• 23.10.2018, 12:01
  • Registrieren
  • Anmelden
  • Sie sind nicht angemeldet.

 

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Aqua Computer Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

jacke gesucht, welche marken?

Donnerstag, 16. September 2010, 15:59

ich suche ne jacke fürn herbst, also nicht zu dick aber wind und wasser fest etc...
welche marken sind da zu empfehlen? sollten halt keine "mode marken" sein, sondern einfach welche wo man ne ordentliche qualität für sein geld bekommt

Donnerstag, 16. September 2010, 16:15

Wie wärs mit ner Lederjacke von H&M und was es nicht alles gibt. Bin da auch zur Zeit wieder auf der Suche. Sind schön winddicht und Wasser halten sie auch ne zeitlang gut ab. Mit Pulli drunter auch fast warm genug fürn Winter ;)
Verkaufe Twinplex; Twinplex Pro

Donnerstag, 16. September 2010, 16:24

Das einzigste was mir einfällt wäre Gaastra aber die sind etwas teuer ^^ :(
Oder Helly Hansen.
Out of Style, but it's Retro!

Donnerstag, 16. September 2010, 16:28

dafür müsste ich ins rl gehen, pff 8| :P
außerdem zweifel ich etwas an der qualität von h&m jacken, ich will mir ja nicht alle 2 jahre ne neue kaufen
und fürn winter hab ich ne gute lederjacke mit dickem futter ;)
also lederjacke kann ich bei meiner jetzigen jacken suche ausschließen, mal abgesehen das ne gute nen paar hundert euro kostet, suche ich eher was aus kunsstoff
aber letztendlich gehts hier ja auch nicht konkret um ne spezielle jacke, sondern ich wüsste halt gerne welche marken generell ne gute qualität haben und wo ich mich dann dementsprechend umgucke (ich würde mir ja z.b. niemals nen acer notebook kaufen, weil ich weiß das das kacke ist, nur die marken die kleidung herstellen kenne ich nicht)

Donnerstag, 16. September 2010, 16:34

Oder mal bei nem Outdoor-Shop wie globetrotter durchstöbern ob dir da was zusagt, die hamm halt viel von den entsprechenden Marken wenn dir da was gefällt kannste dann gezielt Preise vergleichen.

Is dann halt mehr was Funktionelles, ne Lederjacke oder nen son 30er Jahre Mantel odersowas wäre dann mehr was für nen bestimmten Stil, kommt halt drauf an was Du suchst. Ich persönlich fühle mich in Outdoor-Klamotten wohler weil sie halt auch wenn das Wetter mal ausrastet wärend man unterwegs ist länger halten was man erwartet, so Modekrempel ist da schneller überfordert. Dafür siehts halt alles auch nach Outdoor-Funktions-Gedönse aus, so die Designwunder gibts da leider nicht.
Ich schreibe in Foren/Messengern/etc schneller als ich denken oder überhaupt tippen kann, Fehler und Edits in Massen bitte einfach ignorieren :sleeping:

Donnerstag, 16. September 2010, 16:57

das schrieb ich ja schon im ersten post, keine "mode marken", also gute qualität ist deutlich wichtiger als irgend nen tolles aussehen
und irgendwas bestimmtes suche ich auch garnicht, halt einfach vom aussehen her ne normale jacke

jetzt habe ich z.b. mal bei globetrotter reingeschaut, die übergangsjacken sind größtenteils völlig ok vom aussehen her, aber bekomme ich jetzt z.b. bei Fjällräven oder bei The North Face mehr für mein geld? taugen die marken überhaupt was oder sind sie schrott und ich sollte lieber marke xyz nehmen? das sind halt die fragen die ich mir stelle :D

Donnerstag, 16. September 2010, 17:11

Outdoor-Jacken renommierter Hersteller halten idR schon was sie versprechen. Also nass sollte man damit nicht werden und Wind bleibt auch draußen.

Für sowas würde ich aber wirklich mal zum örtlichen Outdoor-Laden gehen und mich beraten lassen. Die Teile sind ja auch nicht ganz billig, und man muss schon relativ genau festlegen was die Jacke können muss und was nicht, sonst wird man am Ende doch nicht glücklich.

Die Marken die Globetrotter bei den Übergangsjacken hat sind soweit eigentlich alle in Ordnung.

ps: ich würd beim globi auch mal bei hardshells schauen, die sind auch nicht immer dick, halten dafür aber auch im Winter mit warmer Unterkleidung bei selbst dem übelsten Wetter angenehm warm und trocken.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Lev« (16. September 2010, 17:17)

"When mountains speak, wise men listen" - John Muir

Donnerstag, 16. September 2010, 17:46

Regenponcho. 8o

Jap, passt voll in dein Raster.Keine Mode Marke, Kunststoff, nicht zu teuer und wenn du willst sogar durchsichtig. Also man würde sogar den Pulli sehen.





Scherz beiseite: Guck mal bei Wellensteyn. Die sind ihr Geld echt wert. Hab mittlerweile schon 3 von denen. Lass dich vom Preis auf der Homepage von denen nicht stören. Im Laden sind die IMMER um die hälfte billiger!

Donnerstag, 16. September 2010, 18:33

Hi

Spiegel Online hat mal einen Artikel zu Fertigungsqualität von solchen Outdoormarken (die jetzt voll Hipp sind) gestestet. Interessant war, dass die auch nur mit Wasser kochen und die Teile auch "nur in Indien von Kindern genäht werden". Also nix mit Öko und "voll gut". Vertreten waren North Face, Jack Wolfskin, Globetrottel :D usw usw...

Dino
Videtis hic hommunculum qui verrit suum stabulum. Quid ibi homo invenit? Pulchrum cuplexum areum!

Donnerstag, 16. September 2010, 18:37

North Face

Du meinst North Farce? :D :D :D

Ich bin eigentlich mit Strellson Jacken immer gut gefahren.


MfG
Ripper

Donnerstag, 16. September 2010, 18:48

Das Jack Wolfskin im moment ja nen totale mitschwimmer Marke ist sollte wohl jedem klar sein. Also fällt die als "mode marke" sowieso raus!

Die Marke hier soll vom Höhrensagen recht gut sein (ich kanns nit beurteilen). 66north iceland. Ich finde ja die WollFleeceKombiJacken sehr attraktiv. Mit denn solls aber auch im Winter noch richtig warm sein.
Wenn die kein 250e kosten würden hätt ich mir schon eine gekauft, aber als armer Student...

Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von »palme|kex`« (16. September 2010, 19:16)

Donnerstag, 16. September 2010, 19:46

Ich finde die Burton Jacken recht schick und da ist für jede Wetterlage etwas dabei. Alternaiv Vaude oder 686 Jacken.
Mir ist eigentlich egal von wem und wo die gefertigt werden, funktionieren und halten müssen die Teile. Und da habe ich jetzt mit meinen Jacken noch nie so richtig daneben gegriffen.
Voll überzeugt bin ich von der Quali von 686 und Vaude. Bei Burton muss man sich die sachen schon mal genauer ansehen - aber ich finde die sind auch noch im oberen qualitäts niveau.
Allerdings ist das auch alles im oberen/mittleren Preisbereich angesiedelt.

Donnerstag, 16. September 2010, 20:12

Ich hab ne Bergans Oslo Jacke. Ist ne Funktionsjacke die aber nicht danach aussieht. Geht problemlos auch mal bei einem Geschäftstermin. Ist halt recht teuer. Weiß ja nicht wo dein Limit ist.

Donnerstag, 16. September 2010, 22:10

preislich dachte ich so an bis zu 200, 250 evtl auch noch gerade so, aber bei über 300 wirds dann doch langsam ziemlich teuer, und ka ob ich so nen preis mit meinem gewissen vereinbaren kann :P
bis vor einigen jahren war burton ja noch ok, aber mitlerweile machen die ja soviel marketing, ist halt seit den letzten paar jahren eher eine "mode marke" da zahlt man definitiv alleine für den namen schon drauf, also burton ziehe ich nicht in betracht, da man anderswo sicher mehr für sein geld bekommt

ich klicke mich mal durch die sonstigen genannten marken durch, schonmal danke für die hinweise

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »elbarto`« (16. September 2010, 22:15)

Donnerstag, 16. September 2010, 23:37

Also ich hab von North Face nen Schlafsack, ist zwar nich ganz das gleiche aber ich war da eigentlich immer sehr skeptisch weil zumindest für mein Empfinden die Marke irgendwie gar nicht so toll wirkt, also das Logo und das Design sehen oft recht "einfach" aus aber den Schalfsack (Modell Hotlum) hatte ich dann genau deshalb genommen weil er in der Temperturklasse noch am besten aussah und ich muss sagen ich bin total begeistert von dem Teil, die Verbeitung is super die Funktion dankt Material auch perfekt, hatte das Ding schon mal als Zudecke im Schlafzimmer genutzt zum Testen und hab trozdem der für draußen bei Minusgraden gedacht ist nicht geschwitzt und eben draußen bei den derzeitigen Nächten auch noch super kuschelig geschlafen wo andere schon am maulen waren sie hätten so gefrohren.

kA in wiefern man das jetzt auf die Jacken übertragen kann aber ich würde nach dem Kauf wohl wirklich enrsthaft über Jacken von denen nachdenken - wenn ich das Geld hätte... ^^

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »deeptera« (17. September 2010, 11:47)

Ich schreibe in Foren/Messengern/etc schneller als ich denken oder überhaupt tippen kann, Fehler und Edits in Massen bitte einfach ignorieren :sleeping:

Freitag, 17. September 2010, 08:04

Also ich hab mehrere Jacken und Hosen verschiedener Outdoorhersteller und in den meisten Fällen kann man sagen, dass die teureren Modelle oft besser verarbeitet sind und auch von den technischen Funktionen meist besser durchdacht sind. Ob dies natürlich oft den mehr als doppelten Preis im Vergleich mit günstigeren Modellen rechtfertig ist natürlich ein anderes Thema. Ich bin oft in den Bergen unterwegs und da will ich mich auf meine Klamotten zu 100 % verlassen. Wenn es nur für die Stadt sein soll genügt sicher auch ein einfacheres Modell. So schnell erfriert man da ja nicht :D

Freitag, 17. September 2010, 09:21

Ich hab mit JW durchweg positive Erfahrungen gemacht. Allerdings habe ich nur ne teure 5 in 1 Jacke und keine einfacheren.

Freitag, 17. September 2010, 17:43


www.wellensteyn.de

Hab 2 Jacken - eine davon die von dir gewünschte "Übergangsjacke" -> wind- und wasserdicht.

Grüße
"I've always said, the Web is the sum of all human knowledge plus porn.", Ron Gilbert
UltraStar Manager 1.7.2 | Infos zu meinem PC | .o0 DeathSpank 0o.

Freitag, 17. September 2010, 18:08

Ich mag Jacken von FjällRäven ganz gern.
Sieht man auch nicht so oft iw Jacken von jack Wolfskin oder Wellensteyn.

dami

Freitag, 17. September 2010, 20:10

hi,

da ich viel mit meinem hund auch im regen draußen bin, wollte ich mir auch was gutes gönnen. die ganzen outdoor-in-marken sind da reichlich überteuert. also mal bei seglerjacken gesucht und fündig geworden. musto mpx, kostet hier ca. 650,-- also mächtig teuer. habe sie dann aus uk (wetsuit outlet shop) bestellt, und war mit 340,-- dabei. jetzt 3 jahre alt, super qualität mit ganz vielen, gut durchdachten details. dafür bekommst du hier nicht mal annähernde qualität. vielleicht ne anregung, hätte nie gedacht, daß das preisniveau in england so gut ist. viel spaß bei der suche,

gruß,
seaslug

Ähnliche Themen