• 01.06.2020, 17:16
  • Register
  • Login
  • You are not logged in.

 

Dear visitor, welcome to Aqua Computer Forum. If this is your first visit here, please read the Help. It explains how this page works. You must be registered before you can use all the page's features. Please use the registration form, to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.

Saturday, August 4th 2012, 3:50pm

Das letzte ist Frau Terminator, oder was?

Grubka

Senior Member

Saturday, August 4th 2012, 4:02pm

Wenn dann Herr Terminator...
Schade ist, dass dieser Ringblitz nich komplett durchgängig ist...

Dani D!

Full Member

Saturday, August 4th 2012, 5:17pm

Ich glaub eher das es dass neue Model für den 5er BMW ist! :D
Dummköpfe sind Denkerköpfen weit überlegen. Zahlenmäßig.

Tuesday, August 7th 2012, 5:53pm

Da ja doch einige Freunde der Makrofotografie hier unterwegs sind wollte ich mal fragen was ihr von Makro-/Nahlinsen haltet, also kein eigenständiges Objektiv sondern sone Art Filter.

Ich würde gerne hier und da mal ein paar "Makro"-Aufnahmen (zum Beispiel von den Ameisen meiner Frau) machen, weiß aber nicht ob sich da die Anschaffung eines Makro-Objektivs wirklich lohnt.

Meint ihr mit sowas:
http://www.amazon.de/Hoya-HMC-Nahlinse-4…=I3T9YLJTELMMPI

kann man auch brauchbare Aufnahmen machen?

Als Objektiv zum Aufschrauben stehen zur Verfügung:
Tamron 17-50mm f/2.8
Canon 75-300 f/4.0-5.6

Da die beiden verschieden große Filterdurchmesser haben wäre da ja doch die Frage welches sich eher eignet, das Tamron hat immerhin von Haus aus schon ne Naheinstellgrenze von 26 cm oder so, eignet sich das also besser wenn ich an das Motiv sehr nah ran kann und das Canon wäre für schnell flüchtende Tiere eher geeignet?

Ein Retro-Konverter bietet sich bei beiden Objektiven leider nicht als Alternative an, da beide keinen manuellen Blendenring haben.

Hat schon jemand Erfahrung mit solch einem Aufbau oder ist das nur herausgeschmissenes Geld?

Tuesday, August 7th 2012, 6:48pm

Kauf dir doch nen Retroadapter / Umkehrring. Das Ding kostet 5 Euro und damit kannst du fürn Anfang schöne Aufnahmen machen.

Tuesday, August 7th 2012, 6:59pm

Kauf dir doch nen Retroadapter / Umkehrring. Das Ding kostet 5 Euro und damit kannst du fürn Anfang schöne Aufnahmen machen.
Siehe vorletzte Zeile :D
ich kann an beiden Objektiven die Blende nicht manuell einstellen, oder macht man die Makros eh nur mit Offenblende?

Edit:
http://www.traumflieger.de/desktop/retro…etroadapter.php


Hmm, nach den Vergleichsfotos wäre so ein Retro-Adapter vielleicht doch die bessere Wahl, man kann die Blende ja auch vorher in Normalstellung einstellen und dann das Objektiv drehen.
Ich denke ich werds mal mit dem Adapter probieren.

Edit2:
Nun stellt sich nur die Frage, für welches Objektiv? Eigentlich müsste das Tamron doch dann die erste Wahl dafür sein wenn ich sehr nah an das Motiv rankann oder?

This post has been edited 2 times, last edit by "back_orifice" (Aug 7th 2012, 9:07pm)

Dino

Administrator

Tuesday, August 7th 2012, 9:38pm

Hi

NahLINSEN bringen nicht, da sie chromatische Aberationen erzeugen. Wenn, muss scein Achromat (ZWEILinser) sein, und die kosten je nach Durchmesser gut Geld.

Bei Ameisen wirst du um ein 50er Makro nicht drum herum kommen. 50mm und dann f11 auf einer Crop-Cam, dann hast du jenach Model 500-1500 Pixel pro Ameise. Ein Mikroskopobjektiv, was noch größer als 1:1 abbildet wäre von Vorteil.

Dino
Videtis hic hommunculum qui verrit suum stabulum. Quid ibi homo invenit? Pulchrum cuplexum areum!

Tuesday, August 7th 2012, 9:59pm

Ich habs seiner Zeit mitm Kitobjektiv 18-55mm probiert. Blende musst du tricksen, hast du ja schon rausgefunden wie.

Zum reinschnuppern allemal ausreichend. Wer jedoch Spaß dran bekommt, wird sich schnell fürn Makroobjektiv entscheiden :)


Anbei mal erste Fotos aus meinem "Homestudio", was heute abend fertig geworden ist.
Gekauftes Equipment:
- Softbox 40x40
- Stativ für Softbox
- Funk System, PT 04 TM
- IR Funkauslöser
- Papierhintergrund, Farbe "Studiograu", 2,70m breit, 11m lang mit Wandhalterung







Ich hab mir noch nicht mal wirklich Mühe mit dem Setup gegeben, bin allerdings bereits jetzt mehr als zufrieden.
Rechts von der Hintergrundwand ist ein großes Tageslichtfenster, was tagsüber als zweite Lichtquelle dienen kann (Plissss dran, Tageslicht wird schön diffus bei Bedarf)
Eine Hohlkehle bringt richtig was.



edit:
hier mal der Aufbau:

This post has been edited 1 times, last edit by "Draco" (Aug 8th 2012, 6:54pm)

Friday, August 10th 2012, 1:27pm

Hi

NahLINSEN bringen nicht, da sie chromatische Aberationen erzeugen. Wenn, muss scein Achromat (ZWEILinser) sein, und die kosten je nach Durchmesser gut Geld.

Bei Ameisen wirst du um ein 50er Makro nicht drum herum kommen. 50mm und dann f11 auf einer Crop-Cam, dann hast du jenach Model 500-1500 Pixel pro Ameise. Ein Mikroskopobjektiv, was noch größer als 1:1 abbildet wäre von Vorteil.

Dino
Ja, von den Linsen bin ich wieder abgerückt und habe mir nun einfach mal so einen Retro-Adapter besorgt.
Erster Eindruck: top, Mit ein wenig Geduld und Fingerspitzengefühl lässt sich damit einiges machen. nun stehe ich aber vor dem Problem, wie am besten die Ameise fotografieren.

Es geht um eine Königin, höchstwahrscheinlich Lasius flavus (behauptet meine Frau zumindest steif und fest), vor 4 Tagen im elterlichen Garten gefangen, kleiner Eierhaufen im Reagenzglas ist schon vorhanden. und da liegt auch direkt das Problem, ich habe nicht viel Zeit, da man die Damen ja während der Zeit nicht groß stören soll, muss aber damit rechnen dass sie sich bewegt (wohl nicht soooo viel, also eher kleineres Problem) und dass ich durch die Wand des Reagenzglases hindurch fotografieren muss.

Meinst du als ausgewiesener Kleinviechpapst dass die Königin so lange stillhält? ich will sie ja im Zweifel nicht unnötig stressen.

Edit:
Oh zweite Sache:
Wie bekomme ich das manuelle fokussieren auf den Punkt genau hin?
ich kann ja leider nicht in den liveview schalten und reinzoomen, muss deshalb durch den Sucher fokussieren, gibts da tricks? (Sonst bin ich mit dem Autofokus meiner Objektive immer sehr gut gefahren :love: )

Edit 2:
@Draco: Stark, die Ergebnisse sind toll. Wenn ich hier nur Platz für nen Hintergrund hätte....
Besonders das Foto deiner kleinen gefällt mir gut, wie alt ist sie wenn man fragen darf?

This post has been edited 2 times, last edit by "back_orifice" (Aug 10th 2012, 1:32pm)

Friday, August 10th 2012, 3:11pm

So mal 3 Panos aus dem Urlaub.
Gemacht mit ner EXILIM Zoom EX-Z80.
Wirklich was Einstellen kann man da nicht, Stativ war bei den Aufnamen auch nicht vorhanden und auf dem 2ten Bild wars ziemlich windig.
Gebastelt mit dem Hugin Pano Creator.



Friday, August 10th 2012, 5:27pm

Das 1. Pano gefällt mir am besten. Nummer 2 wirkt langweilig und Nummer 3 ist mir zu blau

Saturday, August 11th 2012, 10:40am


Das war morgens um halb 6 an dem Spot des letzten Panos. In real war, dass eins der krassesten Momente die ich nach dem Aufstehen je erlebt habe. Auf dem Foto kommt die Stimmung leider nicht ansatzweise so gut rüber wie in es in echt war.

Saturday, August 11th 2012, 11:37am

Pano 1 ist toll, erinnert mich irgendwie an Herr der Ringe. Pano 2 unbedingt begradigen und Pano 3 würde ich ein Bisschen beschneiden, so dass rechts das Stück Mauer weg ist und unten der Vorsprung raus ist.

Bei dem letzten auch wieder begradigen, ggf die einzelnen Farbkanäle anpassen, damit kann man ziemlich viel rausholen.

Wednesday, August 29th 2012, 8:02pm

Zur Zeit zuviel zu tun, Job fordert jede freie Sekunde ;(

Hier drei Schnapper vom vergangenen Wochenende - Zoo Münster





Shoggy

Sven - Admin

Friday, August 31st 2012, 11:12pm

War letzte Woche während des Urlaubs auch mal wieder im Zoo Hannover. Mein absolutes Lieblingsbild von dem Tag:



I am sexy and I know it! :D

Canon 1000D
Canon 70-200mm 4.0 L IS
200mm, ISO 200, f/4.0, 1/200 sec

Wednesday, October 3rd 2012, 3:58pm

Steinbruch Asbeck nahe Menden, NRW. Nur wenige Kilometer von meinem Wohnsitz entfernt.
Ein kurzer Ritt über die Absperrungen durch ein Stück dichten Wald eröffnete einen wahnsinns Blick!







Das ganze Areal ist abends in der Winterzeit taghell beleuchtet, damit die Arbeit bis in den späten Abend fortgesetzt werden kann. Ich kann es kaum abwarten, an dieser Stelle davon Fotos bei Dunkelheit zu knipsen

cuto8

Full Member

Saturday, October 6th 2012, 10:08am

Wie hast du die Bilder nachbearbeitet?

Saturday, October 6th 2012, 11:40am

Lightroom

Saturday, October 6th 2012, 1:03pm

Bei den Bildern musste ich irgend wie an Winnetou - Der Schatz im Silbersee denken :)

cuto8

Full Member

Sunday, October 7th 2012, 12:11pm

Lightroom
Ich meinte eher: Was hast du gemacht?

;)

Similar threads