?
____
Die FH Osnabrück schreibt eine 26 wöchige praktische Ausbildung vor Studienbeginn (min 12 Wochen vorm studium).
Wie schwer ist es an eine solche "kurzzeit" Ausbildung ranzukommen? Denn bei den normalen langen Ausbildungsplätzen ist ja kein so einfaches drankommen.

Thx
Tim

Re: Tipps für's ABI gesucht

Friday, April 22nd 2005, 10:04pm

Soso aus Lingen, interessant...

Das mit dem nicht zuviel lernen meinte ich absolut ernst.
Wenn du weißt, dass du ein Fach ohne NC studieren willst, Mut zur Lücke.

Ich hatte auch ohne Lernen nie Probleme in der Schule (bei sehr guten Ergebnissen), fürs Abi habe pro Fach ca. ne halbe Woche gelernt (bis auf Deutsch und Politik), also Insgesamt ne Woche. Und das war schon absoluter Overkill und für mein Studium hat es mir GAR nichts gebracht (weder Mathe noch Physik LK)...
"Some men see things as they are and say why. I dream things that never were and say, why not?" John F. Kennedy

Re: Tipps für's ABI gesucht

Friday, April 22nd 2005, 10:31pm

Ich kann dir zwar keinen Tipp geben, aber ich weiß, wie man sich als Versuchsjahrgang fühlt.
10. Klasse: Vergleichsarbeiten am Ende.
11. Klasse: Wahl der Fächer fürs Zentralabitur
13. Klasse: Zentralabitur als erster Jahrgang mit 5 Fächern.
Suche Bücher von Tanenbaum und Galileo (auch Video-Training) - bitte KM! [img] http://www.aqua-computer-berlin.de/logo.png [/img]

PhilS

Senior Member

Re: Tipps für's ABI gesucht

Friday, April 22nd 2005, 10:45pm

öhm, @Katzenfreund

das Schuljahr neigt sich auch langsam dem ende zu, mir is aufgefallen dass die letzte mathearbeit (1 8) ) eine vgl.Arbeit war, und die nächste deutscharbeit eine wird.

kann das sein, dass ich auch in sowas reingeraten bin wie du es warst?
Also 6/8er AC-Pur Schläuche sind für Ich-lieg-aufm-Boden-oder-bin-am-Schreibtisch-und-beide-Hände-wolln-nicht-von-der-Tastatur-weg 1L-Pet und 0,5er Bierflaschen geniale Mehrwegstrohhalme!

Re: Tipps für's ABI gesucht

Friday, April 22nd 2005, 10:46pm

Hmm in Berlin werden die erst am 15.5 geschrieben -> also nein.
Wenn du nicht aus Berlin bist, dann ist es druchaus möglich.

Edit: Hmm kommst aus Essen und 10. Klasse passt auch: Ja, herzlichen Glückwunsch!

Edit²: Allerdings haben wir 4 sone Dinger an 6 Schultagen geschrieben.
Suche Bücher von Tanenbaum und Galileo (auch Video-Training) - bitte KM! [img] http://www.aqua-computer-berlin.de/logo.png [/img]

Re: Tipps für's ABI gesucht

Friday, April 22nd 2005, 10:57pm

Quoted from "Katzenfreund"

Ich kann dir zwar keinen Tipp geben, aber ich weiß, wie man sich als Versuchsjahrgang fühlt.
10. Klasse: Vergleichsarbeiten am Ende.
11. Klasse: Wahl der Fächer fürs Zentralabitur
13. Klasse: Zentralabitur als erster Jahrgang mit 5 Fächern.


6. Klasse: Man muss einen Durchschnitt von glatt 4.0 haben - ich hatte 4,4x und musste eine,die das Jahr eingeführte, Nachprfüng schreiben über den kompletten Stoff -> durchgefallen -> Sitzengeblieben

8. Klasse: Lehrer Arbeitszeit Gesetz ... es werden weniger Klausuren und viel mehr Referate gehalten -> man muss weniger Korrigieren ;)

10. Klasse: Zentrale Abschlussprüfung (Real)

11. Klasse: Lehrmittelfreiheit in Hamburg wird gestrichen -> Bücher müssen gekauft/gegen Geld ausgeliehen werden

12. Klasse: man hat nurnoch 10 Tage Zeit um Kurse umzuwählen, wer nach der 12ten abgeht hat kein Fachabi mehr (Jahrgang von uns schon) ...

13. Klasse: Zentralabi

;)

Re: Tipps für's ABI gesucht

Friday, April 22nd 2005, 10:58pm

Quoted from "TheBigTicket"

Das mit dem nicht zuviel lernen meinte ich absolut ernst.
Wenn du weißt, dass du ein Fach ohne NC studieren willst, Mut zur Lücke.

Ich hatte auch ohne Lernen nie Probleme in der Schule (bei sehr guten Ergebnissen), fürs Abi habe pro Fach ca. ne halbe Woche gelernt (bis auf Deutsch und Politik), also Insgesamt ne Woche. Und das war schon absoluter Overkill und für mein Studium hat es mir GAR nichts gebracht (weder Mathe noch Physik LK)...


Ich will auch garnich bestreiten dass dem so ist, aber es kann eben auch passieren dass du aus welchem Grund auch immer dein Abiturzeugnis nochma brauchst, und was ich viel wichtiger finde ist die Tatsache dass man irgendwie Potenzial verschwendet.
Fach ohne NC is auch ned unbedingt einfacher, die Hochschulen haben immerhin "Hausrecht" und ich kann mir gut vorstellen dass die, wie auch Betriebe, auch gezielt auf die Ergebnisse der Prüfung schauen, da die ja für (fast) alle Bewerber gleich war.
Ich halt einfach ned viel davon direkt zu sagen lern nix, am Ende wirds vemutlich sowieso weniger als man vorhatte, dann merkt man dass es immernoch zuviel war und gut ist. Um den 1-2wöchigen Lernstress sollte man sich imo trotzdem ned drücken, schaden tuts auf keinen Fall und überleben tut mans auch
"When mountains speak, wise men listen" - John Muir