• 18.11.2018, 13:28
  • Registrieren
  • Anmelden
  • Sie sind nicht angemeldet.

 

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Aqua Computer Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Lavalampe reparieren

Montag, 10. Juli 2006, 23:40

Moin,

meine schon ca 5-6 Jahre alte Lavalampe wurde von mir jetzt aus dem Ruhestand reaktiviert. Leider ist der Behälter beim Transport etwas geschüttelt worden und nun bleibt das Wachs komplett am Boden kleben und bildet keine Blasen.

Direkt nach dem Transport schwamm auch etwas Wachs an der Wasseroberfläche, das hat sich jetzt aber ebenfalls am Boden gesammelt und ist mit dem anderen Wachs zu einem großen Klumpen verschmolzen.

Kann man da noch etwas machen? Gibt es Hoffnung, dass sich das beim regelmäßigen Betrieb legt?

Habe keine Lust für 37€ ein Ersatz-Behältnis zu kaufen ;)

Re: Lavalampe reparieren

Montag, 10. Juli 2006, 23:41

behälter in den backofen legen und warten bis es schmilzt.
Intel I7 4790K@4,9GHz | Gigabyte G1.Sniper Z97 | 16GB Teamgroup Vulcano Red 1866MHz | Asus STRIX 1070TI STRIX Advanced 2012MHz/4400MHz | Crucial M500 480GB | Coolermaster Silentgold 800W

Re: Lavalampe reparieren

Montag, 10. Juli 2006, 23:42

ne lavalampe bekommst auf jedem trödelmarkt für 3€ hinterhergeschmissen

Re: Lavalampe reparieren

Dienstag, 11. Juli 2006, 00:24

Ich frag mich grad was an so ner Lampe kaputt gehen kann, wenn nicht die lampe oder der Behälter wird undicht. Normalerweise heizt die Lampe das Wasser und Wachs so lange auf, bis das Wachs schmilzt und Tropfen bildet, oder nicht??

dami

Re: Lavalampe reparieren

Dienstag, 11. Juli 2006, 01:00

nicht immer. Due Lavalampe von meiner Schwester ist auch etwas hinüber. Da bleibt der Wachs an der Glasbehältermitte kleben und löst sich nicht ab (eine dünne Schicht). Vermute das hat was mit Sonneneinstrahlung zu tun, da die nicht schmilzende Seite zum Fenster ausgerichtet war :P

Re: Lavalampe reparieren

Dienstag, 11. Juli 2006, 02:31

There is no way to happiness - happiness is the way (Buddha)
The key to living a lazy life is being lazy (Peter Tosh)
The aim of life is to live, and to live means to be aware, joyously, drunkenly, serenely, divinely aware. (Henry Miller)

Re: Lavalampe reparieren

Dienstag, 11. Juli 2006, 03:24

Hihihi ich erinner mich noch, wie ich das Behälsniss der Lavalampe eines Freundes genommen habe und kräftig durchgeschüttelt habe :D

Der war nicht so begeistert darüber... er hatte mehrere Tage da nur so winzig kleine tröpfchen drinne rumschwirren ;D
HONDA = Höllischer Orgasmus Nach Dem Anlassen

Re: Lavalampe reparieren

Dienstag, 11. Juli 2006, 12:36

Zitat von »Wolfauge«

ne lavalampe bekommst auf jedem trödelmarkt für 3€ hinterhergeschmissen


keine original mathmos


sonst keiner mit richtigen tipps? :(

Re: Lavalampe reparieren

Dienstag, 11. Juli 2006, 12:54

ich würde versuchen die Lampe mal jeden Tag ein paar Stunden einzuschalten. Vielleicht fängt sich das Wachs ja wieder. ;)

Re: Lavalampe reparieren

Dienstag, 11. Juli 2006, 13:45

Es stimmt in der Tat, dass das Wachs in Lavalampen nach dem einen oder anderen Jahr nicht mehr in Wallung kommt. Deswegen habe ich meine Lampe auch mal entsorgt, weil sich da nix mehr rührte, auch nicht nach Dauerbetriebsversuchen. Meines Wissens hat Sonneneinstrahlung ebenfalls eine destruktiven Effekt, möglicherweise auch deutliches Überschreiten der angegebenen maximalen Betriebsdauer am Stück.
This is my sick nature.NorthCon // LANresort Bispingen // LANresort Bostalsee

Re: Lavalampe reparieren

Dienstag, 11. Juli 2006, 13:46

Stell sie doch einfach in einen Raum wo sie nicht stört wenn sie mal nen Tag lang zum probieren läuft.
Ansonsten geh in ein Lampengeschäft und frag da doch einfach mal nach!

Edit: Doch irgendwie zu langsamm :D

Re: Lavalampe reparieren

Dienstag, 11. Juli 2006, 13:48

ich hab sie jetzt n paar tage hintereinander an gehabt und leider ändert sich nichts. schade, dachte da gibts n geheimtipp :(

danke an alle!

Re: Lavalampe reparieren

Dienstag, 11. Juli 2006, 14:32

Gibt es das Wachs eigentlich nicht so zum Nachkaufen? Ohne den Behälter?

Re: Lavalampe reparieren

Dienstag, 11. Juli 2006, 14:58

^^Und wenn es das geben würde: Wie würdest Du den Behälter öffnen wollen?

Gruß Hannibal

Re: Lavalampe reparieren

Dienstag, 11. Juli 2006, 15:14

Zitat von »Hannibal-Lecter«

^^Und wenn es das geben würde: Wie würdest Du den Behälter öffnen wollen?


Aufschrauben?
HONDA = Höllischer Orgasmus Nach Dem Anlassen

Re: Lavalampe reparieren

Dienstag, 11. Juli 2006, 15:49

Zitat von »Buz«



Aufschrauben?



Rrrrischtisch :)

Re: Lavalampe reparieren

Dienstag, 11. Juli 2006, 19:31

Ups - damit hat das teure Original doch einen Vorteil gegenüber meinem Billigplagiat - das kriegt man nämlich höchstens mit einem Hammer auf ;D

Gruß Hannibal

Re: Lavalampe reparieren

Dienstag, 11. Juli 2006, 20:06

Ich kann dich beruhigen, dass teure Orginal bekommt man nämlich auch mit einem Hammer auf! ;) ;D ;D ;D


MfG
Ripper

Re: Lavalampe reparieren

Dienstag, 11. Juli 2006, 20:21

sonst kostet nen neuer behälter 35€ direkt von mathmos.de

Re: Lavalampe reparieren

Dienstag, 11. Juli 2006, 20:39

Die muss nur kurz in Lava gelegt werden, dann ist das Problem vom Tisch.

Sorry, musste raus.