• 15.12.2017, 15:08
  • Registrieren
  • Anmelden
  • Sie sind nicht angemeldet.

 

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Aqua Computer Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Re: Sollte man seine Daten verschlüsseln?

Sonntag, 6. Juli 2008, 18:14

Zitat von »x-stars«

Header-Backup ersetzt also kein normales Backup (muss doch auch nicht unverschlüsselt sein, kannst auch den Container an sich backupen)

Isn Argument ;)
OK, dann werd ich mir mal noch ne zusätzliche Festplatte besorgen wo ich regelmäßig die Container wegsichere. Alles andere ist ja sinnlos, weil das ja zig GB sind...
Danke erstmal...
C programmers never die. They are just cast into void. Neues moddingtech.de Portal online!

Re: Sollte man seine Daten verschlüsseln?

Sonntag, 6. Juli 2008, 18:51

Zitat von »x-stars«

Hätt ichs auch einfach drüberinstallieren können? Hätte TC dann den  Bootloader und den Header aktualisiert, sowie den backup-Header angelegt?

also ich habs so gemacht und alles hat geklappt ;D

Re: Sollte man seine Daten verschlüsseln?

Donnerstag, 17. Juli 2008, 23:07

Mein neues Notebook hat einen Security Chip. Was haltet ihr davon?

Zitat

The Embedded Security Subsystem

The Embedded Security Subsystem is a chip on the ThinkPad's mainboard that can take care of certain security related tasks conforming to the TCPA standard. It was first introduced among the T23 models and is now under the name "Embedded Security Subsystem 2.0". It is an integral part of most of the modern ThinkPads. The functions of the chip are fall into three main groups:

* Public key functions
* Trusted boot functions
* Initialization and management functions

The purpose of the Embedded Security Subsystem is to keep the user's sensitive data out of range from software based attacks (like viruses, Internet attacks etc.). One way the chip offers to achieve this is by providing storage for keys along with the necessary functions to handle them within itself, so that a for example a private key never has to leave the chip (can't be seen by any piece of software). Besides this, there are more complex topics covered by the functionality of the chip. If you want to find out more about it you can find good documents on the IBM Research TCPA resources

rayxt

Senior Member

Re: Sollte man seine Daten verschlüsseln?

Freitag, 18. Juli 2008, 08:51

Adult Gamers Germany
zigzag

Re: Sollte man seine Daten verschlüsseln?

Freitag, 18. Juli 2008, 12:32

Zitat von »Draco«

Mein neues Notebook hat einen Security Chip. Was haltet ihr davon?



Hat mein Latitude auch, hatte den einmal kurz an, um das Ding mal auszuprobieren: Sinnloses Feature, deaktivieren (spart Strom) und gutis.
"Live free or die: Death is not the worst of evils."

Re: Sollte man seine Daten verschlüsseln?

Mittwoch, 27. August 2008, 07:55

Es scheint möglich das Passwort der PreBoot Variante auszulesen. (Quelle: heise.de)

Allerdings gilt mal wieder: Der gemeine Mensch muss vor Ort sein.
Suche Bücher von Tanenbaum und Galileo (auch Video-Training) - bitte KM! [img] http://www.aqua-computer-berlin.de/logo.png [/img]

Re: Sollte man seine Daten verschlüsseln?

Mittwoch, 27. August 2008, 10:36

Zitat von »Katzenfreund«

Es scheint möglich das Passwort der PreBoot Variante auszulesen. (Quelle: heise.de)

Allerdings gilt mal wieder: Der gemeine Mensch muss vor Ort sein.


aber:

Zitat

Die Programmautoren von TrueCrypt sollen das Problem bestritten haben, was aber daran liegen könnte, dass iViz die Version 5.0 getestet hat, derzeit aber bereits 6.0a vorliegt.


also immer schön updaten ;)
Gute work-live-balance ist, wenn man von seinem Privatleben erschöpfter ist als von der Arbeit.

Sonntag, 15. März 2009, 12:42

so, ich belebe das thema hier mal wieder neu um folgende sache auch hier zu behandeln:

mir ist mein lap mit ner kompletten systempartitionveschlüsselung abgeraucht. habe ich in irgendeiner form die chance, die daten wieder zu bekommen OHNE den lap zu reparieren? kann man auch ne systemparition von truecrypt irgendwie mounten?

Sonntag, 15. März 2009, 15:22

in nen anderen pc bauen und gucken ob du sie da mit truecrypt mounten kannst
alternativ dazu könntest du probieren ob das windows darauf auf nem anderen pc irgendwie so halbwegs hochfährt, also einfach in nen anderen pc bauen und mal starten

Montag, 16. März 2009, 12:58

hab grad mein geloaddowntes gebruteforced, obwohl gemountet, autsch ! 8)

Montag, 16. März 2009, 18:39

mir ist mein lap mit ner kompletten systempartitionveschlüsselung abgeraucht. habe ich in irgendeiner form die chance, die daten wieder zu bekommen OHNE den lap zu reparieren? kann man auch ne systemparition von truecrypt irgendwie mounten?

Wie heut schon in einem Thread hier im Forum geschrieben: Ab Version 6.0 ists möglich (zumindest und Linux/Mac). Changelog bezeichnet es als:
"Linux and Mac OS X versions: The ability to mount a Windows system partition encrypted by TrueCrypt and to mount a partition located on a Windows system drive that is fully encrypted by a Windows version of TrueCrypt."
"Live free or die: Death is not the worst of evils."

JS

Full Member

Mittwoch, 25. März 2009, 02:16

Mit TrueCrypt kann man auch eine Systempartition verschlüsseln?! Ist das neu?

Mittwoch, 25. März 2009, 02:32

Jop ;D habs auch grad erst bei meinem Laptop gemacht, klappt super :D
Verkaufe Twinplex; Twinplex Pro

JS

Full Member

Mittwoch, 25. März 2009, 02:46

interessant, ich hab das Thema damals genau deswegen für mich abgehakt. Eigentlich sind ja alle Daten hier "privat", einzelne Ordner oder externe Festplatten verschlüsseln hat mich nicht so wahnsinnig interessiert. Jetzt hab ich weiters sowieso ALLES auf einer Festplatte, weil ich nur mehr mit SSD arbeite. Da fallen irgendwie alle Vorteile von mehreren Partitionen weg...