• 17.12.2017, 09:01
  • Registrieren
  • Anmelden
  • Sie sind nicht angemeldet.

 

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Aqua Computer Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Pilo

Senior Member

PCB Vergleich: GTX Titan vs. GTX Titan Black

Sonntag, 26. Januar 2014, 21:18

Es ist ja schon einige Zeit von einer GTX Titan Ultra in den Medien zu lesen und aktuell ist von einer GTX Titan Black Edition die Rede.
Da ist doch bei euch sicherlich was in Planung. Würde mich jedenfalls drüber freuen, wenn ihr auf die eventuell geplanten Kühler nicht Titan sondern Black Edition fräsen würdet. Mit den dunklen Plexi-Deckeln wär der Kühler in Nickel bestimmt der Hammer.

Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von »Pilo« (19. Februar 2014, 22:47)

->Darin Epsilon - PERSPECTIVES<-
I SEE MONSTAS - Where Did I Go (Dillon Francis & Kill Paris Remix)
Cirez D & Acki Kokotos - Tomorrow (Original Mix)
Tom Holkenborg - Brothers In Arms
The Trammps - Disco Inferno
Sweet - Ballroom Blitz

Pilo

Senior Member

Dienstag, 11. Februar 2014, 22:44

Wie ich gerade gelesen habe, wird die GTX Titan Black nicht mal Schwarz sein. Sie wird wie eine normale Titan aussehen, jedoch mit einem schwarzen Schriftzug wie bei der GTX 780 Ti. Was sich Nvidia da für eine bekloppte Namensgebung ausgedacht hat und warum die dann überhaupt Black und nicht Ultra heißt, ist wohl nur deren Marketingabteilung klar.
Quelle.
->Darin Epsilon - PERSPECTIVES<-
I SEE MONSTAS - Where Did I Go (Dillon Francis & Kill Paris Remix)
Cirez D & Acki Kokotos - Tomorrow (Original Mix)
Tom Holkenborg - Brothers In Arms
The Trammps - Disco Inferno
Sweet - Ballroom Blitz

Pilo

Senior Member

Wird es einen angepassten Kühler geben, oder passt noch der Alte?

Mittwoch, 19. Februar 2014, 22:59

Da ich damit liebäugele, mir eine GTX Titan Black zu kaufen und meine beiden GTX 570er in Rente zu schicken, wollt ich mal wissen, ob's einen speziellen Kühler für die Karte in Referenz-Design von euch geben wird?
Wenn ich das PCB der Referenz-Titan mit dem PCB der Referenz-Titan-Black optisch vergleiche, fallen doch ein paar Änderungen auf und dass erfordert vielleicht einen neuen Kühler?
GTX Titan

GTX Titan Black
->Darin Epsilon - PERSPECTIVES<-
I SEE MONSTAS - Where Did I Go (Dillon Francis & Kill Paris Remix)
Cirez D & Acki Kokotos - Tomorrow (Original Mix)
Tom Holkenborg - Brothers In Arms
The Trammps - Disco Inferno
Sweet - Ballroom Blitz

Donnerstag, 20. Februar 2014, 00:27

Ich glaube, in der Preisklasse, würde ich ausschließlich Karten mit vormontiertem Kühler kaufen...

Sören
A sinking ship is still a ship!

Pilo

Senior Member

Donnerstag, 20. Februar 2014, 05:56

Keine schlechte Idee, nur ist bis jetzt noch nichts vormontiertes 'Schwarzes' im Shop gelistet.
Mir scheint jedoch, dass eher die Kühler für die GTX 780 Ti kompatibel sind.
Mit der GTX Titan Black verhält es sich wohl zur GTX 780 Ti, wie mit der GTX Titan zur GTX 780, was das PCB angeht.
Man müßte dann nur den Schriftzug anpassen.
->Darin Epsilon - PERSPECTIVES<-
I SEE MONSTAS - Where Did I Go (Dillon Francis & Kill Paris Remix)
Cirez D & Acki Kokotos - Tomorrow (Original Mix)
Tom Holkenborg - Brothers In Arms
The Trammps - Disco Inferno
Sweet - Ballroom Blitz

Dienstag, 25. Februar 2014, 21:48

Ja, die Titan-Black hat vier Spawa-Klötzchen mehr (zu kühlen).
Intel i7 |7820X@5 GHz@3K-Monoblock|@MSI X299 Gaming M7 ACK|Titan-Pascal-X@H²O_AC_kryographics H²O@Mo-Ra3|Corsair AV860W|4*8 GB G.Skill@4000 MHz@16-16-16|Samsung 850 PRO 1 TB, Samsung 960 evo, 1 TB| Corsair Obsidian 750D| ASUS Swift PG279Q|Windows 10 Prof. 64 bit

Mittwoch, 26. Februar 2014, 19:27

Keine schlechte Idee, nur ist bis jetzt noch nichts vormontiertes 'Schwarzes' im Shop gelistet.
Mir scheint jedoch, dass eher die Kühler für die GTX 780 Ti kompatibel sind.
Mit der GTX Titan Black verhält es sich wohl zur GTX 780 Ti, wie mit der GTX Titan zur GTX 780, was das PCB angeht.
Man müßte dann nur den Schriftzug anpassen.


Brauchst du denn die Double Precision Leistung? Wenn nicht würde ich eher eine normale GTX780Ti für 400€ weniger kaufen. In Spielen bekommst du mit einer Karte meist nichtmal die 3GB ausgelastet. Über 3GB werden dann erst in Triple-HD oder 2xWQHD oder 4K fällig, aber dafür ist eine Titan Black auch noch viel zu langsam. Die 6GB machen dann in Spielen Sinn, wenn du diese sehr hohen Auflösungen fährst und zwei, besser drei oder vier GTX780Tis/Blacks einsetzt.

Pilo

Senior Member

Donnerstag, 27. Februar 2014, 00:23

Ich betreibe momentan drei 24" 1920x1200 Monitore (3600x1920 = 6.912 Millionen Pixel), an zwei GTX 570 via Nvidia Surround Gaming und plane in Zukunft diese drei Monitore eventuell durch einen UHD Monitor von Dell (3840x2160 ~ 8.29 Millionen Pixel) und die beiden Grakas durch eine einzelne, jedoch leistungsfähigere und sparsamere Graka (max. 1x 250 Watt) - leistungsfähiger und sparsamer als zwei GTX 570 (max. 2x 219 Watt) im SLI - zu ersetzen.

Ich werde jedoch erst abwarten, ob eine GTX Titan Black an eine übertaktete GTX 780 Ti herankommt. Bis jetzt gibt's ja NULL Testberichte bzw. Leistungsvergleiche zur Titan Black. Das wird sich wahrscheinlich erst kommenden Monat ergeben, wenn die ersten 'wichtigen' Tester ihre Muster bekommen. Natürlich ist eine GTX 780 Ti reizvoll. Für mich käme jedoch nur eine Gigabyte GHz Edition (GV-N78TGHZ-3GD) in Frage, die bis jetzt den höchsten Werkstakt aller GTX 780 Ti aufweist. Die gleich hoch getaktete Karte von KFA² bzw. Galaxy (Hall of Fame) mit weissem PCB ist in Deutschland leider nicht erhältlich. Es gibt bis jetzt jedoch noch keinen Fullcover Kühler für die GHz Edition-Karte. Also fällt sie damit bis jetzt auch noch durchs Raster. Andere werksübertaktete GTX 780 Ti mit Ref. Design PCB sind zwar schön und gut, jedoch in meinen Augen wieder nur ein Kompromiss zur Gigabyte-Karte. Ich würde eine GTX 780 Ti mit Ref. Design höchstens in Betracht ziehen, wenn man diese selbst übertakten und diese Takterhöhung wiederum ins Graka-Bios flashen könnte, um lästige Übertaktungsprogramme, die per Autostart gestartet würden, zu vermeiden. Eine Fullcover-Kühler ergebe dann jedenfalls richtig Sinn. Tools zum einfachen änderen der Taktraten im Bios (wie noch zu GTX 4xx Zeiten und davor) gibt es jedoch meiner Erkenntnis nach nicht.

P.S. Es gibt noch eine Graka mit dem GPU-Takt der Gigabyte GHz Edition, jedoch nochmals erhöhtem Speichertakt und sogar im Referenz Design, jedoch ist die Inno3D iChill GeForce GTX 780 Ti Black Accelero Hybrid Aufgrund einer hässlichen Hybrid-Kühler-Lösung nochmals etwa 100 Euro teurer.

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Pilo« (1. März 2014, 21:06)

->Darin Epsilon - PERSPECTIVES<-
I SEE MONSTAS - Where Did I Go (Dillon Francis & Kill Paris Remix)
Cirez D & Acki Kokotos - Tomorrow (Original Mix)
Tom Holkenborg - Brothers In Arms
The Trammps - Disco Inferno
Sweet - Ballroom Blitz

Dunecat

Junior Member

Freitag, 28. Februar 2014, 11:58

Wenn ich das richtig sehe, dann müsste man doch trotz der 4 Spawas mehr beim Blackmodell
den Ursprungs kryographics Kühler von Aquacomputer weiterhin nutzen können, oder? Jedenfalls
liegen die Bohrungen an der gleichen Stelle. Lediglich die Bauteile direkt neben der einen VRAM
Seite müsste man checken, ob die noch alle plan auf dem Kühler aufliegen würden, oder? Der
Abstand scheint nach ersten Messungen zumindest gleich zu sein. Gibt es da seitens Aquacomputer
schon Infos, oder ein Statement zu?

Freitag, 28. Februar 2014, 13:26

Unser kryographics 780 Ti past auf die Titan Black Edition. Allerdings werden wir auch noch einen umgelabelten Kühler mit der Gravur "GK110" vorstellen. Sehr zu empfehlen ist die Backplate, da die RAMs auf der Rückseite ansonsten >100°C (mit orignalen Luftkühler gemessen) erreichen.

Freitag, 28. Februar 2014, 15:44

Hmm, bewirkt eine Backplate nicht eher einen Hitzestau?
Intel i7 |7820X@5 GHz@3K-Monoblock|@MSI X299 Gaming M7 ACK|Titan-Pascal-X@H²O_AC_kryographics H²O@Mo-Ra3|Corsair AV860W|4*8 GB G.Skill@4000 MHz@16-16-16|Samsung 850 PRO 1 TB, Samsung 960 evo, 1 TB| Corsair Obsidian 750D| ASUS Swift PG279Q|Windows 10 Prof. 64 bit

Freitag, 28. Februar 2014, 16:36

Wenn die Backplate aus Metall ist führt sie doch die Wärme nach außen ab !
Verkaufe Twinplex; Twinplex Pro

Freitag, 28. Februar 2014, 16:46

Da mag theoretisch so ein. Es gibt jedoch Meldungen, wonach eben mehr Wärme aufgenommen wird, als abgeführt werden kann. Vielleicht könnte man in diesen Fällen einen kleinen Lüfter auf die Backplate stellen.
Intel i7 |7820X@5 GHz@3K-Monoblock|@MSI X299 Gaming M7 ACK|Titan-Pascal-X@H²O_AC_kryographics H²O@Mo-Ra3|Corsair AV860W|4*8 GB G.Skill@4000 MHz@16-16-16|Samsung 850 PRO 1 TB, Samsung 960 evo, 1 TB| Corsair Obsidian 750D| ASUS Swift PG279Q|Windows 10 Prof. 64 bit

Freitag, 28. Februar 2014, 17:06

Wie soll das denn gehen -.- die Fläche einer Backplate ist wesentlich höher als die der RAM Chips.. zudem sondert Metall wesentlich schneller Wärmeenergie ab als das Chip Material.. ein Lüfter ist natürlich nie schlecht! Aber da is eine Backplate zusätzlich trotzdem viel besser.
Verkaufe Twinplex; Twinplex Pro

Freitag, 28. Februar 2014, 17:18

Die Temperatudifferenz mit/ohne Backplate beträgt bei unseren Messungen ca. 60°C - und natürlich ist die Backplate kühler :)

Dunecat

Junior Member

Sonntag, 2. März 2014, 12:37

Da möchte ich aber darum bitten, dass das Design der Backplate noch überarbeitet, bzw. nachkontrolliert wird. Ich hatte unangenehme Erfahrungen mit der Backplate für die Titan selbst, wo ich 100% sicher bin, dass sich die Backplate und die Stromanschlusspins des Lüfteranschlusses der Karte berührten und somit einen Kurzschluss verursachten, was die Karte in die ewigen Jagdgründe schickte. Meiner Meinung nach, waren die Vertiefungen nicht ausreichendd platziert, da an dieser Stelle auf der Backplate keine vorhanden war. Und natürlich wurde die Backplate gemäß Anleitung montiert.

Pilo

Senior Member

Samstag, 8. März 2014, 08:13

Tools zum einfachen änderen der Taktraten im Bios (wie noch zu GTX 4xx Zeiten und davor) gibt es jedoch meiner Erkenntnis nach nicht.
Das ist scheinbar doch nicht so. Ich hab ein bisschen gegooglet und bin auf ein Tool namens Kepler Bios Tweaker Version 1.27 gestoßen, mit dem man wohl Bios-Dateien von GTX 6xx und GTX 7xx, die man z.B. mit GPUz vorher extrahiert hat, tweaken kann. Diese gemoddeten Bios Dateien kann man dann mit NVFlash (How-to) zurück ins Graka-Bios flashen. Das ist natürlich nicht ungefährlich. Man sollte vorher schon mal mit Overclocking Tools, wie z.B. dem MSI Afterburner oder EVGA Precision X, die Grenzen seiner Grafikkarte in Bezug auf GPU- und Speichertakt-Erhöhungen auf Langzeitstabilität austesten, bevor man diese Werte dann dauerhaft ins Bios verewigt. Es erlischt aber auf jeden Fall die Garantie und Gewährleistung und kann auch zum Ableben der Grafikkarte führen.

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Pilo« (8. März 2014, 08:32)

->Darin Epsilon - PERSPECTIVES<-
I SEE MONSTAS - Where Did I Go (Dillon Francis & Kill Paris Remix)
Cirez D & Acki Kokotos - Tomorrow (Original Mix)
Tom Holkenborg - Brothers In Arms
The Trammps - Disco Inferno
Sweet - Ballroom Blitz