• 22.11.2019, 07:00
  • Register
  • Login
  • You are not logged in.

 

Dear visitor, welcome to Aqua Computer Forum. If this is your first visit here, please read the Help. It explains how this page works. You must be registered before you can use all the page's features. Please use the registration form, to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.

Dino

Administrator

FAQ-Projekt: Alle mitmachen!

Friday, November 2nd 2001, 3:58pm

so ihr lieben! ich fände es gut, wenn wir hier ein paar faqs zusammentragen könnten. auf wunsch von vielen members und unter rücksuchtnahme der "newbies" soll hier dieses topic entstehen.
REGELN:
man postet eine [glow=red,2,300]frage[/glow]! beispiel:
soll in meine wakü 100%tig wasser rein? seit ihr sicher?
dann postet man die [glow=red,2,300]antwort[/glow]! beispiel:
ja da darf wasser rein ;) mit luft funktioniert es auch nicht ;D

wäre schön, wenn ihr das so mal zusammentragen könntet, was euch hilfreich war, oder was euch als frage auf der zunge lag.
weiter wichtige regel: bitte keinen chat oder von frage/antwort muster abweichen. wer etwas dazu sagen möchte, bitte neues topic aufmachen.
ich hoffe dieses topic wir euch, uns und vorallem den "anfängern" helfen.

danke schon mal:
dino (forumadmin)
Videtis hic hommunculum qui verrit suum stabulum. Quid ibi homo invenit? Pulchrum cuplexum areum!

Soulhunter

Senior Member

Re: FAQ-Projekt: Alle mitmachen!

Friday, November 2nd 2001, 4:07pm

Frage: Soll ich die Twinplexe paralell schalten? Bringt mir das Vorteile?
Antwort: Das kann man so nicht sagen . Einfach ausprobieren . Obwohl es wahrscheinlich am besten ist alles in Reihe zu machen das sich das Wasser nur minimal von vor dem Kuehler zu nach dem Kuehler erwaermt (ca 0,5 Grad Celsius).

style

Junior Member

Re: FAQ-Projekt: Alle mitmachen!

Friday, November 2nd 2001, 4:12pm

So hab auch was :)

Frage:Muss ich einfach Wasser in den Kreislauf tun?

Antwort:JEIN :) Es wäre besser wenn 1.destilliertes Wasser genommen wird und 2. ein Kühlerkorrosionsschutz-zusatz (ui langes Wort) nach VW-Norm TL-VW-774D TIP: BASF GLYSANTIN für ALU-Motoren,der Liter kostet 10DM bei ATU (Soviel Werbung auf einmal :D)

denke das ist ein oft gestellt Frage...

style

Junior Member

Re: FAQ-Projekt: Alle mitmachen!

Friday, November 2nd 2001, 4:20pm

Noch was 8)

Frage:WANN KOMMT MEINE BESTELLUNG?

Antwort:Lasst den hart arbeitenden Jungs (evtl.Mädels) ;) bei Aqua mal etwas Zeit. Eine Bestellbestätigung kommt innerhalb der nächsten Woche und die Bestellung wird sobald es geht rausgeschickt. Also braucht ihr nicht ewig im Forum nachzufragen wann was kommt...
(OK,wenns über einen Monat dauert könnte ich es auch nicht mehr aushalten :D)

Hoffe ich durfte hier im Namen alle Aqua-Mitarbeiter sprechen...

Re: FAQ-Projekt: Alle mitmachen!

Friday, November 2nd 2001, 4:27pm

hmm, mein Ehrerhaltugstrieb ;D gebietet es mir, jetzt auch was zu schreiben...hmm ;)

Frage:
Bringen denn Schläuche mit einem größeren Durchmesser keine größere Kühlleistung?

Antwort:
Nein, keine Spürbare, denn der Cuplex hat auch nur 6mm Kanaldurchmesser. Man hat nur mehr Wasser im System, welches sich nur langsamer erwärmt und die Pumpe hat weniger zu arbeiten.

So, mir fällt bestimmt noch was ein ;)
Verwende keine sinnlose Gewalt. Hol einen größeren Hammer.

Re: FAQ-Projekt: Alle mitmachen!

Friday, November 2nd 2001, 4:30pm

Frage: Ich habe die Wasserkühlung eingebaut aber Mainboard Monitor zeigt mir trotzdem "sehr hohe" Temperaturen an (>60°C). Ist das normal ?

Antwort: Kann sein, muss aber nicht.
Dabei sollte folgendes überprüft werden:
1. Macht die Pumpe laute Geräusche ?
2. Ist ein lautes glucksen und blubbern im System zu hören ?
3. Werden die Schläuche warm ?
4. Wird der Airplex warm ?
5. Wo und in welcher Lage ist der AirPlex befestigt ?
6. Ist ein Schlauch geknickt ?

Oft ist ein Grund für weiterhin hohe Temperaturen nach WaKü-Einbau, dass das System nicht ausreichend entlüftet wurde und deswegen das Wasser nicht richtig zirkulieren kann. Das erkennt man am besten, indem man überprüft ob das Wasser und damit auch die Schläuche bzw der Airplex warm werden. Werden sie das nicht sollte man die Störquellen für solch eine mangelnde Zirkulation suchen. zB:
geknickter Schlauch, zuviel Luft im System, Pumpe läuft nicht.

Wird der AirPlex sehr warm, liegt offensichtlich das Problem vor, dass der AirPlex seine Wärme nicht ausreichend an die Umgebung abgeben. Am besten kann er das in horizontaler Einbaulage und mit ausreichend (mind. 5cm - besser mehr) ober- und unterhalb Platz zum "atmen". Will man sicher gehen spendiert man dem AirPlex einen oder 2 Lüfter. Dafür eignen sich am besten 2x120mm Lüfter.
Tact is the ability to tell a man he has an open mind when he has a hole in his head.

Thryller

Senior Member

Re: FAQ-Projekt: Alle mitmachen!

Friday, November 2nd 2001, 4:59pm

Frage:
Brauche ich einen Ausgleichsbehälter?

Antwort
Nein, in einem geschlossenen System ist ein AB nicht notwendig. Er kann jedoch beim Entlüften und Befüllen hilfreich sein.
Thryller theGoom Case-Mod Section

badping

Full Member

Re: FAQ-Projekt: Alle mitmachen!

Saturday, November 3rd 2001, 9:50am

so.... ich hab zeit und mach einfach mal:

Frage: Was für Schläuche soll ich verwenden?

Antwort:
Jeder Schlauch hat vor und nachteile. Beispiele:

Silikonschlauch:
- sehr flexibel, daher einfach zu installieren
- bieten sehr guten "Glowmotion"-Effekt
- verknicken aber sehr leicht, da sie nur geringe Steifigkeit haben
- werden mit den Jahren milchig
- Wasser diffundiert durch den Schlauch -> je nach Länge des Schlauch muss alle paar wochen einige mL Wasser nachgefüllt werden

PVC-Schlauch:
- hohe Steifigkeit, daher verknicken sie nur schwer
- erlaubt sehr kleine biegeradien, jedoch wird wg. der Steifigkeit einiges an Druck erzeugt. Probleme könnte dies bei Klammern der Cuplex machen, wenn diese zu wenig druck auf die cpu erzeugt -> die cuplex verrutscht.
- transparent, daher guter "Glowmotion"-Effekt

PUR-Schlauch:
keine Erfahrung, denke aber die Eigenschaften sind wie bei PVC-Schlauch

Alle Schläuche bieten genügend Resistenz gegen Säuren und laugen. Nur gegen viele organische Lösungsmittel (alkohol ausgeschlossen) sind sie nicht beständig, diese werden aber eh nicht in Waküs eingesetzt.



Frage: Was für wasser soll ich benutzen? Zusätze?

Gebräuchlich sind 3 Arten von Wasser: Trinkwasser, VE-Wasser und echtes dest. Wasser.
Von Trinkwasser wird abgeraten, da je nach Ort ziemlich viel Kalk enhalten ist, welches sich absetzten kann und so Kanäle verstopft oder die Kühlfläche isolierend überzieht.
VE-Wasser (entionisiert bzw. vollentsalzt) und echtes dest. Wasser sind gleichermaßen geeignet. Beide enhalten keinerlei Salze, also auch keinen Kalk. VE-Wasser enhält aber noch baktierien und sporen, diese werden aber durch das Korrisionsmittel abgetötet. Übrigens: das bei den Händlern erhältliche dest. Wasser ist meist VE-Wasser, enthält also Bakterien.

Als Korrsionsschutz sollte man silikonfreies Autokühlfrostschutz für Alumotoren einsetzen (zu erkennen an der roten farbe, blauer Kühlfrostschutz ist meist silikonhaltiger). Mischungsverhältnis 1:10 sollte vollkommen genügen.

Glowmotion ist eine Komplettlösung, beinhaltet also korrisionsschutz und wirkt antibakteriell. Zusätze zu Glowmotion sind nicht mehr nötig.

Zum schluss bleibt zu sagen, das offene Systeme anfälliger in bezug auf algen und bakterien sind als geschlossene Systeme.



Frage: AB nötig? Warum Luftpolster in Airplex? Warum Entlüftungsschlauch?

Alle dies soll einen Effekt bei der Wakü einhalt bieten: das ausdehnen des Wassers bei erwärmung. Erhitzt sich das Wasser, dehnt es sich aus. Da Flüssigkeiten nicht komprimierbar sind, muss sich also entweder das System ausdehnen (also die Schläuche) oder man begegnet den Effekt anders: mit Luft, die sich leicht komprimieren lässt.

Die einfachste und simpelste Lösung ist ein Luftpolster im Airplex. Diese Polster wird dann je nach ausdehnung des Wassers mehr oder weniger komprimiert und kompensiert damit den Druck auf die Schläuche.

Das T-Stück mit Entlüfungsschlauch ist eine kostengünstige Alternative:
an einem beliebigen Ort des Schlauchsystems installiert man ein T-Stück, an dessen freien Ausgang dann ein Schlauchstück installiert wird. Dieses füllt man ein wenig mit Wasser auf. lässt aber auch noch genügend Luft drinnen. Den Schlauch kann man dann mit einem Stopfen versiegeln. Wieder kompensiert die Luft die Ausdehnung des Wassers.
zusätzlicher Nutzen:
- Wasser-Reserve, welche ein ausdunsten des Wassers über Silikonschläuche ausgleicht
- Entlüftungshilfe. Kleine Luftmengen, die noch aus dem Radi kommen gelangen automatisch in den Entlüftungsschlauch und gelangen so aus dem Kühlsystem
- Füllhilfe: falls der Enlüftungschlauch weit oben im System angebracht wird, kann man diesen auch zur einfachen Befüllung des Systems mit Wasser nutzen

Ausgleichbehälter:
Prinzip wie bei den vorigen: Luftpolster.
Hinzu kommen die positiven Eigenschaften des Entlüftungsschlauch: Wasser-Reserve und Entlüftung

Wer etwas Lautstärke vertragen kann und unbedingt kältere Temps haben möchte, sollte ein oder zwei Lüfter auf den Airplex installieren, die Kühlleistung wird dann deutlich erhöht und je nach CPU werden dann ca. 35°C CPU-Temp erreicht.

badping

Full Member

Re: FAQ-Projekt: Alle mitmachen!

Saturday, November 3rd 2001, 9:51am

teil 2 (blöde längenbegrenzung beim posten ;))

Frage: Wasser oder vielleicht ein anderes Kühlmittel?

nein, Wasser ist das beste. Grund liegt in der sehr hohen spez. Wärmekapazität. Heißt, das Wasser wird bei Aufnahme von Wärmeenergie weniger warm als ein Stoff mit geringerer Wärmekapazität.
Oft wird davon gesprochen, das Quecksilber ein gutes Kühlmittel sein müsste. Das ist schlichtweg falsch: Quecksilber hat wie alle Metalle eine sehr geringe Wärmekapazität. Zwar hat Quecksilber eine für Flüssigkeiten sehr gute Wärmeleitung, aber diese ist bei einer Wakü egal, da der Wärmetransport nicht über Wärmeleitung, sondern über den Transport des Kühlmittels geschieht.
Öl ist auch ungeeignet, auch kommt bei Öl zusätzlich dazu, das es eine höhere Viskosität hat, also "dickflüssiger" ist und dadurch an den Grenzflächen schlechter fließt (und diese sind sehr wichtig, denn nur an der Grenzfläche (beispiel öl, kupfer der cuplex) wird wärme übertragen).
Alkohol ist auch deultich schlechter als Wasser, wg. der nur halb so hohen Wärmekapazität.



Frage: Ist die Pumpe laut?

nein, die Eheim 1046 und die Eheim1048 sind kaum hörbar, wenn:
1. keine Luft in der pumpe ist
2. die Pumpe auf einer weichen unterlage liegt und so keine laute vibrationen entstehen.



Frage: Reicht die Pumpe für das Kühlsystem?

bei durch. Schlauchlänge und Höhe des Systems:
1 cuplex oder twinplex, 1 Radiator: eheim 1046 ausreichend
2 cuplex oder twinplex, 1 Radiator: eheim 1046 ausreichend evtl 1048
3 cuplex oder twinplex, 1 Radiator: eheim 1048
3 cuplex oder twinplex, 2 Radiator: eheim 1048 evtl 1050

Eine stärkere Pumpe als angegeben wird nicht viel mehr Durchsatzleistung bringen, das liegt vor allem an der cuplex, die Kanäle sind im bezug auf die Schläuche eng und verwinkelt. Dadurch hat die cuplex den höchsten Fließwiderstand im System und begrenzt deswegen das Fließmaximum erheblich.



Frage: Muss ich Ventilatoren für die Airplex benutzen?

nein, der Airplex bietet auch im passiven Betrieb genügen kühlleistung. Jedoch werden dann keine "rekord temperaturen" erreicht. Je nach CPU können Temperaturen von ca. 50°C erreicht werden. Diese sind aber vollkommen ok und haben keine negativen Auswirkungen auf die CPU oder die stabilität des Systems.

Wer unbedingt eine höhere Kühlleistung haben will, kann zu ungunsten der Lautstärke ein oder zwei lüfter auf die AirPlex installieren, dies erhöht die Kühleistung des systems erheblich.

Re: FAQ-Projekt: Alle mitmachen!

Sunday, November 4th 2001, 11:57am

Frage:
Ist Plug and Coll wirklich dicht?

Antwort:
Ja, absolut, aber man muss den Schlauch wirklich so weit wie möglich in den Stutzen drücken, sonst sickert Wasser durch.
Auch muss man darauf achten, das die Schlauchenden absolut grade abgeschnitten sind und keine Tiefen breiten Kratzer drin sind (zum Beispiel, wenn man die Schläuche schonmal aus den Tüllen gelöst hat und nun wieder reintun will)
Beim reinstecken und rausziehen kann man ruhig etwas Kraft aufwenden, man kann kaum was kaputtmachen ;)
Verwende keine sinnlose Gewalt. Hol einen größeren Hammer.

badping

Full Member

Re: FAQ-Projekt: Alle mitmachen!

Monday, November 5th 2001, 9:25am

Fortsetzung: Frage: Ist Plug and Coll wirklich dicht?

... außerdem müssen die Schläuche wirklich gerade und sauber abgeschnitten werden. Wird aber dies alles beachtet, sind P&C Anschlüsse sehr komfortabel und absolut dicht!

Re: FAQ-Projekt: Alle mitmachen!

Wednesday, November 7th 2001, 3:51pm

Ich hoffe es stört keinen, wenn ich das eben hier hereinschreibe ;)

Frage:
Wie groß sind die Gewinde der Verwendeten Anschlüsse?

Antwort:
die ca. angaben der gewinde in mm. :
g1/8 " ca. 10mm verwendet z.b. der cuplex
g1/4 " ca. 13mm verwendet z.b. der airplex
g3/8 " ca. 16,5mm verwendet z.b. die pumpe

die gewinde sind völlig gebräuchliche gewinde, die jeder "klempner" oder obi kennt

Jetzt ist das FAQ auch wieder oben :D
Verwende keine sinnlose Gewalt. Hol einen größeren Hammer.

Re: FAQ-Projekt: Alle mitmachen!

Thursday, December 6th 2001, 6:40pm

Frage: Muss ich bei meinem WaKü-System Angste wegen Kondenswasser haben ?

Anwort:
NEIN! Das Auftreten von Kondenswasser hängt vor allem von 3 Faktoren ab:
1. Wassertemperatur
2. Umgebungstemperatur
3. Luftfeuchtigkeit

Dabei begünstigt hohe Luftfeuchte und eine hohe Differenz zwischen Wassertemp. und Umgebungstemp. (wobei Wassertemp<Umgebungstemp sein muss) die Bildung von Kondenswasser. Unter allen normalen Umständen tritt aber Kondenswasser deshalb nicht auf, weil das Wasser immer wärmer als die Umgebung ist, da das Wasser seine Energie ja nur an die Luft (Umgebung) abgibt. In einem solchen Fall kann die Wassertemp. nicht einmal unter idealen Bedingungen die Umgebungstemperatur erreichen und somit kann sich auch kein Kondenswasser bilden.
Ausnahmen:
- Verwendung von Peltiers
- Verwendung eines Bongs
- Airplex in einer kühleren Umgebung als das Case aufgestellt (zB Kühlschrank)
Tact is the ability to tell a man he has an open mind when he has a hole in his head.

Re: FAQ-Projekt: Alle mitmachen!

Thursday, December 6th 2001, 9:30pm

Frage: Ich habe einen AMD-Prozessor. Nach dem einspielen eines neueren BIOS' sind die Temperaturen merklich gestiegen. Woran kann das liegen ?

Antwort:
Aus Gründen der Kompatibilität zu neuen Prozessoren von AMD (Thunderbird 1333 aufwärts) haben die Mainboard-Hersteller - soweit noch nicht geschehen - in den neuen BIOS-Versionen die HLT-Funktion aus den ACPI-Funktionssatz deaktiviert. Diese Funktion versetzt die CPU, wenn nichts zu tun ist, in einen Modus in dem sie nichts tut - damit wird Strom gespart und somit auch weniger Energie verbraten - daher wird MIT dieser Funktion die Temperatur der CPU niedriger gehalten als wenn dies deaktiviert wurde. Der Temperaturunterschied liegt bei ca 10°C. Das kann natürlich auch mehrere Grade abweichen.
Tact is the ability to tell a man he has an open mind when he has a hole in his head.

nik

Full Member

Re: FAQ-Projekt: Alle mitmachen!

Friday, December 7th 2001, 3:49pm

ich hab auch ne frage die mich beschäftiugt, muss aber gestehen dass sie nicht ganz dem schema entspricht, da ich die antwort drauf nicht kenn, weil ich noch keine wakü hab und deshaln nicht testen kann.
Frage:
Hat die Menge des kühlwassers einen Einfluss auf die Kühlleistung?
Antwort:
Antwort::
JEIN. Die Kühlwassermenge hat Einfluss auf die Temperatur aber eben nur zeitweise. In einem System mit mehr (Kühlwasser wird die Temperaturkurve flacher steigen aber irgendwann die gleiche Höhe erreichen wie bei weniger Flüssigkeit. Vorrausgesetzt der Radiator ist leistungsfähig genug (der Airplex hat noch grooße Reserven).
In einem typischen "kleinen" Kreislauf mit einem AC-Set sind ca 0,7 Liter Wasser. Setzt man in den Kreislauf noch einen Ausgleichbehälter mit einem weiteren Liter so wird die Temperatur des "größeren" Systems einfach nur langsamer steigen aber trotzdem nach einiger Zeit die Temperatur des "kleinen" Systems erreichen.

(edit / dino)

Re: FAQ-Projekt: Alle mitmachen!

Tuesday, December 11th 2001, 11:23pm

Frage: Meinst du es ist möglich CUPLEX + 2 TWINPLEX mit einem AIRPLEX Radi und ner 1048 im Case zu betreiben ( Mit zwei 120mm Lüftern natürlich, die nach draussen blasen ), und trotzdem noch Übertaktungsmöglichkeiten zu haben.
Möchte nach Möglichkeit alle kleinen Lüfter rausschmeißen damit es auch ein bisschen leiser bei mir wird.
Mein Rechner: Athlon TB 1,4GHz, Geforce 3, Gigabyte 7DX ( AMD 761 NB )

Antwort:
Ja, am besten ist es, den Airplex dann wie im Beispielcase gezeigt zu montieren, also mit Loch im Deckel über den Laufwerkschächten und den Radi dadrunter mit den Lüftern zwischen airplex und Loch (siehe Airplexhalterung)

ähm shaggy: hehe ;) hier stellt eine und dieselbe person eine frage und postet dann auch gleich die antwort. deine fragen kannst du im waküforum loswerden ;) hier wollten wir lediglich faqs sammeln, damit man sie später mal als html veröffentlichen kann.

edit / dino

PriVatE

Full Member

Re: FAQ-Projekt: Alle mitmachen!

Thursday, December 13th 2001, 4:26pm

Frage: Gibt es von AC (oder sonstwo, offiziell) ein Netzteil mit Wasserkühlung?

Antwort: Nein, in einem Netzteil liegen 230V an! Falls es nun ein leck gibt und und das Kühlwasser einen Kurzschluß verursacht , steht das komplette Gehäuse (ist ja aus Metall) unter Spannung.

--> Todesgefahr <--


update by akula: Mittlerweile gibt es das aquapower, das weltweit erste wassergekühlte Netzteil mit allen nötigen Zertifikaten und Prüfsiegeln. Natürlich bei aqua-computer.

Assassin

Senior Member

Re: FAQ-Projekt: Alle mitmachen!

Friday, December 14th 2001, 12:32am

[glow=green,2,300]Frage:[/glow] Kann ich mit ner kleine Schaltung meine Pumpe zusammen mit dem Rechner einschalten?

[glow=green,2,300]Antwort:[/glow] Sicher geht das, die einfachste lösung währe wohl eine master-slave-steckdose, aber wenn du dir es zutraust, kannst du auch in diesen thread gucken und die Schaltung nachbauen.

[glow=red,2,300]WARNUNG NETZSPANNUNG IST LEBENSGEFÄHRLICH ! ! ![/glow]

Zitat von »Dino«

...lauter spinner ;)
(wehe, das nimmt jemand in seine sig ;))
dino

Skypig

Full Member

Re: FAQ-Projekt: Alle mitmachen!

Tuesday, December 18th 2001, 1:20am

Frage1:
An welcher Position im Kreislauf bringt man am besten einen Ausgleichsbehälter(AB) an?
Antwort:
Der AB sollte optimalerweise an der höchsten Stelle im Kreislauf -also noch über dem Radiator- sitzen, da so das System am effektivsten entlüftet wird. Im Kreislauf sollte der AB allerdings hinter dem Radiator und vor der Pumpe sitzen, da man so den Lufteintrag in die Pumpe minimiert und luftbedingte Laufgeräusche sowie Minderleistung vermeidet bzw. minimiert.
Frage2:
Kann der AB bzgl. Höhe auch anders eingebaut werden?
Antwort:
Der AB kann auch anders eingebaut werden, nur möglichst nicht unter Pumpenhöhe.
Das ist eine Signatur, auch wenn sie wenig Sinn macht ist sie doch eine kleine liebe Signatur, die auch eine Daseinsberechtigung hat. Ich hoffe, Ihr hattet viel Spass bei Lesen dieser Signatur !!! :-)

Kokett

Full Member

Re: FAQ-Projekt: Alle mitmachen!

Sunday, December 23rd 2001, 11:53am


Quoted from "Soulhunter"


@Dino and co

endlich ;)

mhh jetzt muss ich auch eine Frage beantworten ;)

Frage: Hilfe in meinem System befinden sich irgendwelche Stueckchen! Was ist das?
Antwort: Das sind mit aller Wahrscheinlichkeit Algen die entstanden sind weil du wahrscheinlich kein Korossionsschutz genommen hat der nicht nur Korossion verhindert sondern auch die Algenbilung verhindert .


So das ist zwar eine richtige Anfaengerfrage aber es gibt ja auch immer wieder Leute die neu im Thema sind ;)






Das können aber auch Gummistückchen aus den P&C-Verbindern oder aus der Pumpe sein. Hatte ich beim ersten Zusammenbau und Entlüften plötzlich auch im Eimer.
Cairo = Chi rho = XP