• 18.10.2018, 11:16
  • Registrieren
  • Anmelden
  • Sie sind nicht angemeldet.

 

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Aqua Computer Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Salaska

Junior Member

Corsair Gehäuse mit externen Radiatoren

Donnerstag, 5. November 2015, 08:36

Hallo,

nachdem ich nun endlich mein neues System zu meiner Zufriedenheit fertiggestellt habe, möchte ich es der Öffentlichkeit vorstellen.

Dies ist nun mein dritter wassergekühlter Rechner, allerdings mit dem Ziel sämtliche Radiatoren nach aussen zu verlagern. Da bereits ein Aquaduct 360 XT vorhanden war, sollte auch dieses integriert werden.
Geräuschpegel des Systems sollte sich im Rahmen halten, aber dennoch die Kühlleistung auch an warmen Sommertagen nicht schmälern.

Hauptsächlich wurden Aquacomputer Teile verbaut. Nur die Pumpen sowie der MO-RA stammen von anderen Marken.

Der Aufbau wird mittels einem Aquaero 5 XT gesteuert.



Hier mal eine Zusammenstellung der WaKü-Komponenten:

Pumpe: 2 x Laing DDC 3.25 mit Aquacomputer Dual DDC Deckel gesteuert über zwei Poweradjust 3
Ausgleichsbehälter: Aqualis 880 XT
Kühlkörper: Cuplex kryos XT, 2 x kryographics für Titan X verbunden mit kryoconnect
Radiatoren: MO-RA 360 bestückt mit 4 x 180er Lüfter, Aquaduct 360 XT (Pumpenleistung auf 60 %)
Sensoren: MPS Flow 200
Steuergerät: Aquaero 5 XT
Schlauch: 16/10 Primochill Primoflex Advanced LRT
Anschlüsse: Monsoon und Koolance Schnellkupplungen

Wassergekühlt werden eine Intel I7 5960X CPU (auf 4.5 GHz übertaktet) und zwei Titan X Grafikkarten.
Die CPU läuft unter Last im Schnitt bei 40-50 Grad Celsius, die Grafikkarten bei ca. 45 Grad Celsius.

Wassertemp pendelt sich momentan bei ca. 30 Grad Celsius ein.


Als Spielerei habe ich dann noch ein Aquacomputer farbwerk USB mit vier LED Stripes verbaut.

Nun noch ein paar Bilder vom System und falls ihr Fragen habt, nur raus damit :)














Dieser Beitrag wurde bereits 5 mal editiert, zuletzt von »Salaska« (5. November 2015, 08:53)

Donnerstag, 5. November 2015, 12:28

Ganz schick geworden ! :thumbsup:

Zwei Kritikpunkte habe ich. Einmal würde ich noch die Schlauchdurchführungen nach Außen überarbeiten, am besten mit einschraubbaren Schnelltrennkupplungen.. dann kannst das System auch mal bewegen ohne alles abzulassen. Und die Schräglage des Laing Pumpmoduls finde ich nicht so prickelnd.
Verkaufe Twinplex; Twinplex Pro

Salaska

Junior Member

Donnerstag, 5. November 2015, 13:13

Vielen Dank für das Lob.

Das mit der Schieflage der Laing gefällt mir auch noch nicht so gut. Aber die beiden Shoggy Sandwiches lassen die etwas schwammig stehen. Eventuell muss ich das eine Pad etwas erhöhen.

Zu den fest montierten Schnellkupplungen hatte ich mir auch schon Gedanken gemacht. Habe dann aber so wie jetzt gelöst. Sowohl das Aquaduct als auch der Mo-Ra sind mit Schnellkupplungen angeschlossen. Auf diese Weise kann ich einzelne Module trennen. Wenn ich den PC abtrenne baumeln hinten jeweils ein 30 cm und ein 80 cm Schlauch, also noch im Notfall recht portabel.

Donnerstag, 5. November 2015, 17:31

Ist ein schickes System geworden :thumbup:
Ich hab genau die selbe Kühlfläche und kann dir sagen, selbst im Hochsommer in der Dachwohnung kann man alles schön kühl halten,
ohne dass man die Lüfter auf 120db drehen muss :)

Gut ich hab ne Karte weniger, aber sollte dennoch mehr als ausreichend sein.

Viel Spaß damit.
Asus X99-Deluxe | Intel 5820K @ 4,5Ghz @ 1,26v | 980 TI 1510/2103 | 16gb HyperX DDR4 3000

Samstag, 7. November 2015, 03:13

farblich gefällt mir das Innere deines Rechners echt gut :thumbsup: ... bloß die Kombination mit dem blauen Licht sieht sehr eigenartig aus ;)

Hast du zwei Aquaero im Einsatz? Steuert eins alles?

Salaska

Junior Member

Samstag, 7. November 2015, 09:57

Wegen dem blauen Licht. Naja, ich experimentiere noch ein wenig mit den Farbwerkeinstellungen.
Momentan ändern die Farbwerk-LED-Stripes die Farben anhand der Wassertemperatur. Von blau (kühl) bis rot (40 Grad Celsius).
Wobei es sich momentan bei lila (30 Grad Celsius) einpendelt.

Ich steuere alles mit einem Aquaero 5 XT mit folgenden Komponenten am Aquabus:

-Farbwerk
-Poweradjust 3 #1
-Poweradjust 3 #2
-Aqualis XT Füllstandssensor
-MPS Flow 200 Sensor

Die vier Lüfterports am Aquaero habe ich wie folgt belegt:

-Port 1: 4 x 180 mm MO-RA Lüfter, Minimalleistung 60 %, Sollwert Wassertemp 30 Grad Celsius
-Port 2: 3 von 5 Gehäuselüfter, Minimalleistung 35 %, Kurvenregler von 25 Grad bis 40 Grad Celsius Gehäuseinnentemp
-Port 3: 2 von 5 Gehäuselüfter, Minimalleistung 35 %, Kurvenregler von 25 Grad bis 40 Grad Celsius Gehäuseinnentemp
-Port 4 (PWM): 1 920mm PWM Lüfter für die Aquaero Lüfterendstufe Kühlung, Minimalleistung 60 %, Sollwert 65 Grad Celsius Lüfterendstufe

Die beiden Poweradjust Module für die beiden DDC Pumpen steuert das Aquaero auch über den Aquabus. Diese laufen momentan bei 65 % Leistung.

Das Aquaduct steuert nur seine eigenen Lüfter und Pumpe.


Soweit läuft alles sehr gut, das einzige was mich ein wenig stört ist die aktive Kühlung des Aquaero. Also 920 mm Lüfter habe ich einen Noctua NF-A9x14 PWM verbaut.
Wenn dieser voll hochläuft ist er doch recht hörbar. Den Wasserkühlungsblock für das 5 XT möchte ich mir zwecks umständlicher Schlauchführung nicht antun.

Deshalb spiele ich mit dem Gedanken das Aquaero 5 XT mit einem 6 XT zu ersetzen, da dieses ja kaum Temperatur aufbauen soll.

Wieviel Grad kann man denn der Aquaero 5 XT Lüfterendstufe als Dauerlast zumuten?

Montag, 9. November 2015, 10:23

Sieht echt sehr schick aus. Mir wäre das aber zu viel Geraffel auf dem Schreibtisch. Mag es lieber als im Gehäuse...

Montag, 9. November 2015, 12:41

Ich bin ja schon immer der Meinung, dass ein Radiator im Gehäuse kein Sinn macht. 9x120er externer Radiator und das einzige was man vom PC noch hört, ist die HDD, die abundzu mal anspringt. ;)

Edit: wobei meiner nicht auf dem Schreibtisch, sondern daneben steht.

Montag, 9. November 2015, 19:02

Sehe ich anders - gerade in optischer Hinsicht.

Habe Temperaturfühler außen am Gehäuse und im Gehäuse. Der Temperatrunterschied liegt lediglich zwischen 5 bis 10 Grad und ich habe ein insofern nicht optimiertes altes Cooler Master S. Unter Volllast drehen die Lüfter auch außerhalb auf und habe ich SIe dann - wie hier - direkt vor der Nase stehen.

Ich würde selbst bei dem hier in Rede stehenden Setup nur den Aquaduct nehmen, da ich jetzt gerade was Volllast (die man im normalen Desktop Betrieb ohnehin nicht hat) angeht nicht so empfindlich bin, dass ich mir dafür den Schreibtisch derart zubauen würde, selbst wenn alles - wie hier - erstklassig aussieht...

Salaska

Junior Member

Dienstag, 24. November 2015, 09:03

Mal ein kleines Update.

Da mich die Bastelwut gepackt hat, und ich nicht ganz zufrieden mit zwei AGB's (Aqualis und Aqueduct) war, wurde kurzerhand das Aqueduct gegen einen zweiten Mo-Ra 360 ersetzt.
Die vier 180 mm Lüfter sind gegen jeweils neun Noiseblocker E-Loop B 12 - PS getauscht worden.

Auch wurde das Aquaero 5 gegen ein Aquaero 6 XT getauscht. Dort merkt man sofort die neuen Endstufen. Diese erzeugen nun im Durchschnitt 30 Grad Abwärme. Bin sehr zufrieden.

Den schiefen Sitz der Pumpen hab ich auch korrigiert.


Hier mal ein paar Bilder:





Montag, 30. November 2015, 19:23

Sieht gut aus!
Sind die 18 Lüfter auf den Radis schön leise?

dami

Salaska

Junior Member

Montag, 30. November 2015, 23:15

Danke!

Die 18 Lüfter laufen momentan mit knapp 450 Umdrehungen und sind flüsterleise. Bin sehr zufrieden mit denen.

Mittwoch, 2. Dezember 2015, 12:09

Ja wirklich sehr schön geworden! :)

Montag, 14. Dezember 2015, 09:12

Sehr schön geworden
ASUS ROC ARES2-6GBte DDR5 mit Komplett Wasserkühler zu verkaufen



http://kleinanzeigen.ebay.de/anzeigen/s-…7009?ref=search

shep

Junior Member

Donnerstag, 17. Dezember 2015, 01:04

Schön geworden, nach meinem Geschmack!
Ihr seit doch alle nur neidisch, dass nur ich die Stimmen höre.

Salaska

Junior Member

Sonntag, 28. August 2016, 17:32

Kleines Update wie er jetzt von innen aussieht. Werde dann noch ein wenig mehr ins Detail gehen, sobald ich etwas Zeit habe :)

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Salaska« (28. August 2016, 17:35)

Sonntag, 28. August 2016, 19:39

Sieht auf jeden Fall geil aus.
Nur eine Frage hätte ich da :D
Warum hast du kein Kryoconnect zum verbinden der beiden GraKas benutzt? Findest optisch nicht gut? :D
Dann würde der eine Schlauch der da so "komisch" hängt wegfallen :) Sieht für mich irgendwie komisch aus, ist aber auch nur meine persönliche Meinung :)

Salaska

Junior Member

Sonntag, 28. August 2016, 23:54

Die neuen GPU Kühler haben nun eine Einlass- und Auslassfliessrichtung. Mit dem Kryoconnect ist die obere Graka richtig angeschlossen, nur die untere verkehrt herum.

Soll laut Stephan von AC nur ein paar Grad ausmachen, aber hab mich doch gegen das Kryoconnect entschieden.

Montag, 29. August 2016, 00:55

Ach ja, stimmt da war was :D
Hab ja auch vor in paar Monaten aufzurüsten, entweder 1080ti oder Titan X in SLI. Welche es am Ende wird weis ich noch nicht, tendiere momentan zur ti, aber da muss man halt die Performance abwarten :D
Aufgrund dieser zum Teil vorgegebenen Fließrichtung werde ich die Karten warscheinlich im Parallelbetrieb laufen lassen. Müsste mit dem Kryoconnect doch eigentlich auch möglich ein, oder? :D (Wobei ich dann auch keinen dazwischenbauen werde, ich hab eh vor auf Hardtube umzusteigen und dann setzt ich da auch 2 kurze Stückchen dazwischen. Wegen der Optik)