• 18.08.2018, 04:25
  • Registrieren
  • Anmelden
  • Sie sind nicht angemeldet.

 

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Aqua Computer Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

DVB Software um direkt DIVX aufzunehmen

Donnerstag, 19. Mai 2005, 20:24

gibts sowas?

also hab hier dvbviewer und kann auch problemlos aufnehmen,
allerdings nur in diesem ewig grossem mpeg2 format.

kann man das net direkt irgendwie anders aufnehmen?

thx und mfg

Re: DVB Software um direkt DIVX aufzunehmen

Donnerstag, 19. Mai 2005, 20:33

bietet das teil nicht eine art input-gerät an, dass du z.b. auch aus virtualdab "anzapfen" kannst?
This is my sick nature.NorthCon // LANresort Bispingen // LANresort Bostalsee

Re: DVB Software um direkt DIVX aufzunehmen

Donnerstag, 19. Mai 2005, 21:04

is zwar ein eigenständiges programm, aber Dr. DivX kann das :)

Re: DVB Software um direkt DIVX aufzunehmen

Freitag, 20. Mai 2005, 11:50

Zitat von »HoferSackal«

is zwar ein eigenständiges programm, aber Dr. DivX kann das :)

Dr. Divx ist kostenpflichtig oder?

Zitat


bietet das teil nicht eine art input-gerät an, dass du z.b. auch aus virtualdab "anzapfen" kannst?

wenn ja, dann wüsste ich nicht wie ;(
kann als ausgabe nur zwischen mpeg und wvs oder so ähnlich wählen.

Re: DVB Software um direkt DIVX aufzunehmen

Freitag, 20. Mai 2005, 12:28

soweit ich weiß ist das, was du willst unmöglich. der dvb stream ist nunmal in mpeg2 codiert, und ned in divx, folglich ist das einzigste format, mit dem du aufnehmen kannst auch ein mpeg2 artiger datenstrom. divx kannste nur kriegen, indem du nachher den mpeg2 datenstrom in divx wandelst..

und nein, dr divx kann nicht das was du willst, mit dr.divx kannste deine mpeg2 file nachher in divx umwandeln, aber nicht direkt aufnehmen..
auch wenn das programm nen input gerät unterstützt, bei dem man vdub als inputdevice schleifen kann wird auch das ned gehen, weil man nunmal eben ned on the fly encoden kann, die mpeg2 file ändert sich ja andauernd, während du am recorden bist.

in diesem sinne, musst du dich wohl mit mpeg2 begnügen und es nachher umwandeln, ne andere möglichkeit gibt es (meines erachtens nach) nicht.

messi

Re: DVB Software um direkt DIVX aufzunehmen

Freitag, 20. Mai 2005, 13:57

Warum sollte es eigentlich nicht gehen einen Stream direkt* in DivX aufzunehmen? Mit Multipass ist dann natürlich nix mehr, aber ansonsten?
Der VLC-Server für Linux kann zB DVB-S ins Netzwerk streamen, dann sollte sich das doch auch anderweitig nutzen lassen. Genügend Rechenleistung natürlich vorausgesetzt.


direkt* soll hier bedeuten ein direktes konvertieren des Datenstroms ohne Zwischenspeicherung

Re: DVB Software um direkt DIVX aufzunehmen

Freitag, 20. Mai 2005, 15:43

vielleicht braucht das zuviel performance? hardware-en/decoder für mpeg2 sind ja nichts besonderes, für divx hab ich von sowas allerdings noch nicht gehört. möglicherweise wird sowas aber in dvd-recordern verwendet, die in divx schreiben können - ist aber auch nur ne annahme.
This is my sick nature.NorthCon // LANresort Bispingen // LANresort Bostalsee

Re: DVB Software um direkt DIVX aufzunehmen

Dienstag, 24. Mai 2005, 04:34

Mit VirtualDub geht sowas.
Uh Baby Baby Balla Balla, in meiner Hose steckt ein Knaller!

saUerkraut

unregistriert

Re: DVB Software um direkt DIVX aufzunehmen

Dienstag, 24. Mai 2005, 04:47

Zitat von »Bruce_Lee«

Mit VirtualDub geht sowas.



Haargenau allerdings ists recht rechenintesiv.

Ich empfehle dir bei mpeg2 zu bleiben und es in XVID (besser als DIVX) im Multipass-Verfahren umkodieren.

Für MPEG2 in Xvid gibts den sehr guten Ripper GordionKnot!

Überhaupt empfehle ich dir, dich auf http://www.doom9.org/ ein wenig umzuschauen.

mfG saUerkraut

Re: DVB Software um direkt DIVX aufzunehmen

Dienstag, 24. Mai 2005, 10:43

GordianKnot fand ich recht gut aber DVX falls dir das was sagt hat mir einfach mehr zugesagt.
zum umkodieren brauche ich atm ca das doppelte der spielzeit, von daher kommt wohl ein lifeumkodieren nicht in frage ^^

bei doom9.org werd ich mich mal dennoch mehr umsehen.

thx euch

Re: DVB Software um direkt DIVX aufzunehmen

Dienstag, 24. Mai 2005, 12:40


Hi!

Ist nicht auch ein Hauptproblem dass um gute Ergebnisse zu erzielen bei DivX das 2-Pass Verfahren nötig ist um kleine und
qualitative gute Files zu bekommen?!

Deshalb sollte es schwierig sein das in Echtzeit durchzuführen.

Tahigwa

Zitat

* We die only once, and for such a long time. *Moliere*
A64 NC3500+ 939 zu verkau

Re: DVB Software um direkt DIVX aufzunehmen

Dienstag, 24. Mai 2005, 13:03

Also.... Für Aufnehmen und Angucken und Löschen, kannst du natürlich sofort in DivX oder XviD aufnehmen.

Am besten eignet sich hierfür "iuVCR". (einfach GOOGLEN)

Sollte es allerdings für die Ewigkeit sein, empfielt sich was anderes.

Hier solltest du im Huffyuv-Format (auch per iuVCR) aufnehmen. Halte aber VIIIIIIIIIEL HDD-Space bereit.

Nach der Aufnahme kannste den Film im VirtualDub problemlos im 2-Pass-Verfahren kodieren (DivX oder XviD).

Normalerweise nehmen wir ja mit 25 FPS auf. iuVCR stellt auch die fertige AVI so ein, allerdings haut das nich 100%ig mit der Audiospur hin.

Kein Problem! VirtualDub errechnet dir ja die optimale Framerate, welche für den mitaufgezeichneten Audiostream erforderlich is. Bei meinem Loaded Weapon 1 Versuch änderte sich das von 25 FPS auf 24,996 FPS und *schwupps* der Ton passte PERFEKT!!!

MFG 8)

Edit: Meine Aufnahme geschah in 640x480. Keine dropped Frames und genug Reserven für höhere AUflösungen in höherer Quali (für mein System klick auf SloganizerLink :)) Ich hab mit 5500 kbps Videobitrate und CD-Quali Audio mi XviD-1-Pass aufgezeichnet.
"I've always said, the Web is the sum of all human knowledge plus porn.", Ron Gilbert
UltraStar Manager 1.7.2 | Infos zu meinem PC | .o0 DeathSpank 0o.

saUerkraut

unregistriert

Re: DVB Software um direkt DIVX aufzunehmen

Dienstag, 24. Mai 2005, 15:06

Zitat von »Tahigwa«


Hi!

Ist nicht auch ein Hauptproblem dass um gute Ergebnisse zu erzielen bei DivX das 2-Pass Verfahren nötig ist um kleine und
qualitative gute Files zu bekommen?!

Deshalb sollte es schwierig sein das in Echtzeit durchzuführen.

Tahigwa



Genau...das ist das Problem.
Beim 1-Pass Verfahren kommt es häufiger zu Block-Artefakten!

mfG saUerkraut

Re: DVB Software um direkt DIVX aufzunehmen

Dienstag, 24. Mai 2005, 15:29

Was genau sind "Blockartefakte"?

MfG
"I've always said, the Web is the sum of all human knowledge plus porn.", Ron Gilbert
UltraStar Manager 1.7.2 | Infos zu meinem PC | .o0 DeathSpank 0o.

saUerkraut

unregistriert

Re: DVB Software um direkt DIVX aufzunehmen

Dienstag, 24. Mai 2005, 15:33



Sowas lässt sich durch Multipass und erhöhung der Bitraten verhindern!

mfG saUerkraut

Re: DVB Software um direkt DIVX aufzunehmen

Dienstag, 24. Mai 2005, 16:21

was is den so das minimum bei der bitrate nach euren erfahrungen?
hab gerade ne JAG folge zu xvid verwandelt und hab so ca 800 als wert angegeben, das ergebnis fand ich ok.

und wie stelle ich das multisampling ein?
im codec selbst?
denke das er das bei mir macht weil wie oben auf dem bild soclhe fehler hab ich noch nicht entdeckt... *phew*

saUerkraut

unregistriert

Re: DVB Software um direkt DIVX aufzunehmen

Dienstag, 24. Mai 2005, 16:40

Schnapp dir nen Bitrate Calculator und rechnes aus! ;)

Re: DVB Software um direkt DIVX aufzunehmen

Dienstag, 24. Mai 2005, 16:53

ja damit rechnet man doch nur aus was am schluss für ne grösse rauskommen soll?
bei DVX geb ich nur die bitrate an und er sagt mir wie gross es wird.
und bei 800 wirds so ca. 200-300 mb gross.
für 45minuten JAG ok find ich..

Re: DVB Software um direkt DIVX aufzunehmen

Dienstag, 24. Mai 2005, 16:56

kurze frage am rand :

wie gut ist DVB-T / welche vorteile ? verfügbarkeit?
was kosts an gebühren? usb box fürn PC habi für 79euro gesehen.
Account gesperrt

saUerkraut

unregistriert

Re: DVB Software um direkt DIVX aufzunehmen

Dienstag, 24. Mai 2005, 16:57

Zitat von »futureintray«

ja damit rechnet man doch nur aus was am schluss für ne grösse rauskommen soll?
bei DVX geb ich nur die bitrate an und er sagt mir wie gross es wird.
und bei 800 wirds so ca. 200-300 mb gross.
für 45minuten JAG ok find ich..



Ne damit rechnet man die perfekte Bitrate für eine bestimmte Filegröße aus! ;)